Wurzeln einlegen, Salben mischen, Kreuter Trocknen

  • Da mein Held nicht graden in Dukaten schwimmt und frische Kreuter viel billiger sind als Haltbar gemachte wolt ich fragen wie ihr das Handhabt


    Können bei euch die Helden durch Kochen- oder Alchemieproben ihre Keuter haltbarmachen oder nicht.


    Oder verwendet ihr dafür ander Talente z.B. Pflanzenkunde, Heilkund... um sie fach gerecht zu behandeln weil in Z&H habe ich zu diesen Themenkomplex nichts finden können

  • Ich würde bei Planzen ne Pflanzenkundeprobe nutzen und bei Säften ne Alchemie, bzw. ich würde schauen, wenn der Wert in den Talenten hoch ist weiss man wie man Planzen verwaren muss damit sie länger halten, den TaW also passiv nutzen.
    Wenn die Helden zauberkundig sind und die richtigen Sprüche kennen(weiss grad nicht, welche in Frage kommen aber gibts bestimmt) ist es natürlich auch damit machbar.
    Hmmm...ob ein Bärenruhe wohl wirken würde um Planzen im gleichen Zustand zu halten, bzw. sich ja eigentlich nur auf Menschen und Tiere, vielleicht als Variante.

  • Nekros , du hast vollkommen richtig getippt.
    Zur Haltbarmachung sind Alchimieproben erforderlich.


    Meist stehen sie auch im \" Herbarium Avent. \" bei jedem alchemistisch nutzbaren Kraut dabei. ( die Proben meine ich jetzt )
    Auch die Art und Weise wie die Kräuter haltbar gemacht werden ist dort vermerkt.
    Ob nun in Alkohol eingelegt oder gekocht oder sonst was.


    Aber bedenke, dass du zumindest ein Reisealchemieset dabei haben solltest, sonst musst du warten bis du in der nächsten Stadt bist.

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • das problem ist halt das die regeln nach dsa4 noch nicht draußen sind ... aber wenn dus ha hast würde ich mich daran orientieren

  • @Hathu: Was genau verstehst du unter \"alchemistische nutzbaren\" Kräutern. Wahrscheinlich vor allem solche die (evtl. zusammen mit anderen) zu komplizierteren Tränken oder Salben weiterverarbeitet werden. Dann würde ich zumindest verstehen, warum zu konservieren eine Alchemie Probe nötig ist. Gilt das aber auch für Kräuter die ihre Wirkung schon alleine durch einfaches Einnehemen, Auflegen oder in Wasser Auflösen entfalten? Bei solchen Gewächsen würde ich auch wildniskundigen Helden (, die ja meist herzlich wenig Ahnung von Alchemie haben) zugestehen, dass sie sie unter den richtigen Bedingung halbar machen können (z.B. durch Trocknen). Dabei würde ich eher eine Pflanzenkunde Probe verlangen.
    Was meint ihr?
    (Ich habe Drachen, Greifen, schwarzer Lotus nie bessen und auch die Alchemiekapitel in den Magieboxen nur sehr unaufmerksam gelesen. Mag also sein, dass mein Vorschlag eindeutigen Fanprö(/Schmitt)-Regeln widerspricht)

  • Also wie Hathumil schon gesagt hat, braquchst du, um Kräuter oä. haltbar zu machen je nach Methode die geeignten Wekzeuge , und diese finden sich meist in einem solchen Set.
    Ja und die Proben was du machen musst stehen wie gesagt im Herb. Avent.
    Mit einem Bärenruhe geht das Haltbarmachen icherlich nicht, da er nur auf Personen bzw. Tiere angewandt werden kann. Aber ich denke höchstwahrscheinlich NICHT auf Planzen oder Tränke.

  • @Erax_Etoschson: Naja, deswegen meine ich auch ne Variante von Bärenruhe, woebi wenn cih drüber nachdenke es sicherlich einfacher wäre eine neue Variante von Unberührt von Satinav zu erschaffen, die sich dann eben auch auf lebene Objekte auswirken würde.
    Bei Tränken müsste der Zauber eigentlich eh in der normalen Variante funktionieren.

