DSA, Realismus und Fantasy

Wiki Love 2020 Trophäe
Für die Wiki Aventurica läuft derzeit wieder die Wiki Love Aktion bis Ende Mai. Wer die Trophäe gerne beim Orkenspalter auch hätte, mag sich hier informieren .
Orkenspalter Downloads - Rezensionswettbewerb
Derzeit läuft ein Rezensionswettbewerb bis Ende Mai. Zu gewinnen gibt es eine Hardcover-Vollfarb-Variante des "Großen Orkenspalter Kochbuchs Band II". Details gibt es hier. Wer nicht weiß, was er bewerten soll: im Download-Bereich sind rechts Infoboxen, was zuletzt bewertet wurde, aber auch wo noch Rezensionen fehlen!
  • Wie entstand DSA (Aventurien)? Was verstanden die damaligen Redakteure unter Rollenspiel? Was soll dieses seltsame "fantastischer Realismus"?

    Auf all diese Fragen weiß auch ich nicht die absolute Antwort - vielleicht 42 - aber dieses Update könnte einige bringen. Denn seit 1984 gab es so manche Einblicke in die Werkstatt der Redakteure - und sie sind gar nicht so rar wie ich anfangs dachte.

    Mit dem Boten 70 (Anfang 1998) mache ich eine -kurze- Pause.

    Viel Spaß bei dieser Zeitreise ...



    So ... mal etwas in den Boten weitergeblättert ... ich vermisse noch eine Scherzmeldung über eine Chimäre (lila Kuh) ... bestimmt in eine der älteren Boten ... oder einer April-Ausgabe?

    Hm, habe das dämonische Vieh im Nov/Dez 1998 gefunden. :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • ... bin zwar irgendwo im 1999 angekommen ... aber mal sehen ob ich da ncoh was zustellen kann.

    Sonst folgt hier bald ein Update.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Gut, da es bald ... demnächst mit Botenlesen weitergehen kann, iher der letzte Stand (mit WuWe50):

    Files

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Nächste Version ist in Arbeit ...gerade weil es 2002 dazu "Neues" gab (und ich zu Faul bin im DSA4-Basisbuch nachzuschlagen, ob dort dergleichen steht). ;)


    Gut, mache ich die 100 voll!

    (Ich habe das Wort "Zitat" zum Thema APRIL (Aventurischer-Phantastischer-Realismus-ist-lustig) etwas ähm ausgedehnt. Aber ... nunja ... lest selbst.)

  • Hoppla, da bin ich botonisch im irdischen Jahr 2005 angekommen, und nirgends lese ich von einer Meldung das seit 3 Jahren eine aventurische Expedition im Güldenland verschollen ist. Jaha, Anno 2002 brach das Myranor-Zeitalter bei DSA an - und auch von dem kleinen, völlig unwichtigen Nachbarkontinent voller bizarrer petziger (von Petzi abgeleitet) Humanoiden gibt es doch einiges irdisches Gedankegut zu berichten.


    Wobei - beim Durchlesen spürte ich eine Hauch von DSAP ... und dieses Gefühl sollte sich Jahre später bei Uthuria erneut melden ... irgendwie unheimlich ... als hätte da ein fremder Meeresgott seine Schwimmflossen im Spiel - immerhin ist er in allen drei Welten vor der Küste. ;)


    Oha, bald komme ich ins Jahr 2006 - große Veränderung stehen bevor, und nicht nur beim Boten wie im AB112 angekündigt, sonderen bei den klassischern Boxensystem, denn mit DSA4.1 war damit (beinahe) Schluß. Aber vorher gibt es noch eine Neuausgabe der pdf.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Ich bin heute am MZ gescheitert - Magische Zieten ist zu groß und umfangreich um es in knappen Zitaten zu quetschen. Ich gab kurz vor Seite 300 auf. Ich kann nur hoffen das DSA diese wunderschöne (und empfindliche - Einband!) Buch als pdf rausbringt - ich würde es sofort wieder kaufen.

    So, wie - oder wo - geht's weiter? Ich denke ich muß mir mal die Regionalbände genauer ansehen ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Meridiana: Der Westwind leitete zum Atem über ... wow, alle drei sind von 2004. Und alle haben doch eine kleine irdische Geschichte zu erzählen - die ich - wie es scheint - immer überblättert habe. Tja ... da bin ich vermutlich nciht alleine ... oder liest jeder die Einleitungen der RSHs?


    Da Dopplungen und Remakes gerade so ein Thema sind - es ist Interessant wie viele Jahre teilwiese zwischen den älteren Boxen und den DSA4-RSHs lagen. Und mir fällt auf, wie oberflächlich ich früher in die RSHs reinblätterte ... immernoch 2005 ... dank starken HERZen bin ich wieder bei 2006.

