Posts by Kennin

    Sieht schon mal SEHR gut aus! Ich bin beeindruckt! :)

    Thema letztes Bild:
    Ich geh mal sehr stark (99,99%) davon aus, dass wegen der Probephase noch nicht alles groß geschrieben ist, und auch noch _stadt dabei steht.

    • Zu guter Letzt: Wild West RPG! Ein etwas... merkwürdiges System. Keine wirklich freie Charaktergenerierung sondern Würfelei (aber dafür gibt's Tricks!).
      Dennoch gibt es keine Level, und das für ein Spiel aus den... 70ern, so weit ich weiß. Dieses Spiel habe ich sogar eine Weile lang geleitet, bis die Gruppe von mir aufgelöst wurde da immer weniger gespielt wurde.
      Die Regeln haben mir aber recht gut gefallen. Einfach und wirkungsvoll. :cool2:
      Das Spiel war vor Jahrzehnten ein offizielles, kommerzielles Spiel, aber diese Webseite hat von den original-Autoren die Erlaubnis bekommen, das Spiel gratis auf deren Webseite zu setzen.

      Wild West RPG: wildwest RPG

    Ich reile es ja nur mit. Das war absolut keineswegs Kritik.
    :lol2: :lol2: :lol2:

    Mir ist das nur lediglich aufgefallen, da ich gerade für die offizielle niederländische Version, sämtliche Toponyme aufliste an Hand der Karten die ich hier habe... und halt mit dem DereGlobus. :cool2:
    Und die Wiki Aventurica zeigt leider keine genaue Verortung an.

    Kann aber auch sein dass sich Ulisses da geirrt hat, aber ich glaube nicht dass sie das wieder ändern werden.

    Liegt es im Rahmen des Möglichen UND in der Interesse des noch existenten Teams, den Globus ins Niederländische zu übersetzen?
    Wobei wir (Leute der niederländischsprachigen Community) dann natürlich die Daten liefern. Das ist natürlich selbstredend. Nur Programiererkenntnisse haben wir gar nicht.

    Klingt super! Vielen Dank! :lol2:

    Ich würde auch gerne was zurückgeben... nur erstens mach ich alles auf Niederländisch, zweitens bin ich ein Chaot. Mit meinen Notizen kann niemanda was anfangen. :iek:
    Manchmal nicht mal ich... :confused2: :zwinker:

    Ich leite die Kampagne aktuell gemeinsam mit Nobster über Roll20, allerdings nach DSA5-Regeln.

    Super! :)

    Seid Ihr sehr durchorganisierte SL?
    Wenn ja, würde es Euch was ausmachen mir Eure Vorbereitungen zu schicken?
    Ich bin selber auch dabei die Kampagne zu leiten, aber ich lese immer sehr gerne gute Vorbereitungen um solche Kampagnen mal aus anderem Winkel anzuschauen.
    Habe ich mit der Wildermarkbefriedung auch gemacht. Hat sich wirklich sehr gelohnt! :lol2:

    (Spoiler sind selbstverständlich, hier... also sie alle anzeigen ist irgendwie müßig und sinnlos...)

    Hi.

    Ich bin zwar ein alter Hase (Seit 1990 SL) aber dennoch (oder gerade deswegen?) weiß ich: andere Väter haben auch schöne Kinder.
    In DSA übersetzt: andere SL's haben auch sehr gute Ideen.

    Also.

    Meine Gruppe hat gerade die Königsmacher angefangen.
    Soweit so gut.

    Nun haben sie bereits Naumstein befreit, und Geron versprochen dabei zu helfen die Baronie wiederzubekommen, nur wollen sie sich nicht beschäftigen mit "Kleinkram" wie Geld verdienen und Krieg spielen. (Es ist eine hochstufige Gruppe die bereits das Jahr des Feuers und die Wildermarkbefriedung erlebt hat, und das wollen sie nicht schon wieder durchmachen.)

    Also die Schlachten fallen schon mal fast alle weg.

