Posts by Tork

    Ein Nachteil der mich aber Regelmäßig ALLE meine AsP kostet sollte wiederum deutlich mehr wert sein als 3 AsP.
    Besser fänd ich da "Show-must-go-on" Brich niemals eine Vorstellung ab und wenn es dich dein Leben kostet.
    Und das mit dem niemanden Schaden passt find ich nicht so gut.
    Gerade ein Scharlatan zockt ja auch schon mal die Zuschauer ab, nicht umsonst ist eine Variante von ihm der Trickbetrüger.
    vlt. eher
    Setzte deine Kräfte so ein das niemand durch sie zugrunde geht. (das ist dann in etwa genauso schwammig wie der ehrenhafte Kampf...)

    Soll halt vom Prinzip der Kodex von Vagabunden, Stromern, Streunern, Zirkusleute als eingeschworene Gemeinschaft des fahrenden Volkes sein.
    mann gewährt sich unterschlupf und versteckt sich gegenseitig vor den Greifern,
    man hält zusammen, (muss man ja auch denn mit den Dörflern kann man nicht zusammenhalten die Misstrauen einen).
    Man erzählt den Greifern nichts und klärt die Dinge untereinander, (natürlich besticht man eine Wache oder überredet sie wegzusehen aber sich mit ihm anfreunden oder ihm gar Informieren NIEMALS, keiner mag eine Ratte)
    So wie es halt als Klischee in jedem dritten Krimi vorkommt und die Ermittler zwingt sich Undercover unter die zu mischen.
    Und Tricks zu verraten hat immerschon funktioniert um damit Geld zu machen, siehe Zaubershows wie "der magier mit der Maske.."


    Was würdet ihr den für Prinzipien für einen Illusionisten und Vagabunden/Gaukler vorschlagen?

    Shintaro..hast du noch nie einen Krimi gesehen?
    Dann wüstest du ziemlich genau wie das aussieht mit nicht mit den Gardisten sprechen^^
    Die berühmte Mauer des schweigens. Und das Argument das es mit dem Tricks nicht weitergeben nicht in Abenteuern vorkommt ist en bissel seltsam. Ich zahl ja auch für Talente die ich nie verwende Gp bei der Generierung!
    bzw. keine Auskunbft geben! "mit euch pack red ich kein wort" ausspuck..
    Und er wird auch nicht Unspielbar in Detektivabenteuern, vor allem da es da ja noch andere Chars in der gruppe gibt die mit Gardisten sprechen können und mein Char kann dan besser mit dem "zwielichtigen Gesinde" sprechen weil er einer von ihnen ist

    Habt ihr schon mal neue Prinzipientreue(n) entwickelt/aufgestellt ?
    Wie sahen die dann aus und wie viel waren die Wert?


    Für meinen Illusionisten von Zorgan wollte ich die hier nehmen:


    Schaustellerkodex soll an die Klischeekodis des "zwielichtigen Gesindes" erinnern ala "Ganovenehre"
    1.Du gehörst zur Bruderschaft der Schausteller, veratte niemals einen Bruder oder eine Schwester!
    2.Verrate niemals einen Trick an einen nicht Schausteller!
    3.[strike]Sprich nie mit den Gardisten![/strike] Informiere (muss noch en passenderes Wort finden) nie die Gardisten!


    so weit wollte ich die für 3-4 Gp laufen lassen was haltet ihr davon? Würdet ihr noch was hinzufügen ändern ?#
    Oder habt ihr ganz eigene PT´s?

    Prinzipiel geht es mir erstmal nur darum denn Hintergrund meines Char´s auszugestalten.
    Also verwalten will ich erstmal garnichts. Aber unser Meister steht im Moment tierisch auf lange Hintergründe und ich steh tierisch auf die Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer".
    Daher such ich halt en Adelshaus mit entsprechenden Hintergrund. Darum hatte ich mich gefragt was denn dem SO von 9 entspricht und was dann so die eltern haben.
    Also was das Rollenspielerisch als hintergrund bedeutet, in welchen/wie vielen Dörfern wird man meinen Char noch vom sehen kennen? Nach dem Motto, "da reittet der junge Herr XY der zweite Sohn unseres Herrn" "Richtet euren Vater einen schönen gruße aus und tut ihm kund das er stets ein gern gesehener gast in unserem Haus ist".
    Und wo ist er "Halt so en Adelssprößling"
    Und zum Ausdenken wollt ich halt auch gucken was kann man so erwarten bei einem 2ten in der Rangfolge was dessen vater an Gütern hat wenn er aus Weidenstammt. Baron? Junker?

    Prinzipiel geht es mir erstmal nur darum denn Hintergrund meines Char´s auszugestalten.
    Als Ritter ist er Adelig, ich mag aber keinen (Hoch)-Adeligen. Darum halt der zweite in der Erbfolge oder der dritte...
    Aber ich brauch halt zwei mögliche "Adeligenlandschaften" in Weiden eine der geburt und eine der Ausbildung.
    Also werd ich mir wahrscheinlich einfach ein Dorf nehmen wie ihr gesagt habt, da en Steinernen Burgfried dranhängen und en Pallisaden wall drum Bauen, das ist dann meine "Burg"
    Oder wie macht ihr das?

