Posts by Zorro

    Mein Paket ist angekommen - aber leider unvollständig. Lieferschein stimmt mit gewünschter Bestellung überein; aber leider nicht mit dem Inhalt. Was ist denn da die richtige Ulisses-Mail für? feedback@ oder crowdfunding@?


    EDIT: Habs gefunden in nem CF-Update. crowdfunding ist richtig.

    Es würde mich doch sehr wundern, wenn die neuen Werke als Errata für andere, ebenfalls noch im Verkauf befindliche Werke dienen und praktisch nebeneinander existieren.

    Frage am Rande: Wozu die Archetypen? Wozu als Stretchgoals? Übersehe ich da was? Oder ist das einfach Füllmaterial?

    Seit dem Thorwal-CF gibt es immer ein "Auf ins Abenteuer"-Abenteuer, das mit vereinfachten Regeln gespielt werden kann und mit 6 Archetypen daherkommt, um möglichst einsteiger- und schnellstartfreundlich zu sein. Ich hab mal an anderer Stelle bezweifelt, ob es dafür wirklich eine Zielgruppe gibt - dann kamen aber einige Stimmen auf, die das ganz nett finden. Ist also wohl Ansichtssache.

    D.h. der nächste logische Schritt des Metaplots ist der Konflitk Brabak-Al'Anfa?


    (Und wenn ich diese Zusatzfrage stellen darf: Wie ist denn der aktuelle Stand Südaventuriens zu Uthuria? SInd da zwei Entdecker rüber oder sind das schon fest eingerichtete Handelsrouten? Im Prinzip: Wie relevant ist der Zugang zu Uthuria als strategische Überlegung?)

    Anschlussfrage - als jemand der keine Ahnung vom Süden Aventuriens hat: Ist das jetzt viel? Ne große Änderung? Oder wird da nur eine unbedeutende Person auf einem unbedeutenden Thron gegen die andere ausgetauscht und man tut halt so als wäre das ein "heftiges Beben im Mächtegeflecht"?

    Find ich auch dämlich. Vor allem weckte das bei mir das Gefühl, dass die 200.000 was Großes sind, weil das knapp vorher geändert wurde. Und das wars halt nicht....


    Und von wegen Ende des CF: Ich hoffe Ulisses hat noch genug SGs in der Hinterhand, da wir ja anscheinend einen recht hohen Betrag anpeilen. Mehrere Tage vor Ende zu sagen "das wars" empfände ich schon als sehr fragwürdig für das CF-Format.

    Da ja auch noch neue Zauber rein kommen sollen, werden sie wohl sicherstellen, dass das für mindestens mal 2-3 Jahre Bestand hat. Und wenn dann ein oder zwei Zauber doch irgendwann fehlen, kann ich da drüber hinwegsehen. Ansonsten kommt das Buch nämlich... nie

    Während ich mich deiner Wertung anschließe, sei darauf hingewiesen, dass Ulisses im KOmmentarbereich des CF sogar explizit gesagt hat, dass sie kommende Zauber nicht ausschließen will. Was ich aber auch für ganz normal halte - wenn auch weniger mit Blick auf RSH (das könnte man jetzt abfangen) - als mit Blick auf Abenteuer, wo diverse alte, neue, wiederentedeckte Zauber oft entscheidene Plotdevices sind.

    Wenn schon Formeln & Gesten für alle, dann bitte richtig und wirklich für alle!

    Den Wunsch würde ich zwar teilen, aber ich verstehe durchaus, wieso man das nicht tut. Man müsste ja halbwegs sinnvolle Übersetzungen zusammenkriegen, die zueinander passen. Und dafür müsste man erst mal einen guten Überblick über den Mischmasch aus irdischen Begriffen und Fantasiewörtern bekommen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben, um zu den Sprachen Thorwalsch, Tulamidya (+ Ur-Tulamidya), Alaani und Co. zu verschmelzen. Ich nehme an, man scheut diesen - massiven - Mehraufwand und will nicht hunderte Widersprüche in ein Buch reinschreiben. Stattdessen gibt man halt nur bei Zaubern, wo die DSA-Lore die jeweiligen Übersetzungen schon festgelegt hat, auch diese an.


    ...ist zumindest meine Erklärung für die Herangehensweise der Redax.

    Es geht wohl eher darum, dass es kein digital Pledge unter 100 Euro gibt, wo außer den beiden Kernbänden (oder gar ein pledge je Band) kein Schnickschnack bei ist.

    Nehmt das mit der Limbuspielhilfe vielleicht nicht zu ernst. Mehr als 3 Seiten in einem Meisterheft würde ich da nicht erwarten. Immerhin ist das per Symbol nur Teil einer Prämienkategorie und nicht Freischaltung eines eigenständigen Produktes.

    Im CF wurde es in den Kommentaren schon von jemand anderen festgehalten, aber ich will das hier auch mal schreiben: Ich finds wirklich gut, dass Ulisses die Strechgoals dahingehend geändert hat, dass jetzt mit einem Zusatzziel sowohl digital als auch physisch erreicht sind. Klar, damit ist ein Schritt doppelt so lange (statt 5000er Schritten 10000er Schritte), aber es fühlt sich besser an, zumindest für mich.

    Es ist eben nicht mehr "Ja wir haben ein Ziel erreicht, das war digital, also wird das nächste oder übernächste physisch sein und dann kommt endlich wieder was wirklich Neues.".

    Apropo Aufteilung: Wie versteht ihr das 120.000er Stretchgoal. Wovon ist das der erste Teil? Teil 1 von mehreren Borbaradismussachen oder Teil 1 zu fehlenden Traditionen u.ä.