Posts by Honak

    Ich hab auch mal wieder eines:


    Koscher, des samma mia!


    Seids freindli? Jawoi!

    Seids freindli hob I gsogt! Jawoi!

    Seids freindli hob I gsogt no amoi! Jawoi!


    Mia koast no a Helles bringa!


    Koscher, des samma mia! Jawoi!

    Koscher, des samma mia! Jawoi!


    Koscher, des samma mia!
    Koscher, jawoi des samma mia!
    Koscher, des samma mia!
    Mia samma mia, des samma mia!
    Koscher, des samma mia,
    Koscher und des Ferdoker Bier!
    Ferdok und des Reinheitsgebot,
    des is unser flüssiges Brot!

    Koscher des samma mia,
    Koscher und des Ferdoker Bier!
    Koscher, jawoi des samma mia!

    Koscher und des Ferdoker Bier!

    Ferdok und des Reinheitsgebot,des is unser flüssiges Brot!
    Koscher und des Ferdoker Bier,
    Koscher, jawoi des samma mia!

    [usw.]


    Seids freindli!


    (Auf die Melodie von "Bayern (des samma mia)" von Haindling

    Ich nehme an, "Herrsch Horasia" (auf die Melodie von "Rule Britannia") aus dem AvBo 121 ist bekannt?

    Hat da wer den vollständigen Text zu?

    Allerdings:



    Herrsch' Horasia


    Als Horas einst setzte den Fuß an Land

    Alveran öffnete weit sein Tor.

    Der Göttervater hob segnend seine Hand

    und Greifenchöre sangen vor:


    Herrsch', Horasia, herrsch' über Meer und Land!

    Praios gab all dies in deine Hand.


    Noch majestätischer sollst du erstehn

    gereift, gestärkt nach jedem harten Schlag.

    Gerons, Lutisanas, Thalionmels Banner weh'n

    zu Sieg und Glorie dir jeden Tag.


    Herrsch', Horasia, herrsch' über Meer und Land!

    Praios gab all dies in deine Hand.


    Der Hort des Wissens sollst du ewig sein,

    herrscht auch herum um dich nur Finsternis.

    Hesindes Gaben, sie sind einzig dein!

    Ganz Aventurien verkünde dies:


    Herrsch', Horasia, herrsch' über Meer und Land!

    Praios gab all dies in deine Hand.


    In deinen Gärten wächst der beste Wein

    Herrliche Städte zieren deine Brust.

    Aufblühen sollst du, wachsen und gedeih'n,

    Menschen- und Götteraugen eine Lust.


    Herrsch', Horasia, herrsch' über Meer und Land!

    Praios gab all dies in deine Hand.



    Stolz kehren die Helden der See

    an deine Gestade zurück.

    Heil dir! Vor der Feinde Armee

    geschützt, blühst du, Heimat, im Glück.

    Ich nehme an, "Herrsch Horasia" (auf die Melodie von "Rule Britannia") aus dem AvBo 121 ist bekannt?


    Außerdem habe ich, als "Bella Ciao" die Charts gestürmt hat, mal dieses alte Arbeiter-Lied versucht auf Aventurien umzudichen:


    Süßer, leb wohl (ein Lied über die Befreiung Tobriens)


    "Eines Morgens, in aller Frühe -

    Süßer leb wohl, leb wohl, leb wohl, Süßer!

    Eines Morgens, in aller Frühe,

    trafen wir auf unsern Feind


    Oh Golgariten, kommt nehmt mich mit euch -

    Süßer leb wohl, leb wohl, leb wohl Süßer!

    Oh Golgariten, kommt nehmt mich mit euch,

    denn ich spür der Tod ist nah!


    Und wenn ich falle, ihr Golgariten -

    Süßer leb wohl, leb wohl, leb wohl Süßer!

    Und wenn ich falle, ihr Golgariten,

    bettet mich zur letzen Ruh!


    Und wenn die Leute, ihr Golgariten -

    Süßer leb wohl, leb wohl, leb wohl Süßer!

    Und wenn die Leute, ihr Golgariten

    an meinem Grab vorüber gehn.


    Dann soll'n sie sagen, ihr Golgariten -

    Süßer leb wohl, leb wohl, leb wohl Süßer!

