Posts by Fahles

    Ich, allerdings weniger für Deluxe-Bände und mehr für PDFs vorab und dadurch dann hoffentlich bessere Printbücher. Meine AMA III Hardcover-Ausgabe wurmt mich jedes Mal, wenn ich dran denke.

    Meine Meinung. Aber dafür extra anmelden ist nicht oder?


    Man meldet sich einmalig da an und wartet, dass die Sachen dort erscheinen, richtig?


    Noch ne Frage, Punkte bekommt man nur wenn man die Hardcover dazu kauft? Ausschließlich nur PDF gibt es nicht oder habe ich das nicht gesehen?

    Ich bezweifel, dass es eine Tiefe und Vielfalt wie Drakensang hat. Sonst mich gerne hier belehren. Am Fluss der Zeit spiele ich heute noch gerne. Ich denke Book of Heroes wird bereits nach einer Woche intensiver Spielzeit langweilig.

    Clockwork Ich vermute eher, dass mittels der Liturgie Praios' Magiebann das Auge des Praios gerufen wird, das laut Liber Liturgium S. 237 alles in gleißendes Licht taucht. Laut LL 96 wird für das Arcanum Interdictum das Auge des Praios und ein Strahl des ewigen Lichts benötigt - da es Arcana Interdicta auch außerhalbt der Stadt des Lichts in Gareth gibt, muss es wohl auch eine Möglichkeit geben, es zu transportiert. Vielleicht durch das Sonnenlicht-Elexier.

    Das Auge des Praios Läßt sich übrigens ganz nach DSA 5 Regeln rufen. AvG II S. 44. Der Talismane Ruf.

    Meine Vermutung ist, dass mit NPC beliebige Personen ohne Charakter/Namen (zB ein Händler oder der einfache Räuber) gemeint ist und mit Meisterperson ausgearbeitet Personen mit Namen und Werten.

    Ich meinte mit Meisterperson jene mit SchiPs und NPC ohne SchiPs. Natürlich alle vom SL gespielt. Dachte die heißen so, sonst sry für die Verwirrung.

    Das gilt aber nur für NPC, welche keine Meisterpersonen sind, richtig? Dieser Zusatz fehlt da noch oder bin ich da falsch?

    VT = Verteidigung?

    Was ist den genau die Kritik? Steht da der Moha hat einen größeren oder steht da, der Moha hat wie im richtigen Leben eher einen größeren als zum Beispiel Deutsche?

    Da geht's schon wieder los. Ich verweise Dich mal auf diesen Thread. Rassismus in WdV?


    Zum Rest Deines Beitrages:
    Du scheinst nicht zu verstehen, dass es nicht um Rassismus in Aventurien geht sondern um rassistische Klischees, die echte, reale Autoren dazu verleiten in Aventurien, der fiktiven Welt, eben jene Klischees zu reproduzieren. Aber lies den Thread, da ist das gut aufgeschlüsselt.

    Wenn Autoren Aventurien nutzen, um versteckte Propaganda zu betreiben, gebe ich dir recht. Muss der Leser aber als solche auch aufnehmen. Ich tue dies schlichtweg nicht und alles was in DSA publiziert wird sehe ich als Fantasy und beziehe es nicht auf irdisch. Höchstens wenn man etwas besser darstellen/erklären möchte, wie zB ein Kampfmanöver. Wenn da ein Autor das Ziel hat, mir seine irdische Vorstellung in Form eines Fantasyspiel zu vermitteln, lasse ich mich nicht davon beeinflussen. Weil ich es einfach knallhart trenne.


    Und ich denke, Ulisses ist da schon Professionell genug, solche Publikationen eben nicht Zweck zu entfremden. Darum Lob an Ulisses und wenn Kritik, das man es nicht für Interpreten weiter abgrenzt, was meiner Meinung nicht nötig ist, weil es dann wieder nur aus Outgamegründen geschehen würde.

