Posts by Daswadan

    Klar, zusammenschiebbar ist cool und man kann zeigen, was man hat. Das finde ich absolut passend und angemessen. Hätte das zusammenschiebbare Fernrohr die gleiche Eigenschaft wie das normale, nämlich die Sichterschwernis um 2 zu senken, wäre das aus meiner Sicht stimmiger, weil es auseinandergezogen vermutlich ca. die gleiche Länge hat. Vielleicht werden wir das hausregeln, die Idee von Tengwean gefällt mir.


    Schau doch einmal in die Aventurische Rüstkammer, Seite 22, Monguor - die Daten widersprechen deinem Ansatz. Ich hätte das intuitiv allerdings ebenso vermutet, dass das zusammenschiebbare Fernrohr das sein müsste, das sich verstecken lässt.


    Fernrohr, 1,25 Stein, Preis 150 S, senkt Erschwernis um 2, etwa ein drittel Schritt Länge

    Fernrohr zusammenschiebbar, 1 Stein, Preis 400 S, senkt Erschwernis um 1

    Kleines Fernrohr, 0,5 Stein, Preis 75 S, senkt Erschwernis um 1, lässt sich in einer Gürteltasche verstecken

    Hallo,


    ich habe eine Frage zum Thema Fernrohre.


    Vergleicht man das zusammenschiebbare und das kleine Fernrohr, fällt auf, dass beide die Erschwernis für Sicht auf große Distanzen um den selben Wert erleichtern, hier also "Unentschieden". Das kleine Fernrohr ist leichter, preiswerter und lässt sich in einer Gürteltasche verstecken, also Pluspunkte im direkten Vergleich. Das zusammenschiebbare Fernrohr hat auf der Plusseite mehr Strukturpunkte.


    Für mich stellt sich die Frage, warum ein SC das um ein Vielfaches teurere, zusammenschiebbare Fernrohr überhaupt in Betracht ziehen sollte. Übersehe ich etwas?


    Viele Grüße

    Dsawadan

    Moin Ely,


    vielen Dank für die schnelle Antwort! :)


    Für mich bedeutet das, dass ich die Items auf Rucksack, Maultier, Umhängetasche, was auch immer verteilen und dass die Überschreitung der Tragkraft des Helden keine (negativen) Einflüsse auf irgendwelche anderen Werte hat. Damit kann man pragmatisch umgehen und das passt prima für mich.


    Vielen Dank, dass du so viel Zeit und Energie in die Entwicklung und Weiterentwicklung des Optolithen steckst!


    Viele Grüße

    Daswadan

    Hallo,


    wie handhabt ihr das Thema Tragkraft in der Optolith Heldenverwaltung?


    Fügt man einem Helden beim Besitz ein Zelt, einen Schlafsack, einen Spaten usw. hinzu, ist man ggf. deutlich über der maximalen Tragkraft des Helden. Gehen wir davon aus, dass dieser Held ein ein Maultier besitzt, das die ganzen schweren Gegenstände tragen würde. Ich weiß nicht, wie ich das im Optolith abbilden soll.


    Bislang fällt mir nur ein, bei dem entsprechenden Gegenstand unter "Wo getragen" "Maultier" anzugeben und das Gewicht auf 0 zu setzen. Gibt es eine elegantere Lösung, die ich bisher noch nicht gefunden habe?


    Viele Grüße

    Daswadan

    Pragmatischer Ansatz:


    1. Fühlst du dich beim Anschauen von Discovery gut unterhalten -> prima, schau's dir weiter an! :)


    2. Findest du die Serie sch**** -> schau sie dir nicht an.


    3. Geht es in deinem Leben hauptsächlich um Star Trek -> du hast ein Problem, such dir Freunde in der Gegenwart. ;)

    Der Festumer Kartoffelpamps passt als Beilage hervorragend zum Andergaster Hochzeitsbraten. Diese Kombi war heute Abend bei @Sir Gawain und mir auf dem Teller - lecker. :)


    Wer nicht auf seine Figur achten muss oder möchte, kann beim Pamps auch die Menge der Milch und der Butter vertauschen -> 100 ml Milch, 150 g Butter. ;) (Ja, in die andere Richtung könnte man die Mengen auch variieren... aber will man das?)

    Ich vermute, du beziehst dich auf den Absatz "Kampf mit der 'falschen Hand'" aus WdS, Seite 57?


    Raufen-AT bei einem Schild stimmt zwar, aber für die Attacke mit einem Schild gibt es eine eigene Regel, siehe Absatz "Optional: Schild-Attacke" in WdS, Seite 63/63. Zitat (falls erlaubt, wenn nicht, bitte löschen):


    "Dazu muss ihm eine Raufen-Attacke gelingen,
    die um 3 Punkte erschwert ist (nicht erschwert, wenn er Schildkampf
    II oder die waffenlosen Manöver Knaufschlag oder Schmutzige
    Tricks beherrscht), zusätzlich um den AT-WM des Schildes."


    -> BHK braucht man nicht, SK II bringt eine Erleichterung.

    Ich kann bestimmte Lieder ohne Probleme in einer 8-Stunden-Endlos-Schleife hören und damit meine gesamte Umgebung in den Wahnsinnn treiben


    Oohhh ja, DAS kann ich bestätigen! Und gerade lief zwei Türen weiter wieder einmal "Robin, the Hooded Man". Man denkt an nichts Böses, geht vom Fernseher ins Arbeitszimmer und die Ohren kräuseln sich. Nicht, dass das Lied schlecht wäre, aber ich glaube, ich habe eine Allergie entwickelt... ;)


    Ich werde gleich mit Zwrg Nases "Der Junge mit der Mundharmonika" kontern. :D

    Spätestens nach einem Drittstudium am Institut der Arkanen Analysen in Kuslik wird der Name dann unübersichtlich. :)


    Da ein Zweitstudium mit einem Jahr Dauer auch wesentlich kürzer ist als das Erststudium, wäre mein Bauchgefühl, dass der Name bei "Vorname Nachname von Punin" beibehalten wird und sich nicht durch ein Zweitstudium ändert.

    Nachts könnte das mit den Schatten ein Problem sein. Für einen Schatten braucht man immer auch eine Lichtquelle, nochmalerweise die Sonne, denke ich. Du kannst übrigens nicht in jeden Schatten hineintreten, du benötigst einen "von der Größe her passenden".