    Damit kann die Botenleserung ab 120 vorgesetzt werden - und ide nächste Version steht bevor.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited 2 times, last by zakkarus ().

  • Ich erinnere mich nicht - oder bekam es gar nicht mit - das 2006 das DSA-Jahr mit einem "Knall" endete - Veränderungen stehen ins Haus.

    Ich habe die Datei einmal "optisch" angepaßt, also viele der ""-Zitatstriche, wie ich es bereits anfangs tat, entfernt. Außer dort, wo nicht deutlich zwischen einem Zitat und meinen Sätzen unterschieden werden kann, auch wenn dies nur sehr selten vorkommt.

    Das dieses Projekt auch so etwas wie ein Lebenslauf von DSA werden könnte habe ich nicht vorausgesehen.

    (Meine wenigen (?) frechen Kommentare sind zu entschuldigen ^^ )

    Files

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Schattenkatze

    Changed the title of the thread from “Der fantastische Realismus” to “DSA, Realismus und Fantasy”.
  • (Und hier können wir erleben wie mit Zeitzeugen umgegangen wird - sie werden ins Archiv verlegt. :D)

    Na wartet, wenn ich ins 2020 ankomme! Sind ja nur noch ...puh... 13 Jahre ... namenloser mist!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Derzeit bin ich noch 2007 ... und ich komme mir vor wie Monate nach einer Wahl, schwach erinnere ich mich an all die schönen Worte und Versprechungen der Politiker ... ja, ich bin im Boten 124 angekommen. Pressemitteilung und so. War das tatsächlich schon 2007 ... wie die Zeit vergeht ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • 2008 gab es im Boten ein ganz großes Thema und keine Ausgabe wollte darauf verzichten: Drakensang ante Porta.

    Aber auch etwas anderes macht sich - finde ich - bemerkbar: Der Bote verändert sich - mit fast jeder 2-3 Ausgabe ... und wir iwssen ja, wohin das führte ... schon im Boten 129 gab es eine mehrseitige, farbige Beilage und fünf Ausagaben später ... nunja, anno 2009 bin ich noch nicht.
    ich will ja nicht spoilern. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • So, nun ist es geschafft - das DSA-Magazin (2009) ist da! (Trommelwirbel)

    Und für mich endet - für dieses Jahr ein interessanter/kritscher Blick in irdische Gedanken, Wünsche, und Versprechungen um DSA und dem Boten.

  • Da mir diese Dopplungsgespräche auf dne Kels (mit Doppelschoko) gehen, greife ich hier mal kurz vor, da DSA5 mit "Dopllungen" früh übte - nämlich so im Boten ab Nr. 166. Da wurde ausgiebig vom "Betas-Zwischenstand" oder "Welche Änderung erwarten Euch" berichtet; AB166 (S.23-29), AB167 (S.20-24), AB168 (S.25-31; hier sind die Ausblicke auf ein vollständiges "Aventurische Zauberei, mit "eine umfangreiche Zauberspruchliste für alle enthaltenene Professionen" interessant; und im Aventurischen Kompendium sollten ncoh Regeln für Seeschlachten mit rein), AB169 (S.22-28), AB170 (S.23-27), AB171 (S.3-11; "Der Gamma-Test"), AB172(S.3-6; "Ein Fazit"; S.18-23; "Interview zu DSA5") - und als Dank das der Botenleser so lange durchgehalten hat bis DSA5 raus ist, wird auf S.23 ebenfalls angekündigt, das das Boten-Magazin abgeschafft wird ...


    Nun, dies ist nur Kurzzusammenfassung ...aber nach DSA5 komme ich auch noch ... von 2009 istr das nur ein Katzensprung ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Nun hab ich mir heut den neuen Boten (das Botenmagazin) No. 135 vorgenommen - mit einem kleinen kritischen Rückblick.

    Es ist mir bereits aufgefallen das meine Zitatensammlung mit jedem vorgeschrittenen Jahr kritischer wird, wie es wohl jedem Historiker ergeht, der Taten von Heute mit Aussagen von Gestern vergleichen kann. Damals (2009) sah ich solch mögliche (!) Zusammenhänge nicht.

