Posts by Rogolan

    Wie Schattenkatze schon sagte, eine Kampagne gibt es nicht, aber das Herzogtum Weiden könnte passen:


    - Sehr feudal (Ritter und Bauern).

    - Den Herrschaften geht es viel um persönliche Ehre und so, da alle sehr rondragefällig sind.

    - Mit den Goblins und Orks im Norden ist auch gleich der wilde Norden abgedeckt.


    Du müsstest schon dran arbeiten, aber das Szenario wäre schon da :laechel:.

    Ich brauche echt keinen Metaplot mehr, nicht nur in DSA. Die angedeuteten Handlungsstränge sind cool, aber ich begreife das alles eher als Anregung denn als tatsächlichen Plot. Wenn es kein offizielles Abenteuer dazu gibt, sind es nur Möglichkeiten und selbst dann schreibe ich immer wieder was um.

    Erstens: Deas sogenannte Gendersternchen ist grammatikalisch absolkuter Schwachsinn.


    Germanist hier. Sprache ist im steten Wandel, das Gendersternchen wird immer öfter verwendet, also wird es wahrscheinlich bald genauso korrekt sein wie das generische Maskulinum es derzeit ist. Meine fünf Cent dazu, weitermachen.

    Ich stimme zwar grundsätzlich zu, aber Plünderfahrten und brandschatzen, was die Thorwaler ja immer noch als gutes, thorwalsches Tun halten (die Betroffenen allerdings nicht), sind jetzt nicht das rundum "bessere Menschen". Auch wenn eine grundsätzliche Richtung dahin auch in meinen Augen zu bemerken ist, auch, weil aus thorwalscher Sicht das ja als selbstverständlich und gut angenommen wird.

    Ach was, alles Al'Anfaner, die da geplündert werden! Die haben es verdient, auch die Bauern!

    Perfekt, würde ich sagen. Ein Bordell und eine Bande von vielleicht höchstens 5-10 Leuten und das sollte laufen. Vor allem kann man durch die kleine Bande den Mitgliedern mehr Persönlichkeit geben, falls sie denn mal wieder auftauchen sollten. Davon bin ich ja ein großer Fan. Und der Kontinent ist klein, höre ich immer wieder, es wäre also möglich:zwinker:.

    Gestern bei D&D:

    In einer Taverne begegnet unsere Gruppe zwei Dieben, die ganz zu Beginn des Abenteuers unsere Genasikämpferin niedergeschlagen und unseren Klienten bestohlen hatten. Die Abenteurer ergreifen die Gelegenheit, drei beginnen die Ausgänge zu versperren, die Genasi stürzt sich auf ihre Gegner.


    Ich: Okay, ich schließe die Eingangstür und stelle mich vor sie. Die entkommen uns diesmal nicht!


    Spielerin der Genasi sarkastisch: Ja genau, lass mich wieder alleine, damit die mich wieder niederschlagen. Hat letztes Mal ja so gut funktioniert.


    Ich: ... Never fucking mind! Ich reiße die Tür auf und brülle den Dieben zu "Hierher Jungs, schnell!"


    ---------------------------


    Ein zweiter Running Gag bei den Dieben war, dass sie ständig mit Schlafzaubern um sich warfen.


    SL: Rogolan, mach mal nen Willenswurf.


    Ich: Benutzen die einen Schlafzauber?

    SL: Ja.

    Ich: HA! Ich bin ein Halb-Elf! Ich bin dagegen immum!

    SL (panisch): Verdammt, stimmt ja!

    Ich habe acht Monate darauf gewartet, muhahaha. Und dann schlug ich nach dem nächsten Dieb, traf formvollendet ... und machte genau einen Schadenspunkt:iek:.

    Gefühlt wurde halb Aventurien geopfert/aufgerieben, damit Borbarad im Rausch der Ewigkeit selig wird und ewig bleibt. Ihn daraus zu zerren wäre ein Schlag ins Gesicht aller Opfer und derer die dafür gestritten haben...