    Quote

    Ist das eine ernst gemeinte Frage? Wo glaubst Du denn kommt der Text her? Aus Aventurien

    Natürlich ist das ernst gemeint. Ironie in einem Text ist, finde ich, schwierig zu erkennen.


    Was ist den genau die Kritik? Steht da der Moha hat einen größeren oder steht da, der Moha hat wie im richtigen Leben eher einen größeren als zum Beispiel Deutsche?


    Wäre es keine Kritik mehr würdig wenn statt dessen dort steht, der Andergast hat den größten oder der Angroschims, ansonsten klein aber in der Hose groß? Ich glaube die Zwergenfrauen hatten den größten Vorbau oder? (Unsicher) ist das Rassismus? Nein es ist Ingame.


    Eine Kritik anzuführen, welche auf das Irdische verglichen wird, ist für mich nicht ausreichend, um da eine Änderung zu veranlassen.


    Wem so etwas stört soll es für sich weg lassen. Wer sich damit angegriffen fühlt, sollte kein Fantasyspiel spielen oder ein anderes wählen, wo keine "Rassen" vorkommen.

    Das war tatsächlich Mal angekündigt, in Form eines Clubs. Wo man dann Werke vorher begutachten könnte. Allerdings bin ich da nicht auf dem neusten Stand. Hätte da gern mitgemacht. Entweder ist es noch nicht so weit oder ich habe es verpasst. Angekündigt wurde es schon länger.


    Was auch eine kleine Kritik von mir ist. Ankündigungen dauern gefühlte Ewigkeiten. Der Bart von Markus wird auch immer länger ;)


    Nepolemo , Outgame Rassismus in WdV? Ich stell Mal die Gegenfrage: Wieso ist es Outgame wenn es in einem Ingamebuch steht?


    Ich verstehe schon, dass man es damit verbindet. Dennoch ist diese Empfindung eine Persönliche. Ich könnte genauso sagen es ist Rassismus, dass das Volk der Angroschims klein ist und keinen Spaß an Sex haben, sondern nur zur Vermehrung.


    Da würde ich als Spielleiter immer die Wand ziehen und sagen, Leute, der Moha hat einen großen, dass ist aber die WELT von AVENTURIEN.

    Und das Thema ist? Ich bin mir ehrlich nicht mehr sicher was man denn noch kritisieren darf. "Das Bild ist schlecht" anscheinend nicht, "Das Bild ist schlecht, weil es mir nicht gefällt" anscheinend schon - und "Das Bild ist schlecht weil es rassistisch/sexistisch etc. ist" ist verboten, weil es ein realpolitisches Thema ist? Oder wie?

    Ich schreib auch Mal meine Meinung dazu, obwohl es schon viel Text hier gibt.


    Kritik und Lob bzgl. Ulisses.


    Ich finde offensichtliche Fehler wie Schreibfehler und wiedersprüchliche Texte oder Regeln die gar nicht funktionieren, weil sie nunmal rein rechnerisch nicht passen, als auch in Texten erwähnte Dinge, welche aber niergens erklärt werden gehören zu einer gewissen Qualität dazu. Um eine gute Qualität zu erhalten sollten diese Sachen auf jeden Fall angesprochen werden.


    Niemand ist perfekt und wir alle sind menschlich. Bei einzelnen Fehlern ist eine Kritik auch leichter weg zu stecken, als sehr viele in einem Werk.


    UND jetzt kommt meine persönliche Auffassung. Seit Aventurische Magie 3 kaufe ich keine DSA Bücher in Printform mehr. Weil es so viele Fehler hatte und mir das bei den Vorwerken bereits immer Mal wieder störte. Selbstverständlich habe ich dennoch mir die Mühe gemacht, offensichtliche Fehler an Ulisses weiter zu geben. Was wohl viele Andere auch getan haben. Daraufhin kam dann doch sehr schnell eine Einlenkung von Ulisses (Lob), mit Einigen Seiten an Errata und nochmal mit Zusatzmaterial an Nachlieferung.


