Schlechte Eigenschaften abbauen...

  • ich denk grad über die einführung einer hausregel nach :


    wieso kostet es eigentlich gleich viel


    weltfremd zu senken und vorurteile abzubauen obwohl weltfremd 1,5GP pro punkt brint und vorurteile nur 0,5


    mein vorschlag


    alle die 0,5 GP pro punkt bringen die hälfte der kosten ...
    (voruteile ...)


    alle schlechten eigenschaften die 1GP pro punkt bringen : den wert aus der tabelle entnehmen
    (goldgier;meeresangst ...)


    alle die 1,5 GP pro punkt bringen das 1 1/2 fache der aus der tabelle zu entnehmenden kosten
    (höhenangst; raumangst; jahzorn...)


    was meint ihr ?

  • Jap klingt sinnvoll, wird bei uns z.T. auch schon so gehandhabt. Vorurteile sollten ja eigentlich auch einigermaßen leicht widerlegbar bzw. abbaubar sein, im Vergleich zu Weltfremdheit auf jeden Fall :wink:
    Allerdings finde ich es generell zu teuer Nachteile zu senken, da steigern die meisten lieber Selbstbeherrschung...

  • @Da_git: Selbstbeherrschung schützt NICHT gegen die Auswirkungen von schlechten Eigenschaften.
    Und Nachteile sind DESHALB so schwer abbaubar, weil man sich GANZ GENAU überlegen sollte, was man für Nachteile nimmt, weil man diese eben das ganze Leben lang behält.

  • naja, ob man sie ein Leben lang behält hängt halt von ab...
    wir spielens halt so, ich mein ein Krieger mit krasser Selbstbeherrschung wird seine Neugier leicher mal unterdrücken können, als irgendein Streuner der nicht noch auf seinen Ruf oder so achten muss...
    IMHO!!! Will nicht sagen, dass alle das so machen sollen, finds aber besser. Probe is halt um die Punkte erschwert, um die man die Schlechte Eigenschaftsprobe versaut hat. :idea:

  • Na dann mal los ... rechen bsp ...


    Allgemeine Kosten nach regeln beliege schlechte eigenschaft von 8 auf 0
    (alles ohne spezielle erfahrungen oder seelenheilkunde (seelehk ist imho zum abbauen sowieso irgendwie überzogen .. abbauen ohne AP ... grr))


    SPALTE G 21-neuer wert der schl. eigensch.


    = 1590 AP (kann falsch sein bin mir aber recht sicher ...)






    Kosten Vorurteile (irgendwas was 0,5GP / Punkt bringt) von 8 auf 0 zu bringen (nach meiner rechnung)


    = 795 AP (in spalte G bekommt man durch halberien keine kommazahlen ;) )



    Kosten Goldgier (o. sonst was für 1GP / Punkt) von 8 auf 0


    = 1590 AP


    Kosten Weltfremd (o.ä. was 1,5GP/Punkt bringt)


    = 2385 AP


    ist viel ist imho aber fairer im gp verhältnis ...

  • Wenn man einen Nachteil senken oder abbauen will kostet das die erhaltenen GP*100. Das müsste die offizielle DSA 4 Regel sein und wird bei uns so benutzt.
    Dadurch kann man keine Punkte herausschlagen oder fühlt sich benachteiligt, da die Kosten der Senkung im Verhältnis zu den Kosten bei der Char-Erschaffung stehen...

  • wieder mal das regelheft nur halb gelesen ;) ;) ;)


    MFF S.50 ABBAU VON NACHTEILEN : [...]


    schlechte eigenschaft : [... (lies selber ;)] wobei folgender wert in der skt Spalte G gesucht werden muss : 21 minus dem neuen wert der schlechten eigenschaft ;)

  • Langsam sehe ich DSA4 als warnendes Beispiel, Rollenspielregeln nicht unter Drogeneinfluß zu schreiben. Die Regeln zum Abbau schlechter Eigenschaften MFF S. 50 setzen stillschweigend voraus, dass alle schlechten Eigenschaften bei der Charaktererschaffung gleich viel kosten.
    Daß das Senken eine schlechten Eigenschaft vergleichbar ist mit dem Steigern einer guten Eigenschaft mag für DSA3 gestimmt haben. Bei DSA4 haben wir aber ein Kaufsystem und da sind die schlechten Eigenschaften nunmal Nachteile, und sollten auch so behandelt werden. Mal wieder so ein Beispiel, wie inkonsequent die Regeln sind, und auch noch zu kompliziert.


    Ich verzichte hier jetzt mal darauf, an einem Beispiel nachzurechnen, zu welchen Schieflagen die offizielle Regel führt. Ich habe den entsprechenden Absatz MFF S. 50 einfach durchgestrichen. Schlechte Eigenschaften werden wie die anderen Nachteile auch behandelt. Fertig.

  • hehehe mk ... dafür kann man schlechte eigenschaften mit HKS ja ganz ohne ap abbauen....


    und trotz allem gefällt\'s mir .... (DSA 4 allgemein ...)

  • Zitat

    Und Nachteile sind DESHALB so schwer abbaubar, weil man sich GANZ GENAU überlegen sollte, was man für Nachteile nimmt, weil man diese eben das ganze Leben lang behält.


    Ich finde, dass Held/in schlechte Eigenschaften wie Ängste... Einfacher abbauen können sollte: ich hätte früher Angst vor Spinnen(17) gehabt, und heute nur noch (10) und dass in mageren 13 Jahren( eigentlich weniger wieviel Angst ich vor Spinnen als Baby hatte, weiß ich nicht mehr...) und ich habe dabei sogar noch andere Sachen gemacht als mir immer nur Spinnen angeguckt :shock:

    Eigene Witze sind immernoch die besten!

  • Mikeister : Magere 13 Jahre? Wenn man alles ausspielt, dann kommt man in der Zeit schon auf Stufe 30. Und dann sind auch die Nachteile abgebaut.

  • Zitat

    Mikeister : Magere 13 Jahre? Wenn man alles ausspielt, dann kommt man in der Zeit schon auf Stufe 30. Und dann sind auch die Nachteile abgebaut.


    damit sprichst du im Grunde ein Problem fast jeden Rollenspielsystems an ... ein Alterungsprozess wird im Grunde genommen überhaupt nicht abgebildet. ich halte es jedenfalls für unrealistisch mit 50 Jahren Stufe 30 zu sein ... (ok ... unrealistisches Beispiel ... aber ein 35 jähriger Stufe 20 Held? Fänd ich auch etwas komisch)

  • G7 kampa ... dauert an sich ja schon recht lange... und wenn man da mit stufe 8 anfängt hat der held auch schon ein paar götterlaufe hinter sich ...

  • IT = irdische time ... oder ;) ?


    darum gehts ja nicht ...


    wenn das was anderes heißt plz.. corret me !