Beiträge von frostgeneral

    Aufbruch gen Darpatien





    Tagebucheintrag 46

    5 Peraine



    Kaum sind wir aufgestanden tauchen auch schon Wagen voll mit Lebensmitteln direkt vor Abelmirs Haus an. Kaum haben wir die Scheune vollgepackt geben wir diese lästige Mist Aufgabe aber auch wieder ab. Kor sei Dank.

    Wir haben mal wieder einnen wichtigen Termin mit dieser Rohja und dieser komischen alten die hier Hofmagierin ist. Die sieht mir nicht so Taff aus in Alfa würde so jemand bestimmt nicht ein so wichtige Postion ausfüllen.

    Aber egal weiter im Text uns wird ein Schwarzes Auge(Auge des Morgens) gezeigt aber was das wieder fürn Shit ist keine Ahnung. Hat irgendwas mit Magie zu tun habe dann aber nicht so richtig zugehört. Kaum sind die fertig mit reden taucht schon wieder dieser Typ vom Reichsgroß geheimrat auf.

    Kannst auch in Gareth keinen Tag schlafen ohne den jungen mindestens einmal zu sehen. Der quatscht wieder über unsern Auftrag als wären wir dumm wie ein Meter Feldweg aber naja Yarlan ist anwesend da kann ich das schon verstehen. Außerdem löst sich wohl irgedein Greif auf und 3 Agenten (Zordaie,Gulmo,Breitschwert) kümmern sich darum.

    Immerhin hat er mir danach son wisch in die Hand gedrückt das ich jetzt Gau-Graf bin. Hatte schon schlechtere Tage, aber was genau das jetzt bringt muss ich noch mal Oemer fragen der weiß sowas.



    Ich und Oemer machen mal wieder die ganze Arbeit und besorgen Yarlan seine Komische Bauernarmee sehen für mich nach nix aus aber dem Starken Hagen würde ich gerne mal aufs Maul hauen. Einfach nur so habe da mal wieder bock drauf.

    Oemer teilt Geld mit mir das wohl mal Abelmir gehört hat. Wir kleinen Leute müssen ja auch zusammenhalten. Kaum sind wir mit dem starken Hagen fertig verteilen wir Essen im Tobrier viertel. Essen verteilen macht genau so viel Spaß wie ich mir immer gedacht habe nämlich gar keinen.

    Aber nach gefühlt 2 Jahren essen Austeilen sind wir dann auch fertig. Wir treffen bei Prutzens wieder auf den Rabenmund und der will wohl die Knochen von den Toten mit Magie in Erde verwandeln damit sie nicht wieder Auferstehen können.

    Macht für mich alles keinen Sinn die Knochen sind eh auf einem Boronanger vergraben also wird da nix passiern. Aber das versuche ich erst garnicht den hohen Herrn klar zu machen. Abelmir und Isarun lernen ketzt auf jeden Fall wie man Humus dinge beschwört die dann Magische Dinge tun oder so.

    Danach wirds wieder lustig und Yarlan versucht die Tür der KGIA einzutreten. Ich weiß nicht warum aber endlich passiert hier mal was. Ich hatte mich schon gefreut da fängt Abelmir mit einer Disskusion über die Richtigkeit der Aktion an das ich so gelangweilt bin das ich mir erstmal ein Stück Brot kaufe und überlge es ihm an den Kopf zu werfen.

    Da ich nun jedoch ein Ritter bin lasse ich davon ab und überlege mir ihm einfach irgendwann mal Boronwein einzuflösen das macht ihn bestimmt Lustig.

    Ich und Oemer gehen erstmal einen Saufen. Mit Oemer trinken ist richtig gut der junge verträgt gar nichts trinkt aber wie ein Loch. Nachdem wir bei Frau Prutz Abelmir mitten in der Nacht geweckt haben schmeißt der uns aus seinem Zimmer.





    6 Peraine



    Frau Prutz freut sich über ihr Geschenk von 100 Kilo Haffer und will ganz viele Kekse backen. Aber leider müssen wir auch schon los bevor das erste Blech fertig ist. Wir gehen in den Boron Tempel und reden dort mit einem Geweihten über den Plan von Rabenmund ich traue dem Braten aber nicht. Der junge scheint ganz schnell zu sein uns zu Versichern das wäre alles gut will aber selber uns nur son Wisch geben.