    Soo jetzt habe ich mir einen Helden mit Adeliger Abstammung erstellt SO 9 soweit so gut.
    Der junge blaublütige kommt aus Weiden, also schmeiß ich mal die Aventurica an um flott zu sehen was es so an Offizielen Adelshäusern gibt.
    Zu einigen gibt es viele Inhalte zu anderen wenige. Doch jetzt stellt sich mir die Frage, was habe ich den so als Adeliger?
    Wenn zu einer Baronie eine Feste und eine Stadt gehören?
    Habe ich dann irgendwelche Anteile/Sonderrechte da?
    Kann ich Verbindungen geltend machen?
    Passt überhaupt der SO zu einer dieser Baronien?
    Und wenn nicht was kommt dann dadrunter und was geht dann wieder damit einher?
    Fragen über Fragen und ich dachte ich stell sie mal hier.
    Wer weitere hat darf sich gerne anschließen...

    Ist ja auch bei anderen Rollenspielen so.
    z.B. Shadowrun auch da kostet der Vorteil nur 5 BP. Also hier das niedirgst mögliche.
    Ist zwar nicht ganz analog weil der Vorteil auf grund der Fernkampflastigkeit von SR, nicht so groß ist, aber trotzdem.

    Für thorwal ist noch wichtig das die Jungs (und Mädels) aus dem Norden absolute Prakmatiker sind.
    Wenn die magie ihnen nützt ist sie wunderbar und toll, wenn sie sich ihnen feindlich zeigt wird, so reagiert wie gegen alles andere auch "auf`s maul".
    Wobei gerade die Thorwaler ja auch laut regelwerk einen äußert derben Humor zu haben scheinen, von wegen dem Fischer so lange den Kopfunter wasser halten bis er ruft "die Horas ist eine Hure".
    Auch sind Duelle bei Thorwallern nicht zwingend Kämpfe, auch Schimpfwettstreite oder Akrobatikwettbewerbe sind möglich. Genügend raum also für den Schelm sich auch ohne ofensichtliche Magie Respekt zu verschaffen.
    Bunte Klamotten dürften vor allem denn Seefahrenden Throwalern gefallen da diese meist ja auch einen bunten Mix aus erbeuteter Kleidung oder zumindest bunte Hose tragen.

    Als immer noch aktiver Min/Maxer und ehemaliger Powergamer und Munchkiner ein einfaches NIEET, zu diesem Char.
    Und ein geschnauptes "Amateur", anscheinend will der Spieler ja einen Kämpfer/Magier/Geweihten haben der alles kann.
    Schlag ihm doch einfach die folgende Kombi vor.
    Schwert und Schildler+Hesinde Geweihter. Da ist dann auch alles drin.
    (Auch hierbei weiss ich nicht ob das möglich ist von den Regeln her klingt aber für mich realer.
    HG scheint dem Spieler ja schnuppe zu sein..)

    Denke auch das 100D reichen sollten für außergewöhnliches. Ist immerhin das 100fache des Tagelohnes eines "Studierten".
    Da drin sollte dann das werkzeug aus höchstwertigem Stahl sein.
    Evtl. Skalpelle mit wechselbarer Klinge, und der "Rule of Cool" wegen Nadeln aus Mindorium oder ähnlichen magischen Metallen. Und zum Betäuben bitte keinen Schnaps, das ist sowas von Feldscher-Style, und mit einem 100D-Sani-koffer solltest du schon besseres Zeug haben, Mohnblumensaft.
    Dazu noch ne gröbere Sammlung an Heilkräutern und ein Handbuch über Heilpflanzen.

    Hmm,
    anscheinend ist es das zweite mal das dein Meister "will" das du gegen eure Regel handelst.
    Ansonsten hätter den unterlegenden Kämpfer sich ergeben lassen. Was soll dein Krieger in einer Schlacht den anderes tun?
    Dem Gegner den Rücken zu drehen und sich mit dem nächsten beschäftigen, damit ihm der andere in den Rücken fällt?
    Wäre das mir passiert wäre in der Situation das Spiel unterbrochen worden und ich hätte den Meister nach seiner Idee dahinter gefragt. Anscheinend will er ja das dieser Kämpfer stirbt.
    Wäre es sogar so gewesen das es sich um einen Geweihten handelt und der Karmalhahn wäre zugedreht worden hätte ich definitiv keine Lust mehr gehabt zu spielen!
    Zumindest solang die Sache nicht aus der Welt geschaft ist!
    Meiner Meinung nach ist das ganze eine Fehlleistung des Meisters, er war für die Situation Verantwortlich!
    Also rede mit ihm und frag ihn was sein Plan war und wie er meinte das du dich hättest verhalten sollen.
    Ansonsten bin ich auch für einen Paradigmenwechsel, Regeln die Worte wie "Niemals" beinhalten sind imo für die Katz und hemmen das Rollenspiel.
    Und zum Rondragefällig, (mal ganz davon abgesehen das die Aktion vor der hohen Herrin völlig Ok war) dein Krieger scheint ja nicht so der "Ole ole Kampf&Schlägerei " Type zu sein.
    Vlt. ist er eher an den Gänserittern orientiert oder an Phex oder Nandus, die haben ein völlig anderes verständniss vom fairen kampf.
    Ähnlich wie das deines Meisters weichen diese vom "fairen Kampf der Rondra" ab.