    Das kommt noch dazu. Tatsächlich haben Freunde ein alternatives Ende genommen, dass aus meiner Sicht viel mehr Sinn ergab. Da wurde

    Persönlich hatte ich beim originalen Ende das Gefühl, dass man sich ein Hintertürchen für eine erneute Rückkehr Borbeles offenhalten wollte, selbst wenn man sagte "Nein, der ist weg! Im Ernst!" Das war am Ende doch zu glatt für ihn.

    Hmm, dann vielleicht was ganz simples? Irgendein Tier oder gar ein Monster ist über Umwege in die Stadt gekommen und macht jetzt unauffällig Rabatz? Und ein roter Hering ist, dass es nach mehr aussieht und es deswegen auch zu Streit zwischen den Zwergen kommt?

    Vielleicht eine alte Fehde zwischen zwei Häusern und es wird durch Angroschs Willen beschlossen, die durch einige Prüfungen endlich zu beenden? Und deine Spieler sind halt involviert, da Außenseiter neutral sind und kein Interesse daran haben, irgendwas im Sinne einer anderen Familie zu manipulieren.


    Und zu den Prüfungen gehört es:


    - Alte Stollen wieder in Betrieb zu nehmen (siehe Famburasch ).

    - Edelsteine aus den Stollen zu fördern und diese dann in Waffen einzufügen, die extra für den Wettbewerb geschmiedet werden.

    - Ein Festmahl zu organisieren (mit Zutaten aus der Stadt), zu dem auch die Gegenseite eingeladen ist.

    - Und es endet in einem Gruppenkampf zwischen beiden Gruppen.

    - Vielleicht müssen dann die Sieger aus dem Wettstreit sich in einen verfluchten Teil der Stadt begeben, um dort einen bösen Dämon/Geist zu vertreiben, der mitgeholfen hat, die Fehde überhaupt zu entfachen.


    Das sind so spontan meine ersten Gedanken, wenn es kein

    Gestern bei Shadowrun.

    Ich: Stelle ausgiebig die engelsgleiche Thalia vor, eine freundliche Wesenheit, die mit tausenden Versionen ihrer selbst einen Ruheort für Helden aus dem gesamten Multiversum geschaffen hat. Thalia hat für jeden ein gutes Wort übrig, egal wie arschig sich diese Person verhält, glaubt an den freien Willen und das Gute im Metamenschen. Unsere Helden ruhen sich aus und sind bereit zum Aufbruch. Eine Version von Thalia winkt den Runnern zu.

    Spielerin des orkischen Straßensamurais will cool sein und sagt: "Als ich mich umdrehe, werfe ich der Kleinen noch ein Bonbon über die Schulter zu."

    Ich: "Cool. Hinter dir hörst du wie aus einer Stimme mehrere werden und die Kleinen Thalias sich um das Bonbon zu kloppen beginnen. Ziemlich heftig und übel sogar."

    Spielerin des Orks schaut mich entsetzt mit großen Augen an und sagt (ungefähr): "Oh, Gott, ich habe den Frieden im Paradies zerstört!"

    Alle anderen Spieler*innen: Lachen.


    Weil der Magier dann sehr schnell nicht mehr nur beim Klettern, sondern sogar bei allem anderen wirklich mies würfelte und er sogar zweimal hintereinander den Klarum Purum nicht schaffte, bot die Ehefrau des Spielers (die auch mitspielt) nach der zweiten missglückten Probe an: "Soll ich dir deine Lesebrille holen? Ich kann bei der Gelegenheit auch einmal über deine Würfel stolpern."

    Relationship goals^^.

    Shadowrunrunde: Großer, böser Insektengeist ist in Spielercharakter eingefahren und die Figur muss jetzt mit der Gefahr leben von ihm übernommen zu werden. Die Insekten sind fremdartige Monster aus einer grausamen Welt und die Menschen nichts als Futter. Kaum etwas kann sie stoppen und sie verfolgen ihre Ziele bis zum bitteren Ende. Wehe dir Sterblicher, wenn du diesen Monstern in die Augen blickst.


    Kurze Zeit später: der böse Insektengeist hört den fröhlichen Beat eines Musikers und schwingt mit, beginnt total niedlich zu tanzen und presst den Song "fressen-fressen-paa-ren; fressen-fressen-paar-ren!" aus seinen achso bösen Mandibeln hervor.