    Und wenn dann meine Taten nach meinem Tod abgewogen werden auf der Seelenwage was soll ich dann mit diesem Wisch?? Der bringt dann auch nix. Ich mache da auf jeden Fall nicht mit. Die Spinnen doch die Mittelreicher.

    Meine Kamaraden lassen ihre Waffen von Boron weihen dabei wweiß doch jeder das eine Weihe von Boron nur bis um die nächste Straßenecke hält. Wenn man dann nämlich mit seinem Kumpels lacht und scherzt ist die schon Weg.

    Ich hole mir eine Weihe von Kor und bin abreise fertig. Wir warten dann noch ewig auf Abelmir der sich vermutlich in der Stadt noch von seinem Verliebten verabschiedet.

    Auf dem Weg treffen wir den Zwergen König und wir erzählen uns die neusten Nachrichten. Mir gefällt der kleine Mann immer besser. Ich glaube beim nächsten Mal frage ich ihn ob er das mit dem König sein nicht aufgeben will und es mal bei uns in der Arena versucht seine 5 Kämpfe zu gewinnen.

    Den könnten wir in der Basaltfaust gut brauchen.



    12 Peraine



    Wir sitzen schon wieder ewig in scheiß Wehrheim fest und außer Scheiße labern machen wir mal wieder nix. Ich dachte wir gehen ein paar Baronen auf die schnauze hauen aber sieht wohl so aus als wären wir Nett und Freundlich so eine scheiße.

    Ich hoffe es gibt bald mal wieder was umzubringen. So ich muss dann jetzt auch los der Alkohol ruft mich ....



    https://youtu.be/QyIP9yAyP2A

    Frosty, wenn du diesen speziellen YouTuber "kennst", schreibe ihn doch einmal an, ob er nicht vielleicht was zu DSA machen möchte. Dein Kanal wird ja auch nicht entstanden sein, weil Ulisses bei dir anfragte, ob du nicht Lust hast DSA-Abenteuer in einer Gruppe online zu erleben und dies auch noch zu filmen. Du machst das, weil du Spaß daran hast. Gerade du wärst doch mehr als gut geeignet, um andere YouTuber anzusprechen. Deine aufgezeichneten DSA-Kampagnen sprechen für sich und könnten doch auch als Beispiel dienen, was man so machen kann.

    Ich habe ja schon Kontakt mit ihm und schreibe ab und zu mal mit ihm.


    Aber es geht ja weniger um seine oder meine Streams, sondern darum, dass Ulisses sowas viel größer aufziehen kann,

    wenn sie ein Event draus basteln.

    Aktuell ist es eher ein "Mittwoch ist stream, wir spielen XYZ, alle einschalten" und dann sitzt mal mit 4 Leuten am Tisch.

    Die Bohnen haben sich zB ein Studio mit Requisiten angelegt und bauen jedes Mal um,

    ab und zu fahren sie in eine Kirche und fragen da an ob sie drehen dürften.


    Es geht ja nicht darum, dass jemand 800.000 Abos hat, sondern darum, wie man sowas aufzieht

    was drin wäre, sind auch 300.000 Aufrufe, wenn man sowas richtig machen würde

    Oder mehr wenn man die richtigen Youtuber (RPG Kanäle) vpm Produkt überzeugt

    Ja,

    mit Orkenspalter wurde ja schon ein "großer" Kanal eingekauft, aber das kann und sollte noch mehr werden.

    Oder man fördert eben verstärkt die Fan-Kanäle, die ja so oder so Content bringen, weil sie eben Fans sind.

    25K ist viel für unser Hobby, aber ich weiß zB von einem Youtuber aus dem Umkreis von Gronkh, der eben viel DSA spielt

    (sowohl die PC Games als auch das Tisch PnP), der hat dann auch 800.000 Abos...


    muss man nur eben recherchieren und ansprechen

    Rocketbeans hat ja auch mal wieder erwiesen, dass du sowas vertreiben kannst.

    5000 Boxen in wenigen Stunden.


    Alle sind total überrascht darüber, ich denk mir nur: ja war klar.