    Dies soll nicht heißen, dass ich meinem DSA Hobby den Rücken kehren. Im Gegenteil. Ich habe für mich nach eine Alternative gesucht und kaufe seither alle Werke auf PDF. Warum? Weil Fehler in weiteren Auflagen dann mir immer aktuell zur Verfügung stehen. Das geht bei dem Buch im Regal schlichtweg nicht.


    Darum fand ich es auch sehr schade, dass im letzten CF Meisterwerkzeuge kein Digitales Plaged gab. Klar war die Entscheidung warum. So werde ich aber zB Aventurische Meisterschaften, das Regelbuch für optionale Regeln erst später als PDF kaufen und steuere in diesem Fall nichts zu den Ziehen dazu, welche mit mehr Umsatz gesteigert werden.


    Nun zum Zitat:


    Das Bild ist schlecht. Ohne weiteren Kontext ist so etwas auch recht lieblos und ist schnell, in reiner Textform, sehr negativ und feindlich zu empfinden.


    Das Bild ist schleicht, weil es mir nicht gefällt impliziert deutlich eine persönliche Meinung und zeugt von zumindest etwas Interesse. Mehr Text wie ein Warum gefällt es mir nicht ist dagegen wünschenswert.


    Das Bild ist schlecht weil es rassistisch/sexistisch etc. ist

    Das ist auch eine Sache welcher jeder und jede Gruppe für sich selbst entscheiden muss. Ich finde Ulisses hat sich mit Wege der Vereinigung da sehr viel Mühe gegeben und das ganze in einen schwarzen Umschlag verhüllt. (Lob!).

    Damit jeder entscheiden kann in wie weit er das in seinem Zuhause zulassen will.

    Generell ist das aber eine Käufer/Spieler Entscheidung. Dein Spielleiter sollte auch vorher klären in wie weit eine Spielgruppe heftige Szenen ausspielen will. Ich nenne das ganz gern "Spielerverträge". Wenn sich wer bei was unwohl fühlt und der SPIELSPASS dabei gefährdet ist, hilft darüber zu reden und zu diskutieren, was auch hier im Forum in jeder Form von mir wünschenswert ist.


    Zum Rassismus möchte ich gezielt etwas hervorheben. In einer Spielwelt wo Rassismus vorkommen kann, sei es durch Regelelemente wie Vorurteile oder Settings wie Sklaverei und Sozialstatus, welcher Menschen oder andere Wesen in Schubladen steckt, gehört meiner Meinung nach genauso dazu wie der Würfel zu P&P. Das man einem Rassisten(real) vorwirft, er spiele nur deshalb einen Rassisten (Ingame) gehört niergend wo hin diskutiert, außer im Internen. Man muss nicht zusammen spielen, wenn man keinen Spaß daran. Wir sind alle hier, um ein Hobby zu betreiben. Dazu gehört auch ehrlich zu sein und zu sagen, hörmal mir macht das so keinen Spaß, dann höre ich lieber auf. Das ist keine Schande. Es ist ein Spiel und daran wird keine Freundschaft, wegen eines Spiels zerbrechen. Wenn dich liegt es sicher nicht nur an dem Spiel.


    Darum, Kritik und Lob auf jeden Fall. Damit wir alle möglichst viel Spaß bei der Sache behalten. Reale Probleme wie Rassismus oder andere Themen gehören nicht an den Spieltisch und jeder hat das auch bitte zu trennen, was nunmal in Aventurien ist und was echtes Leben ist.


    Meine Tischrunde macht es immer so, dass wir zu Beginn alle begrüßen und kurz halten wie es allen geht. Hat einer ein Problem wie "Ich bin unglücklich". Dann sind wir alle auch Mal bereit darüber zu reden (Hier kann man auch wunderbar Kritik üben und über die Spielervertäge reden. Siehe oben in meinem Text). IdR sagen wir aber nach üblicher kurzer Zeit, ab jetzt geht das Spiel los und alles was dann kommt bleibt auch im Spiel.


