Posts by Aylais

    Ja, ja Bücher sind im Abenteuer sehr unbeliebt, vllt. mangels Lesefähigkeit, mangels Münzen oder eben Interesse. Das konnte ich als SL auch erfahren. Statt an richtiger Stelle zu lesen, wurden Geweihte und Gelehrte ausgefragt, die natürlich nicht alles wissen können, was die Helden nachfragen. Nun irren sie in der Gegend herum und fragen jeden aus und sind enttäuscht, das sie nicht weiter kommen (Spieler). Das ist aber nicht lustig sondern schade.


    Nun haben meine Helden Information erhalten:

    Char: dein Tipp, das sie zu den Waldelfen unterwegs war, könnte die Suche vielleicht etwas eingrenzen.


    Und dann passiert nichts.... :sleeping:

    Mir gefällt die Idee Schmuggelware in den Butterfässern zu transportieren, denn darin hat sicher kein Wachposten oder Steuerprüfer nachgesehen.

    Auf Empfehlung lese ich gerade "Gott" von Ferdinand von Schirach. Thema: Wem gehört unser Leben? Darf ein Mensch entscheiden, wie er sterben will? Ist das unsere letzte Freiheit? Sind wir das Maß aller Dinge? Wer entscheidet über unseren Tod?

    Es hat nur 153 Seiten und ist Stil eines Drehbuchs geschrieben. Darin wird bearbeitet, welche Gesetze es dazu gibt, welche Regeln, welche Widersprüche und so weiter...

    Ein Schussel in der Gruppe kann ganz lustig sein, aber eben nicht hilfreich wenn der Rest der Gruppe das nicht kontrollieren oder ausnutzen kann.

    Andererseits ist es als Meister/in auch lästig, wenn eine Heldengruppe mit KL nicht unter 12, nicht entsprechend gespielt wird und die lieben Spieler sich nicht darüber informieren, was der Char für dieses Abenteuer eigentlich wissen könnte.

    Wie ist es mit Zirkel? Das kann es ja auch nicht sein.

    Gehörnte? Passt wohl nicht in die Mathematik.

    Kurven? Davon gibt es nicht nur zwei.


    Bei Efferts Wogen, Zweizack - :/ gibt es so etwas in der Mathematik?

    Eifer

    Wer eifrig, ist ist großzügig mit seiner Arbeitskraft, hat entsprechend Tatendrang und ist ev. spendabel.

    Eifer - Sucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft.

    Hallo an die Runde.

    Bei Permanenten Flüchen muss eine vom Opfer erfüllbare Bedingung enthalten sein um den Fluch zu brechen.


    Würdet ihr auch eine aussetzende Bedingung gelten lassen / Hausregeln?

    Bei dieser Frage geht es um Hausregeln. Ihr habt natürlich Recht, da gibt es viel zu bedenken.

    Doch ein in Zorn gesprochener Fluch könnte sich als vorschnell herausstellen und ein Abenteuer sprengen, falls ein wichtiger Meistercharakter getroffen wird. (Der arme Spieler).

    Missbrauch sollte auf jeden Fall vermieden werden. Vllt. könnte im oben genannten Fall der Zirkel darüber entscheiden, ob ein permanenter Fluch im Nachhinein, mit guter Begründung versteht sich, aufgehoben werden soll. Eine aussetzende Bedingung direkt finde ich nicht so gut.

    Vielen Dank für diese ausführliche Erklärung. Schon länger wollte ich mehr über diese Spielwelt wissen. :thumbsup:

    Mir erscheint es so, dass der Aufbau im Minecraft das "reale" Leben spielt, abgesehen von den Charakteren die zur Auswahl stehen. Ein ständiger Kampf ums Überleben. Was bleibt da von Forschung und Aufbau noch übrig, wenn andere Chars es sich unter den Nagel reißen können? Handel ist gut, aber wenn es ständig notwendig ist vllt. auch lästig?

    Es ist vermutlich nicht ganz so, wie von mir nachempfunden, mir würde diese Welt dennoch nicht so gut gefallen.

    Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche nach Mitspielern. :!:

    LG Aylais

    Ich schließe mich Holli an und finde Donnerbach einfach toll.

    Halbwegs einsam, fruchtbar und sicher, solange die Thorwaler Rondrianer oben am Berg gut aufpassen. Ab und an einen Kampf gegen Orks. Elfische Nachbarschaft. Der Zauber vom Neunaugensee alles bestens für Abenteuer geeignet.

    Wenn ich kurz überlegen muss, wie man Dereglobus eigentlich wieder auf "Google Earth" zurückstellt...

    Ich finde Dereglobus viel schöner, klingt nicht so nach Monopol. :zwinker:


    ...wenn man kein Fuchssymbol sehen kann ohne an einen heimlichen Phex - Altar zu denken. Passiert oft an den Fenstern von Kindergärten, ob das wohl eine Bedeutung hat? :lach: