Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Aufruf nach Hilfe

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO / international GDPR), die am 25. Mai 2018 umgesetzt sein muss, wirft Ihre düsteren Schatten voraus. Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des weltweiten Vorjahresumsatzes (es gilt der jeweils höhere Wert) versetzen derzeit die Netzgemeinde in Panik. Viele Webseiten und Blogs stellen in Konsequenz den Betrieb ein, um einer Abmahnung zuvorzukommen.


Im Hintergrund arbeiten wir schon seit geraumer Zeit daran, den Anforderungen Genüge zu tun. Für den Orkenspalter ist das leider ein ziemlicher Holzhammer, da die Seite (mit ihren Subseiten) mittlerweile sehr groß ist (Orkenspalter TV, diverse Projekte...) und uns damit vor technische, organisatorische und rechtliche Hürden stellt. Außerdem sind wir auch keine Juristen und betreiben und betreuen das Forum privat in unserer Freizeit. In der Vergangenheit haben wir schon viele Einschränkungen in Kauf nehmen müssen. Mit der neuen DSGVO einher gehen Erweiterungen bzw. Anpassungen der Datenschutzerklärung und neuer Benutzerrichtlinien. Diese Regularien müssen bis zum Stichtag umgesetzt sein und die Benutzer sollten diesen zustimmen.


Selbstverständlich werden wir uns bemühen, den Orkenspalter auch über den 25. Mai 2018 hinaus zu betreiben. Dafür benötigen wir jedoch Hilfe. Gewiss gibt es unter Euch einige mit guten Kenntnissen, die den Orkenspalter auf diesem Wege freiwillig unterstützen wollen. Meldet Euch in diesem Fall per E-Mail unter forum@orkenspalter.de oder bewerbt Euch für die Projektgruppe. Sollte wir bis zum Stichtag keine zufriedenstellende Lösung finden, sehen wir uns leider gezwungen, das Orkenspalter Forum nach 20 glücklichen Jahren aufzulösen.


Weiterführende Links:

Kommentare 4

  • Heute Abend wird der Orkenspalter für eine Weile gewartet. Grund ist "Der Schwarze Grosse Verlockende Optolith". Danach sollte er wie gewohnt wieder online gehen. #DSGVO #WasMussDasMuss #DunkleZeiten

    • Dann wünsche ich, dass alles läuft wie es soll und danke schonmal allen Beteiligten für die viele Mühe, die ihr euch gemacht habt (und noch macht)

  • Boah in Brüssel schiessen sie wieder mit Kanonen auf Spatzen... Zum Glück gibt es keine grösseren Probleme...


    Hm keine Personenbezogenen Informationen speichern?

    Das heisst, wenn man keine Echtnamen(1), keine IP-Adressen(2), keine eMail-Adressen(3) und keine Orte speichert(4) ist man fein raus?


    1 Der Orkenspalter verlangt nirgends diese Eingabe, wer den Namen angibt sollte dies auf eigene Verantwortung tun. Alles in Butter

    2 Lösungsvorschlag: Entsprechende Funktion im Forum deaktivieren. Nachteil: Nicht mehr ersichtlich wenn jemand mit mehreren Accounts unterwegs ist, kein IP-Ban mehr möglich. Die Trolle werden regieren

    3 Lösungsvorschlag: Die eMail Adresse wird nach der Aktivierung gelöscht. Nachteil: Jeder kann mit der gleichen Adresse beliebig viele Accounts erstellen. Chinesische Spambots garantiert

    4 Lösungsvorschlag: Möglichkeit zur Ortsangabe im Profil deaktivieren und Kartenfunktion deaktivieren. Bereits erfasste Daten löschen. Nachteil: Spielersuche wird wieder nur per Thema im Forum möglich, statt einfach Spieler in der Nähe direkt anzuschreiben.

    • Bitte in diesem Thread weiterdiskutieren oder ins Projekt-Team bewerben.


      DSGVO


      Der Orkenspalter speichert sowieso keine IP-Daten aktiv, E-Mail-Adressen sind jedoch zur Account-Sicherung und Nutzung notwendig. Ortsangabe im Profil ist sowieso aus. Keine Gravatare, keine WebFonts, keine Google JScripte, ...