    Nun... ich habe die Seiten des Horasienbriefspiels natürlich in meinen Favos. Die kenne ich also.

    Leider finde ich keine Chroniken von anderen Spielergruppen die die KM bereits erlebt haben. Bei der Wildermarkbefriedung habe ich da Einige gefunden die mir viel Inspiration geboten haben. Für die KM jedoch nichts.

    Also frage ich hier:
    - Hat jemand schöne Anregungen um die Kampagne extra anzureichern?
    - Haben vielleicht Leute Chroniken derer Gruppen die ich gerne haben darf?

    Sowieso baue ich das Abenteuer "Im Drachenhort" aus "Drachenodem" schon mal ein. Zumal einige Chars der Gruppe ja auch die Aarensteinkampagne schon erlebten.
    Ansonsten habe ich noch extra Schurken eingebaut die die Helden auf den Senkel gehen, und die Rolle Sayas wird deutlich verstärkt. Denn ja, um einen Char zu paraphrasieren: "Ist das Weib denn immer noch nicht tot??????". Nur werde ich sie hier als Freund/Feind versuchen hervorzubringen. Wird mir vermutlich nicht gelingen, aber wer weiß? :gemein:



    Vielen Dank!
    Die Sancta Efferdane habe ich jetzt auch entdeckt auf Wiki Aventurica, dank Deiner Hilfe! Super!!!

    Die Nebelbank finde ich jedoch leider nicht. Reichen dürfte es allemal.

    Vielen, herzlichsten Dank!!!

    Einer meiner Spieler ist ein inzwischen reicher, offener Phex-Geweihter und hat auch ziemlich viel Macht gesammelt. (Fast Ende der Abenteurerkarriere, die Gruppe hat schon SEHR viel erlebt und ist eigentlich schon zu mächtig um noch wirklich spielbar zu sein. Ist jetzt die Finalekampagne.)
    Er spielt seinen Geweihten auch wirklich außerordentlich gut, muss ich gestehen.

    Nun hat er die Idee aufgefasst, ein Schiff zu ergattern, und es zu einen fahrenden Phex-Tempel zu weihen.
    Nach allem was sie bereits erlebt haben, ist das sogar nicht einmal unpassend für ihn als Charakter.

    Die Frage lautet aber: ginge das überhaupt? Gibt es dat Präzedenzen?
    Ich habe irgendwo mal was von einem Efferdtempelschiff gehört, kann dazu aber leider nichts finden.

    Ich neige dazu, es ihm zu erlauben. Aber geht es auch wirklich? Ist die karmale Weihe nicht örtlich gebunden?

    Es wurden oben schon Beispiele genannt, wie es real verwendet wurde.

    Oh? Wo denn?

    Ich habe nur etwas gelesen von den Mongolen die es als Militärtaktik verwendeten, Armeeteil gegen Armeeteil.
    Aber das würde ich nicht als Kiting sehen. Ich habe auch noch nie gehört, dass das irgendwo im Ernst Kiting genannt wird, nicht mal aus moderner Sicht.

    Kiting ist ein Char der einen oder mehrere Gegner hinter sich herlockt und sie langsam aber sicher erschießt.
    Funktioniert nicht, denn kein Gegner ist so blöd, dass er sich darauf einlässt.

    Und auch im Falle Armee vs. Armee konnten die Mongolen auch nur Erfolge erzielen damit, wenn die gegnerische Armee eine Chance darin sah, den Mongolen nah genug zu kommen, um sie zum Nahkampf zu zwingen. In anderen Fällen gab es entweder einen mehr oder wenig geordneten Rückzug in einer geschützten Stellung, oder halt wilde Panik.

    Und Gleiches gilt für echtes MMORPG-Kiting. In Wirklichkeit würde das ganz anders gehen. Spätestens nachdem man ein, zwei Pfeile im Körper hat und man dennoch keinen Schritt näher gekommen ist, bricht man die Aktion ab. Menschen, weil sie wissen, dass es anscheinend nicht funktioniert, so. Tiere, weil sie Schmerzen haben.