    Pegasus wurde ja gefragt ob lieber 10.000 Boxen, und die haben dann zu 5K geraten,

    weil sie selbst nicht so viele verticken.

    Die 5K Boxen waren angesetzt für 1 Jahr von Pegasus,

    Rocketbeans hat die aber in weniger als 12 Std rausgehauen.



    Der Markt ist so groß, er wird nur nicht richtig genutzt.

    Pietsmiet zB hätten auch mehr machen können (auch wenn ihr LP nicht viel mit DSA zu tun hatte),

    da hätte eine Kooperation unglaublich eingeschlagen.

    Macht Ulisses nur leider nicht, kp wieso... Social Media ist glaub ich noch nicht so uptodate.

    Da geht noch soviel mehr als Crowdfunding, Facebook, Instagram und ab und zu mal ein lustloses LP mit 3 Spielern.


    Wenn man daraus ein richtiges Event macht (siehe Rocketbeans oder auch Pegasus mit Hauke und Cthulhu) dann boomt man damit alles weg.

    3000 Aufrufe sind total wenig,

    was drin wäre, sind auch 300.000 Aufrufe, wenn man sowas richtig machen würde

    Ich habe mich mal an eine Zusammenfassung gewagt


    https://youtu.be/ZVaqv7KZdIM



    Nach 3 Jahren DSA fasse ich kurz zusammen wo Abenteuer gespielt worden sind und wo ich meinen Fokus für kommende Abenteuer sehe.

    Bisher deutlicher Fokus auf dem Norden, den ich doch sehr kalt finde und wenig abwechselnd.

    Quo Vadis DSA 2019?

    Ein gesondertes Video zum Meta-Plot kann ich bei Bedarf noch machen, falls euch meine Meinung dazu interessieren sollte.

    Das kaiserliche Turnier


    Neulich, beim Zelt von Graf Danos von Luring...



    "Wie war der Ball gestern, Bernika? Hast du die Reichsregentin gesehen? Oder die Königin?" Der kleine Quendan reichte Bernika den Hufkratzer und streichelte dann Tänzerin, dem eleganten Reitpferd von Graf Danos von Luring, über die weiche Nase.


    "Oh, und ob!" Die Knappin Bernika nahm den Hufkratzer und beugte sich hinab, um die Fessel des Pferdes zu umfassen. Brav hob die Stute den Huf an. "Beide habe ich gesehen. Der Herr hat mit ihnen gesprochen. Du hättest sie mal aus der Nähe sehen sollen, Quendan. So schöne Kleider hast du noch nie gesehen. Mit goldenen Stickereien und aus feinsten Stoffen. Und ein Diadem im Haar, das blinkte und funkelte wie die Sterne selbst."


    Der kleine Quendan machte große Augen. "Wie die Sterne selbst? Ich wünschte, ich wäre groß genug, um auch mit Herrn Danos auf Bälle zu gehen."


    "In ein paar Jahren, wenn du auch ein Knappe bist," tröstete Bernika und begann den Huf auszukratzen. "Es waren auch viele andere da, die wir auf dem Turnierplatz und der Tribüne gesehen haben. Zum Beispiel der Zwergenkönig."


    "Der Zwergenkönig!" Quendan vergaß vor lauter Aufregung Tänzerins Nase zu streicheln.


    Bernika nickte bekräftigend. "Ja, er saß vor dem Ball im Garten, umgeben von seinen Zwergenkriegern. Eine Axt hatte er, so groß wie er selbst, und funkelnd vor Edelsteinen. Und sieben Fässer Zwergenbier hatte er mitgebracht, das tranken er und seine Krieger. Und die Drachentöter kamen auch dazu und tranken mit, die waren nämlich auch eingeladen."


    "Die mit den Drachen auf den Schilden? Die wir auf dem Turnierplatz gesehen haben?" Tänzerin stupste Quendan auffordernd mit der Nase an, damit er endlich weiter streichelte. Der Page patschte der Stute geistesabwesend auf die Nase, während er Bernika mit unverhohlener Begeisterung anstarrte. "War der Ritter auch da? Der so oft vom Pferd gefallen ist? Von dem Herr Danos gesagt hat, dass man sich ein Beispiel nehmen soll in Sachen Beharrlichkeit?"