    Alle Spieler*innen brechen vor lachen zusammen.Alles richtig gemacht8).

    Gestern bei 7te See. Die Gruppe kämpft gegen böse Doppelgänger aus einem Parallelluniversum. Einer der Charaktere ist "Hoffnungslos verliebt", er wird also schwach, wenn er die Person sieht, der sein Herz gehört. Ich war der SL.


    Spieler: Okay, ich möchte die Dame nehmen und mit ihr dem Typen den Helm vom Kopf schlagen.

    Ich: Huh. Okay, das ist cool, gerne.
    Spieler: Kann das unter dem Helm mein böser Doppelgänger sein?
    Ich: Klar!

    *Würfelt, wunderbarer Wurf, der dem Feind den Helm vom Kopf tritt, alles toll und dann...*

    Spieler: Als ich sehe, dass ich das bin, falle ich vor mir auf die Füße und gestehe mir meine unsterbliche Liebe!

    Ich: O_O!

    *Stille.*

    Ich (Wort für Wort): Okay, DEN Plottwist habe ich NICHT kommen sehen o_O!

    Heute bei Shadowrun:


    Eine Orkmagierin unternimmt eine magische Reise in ihr Selbst. Sie begegnet einer Doppelgängerin, die auch gleich alle negativen Punkte über das Leben in der Zukunft aufzählt.


    Doppelgängerin: Ich meine, schau dir die Welt an: Politiker werden von Konzernen gekauft, die verschmutzen die Umwelt für Geld, alle sind korrupt...


    Spieler: Spielen wir immer noch Shadowrun oder liest du mir gerade die Tageszeitung vor?

    Spielerin am Anfang der Session "Boah, bin so müde, hätte gern Zeit mehr für mich, weiß nicht ob ich Bock habe."


    Spielerin am Ende der Session: "Wie, Cliffhanger? Kannst du doch nicht machen! Ich komm dir da gleich rüber!"


    Alles richtig gemacht:gruntcool_1:.


    -------------------------------------------------


    Gleiche Spielerin ruft bei Schamanin des Vertrauens an:

    Spielerin: "Ich komme um drei Uhr Abends nachhause und dann sitzt da ein Drache auf der Couch."

    Schmamanin: "... Schätzchen, wie viel hast du getrunken?"

    Spielerin: "Eine Menge, aber dann wurde ich plötzlich nüchtern und der Drache war immer noch da!"

    Wenn dir die Kaufaubenteuer zu lang sind, würde ich auch erstmal mit etwas Kleines selbst erstellen. Muss nichts Extravagantes sein. Splittermond zum Beispiel hat ein gutes Einsteigerszenario: da ist ein Turm und ein Monster, es ist dunkel und es ist Nacht. Hat man in wenigen Stunden geschafft, ist spannend und atmosphärisch.


    Der Schwarze Turm ist auch ein gutes Abenteuer: https://de.wiki-aventurica.de/…Turm/Meisterinformationen (weiß nicht, ob man es inzwischen online bekommt.

    Ich würde es notfalls ganz klassisch aufziehen:


    - Ihr trefft euch im Gasthaus am Wald.
    - Dann passiert etwas (ein Dieb reitet auf einem Pferd in den Dunklen Wald)

    - Helden nehmen Verfolgung auf

    - Im Dunklen Wald finden sie den Dieb, der vielleicht von versteckten Räubern erwischt wird oder in ein Geheimritual einer Gruppe von Namenlosen stolpert.

    - Aufgaben: findet den Dieb, bringt das Diebesgut zurück, kümmert euch um Räuber/Kultisten.

    - Bonus: Vielleicht gibt es noch ein drittes Geheimnis zu lösen (Truhe im Wald oder so).

    - Aufhänger für weitere Abenteuer: Bestohlene Person (Kauffrau, Geweihter, Magier), bezahlt Spieler*innen ihn/sie bis in die nächste Stadt zu begleiten.

    Reicht doch erstmal. Ich würde es auch deswegen simpel halten, weil du dann auch besser improvisieren kannst, wenn deine Spieler*innen etwas Unvorhergesehenes tun. Für die Werte würde ich einfach ins Regelwerk schauen.