Posts by AhiraSaebelbein

    Kann es etwas schöneres geben als die Königreiche unter dem Berg? Wohl kaum. Große Hallen enstanden durch meisterliche Handwerkskunst,endlose Stollen und Mienen,den Klang der aus den Schmieden hallt. Das sind die Elemente aus denen der schönste Ort Deres besteht. Der trockene Staub der unermüdlichen Steinmetze,der Russ der fein aus den Schmieden weht,der köstliche Duft echten zwergischen Bieres. Schöner kann es nur an Ingerimms Esse sein.

    Bei Ingerimms feuriger Esse gut das ich mich an den langen Abenden mit dem lösen allerlei Rätsel beschäftige.


    1. dieses Teekesselchen verdankt seinem Namen der Bezeichnung für eine Person die gern eine Tätigkeit im Freien ausübt.

    2. Der Mensch geht eine dunkle Straße

    3. dieses Teekesselchen verdankt seinen Namen einer bestimmten Fortbewegungsart die bestimmten Nutztieren ihren Namen gab.


    Viel Spaß beim lösen wünscht eucht euer Ahira ;)

    Ich kann mich deiner Meinung nur voll und ganz anschließen. da unsere damalige Heldengruppe es schon bis nach Tharun geschafft hatte habe ich die "praktische" Erfahrung. Tharun ist herrlich. Es ist wild,abenteuerlich,geährlich,ein Traum....jedenfalls am Anfang. Je mehr du über ihre Bewohner und ihre "Politik" erlebst um so mehr wird Tharun zu einem "Korsett" für deinen Helden.

    Uns fehlte damals die Erfahrung um uns unseren eigenen Handlungsfreiraum zu schaffen.



    Ich werde jedenfalls Tharun im Auge behalten ;)


    Schöne Ostertage

    Habe das immer von den Verbesserungen und dem helden dem die Waffe/Rüstung gehört abhängig gemacht. Da ich einen zwergischen Schmied hatte war dieser sowieso mehr als wählerisch was alle Nichtzwerge anging. :)

    Ich würde für den Orkenspalter auch zu einem Nein tendieren. Für jeden einzelnen mag es nach wievor selbst überlassen sein. Mein alter "Held" ist zwar auch auf FB angemeldet aber aus den dort angegebenen Daten kann man nicht auf mich als Person Rückschlüsse ziehen. ;)

    Also ich muß sagen das ich beim lesen dieses Beitrags schon eine mächtige Gänsehaut bekomme da unsere erste Gruppe vor fast 30 Jahren die ersten beiden Schwertmeister Boxen von Schmidt Spiele hatte und auch bis nach Tharun vorgedrungen ist. Wieder ein Stück alter Erinnerungen. :')

    Ich finde das der Bruchfaktor für euren Helden nur von Vorteil ist. Je öfter der Schmied etwas zu reparieren hat dest logischer die Talentsteigerung. Bei einer beruflichen Tätigkeit die man nur zweimal im jahr ausführt kann man eigentlich keine dauernde Talentsteigerung rechtfertigen.

    Was die "Zutaten" für eine besondere Waffe anbelangt habe ich immer den Helden auf die Suche danach geschickt. Allerdings je besser die Waffe werden sollte umso schwieriger wurde es einen fähigen Schmied zu finden. Zwerge und Elfen vielen schon mal ganz raus da diese beiden Völker sch einen sehr triftigen grund brauhen um für einen Menschen eine "besondere Waffe" anzufertigen.


    Im großen und ganzen ist es aber sehr vorteilhaft einen Schmied dabei zu haben. Ich habe damals für meinen Zwerg einen Reiseamboss kreiert für die nötigsten arbeiten,bis man in die nächste stadt oder das nächste dorf mit Schmiede kam.

    Allerdings machte das auch ein Pony nötig da das Werkzeug ein wenig schwer im Rucksack war.


    Ingerimm zum Gruße