    "Ja, der Ritter Yarlan war auch da." Bernika stellte den Huf der Stute auf dem Boden ab und streifte Erd- und Strohreste vom Hufkratzer. "Der bekam auch Bier. Der Zwergenkönig ist anscheinend total witzig, jedenfalls haben alle immer gelacht. Besonders der Große, der hat am lautesten gelacht."


    "Der, der aussieht wie ein Hügel aus Fleisch?" Quendan riss die Arme auseinander, um die Schulterbreite des Basaltfaustkriegers anzudeuten. Tänzerin schnaubte erschrocken. "Der kann bestimmt einen Thorwaler in zwei Stücke reißen, so stark ist der."


    Bernika ging um Tänzerin herum und hob ihr anderes Vorderbein an. "Glaub ich auch. Wenn der sich auf dich setzt, bist du platt wie eine Salzarele. Der setzte sich dann auch gleich zu dem Zwergenkönig und kippte ein Bier nach dem anderen."


    Quendan kicherte. Betrunkene Leute fand er lustig. "Und der horasische Magier, hat der auch Bier getrunken? Vater sagt, im Horasreich trinkt man kein Bier. Da trinkt man Prickelsaft, der aussieht wie Pipi! Haha, die Horasier trinken Pipi!"


    "Quendan, red nicht so," tadelte Bernika und begann den nächsten Huf auszukratzen. "Es sind auch viele horasische Gäste da. Herr Danos sagt, es gehört zu den Tugenden der Ritterschaft, immer höflich zu sein."


    "Hat doch keiner gehört," brummelte Quendan, guckte aber ein bisschen schuldbewusst drein. Er fing wieder an, Tänzerins Nase zu streicheln.


    "Jedenfalls, der Adeptus war erst gar nicht da," fuhr Bernika fort. "Der war nämlich spazieren. Jetzt stell dir vor: mit dem Minnefräulein vom Ritter!"


    Quendan riss die Augen auf. "Waaas? Diese Sch--" Im letzten Moment erinnerte er sich an das, was Bernika gerade über Höflichkeit gesagt hatte. "Ich meine natürlich, der arme Ritter Yarlan. Hat er den Adeptus zum Duell herausgefordert und ihm alle Zähne rausgehauen?"


    Bernika konnte ein Grinsen kaum unterdrücken. Sie beugte sich tiefer über den Huf, damit Quendan nicht mitbekam, dass sie seine Einschätzung teilte. "Nein, die haben nur geredet."


    Quendan guckte enttäuscht. "Voll langweilig. Und dann?"


    "Dann sind wir alle rein gegangen, in den Bankettsaal. Da waren noch mehr berühmte Leute, zum Beispiel die Hofmagierin. Und der Turniermeister. Und in einer Ecke des Raums waren Musiker, die spielten zum Tanz auf. Die feinen Damen und Herren haben dann viel getanzt. Sogar die strenge Weißmagierin, die hat mit so einem Gecken getanzt. Die hätte ich fast nicht wieder erkannt, die sah ganz anders aus in einem Ballkleid. Und auch der Ritter Yarlan mit seinem Minnefräulein Leonida, die hatten sich wieder vertragen." Bernika stellte Tänzerins Bein wieder auf den Boden und klopfte den Hufkratzer sauber.


    "Der Zwergenkönig auch? Mit Königin Rohaja?" wollte Quendan wissen.


    Bernika tippte Tänzerins Hinterbein an und wartete, bis die Stute brav ihren Huf hob. "Nein, der Zwergenkönig hat mit seinen Kriegern und dem Großen weitergesoffen. Die haben so ein Trinkspiel gespielt, Kaiser Valpos Entzücken heißt das, hat Elbrecht gesagt. Kennst du Elbrecht?"


    Quendan nickte. "Der Knappe von Graf Orsino."


    "Genau." Bernika stützte Tänzerins Huf auf ihrem Knie ab und grinste. "Also, das ist ein Spiel, bei dem man ganz viel Schnaps trinken muss. Und ganz oft 'Ex oder Ork!' schreien muss. Dann knallt man das Glas zurück auf den Tisch. Und wer am Ende am besoffensten ist, gewinnt."


    "Wer hat denn gewonnen?" fragte Quendan.