  • Hmm also ich kenne KEINE Variante eines Bärenruhe, mit dem man Tränke oder Kräuter \"schlafen\" legen kann, soll heissen ich glaube nicht das man mit diesem Zauber ertwas haltbar machen kann, ausser es befindet sich im Inneren des Menschen/Elfs wärend er schläft 8)
    Da wärend diesem magischen Schlaf alles zum Stillstand kommt ( Verdauung,Denkprozesse,Gifte oder Krankheiten ) also vielleicht auch Kräuter :crazy:

  • Dezoras: Ich habe mir eben nochmal den \"Unberührt von Satinav\" durchgelesen. Du hast Recht, der eignet sich denke ich weitaus besser zum konservieren, als der Bärenruhe.
    Im Text steht zwar nur etwas von konserviertem Brot, aber durch eine leichte Erschwernis sollte das auch mit Tränken gehen :twisted:

  • @ Solyaran
    Nun es gibt eben auch Pflanzen, von denen keine alchemistische Verwertbarkeit bekannt ist. das sind so Dinge r wie :Efeuer oder Boronsschlinge etc.


    Am Beispiel Wirselkraut will ich noch mal das Ganze erläutern.
    Da das Kraut sehr bekannt ist , ist Pflanzenkundeprobe erst mal um 5 erleichtert.
    Wenn du es dann gefunden hast, weißt du auch wie es angewandt wird. Da ist ( wenn vomMeister verlangt ) höchstens eine Probe auf Heilkunde Wunden erforderlich.


    Willst du es allerdings haltbar machen und deshalb zu einer Salbe verarbeiten : Alchemieprobe + 0
    Und willst du einen Wirseltrank ( kein Heiltrank im klassischen Sinne ) draus machen : Probe + 1


    Während das frische Wirselkraut auf dem Markt 1 Dukaten einbringt, kriegst du für den Trank und die salbe je 7 Dukaten.

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Sorry, muss dir widersprechen, Hathu: Nicht Alchimie, sondern Kochen ist das benötigte Talent.

  • Jop stimmt nick ... zu den lp : normal : im laufe des tages 10LE (zwerge 5) ;)


    salbe (+0( atoppt blutung 2W+4 LE W6+8 Monate haltbar


    trank (4blätter) 3W6 (trinken) W3+4 monate ...

  • @Denzoras


    Warum auf Lebendes?


    Sollen die Pflanzen irgendwann noch weiterwachsen? Er erhält Leichen, also was ist das Problem?


    Allgemein möchte ich noch raten, einen Kräuterkundigen zum Einkaufsbummel mitzunehmen, weil es doch leicht passieren kann, das man was falsches untergeschoben bekommt.

  • Als Kräuterkundigen sollte man wohl besser eine alte Oma mitnehmen.
    Die hat in ihrem Leben soviel über Pflanzen und kochen gelernt, da brauch sie auch keine Alchemie-Probe , um einen Heiltee zu kochen.


    Eine Hexe hat einen alten Eisenkessel , der über einem Lagerfeuer hängt.
    Die braucht keine Reagenzgläser ,Mörser,Zerkleinerer.Das sind spielerein von faulen Magiern , die gerne für jedes Teil eine andere Bezeichnung haben will.
    Eine Mutter hat so oft kranke Kinder , da kann sie sich nicht noch auf den Weg ins nächste Dorf machen und da nachfragen , was jetzt das richtige Rezept ist und welche Kräuter sie braucht.
    Da wird das genommen , was da ist. Und die Salben werden erst gemacht WENN jemand krank ist und nicht auf Halde produziert. Das geht selbst in unseren heutigen Apotheken nicht.

  • Ja , Nick N. hat Recht.
    Sorry, das talent das beim Herbarium gemeint ist, ist Kochen.
    Damit auch Thorwaler ein Kraut nutzen können :wink:


    Ich würde als Meister aber zustimmen, dass man alternativ auch eine Alchemieprobe machen darf.


    Die beinhaltet schließlich auch das Kochen.

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • MFF : Kochen , verwante fähigkeit : vielleicht alchemie (+10) !!!!!!


    alchmie (chemie) ist was ganz anders als hausmankost zuzubereiten .. so ist es auch mit planzen einlegen.


    und wenn man schon die TWA erwänt DIE ARMEN HEXEN ! an die denkt wieder keiner ... :(