Posts by Zafar de Uxellades

    Dreifach20 : das haben Halldor s Antworten ja öfter so an sich :shy:

    Nee also: Wie schon bekannt befanden sich die beiden 'Herrenfahrer' auf Weltreise und stellten dabei fest, dass die Straße in der argentinischen Pampa exakt rechtwinklig (an Grundstücksgrenzen orientiert) verläuft.

    Man muss also ziemlich langsam um lauter Ecken fahren, außer es geht schnurgeradeaus: zwischen Tostado und Paralello Veintiocho wurde mit 80 km gerader Strecke der 'Rekord' von 28 km aus Südrhodesien eingestellt.

    Warum ist es eigentlich gut, wenn alles in Butter ist?

    Dazu gibt es verschiedene Theorien. Die eine geht davon aus, dass Töpferwaren zum Transport in Fässern voll Butter gesteckt wurden, damit sie auf den holprigen Wegen nicht zerbrechen. Eine andere geht von Misstrauen gegen die gerade erfundene Margarine aus.

    Dem stimme ich voll & ganz zu.


    vorstellen könnte ich mir, dass Jiri und Miro Weitreisende waren, vielleicht Ingenieure, die bei einem Auftrag in Afrika mit Leistungsfähigkeit/Ausdauer eines provisorischen Bauteils oder einer Turbine zB schon einen persönlichen, afrikanischen Rekord geschafft haben, der dann von der argentinischen Turbine/Provisorium glücklich eingestellt wurde...

    Weltreisende stimmt, Ingenieure stimmt, dann verließen sie ihn. Der „Rekord“ könnte dort wahrscheinlich noch immer zu sehen/ zu messen sein.

    Nun denn, ich wüsste ein vielleicht leichtes und ein vielleicht schwereres, interessant finde ich beides.

    Also, das schwerere(?) zuförderst:


    (ca. Ende 1948): Welchen 'afrikanischen Rekord' aus Südrhodesien fanden Jiri Hanzelka und Miroslav Zigmund in Argentinien zu ihrer verwunderten Zufriedenheit eingestellt?

    Nee, ich meine irgendwo ungefähr gelesen zu haben, dass die Kaugummis ursprünglich (nur) als Beigabe bei irgendwas anderem mitverteilt wurden, so wie in meiner Kindheit manchmal Cowboyfiguren oder so was in Frühstücksflockenpackungen. Ich meine beim Kaugummi war's noch etwas bizarrer, war bei Mehl (?) oder sogar Waschmittel(?) dabei.


    --odr?

    Stimmt wohl alles, wobei die armen Aale, wenn der Golfstrom der Klimakatastrophe wegen nicht mehr strömt auch mit unter den baldigen Ausgestorbenen sein werden, da die Aallarven damit von der Sargassosee nach Europa & ein mal um den Nordatlantik gespült werden/ wurden.

    nö, Strom nicht


    1. umgibt uns, oft weichen wir teilen davon aus. Besonders beliebt wenn es sich mäßigt.

    2. ist ein Extremist, und ein Teil von 1., je nach Herkunft wird das aber manchmal gerade verneint. Hat in vielen Polytheistischen religionen eigene Zuständige, die meist nicht ganz gering geschätzt werden.

    3. ist unten unerlässlich und wurde schon immer, auch durch besondere Fachkräfte, genau beobachtet, das war wichtig, damit es einen nicht schlägt. Wird sprachlich in der Mehrzahl verwendet, die besonderen Fachkräfte wurden traditionell bzw. klischeehaft aus einer spanischen Exklave eingeführt.

    4. fließt, grundsätzlich nach Westen und Süden durch eine eigene Au, von einem Vulkan nieder* (mundartlich?)

    nö und nö,

    wobei @Windweber schon dichter dran ist.


    1. umgibt uns, oft weichen wir teilen davon aus.

    2. ist ein Extremist, und ein Teil von 1., je nach Herkunft wird das aber manchmal gerade verneint.

    3. ist unten unerlässlich und wurde schon immer, auch durch besondere Fachkräfte, genau beobachtet, das war wichtig, damit es einen nicht schlägt.

    4. fließt, grundsätzlich nach Westen und Süden

    Ein Schiffchen ist kleiner als ein Schiff.

    Ein Web(er)schiffchen fährt immer hin und her.

    Ein Schiffchen (oder eine Pizzabäckermütze) müssen dürfen manche Uniformierte Menschen zuoberst tragen, um vollständig bekleidet zu sein.

    Verdammt nah an Färör und südwestlich von Nordschweden, Insel = Shetlands oder Schottland - aber Schotten sind doch Kelten im Kilt? Präkeltische Schotten? Ich bin doch eher für Shetliche Nordmänner, die dann später von Engländern oder so erobert und assimiliert wurden.