    "Ritter Yarlan und der kleine Tulamide, der immer mit ihm rumhängt," antwortete Bernika und setzte den Hufkratzer an.


    Quendan freute sich. "Haben die auch was bekommen zum Sieg?"


    Bernika zuckte mit den Schultern, ohne in ihrer Arbeit innezuhalten. "Vielleicht? Jedenfalls gingen die mit diesem rahjageweihten Karinor raus, der hat ihnen vielleicht was geschenkt. Aber da haben Elbrecht und ich uns schnell die leeren Schnapsgläser geschnappt und auf einem Tablett weggetragen, bevor einer der Diener uns zuvorkommen konnte."


    "Warum denn das?" fragte Quendan verwirrt.

    Bernika grinste und setzte den sauberen Huf wieder ab. "Na, Elbrecht und ich haben uns in den Korridor verzogen und die Rötzchen ausgetrunken."

    "Iiiih! Mit Zwergenspucke drin!" quietschte der kleine Quendan halb begeistert, halb angewidert. Tänzerin schnaubte entrüstet und warf den Kopf hoch. "Und dann? Hat der Herr Danos dich ausgeschimpft?"


    "Nein, Elbrecht und ich sind dann schnell wieder in den Bankettsaal zurück. Da waren aber schon alle wieder zurück und der Karinor und Ritter Yarlan redeten mit Königin Rohaja und Dom Eslam über so eine Gala. Der Adeptus und die Magistra gratulierten dem Herrn Danos zum Sieg in der Tjoste. Aber er hat nicht gemerkt, dass ich weg war. Und das bleibt besser auch so, sonst kannst du was erleben," drohte Bernika, während sie um Tänzerin herumging und das zweite Hinterbein antippte.

    Quendan ließ enttäuscht die Schultern sinken. Petzen fand er noch lustiger als betrunkene Leute. "Und dann?"



    Bernika machte sich an die Arbeit mit dem letzten zu säubernden Huf. "Dann haben die Erwachsenen noch mehr getanzt und noch mehr gelabert und noch mehr getrunken. Der Adeptus hat mit Prinz Hagrobald weitergesoffen. Karinor, der Tulamide und der Große haben mit der Königsmutter und Prinz Selindian Hal geredet. Worüber weiß ich nicht, aber die sahen alle aus, als hätten sie in eine besonders saure Trollbirne gebissen." Bernika pustete den letzten Dreck aus Tänzerins hinterem Huf. "Tja, und dann ist mir schlecht geworden und ich bin vor die Tür gerannt und hab in die Rabatten ge… na ja. Der arme Markgraf Throndwig, das wird ihm gar nicht gefallen." Bernika guckte etwas zerknirscht und stellte Tänzerins Huf auf dem Boden ab. "Jedenfalls rauschte dann plötzlich Fräulein Leonida an mir vorbei und zeterte ganz laut mit ihren Hofdamen. Irgendwas von Treppe und Magierschnepfe und verlotterter Schuft. Die hatte sich wohl wieder mit Ritter Yarlan zerstritten."



    "Mädchen sind voll doof," befand der kleine Quendan und duckte sich gerade noch so unter dem Hufkratzer weg, den Bernika nach ihm schmiss.



    Persönliches Tagebuch von Isarun von Spogelsen





    01. Peraine 1027 BF

    3. Turniertag



    Rekrutengeschrei am Morgen vertreibt Kater und Sorgen. Eine alte Weisheit bewahrheitet sich auch heute wieder. Nachdem ich d. Rekruten zum Morgenlauf durch Hof & Garten gescheucht hatte (nur 3 haben gekotzt, s. gute Quote), fühlte ich mich wie neu geboren & bereit für d. Tag.



    2. Runde d. leichten Handwaffen erst am Nachmittag, daher hatte ich Zeit mir d. Schusswaffenwettbewerb anzusehen, da meine Bekannten Yarlan und Oemer in dieser Disziplin antraten. Überraschenderweise gewann nicht Talorion Tannensang, sondern Oemer! Wusste zwar aus d. Bericht von dessen Sieg beim Bogenschießen in Y.-G., aber so was mit eigenen Augen zu sehen ist noch mal was anderes. Hochkönig Albrax auf Platz 3, Yarlan immerhin auf respektablem Platz 5. Vllt. erhöht Restalkohol jedermanns Treffsicherheit?!



    Bei d. leichten Handwaffen wurde Kiaras Karinor Gräfin Franka Salva Galahan zugelost. Hätte zu gern Kampf gesehen - Kriegsfächer! S. interessant. Muss Kiaras mal ausfragen bzgl. Manövern. Gewinner n. Punkten Kiaras.



    Habe selber d. weißen Ritter zugelost bekommen, war s. gespannt! Weißer Ritter beginnt gleich m. heftigen Schlägen - will es wohl wissen. Kann er haben. 3x Waffenklirren später & er geht zu Boden. Mutter wäre stolz.



    Aber: weißer Ritter lässt Schild liegen & reitet flott auf schwarzem Shadif davon. Was für ein Ritter reitet ein Shadif?! Ist doch kein Ritterpferd. S. merkwürdig. Würde zu gern herausfinden, wer d. weiße Ritter ist. Spekulation: Königin Rohaja? (Darf eigentlich nicht teilnehmen.)



    Zu erledigen: Heiltränke auffüllen (von wegen Bannstrahler, eher Bannsäufer), Kontakte Reichsarmee reaktivieren wg. Org. Evakuierung, Einladungen verteilen, neuen Siegelstock m. Drache prägen lassen, Ballkleid anprobieren & anpassen, was zum Geier ist "Schampuh"? Vllt. weiß d. Rahjani Rat. Oder Abelmir - d. faselte irgendwas v. "magischem Schönheitssalon".

    https://www.youtube.com/watch?…YZ4dCtIQZis&v=o6uQ7pAXQ8Q


    Naja, da magst du Recht haben,

    aber egal wie heftig der Streit um die WdV getobt hat,

    die schwache Qualität, die Wartezeit, das Crowdfunding an sich oder eben die Romane dazu,

    die Sexualisierung und Politisierung von Rollenspiel:


    ICH habe damit nichts zu tun.

    Ich habe ein Rezensionsvideo zu einem guten Abenteuer daraus gemacht und sonst nichts mit der Verlagspolitik zu tun.

    Den Hass nun auf mich zu kanalisieren und mir persönlich jetzt - geschützt durch die Anonymität des Internets -

    solche Mails und Kommentare zu schicken ist schlechter Stil.

    Wie soll ich auch schon auf Leute wie auch hier reagieren?

    Siehe oben, ich habe die Leute mittlerweile überall geblockt (das erste Mal übrigens, dass ich mir Meinungen nicht mehr anhören will)

    Daran ist nichts konstruktives wenn man sich bei Facebook umsieht.


    Ich habe mir mittlerweile ein dickes Fell wachsen lassen, das gehört einfach dazu,

    und ich vermute auch, dass mir solche Leute niemals Dinge ins Gesichts sagen würden, wenn sie mich im RL sehen.


    _ _ _ _ _


    Die Community ist klein aber durchs Internet stetig wachsend.

    Jeder kennt jeden gefühlt und ich finde es schade, dass wir uns so sehr streiten müssen und unsachlich sind.


    Debatten, die geführt werden und dann auch noch politisch werden, sind Gift.

    Für die Community, für die Gesellschaft.


    Mein Projekt war von vorne herein darauf ausgelegt anderen zu helfen,

    zu inspirieren und einander näher zu bringen,

    Einsteigerhilfen zu entwickeln.

    Der Umgangston einiger Leute hat sich harsch entwickelt und bei Facebook ist es noch schlimmer als in Foren.

    Ich will einfach, dass sich diese kleine Community versteht, zusammenwächst und man mal über kleine Scherze hinweg sehen kann.

    Muss nicht jeden Humor treffen, aber die Debatte künstlich wieder hochkochen ist Mist

    Bei nem Geburtstag wird sowas gestattet sein ;)

    Kommt außerhalb dessen nicht vor, dafür bin ich nicht bekannt!

    Du bist nicht gut, wenn du keine Hater;) hast.

    :D sehr schön <3


    Weil es mal die erste Hate-Welle gegen mich gab, De-Abos und Daumen runter.