    Dann soll'n sie sagen, ihr Golgariten,

    dass ich für die Heimat starb."

    Wenn ich die recht ähnlich aufgebauten Stadtbeschreibungen von Havena (neue SSH) und Gareth (Gareth-Box) so anschaue, hatte erstere schon weniger Informationsdichte.

    Mag sein, dass das dem Format geschuldet war, aber die Formatwahl ist ja auch eine bewusste Entscheidung.

    Angesichts der Tatsache, dass die Gareth-Box mit ihren Myriaden von Details dafür gesorgt hat, dass ich die Stadt endlich als Abenteuerschauplatz ernstgenommen habe, was meine Erwartungen auf die Havena-Box ziemlich geschürt hat, die dann eben entsprechend enttäuscht wurden, stimme ich pimpfl da schon ein Stück weit zu.

    Aber wie der Thread zeigt, ist das wohl eine Geschmackssache.

    Einen Hinweis finde ich aber richtig: Nämlich, dass es ja eigentlich ein Pfund ist, mit dem DSA wuchern sollte, so eine dicht beschriebene Hintergrundwelt zu haben.

    Wem das nicht gefällt, für den gibt es ja in der Tat Alternativen von absichtlich nicht so dicht beschriebenen Spielwelten.

    Wir hatten einmal eine Spielerin, die ähnlich gedacht hat, wie die Spieler in dem Einstiegsposting. Beim dritten Straßenschläger, den ihr Charakter erschlagen hat, obwohl er sich ergeben hat, hat meine Frau und Meisterin* dann beim Looten ein selbstgemaltes Bild der kleinen Tochter des Erschlagenen vorkommen lassen, seitdem sind wir nicht mehr so freigiebig mit unserem Todesurteil (frei nach Gandalf).


    *) Ich liebe diese Formulierung. :D

    Meine Helden sind zum Glück von der anderen Seite her gekommen und oberhalb der Anlage über die Mauer geklettert, so dass sie, nachdem sie das Schloss umrundet hatten, aus der Ferne zusehen konnten, wie Ugo die Draconiter überwältigt und fesselt. Dann haben sie ihm und seinen Leuten einfach eine Falle gestellt.

    Ich fände eine Kampagne für eine Gruppe um einen Phexi, die eine "Terrorzelle" in Götterfeindlichen Land aufbaut ziemlich spannend! :/ Oder einfach eine Untergrundorganisation, die Leute aus dem Land und Versorgungsgüter in das Land schmuggelt - railroadmäßig. Da könnte man wirklich was draus machen und die Kirche mal in anderem (Zwie)Licht darstellen.

    Also bei einem Fledermausmann Szenario in Mengbilla wäre ich sofort dabei :D

    https://de.wiki-aventurica.de/…menschanz_und_Maskenspiel ;)

    Die Fluff-Werke kommen vielleicht ebenfalls erst ganz am Ende.

    Richtig, das ist natürlich nicht auszuschließen. Ich kann ja nur von dem ausgehen, was ich beobachte. Aber ich hoffe, dass Ulisses Spätestens Ende 2025 die Reißleine zieht und DSA6 veröffentlicht, anstatt DSA5 noch jahrelang an der "künstlichen Beatmung" zu behalten. Das hat DSA4 damals auch nicht gut getan.


    Und nochmal zurück zum eigentlichen Thema:

    Es gehthier doch letztenendes darum, wie man mit Spielmaterial produktiv umgeht. Und das ist ja nicht einmal eine editionsabhängige Frage. Und ich kann hier nur noch einmal wiederholen: Schaut euch den Einzelfall an und macht euch Gedanken darüber, was dieser Person jetzt weiterhilft! Das kann ein Verweis auf (frühere) Publikationen sein, muss es aber nicht. Und auch in DSA darf man ab und an mal den Mut haben, anderen das aktive Ignorieren bestimmter Setzungen - ob jetzt alt oder neu - zu empfehlen.

    Das hift in der Frage, ob alte Setzung nach wie vor als offizieller Kanon zu gelten haben, auch nicht weiter. Dass sich jeder sein eigenen Aventurien machen kann, ist klar.