    Ich musste etwas ausholen und hoffe es ist verständlich. Kritik und Lob umfasst halt doch einiges, als es nur in 2 Sätzen zu packen.


    Auf eine muntere weitere Diskussion mit allen :shy:

    Individuelle Karten Zusammenstellung, als eigenes Set kann für mich durchaus teurer sein, als die gebundenen Kartensets.


    Klar wäre es ideal wenn das individuelle Päckchen gleich so viel Kostet, wie die anderen. Halte ich aber für mich praktikabel.


    Hier wurde Magic erwähnt. Im Vergleich sind da die Einzelkarten auch immer teurer als in einen Gebundenen Packet oder Fussballsammelbildchen, einzelne Bilder nachlaufen haben ebenfalls einen Aufpreis.


    Klar ist auch, dass Ulisses selbst kein Lager zum Einzelverkauf von Karten anbieten wird, da die Nachfrage nicht mit den Beispielen vergleichbar sind.


    Da es aber genug Internetanbieter gibt, welche individuelle Spielkarten drucken, ist es durchaus möglich und schlussendlich nur eine Kostenfrage.

    Mich hat gestört, dass man dann ja einige Sets 4 Fach brauchen würde um alle Regeln für mehrer Chars parat zu haben. Deshalb habe ich ein Tool gebaut, dass wir die Sachen aus dem Wiki zusammenpackt. Die Meisterpesonen und die schätze finde ich besser, da wurde auch stabileres papier verwendet.

    Alternativ, statt 4 Mal das gleiche Set kaufen bei inzwischen über 50 Sets ist; Google nach individuellen Spielkarten suchen, einen Anbieter wählen und dann selbst zusammen stellen.

    (Man muss dann die PDFs hochladen und drucken lassen)


    Etwas was Ulisses bisher nicht selbst anbieten will. Kostet etwas mehr, aber dann hat man nur das was man will/braucht. Lohnt sich für jeden der nicht 50 Kartensets kaufen will und nur 33 bis 55 Karten für seinen Char abzudecken braucht.

    Gruppenprobe auf Schleichen bedeutet für mich eher, wie lange die Gruppe braucht, den Weg zurück zu legen, ohne erkannt zu werden. Da wird keine Vergleichensproben raus gemacht. Der Meister sollte es, wenn, dann die Proben erschweren.

    Der Regelname hat selten die gleiche Bedeutung des Regeltextes. Es ist nur ein Begriff, damit man dem Regeltext eine Zuordnung geben kann.


    Ich nehme da immer das Beispiel Beidhändiger Kampf. Im Text steht aber bei 2 Attacken in einer Kampfrunde. Das bedeutet auch mit Kopf und Fuß, statt wie der Name es vermuten würde beide Hände fällt unter die Regel Beidhäniger Kampf (Name) und regelt halt wie im Text was beachtet werden muss.


    Also bitte nie den Namen Wortwörtlich nehmen, egal in welchem Bereich von DSA 5. Der Regeltext ist zu beachten.

    Ein Phexgeweihter kann in Geste und Gespräch seine Liturgien und Segnungen sprechen.


    Nur Mal ein Beispiel aus dem Vademecum:


    Klopfe jemandem auf die Schulter, zwinkere ihm zu mit den Worten "Viel Glück."


    Das ist bereits der Glückssegen.

    (Bei Schmerz IV wird auch gerne vergessen, dann kann mittels Selbstbeherrschung (Handlungsfähigkeit bewahren) weitermachen kann.)

    Ja das stimmt, danke für den Hinweis. ISt aber auch nicht ganz leicht die SB -4 Probe zu schaffen...

    Ist das so? Meine öfter gelesen zu haben, dass 4Stufen Schmerz nicht ignoriert werden können (also 1Stufe). Oder war das nur bei bestimmten Sonderfertigkeiten und Vorteilen, wo man eine Stufe ignorieren dürfte und nur bei Stufe 4 zählte das nicht mehr?