    Sei doch froh, wer wegen so eine Lappalie so abgeht, den willst du doch gar nicht als Follower haben. Leider halten solche Leute ihre Versprechen nie wiederzukommen ja dann doch eher selten :p

    stimmt vollkommen,

    die abhandenen Leute muss ich auch nicht bei mir binden.

    Können sich ihre Infos auch gerne bei wem anders holen :)

    Ich finde es immer wieder Spannend wie sich einige äußern, wenn sie den Hintergrund nicht kennen und am ersten Tag bereits verurteilen,

    bevor sie wissen, was dahinter steht :D


    Spannendes Sozialexperiment.


    Auf dem DSA Discord hatten wir zumindest viel Spaß beim Raten, was alles im Crowdfunding kommen wird.

    Gjalsker-Seife mit Moschus , Magier-Rasierschaum und Horasreich-Parfüm


    Da lohnt sich das Backen sogar

    Vampire: Die Maskerade hat Anfang der 1990er Jahre die Rollenspiel-Welt verändert.

    Der Spielleiter wurde zum Erzähler und gemeinsam gestaltete die Gruppe Geschichten des persönlichen Horrors.

    Das narrative Element wurde wichtiger als der einfache Würfelwurf. Diese Welt atmet Gothic-Punk.


    Die Spieler übernehmen die Rolle von neugeborenen Vampiren, die in den Strudel des Dschihad gezogen werden, jenem jahrhundertealten,

    geheimen Krieg der mächtigsten Vampire. Die Charaktere streben nach Macht, Ansehen und kämpfen darum, nicht gänzlich zum Monster zu werden.



    Clawdeen erklärt uns die weit verzweigte World of Darkness, die Welt der Dunkelheit.


    Hier ist Folge 2: Welt der Dunkelheit

    https://frostypenandpaper.de/2…de-2-welt-der-dunkelheit/

    Boronanger

    Auszüge aus Rafims Tagebuch

    Moin Tagebuch,

    bin immernoch in Gareth und finde mich in dieser scheiß Stadt nicht zurecht. Der Boron Tempel ist außerhalb als ist meine übliche Taktik einfach vom Borontempel aus zu laufen fürn Arsch. Naja was solls es ist aufjeden Fall der 29 Phex und das Rittertunier fängt endlich an. Ich schaue mir mit den andern zusammen an wie Yarlan vom Ritterkönig(Danos der Ritterliche von Luring) vom Pferd "gelanzt" wird. Muss ehrlich zugeben sah schon irgendwie lustig aus diese Lanzenreiten muss ich auch mal probieren. Naja kaum liegt Yarlan mit der schnauze im Dreck wird er auch schon weggetragen.

    Wir folgen Yarlans Körper sind uns aber nicht ganz sicher ob er Tod ist. Kaum im Haus der Heilung angekommen säuft Yarlan wie der allerletzte Schlucki Heiltränke leert. Scheint ihm auch gleich besser zu gehen diese Isarun scheint gute Heiltränke zu haben. Neben Yarlan liegt ein Herr von Falkenhark der hat wohl den gegen den uminösen Schwarzen Ritter verloren. Dachte erst dieser Typ sei ein Horasier aber scheint wohl doch aus dem Mittelreich zu kommen. Ich kann diese Bastarde einfach nicht unterscheiden. Egal wir stehen alle gemeinsam am Bed da kommt Abelmir reingestürmt und liest uns einen seltsamen Brief von einer Person Namens "AVR". Wer zur Hölle das sein soll keine Ahnung aber gut scheint auch nicht so wichtig zu sein.

    So endlich gehts weiter mit der Ritterscheiße Yarlan darf sich jetzt selber seinen Gegner aussuchen. Bevor er jeodch was sagt kommt ein Minefräulein angelaufen und will ihn anfeuern oder so. Ich weiß auch nicht der ganze Brauch erscheint mir irgendwie Komisch. Aber dannach kann Yarlan endlich den schwarzen Ritter fordern. Ich und Oemer soll seine Rüstung von der Frau Prutz holen also rennen wir durch die Stadt. Kaum bei dem Haus angekommen stürmen wir nachoben und suchen Yarlans Zeug. Wir finden alles in einer Kiste und endscheiden uns erstmal Yarlans zeug mitzunehmen,

    Wir rennen durch die Schleichwege von Gareth da werden wir von 3 Straßenarschlöchern aufgehalten die der Meinung waren wir sollten ihnen Wegzoll bezahlen. Also wer diesen Arschlöchern Geld gibt der hat nochmehr die Schelle verdient als die.