    Als ich früher mal an einer Fantasygeschichte schrieb, machte ich mir eine Notiz "Die Geschichte schreibt sich von selbst!"; ein Teil fügt sich wie vorgesehen mit anderen zusammen - und auch bei der Arbeit an den Chroniken paßten oft manche Artikel zusammen - ohne das die Autoren dies wußten bzw. geplant hatten. Solche bedeutsamen Zufälle, Schicksalsfäden oder Vorhersehungen brachten sicherlich schon viele Histroiker auf die falschen Fährten ... und ich sollte mich hüten nicht in die selbige Falle stolper. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Da ich nun etwas Kritik - bei einem Magazin irgendwie unumgänglich? - nicht sparen werde, und Kritk an DSA auch eine lange Tradition hat, wie mna damals in den RPG-Zeitschriften "ZauberZeit" und "WunderWelten" verfolgen konnte, etwas aus meinem Blätter-Archiv:
    Die WunderWelten haben in einer Ausgabe um 1996 sich "Ingerimms Schlund", "Yaquirwellen" und "Lanze, Helm und Federkiel" vorgenommen;
    "Ingerimms Schlund" "erhält die Gelbe Karte. Und das, obwohl die WW doch Hausmagazin des DSA ist."
    "Yaquirwellen" findet dagegen eher loblicher Worte, uach wenn der Stil nicht jedermanns sei.
    UNd dann wir "LHF" bissig wie eine Satire zweier Angestellter der SchmidtSpiele im Büro genßlich dargestellt - zu gern würde ich den ganzen Text hier wiedergeben. ^^

    Eine sehr ausführliche (eine Seite mit Bild und Errata-Kästchen) schrieb mal DLH über "Auf der Suche nach einem Kaiser"; nett dieser Satz: "Neben den bei DSA-Solos wohl fast obligatorischen Druckfehlern an den wichtigsten Stellen (s. Kasten) ..." ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Bote 140 ... und rückblickend könnte ich die Theorie aufstellen, das bereits im Boten-Magazin Ulisses für seine heutigen Dopplungen übte, gerade wenn es es um einige Spielhilfen geht. Andere dagegen sind für SL beinahe unverzichtbar (nämlich wenn man den Boten nicht hatte).

    Ich lese - nur wegen diesem Projekt - erstmals auch jede Seite 2, sozusagen das Vorwort - es mag wenig verwundern das es hier auch aufgenommen wird. Und auch die Werbung, die einiges an Seiten einnimmt - und zur Entstehung von DSA5 für meinen Geschmack außer Kontrolle geriet - aber das dauert noch etwas.

    War das Botenmagazin eine Schummelpackung? Der alte Bote hatte 32 Seiten - das Magazin 32+8 Botenseiten. Aslo eindeutig mehr Seiten, oder?
    Ja, es kommt wohl darauf an, wie die Seiten genutzt werden. So ist die erste und letzte Seiter des Magazins nur der Einband, dem folgen knapp 2 Seiten "Kreatur des Monats", min. ein Artikel über Myranor, Werkstattberichte etc.

    Bin vor AB145 - und es wird spannend wie sich das Magazin - und DSA - weiterentwickelt.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Wenn ich den Boten 150 erleidgt habe, gibt es ein Update. Ich habe heute die Texte einmal durchgesehen, die - tatsächlich nervigen - Seitenzahlen verkleinert, Absätze zwecks Platzsparung gelöscht, und gar zwei Fehler ausradiert.

    Ist denn niemand der Kaiser-Hai vorbeigeschwommen? ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Sagen euch die Zahlen 1-4-7 etwas? Nein? Dies war der Bote, wo Ulisses völlig die Macht über DSA ergriff - gut, steht milder im Text, aber mit dem Boten 147 begann das Vor-DSA5-Zeitalter, und startete gleich mit einer Kundenbefragung (beigelegt in allen Büchern) durch. Wieso klingen heute für mich einige der Versprechungen (Versprecher?) und Ankündigungen so ... seltsam?

    Nun, bald könnt ihr euch eure eigne Meinung dazu machen ... noch 3 Boten ... dann ist Wiehnachten ...??? War das nicht erst gestern?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Sooo, nun hab ich die Jubiläumsausgabe durch - und fertig. Ich muß gestehen das derzeitig die Auflistung recht Botenlastig ist. Es liegt aber auch daran, das bis Ende 2011 wenig zum Thema "lebendiges Aventurien" oder Berichte aus der Realität wenig/gar nicht im sonstigen DSA-Universum vorkamen. Naja, mit Ausnahme eines Abenteuers - das ich nachträglich kurz aufnhemen werde - gehört es zudem zu den umstrittensten Werken von DSA, nämlich "Schlacht in den Wolken".

    Vielleicht werde ich auch mal zwischen den Zeilen lesen, da bei DSA im Hintergrund Veränderungen beginnen, die aus meiner Sicht DSA für immer veränderten. Aber ob dies sinnvoll ist und ich die Zeit dazu habe, immerhin schreibe ich noch an einer Chronik, mal sehen.

    Es lohnt sich -finde ich- die ersten Internas zum Botenmagazin hintereinander zu lesen ... ;)

  • Bote 151 ... und ich möchte mich jetzt schon entschuldigen das die Datei länger wird als geplant (aber das ist ja inzwischen typisch Deutsch).

    Vielleicht wage ich mich mal irgendwann daran die Zitate zu kürzen - ohne das es mißverständlcih wird.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.