Rote Glut 1.0.0

Ein DSA4.1-Gruppenabenteuer für kaum bis sehr erfahrene Helden und einen wenig bis sehr erfahrenen Meister

Nachdem die Helden einem reisenden Zwerg gegen Straßenräuber beigestanden haben, finden sie in der nahe gelegenen Siedlung der Hügelzwerge Aufnahme. Ein neuerlicher Raubzug führt die Helden bald darauf zu den Hinterlassenschaften eines Geoden. In dessen Behausung stellen räuberische Orks jedoch das kleinste Problem dar.Rote Glut wartet mit einer feurigen Begegnung auf, und die Helden werden allen Mut und Verstand brauchen, um das Diebesgut zurückzubringen.

(Miro, CC-BY-SA 3.0)


© Dennis Rüter 2009


Seiten: 32

System: DSA4.1

Ort und Zeit der Handlung: Fürstentum Kosch, beliebige Zeit

Erfahrung Spieler/Helden: kaum bis sehr erfahren

Erfahrung Meister: wenig bis sehr erfahren

Images

  • Habe das Abenteuer mit meiner neuen Gruppe (3 neue Spieler) als Einstieg für alle geleitet. Ich selbst war das erste mal Meister und hatte vor ein paar Monaten mit Soloabenteuern mit DSA5 angefangen (früher DSA3 gespielt).

    Ein paar Punkte zum Abenteuer:

    • Es ist schön unterteilt in mehrere Abschnitte und macht es so für den Einstieg freundlich da gut Pausen eingelegt werden können
    • Wir haben ca. 20 Stunden gespielt (in 5 Teilen über 1,5 Monate)
    • Alle Helden haben überlebt wobei ca. die Hälfte der Orks überlebt hat (inklusive Anführer)
    • Spannung ist gut aufgekommen als es mit der Höhle los ging und ins besondere durch die Verfolgungsjagd
    • Die Gruppe ist direkt runter in die zweite Ebene und haben die Erste Ebene erst bei der Flucht vor Mardug rennend erforscht
    • Spinnen wurden nicht bekämpft
    • Auf der 2. Ebene wurden weder das Quartier der Orks noch die Kühlkammer erforscht
    • Die Gruppe hatte sich dagegen entschieden Dagrima mitzunehmen was es etwas schwerer für mich macht Informationen zum Geoden, der Höhle usw. einzubauen. Habe sie dann ein altes Tagebuch finden lassen
    • Gerettet wurde der Esel & Karren mit Werkzeugen - es gab 23 AP für jeden
    • Werte der Monster habe ich komplett angepasst auf DSA 5 nach Almanach Seite 155 für die Orks und Seite 159 für die Höhlenspinne
    • Um das Ganze etwas anschaulicher für meine Helden und mich zu gestalten habe ich die Sessions per Dungeon Revealer geteilt in dem man auch sehr komfortabel würfeln kann - Sound über Discord
    • Karten habe ich zu den einzelnen Szenen generiert mit Dungeondraft die ich hier gerne teilen will (leider Extern da der lokale Upload keine großen Bilder erlaubt:


    Vielen Dank an Dennis Rüter für das Erstellen des Abenteuers und Sternenwanderer (falls es nicht die gleich Person ist) fürs hochladen!

    • Das der alte Schinken noch Spieler findet freut mich als Autor.

      Haha 1