    Ich schreie die Penner einbisschen an und schon lassen sie uns vorbei. Ich hoffe ich sehe die nochmal wieder dann Schlage ich die miteinader kaputt. Wir kommen wieder auf dem Tunierplatz an und wiedereinmal liegt Yarlan im Dreck.

    Also irgendwas muss mit diesen Heiltränken von Isarun sein weil Yarlan trink die als ob es Wasser wäre.

    So Yarlan zieht seine Rüstung an und zieht wieder aus gegen den schwarzen Ritter. Und landet wieder mit der schnauze im Dreck aber ich höre er sei schon 2 mal mit der Schnauze im Dreck gelandet als ich nicht da war. Ich verpasse immer alles.

    Nachdem er den nächsten Heiltrank sich reinhaut hat er einen Plan gefasst er will ein Stück von der Rüstung Abschlagen um dem Ritter Betrug und Magie nachzuweisen. Und er liegt wieder mit der Schnauze im Dreck. Okay nächster Heiltrank und Yarlan liegt wieder mit der Schnauze im Dreck. So langsam finde ich das eigentlich ganz lustig.

    Nach dem gefühlt 100sten Versuch schafft Yarlan es dann endlich landet aber trotzdem mit der Schnauze im Dreck so wie immer. Wir suchen das Teil der Rüstung und finden es dann auch endlich. Ich gebe es Isarun keine Ahnung was sie damit macht. Währendessen wird Yarlan wieder mal vom Pferd gelanzt diesemal aber richtig. Naja er wird wieder ins Haus der Heilung geschleppt und dort von Abelmir gerettet.

    So da nun endlich die langweilige Scheiße mit stumpfen Waffen vorbei ist können wir endlich einen Saufen gehen. Wir gehen zum Ritterkönig saufen und der Man ist doch eigentlich ganz lustig.So dann kommt der nächste Komische Vogel aufs Pakett. Der will wohl Isarun beindrucken indem er ganzen harten Stuß redet oder er spricht in einer Geheimsprache Oemer und ich sind uns da nicht sicher. Während wir feiern ist Oemer wohl rausgeschlichen und hatten diese dumme Sau vom Berg belauscht der dumme Sack will mich umbringen. Soll nur herkommen dem reiß ich sein scheiß Kopf ab und schieb ihm den dahin wo die Sonne nicht scheint.

    Während ich greade eine Polonäse anfühere werden wir angesprochen das wohl Selindian Hal verschwunden ist mit irgendeiner Version von Boron. Also wieder nix mit feiern. Wir laufen Oemer bis zum Boronsanger hinterher. Dort finden wir den offensichtlich schlafwandeln Man.

    Er bettet immer wieder zu Boron bis er vor 4 Gräbern anhält Wildbold Prutz, Raulhard Folmin, Elwilde Meeltheuer und Drachlinde Gerdenwald. Was jetzt der Tote Man von der Frau Prutz damit zu tun hat wissen wir auch alle nicht.

    Er läuft immer weiter und eine Statur der Marbo streicht über sein Haupt das ist schon irgendwie seltsam aber gut. Er folgt 2 Raben zu einem großen Grabstein darauf steht:

    "Vergessen"

    "Erinnern"

    "Verflogen"

    Darunter ist der Stab des Vergessens abgebildet aber in drei Teilen. Und das ganze ist Unterschrieben mit Coran Grassberger.

    Meine Fresse in dieser Stadt geht echt ne Menge Shit ab.

    Wir bringen den nun Ohnmächtigen Selindian Hal zurück zu Alara Paligan.

    Sie schient uns ganz dankbar zu sein ich hoffe wir laden sie zu dem Fest ein.

    Aber das wars dann auch für heute Tagebuch ich hau mich jetzt erstmal hin.


    https://youtu.be/wA3tnQG7CNA


    _ _ _ _ _ _


    Abseits dessen habe ich jetzt auch eine Homepage

    https://frostypenandpaper.de/y…l-play/das-schwarze-auge/