    Also ich wollte mal ne Spielhilfe zum Aberglaube machen.
    Wichtig ist hierbei das Aventurien ne Sonderstellung hat im Vergleich zur Erde.
    Weil es Götter, Elfen, Kobolde, Zauber und all das gibt. Der Aberglaube bezieht sich also nicht so sehr darauf, sondern eher auf Sachen, wie man selbiges Verhindert, meidet oder heilt.
    Oder wie man Glück herbeiholt oder Unglück abwendet.
    Dazu kommen natürlich noch Bauernweisheiten und Hausmittelchen die angeblich helfen.


    Ein weiterer wichtiger Punkt für Aberglaue ist das er recht halbseiden ist. Oft ist halt en bissel was wahres dran.
    Der Aberglaube in manchen Religionen das Schweinefleisch unrein ist, ist ja auch nicht ganz falsch.
    Von daher wird bei der Aufzählung das +/- System angewandt.
    + heist hierbei das Irgendwo was wahres an dem Glaube dran ist.
    - heist das es Komplett Unsinn ist.


    Dazu würde ich gerne noch bei jedem Aberglaube ne Verbreitung dazu schreiben wo er Vorkommt.
    Thorwaler glauben halt an andere Sachen als Tulamiden.
    Ich würde mich über Vorschläge von euch freuen und Hilfreiche Kommentare sind auch gern gesehen.


    Schlangenbiss.
    Bei einem Schlangenbiss ist es Vonnöten das du dir die Schlange greifst welche dich gebissen hat, als dann musst du ihr den Kopf abschlagen und sie häuten.
    Mit der Haut und Birkenmoos, musst du nun einen Umschlag um die Wunde legen und ihn ebensoviele Woche darum lassen wie die Schlange an Schritt misst.
    +(Verbinden ist bei einer Wunde immergut) Nordaventurien.


    Warzenbehandlung.
    Um eine Warze loszuwerden benötigst du eine Kröte. Mit dieser musst um Mitternacht zu einem Weiher gehn und sie über die Schulter werfen, dann verschwindet die Warze mit ihr.
    - Nord&Mittelaventurien.


    Wölfe
    Wölfe sind die Späher von Orks und Goblins.
    - Mittelaventurien.


    Hundepfoten
    Eine Hundepfote um den Hals schützt vor Überfällen (Angeblich kratzt dann die Pfoten an einem)
    - Mittelaventurien


    Unglück (abwenden):
    Hier gibt es jede Menge.
    Ratten: bringen massiv Unglück. Erschlagt sie wo ihr sie seht.
    Wenn man jemanden Rattenschwänze unter das Bett legt wird er für jeden Schwanz einen Tag lang vom Pech verfolgt.
    - Mittel& Nordaventurien


    Ein Mantel aus Rattenfell schützt vor dem 13 weil er einen für seinesgleichen hält.
    - Mittel& Nordaventurien


    mehr kommt Später, muss zum Unterricht.

    Ist denke ich besser so,
    selbst ein gut gespielter Schelm ist eine recht nervige Angelegenheit ähnlich wie ein Elf auch...


    Ich würde wenn er das Konzept behalten will, einen Scharlatan empfehlen.
    Für einen Einbrecher und Died werden Illusionszauber von starken Vorteil sein..

    Schelme ungleich Kobolde!!!
    Schelme leben sobald sie von ihren Zieheltern als zu groß befunden werden wieder unter Menschen!
    Und sie sind wie auch Kobolde nicht dumm.
    Einen Bauern in dne Bankrot zu stürzen so das er und seine Familie verhungert, passt da nicht ganz rein..
    Der bekannte Pumuckel ist en ganz gutes beispiel.
    Als er in die Schule kommt verhunzt er zwar die Bilder der Schüler, wenn er aber mitkriegen würde das einer der Schüler wegem seinem Bild sitzenbleien würde würde er es wieder ändern, evtl. sogar ein wunderschönes neus Bild machen

    Schelme haben soweit ich weiss als EINZIGE den Vorteil einen MR bis zu einem LvL von 5 Ignorieren zu dürfen.
    Wer mit dem Vorteil damit anfängt alles auf Kampfmagierart mit Magie aus dem Weg zu räumen, wird einer 40000 Tonnen Badeente erschlagen fand halt irgendwer lustig.. vlt. das Schicksal...


    Selbst Kobolde schießen dir kein Loch in den Bauc und lachen sich kaputt "ha ha ich seh die sonne durch dich durch.
    Die Scherze mögen fies und gemein sein aber nicht bösartig!
    Sie dienen nicht dazu schaden zuzufügen!

    oderganz einfach du baust den character...
    mit helden.jar 3-4 alternativen und er sucht sich daraus einen aus..
    dann darf er da noch 2-3 sachen ändern und fertig...