Posts by HerrrKules

    Danke für die Antworten. Das bedeutet aber, dass man das hausregeln müsste, was ja nicht weiter schlimm ist. Würdet ihr das Wesen auf irgendwas Würfeln lassen, ob es den Diebstahl durchgeführt bekommt? Weil einen FW Taschendiebstahl haben die jeweiligen Wesen nicht.

    Moin zusammen,

    ich hätte eine Frage bezüglich der Invokation bzw. den Diensten. Wie würdet ihr einen Diebstahl von einem Uttara'Vha oder einem Gotongi umsetzen? Einen entsprechenden Dienst wie in DSA 4 gibt es ja nicht mehr. Auch hat keines der zu beschwörenden Wesen einen FW Taschendiebstahl.

    Ich könnte mir folgende Möglichkeiten vorstellen:

    I. Über den Dienst "Fähigkeit benutzen" (Aber über welche Fähigkeit?)?

    II. Oder über eine Reihe von Diensten wie 1. "Suche" (Gegenstand suchen), 2. "Fähigkeit benutzen" (Diebstahl), 3. "Fähigkeit benutzen" (zu Beschwörer zurückkehren).


    Was denkt ihr?

    Moin zusammen,


    ich hätte eine Frage bezüglich der Invokation bzw. den Diensten. Wie würdet ihr einen Diebstahl von einem Uttara'Vha oder einem Gotongi umsetzen? Einen entsprechenden Dienst wie in DSA 4 gibt es ja nicht mehr. Auch hat keines der zu beschwörenden Wesen einen FW Taschendiebstahl.

    Ich könnte mir folgende Möglichkeiten vorstellen:

    I. Über den Dienst "Fähigkeit benutzen" (Aber über welche Fähigkeit?)?

    II. Oder über eine Reihe von Diensten wie 1. "Suche" (Gegenstand suchen), 2. "Fähigkeit benutzen" (Diebstahl), 3. "Fähigkeit benutzen" (zu Beschwörer zurückkehren).


    Was denkt ihr?

    Moin Zusammen,


    ich hätte mal ne Frage bezüglich dem Erkennen von Verzauberungen (Einflusszauber). In DSA 4 gab es ja die optione Regel, die die übrig gebliebenen TaP und die Magieresistenz miteinander verglich.

    Wie siehts das jetzt in DSA 5 aus? Inwieweit merkt das Opfer einen erfogreichen Einflusszaubers die Verzauberung? Beim Bannbaladin z.B. gibt es ja extra Erweiterungen, die die Entdeckung über modifizierte Willenskraft Proben abhandelt. Wie handhabt Ihr das?

    D.h. das Opfer darf sich im Kampf befinden und es darf trotzdem gemeuchelt/betäubt werden?

    Moin Leute,


    ich bin neu hier und hätte mal eine Frage bezüglich der Aspekte bei Götterdienern.
    inwiefern beschränkt der gewählte Aspekt die Lernmöglichkeiten?
    Kann ich als einer der 12. Götterdiener auch die Liturgien, die einem anderen Aspekt meiner Gottheit gewidmet sind, lernen?

    Und wie sieht das bei den Zeremonialgegenstands-Sonderfertigkeiten aus? Dort muss man sich ja für einen "Pfad" entscheiden. Könnte dies allerdings auch der eines anderen Aspektes sein?

    Ich freue mich auf eure Antworten.