Posts by Tork

    diese effekte bei niedriger schwerkraft


    Die größe hast du schon angesprochen. Allerdings dürfte das mehr ausmachen als nur ein paar Zentimeter. 2.50 wären realistisch, weil Größe an sich ein Vorteil ist: Längere Beine, größere Sichtweite.


    Dann kommen wir zum Blutkreislauf:


    Das Herz muss wesentlich weniger Kraft aufwenden, um den Blutkreislauf am Laufen zu halten. Das wird entweder dazu führen, das sich das Herz schwächer wird oder weniger oft schlägt. Eine niedrigere Herzfrquenz würde weniger Belastung für den Oraganismus bedeuten, was zu einer höheren Lebenserwartung führen würde. +10 Jahre.


    Niedigerer Atmosphörendruck:
    Entweder ist mehr Sauerstoff vorhanden oder die Lunge muss sich anpassen. Sonst würde es wohl zur \"Höhenkrankheit\" führen.


    Skelett:
    Wir wissen ja, was mit den Astronauten passiert. Davon würde eine Leichtversion eintreten. Die Knochen werden dünner und weniger stabil, da sie weniger tragen müssen.



    kämen NUR bei einem ERDENBESUCHER AUF DERE zu standen beim normalen Abenteuerer allerdings hätten sie keine Auswrikungen da sie sich demtentsprechend entwickelt hätten soll heissen wenn es im verlauf der evolution überhaupt zu Menschen gekommen wäre ..
    wurdest du nicht unter Höhenkrankheit leiden da sich dein Biorythmus ja dein ganzer Bioetablissmus auf diese Umstände eingestellt hätten,
    auch das Herz muss nicht weniger Kraft aufwenden es muss immer noch full-power arbeiten wie es das auch tuhen soll ABER das Herz ist von Anfang an Schwächer so das keine höhere Lebenserwartung zu erwarten ist....


    zum Boomerang
    WOZU???
    ein Boomerang ist ne Wurfkeule , das tolle am teil ist das wenn du nicht triffts es zurückkommt...
    ABER das trifft nur auf die kleinen Boomerangs zu (A usdauertrefferpunkte) die grossen mit echten schaden KAMEN NIE ZURÜCK
    ICH WIEDERHOLE KAMPFBOOMERANGS KOMMEN NICHT ZURÜCK.
    (allerdings muss man wie immer den Mittelweg zwich Coolheit darum rein und nicht-Realistich darum raus finden)
    nach allem würde ich sagen das man den Boomerang ganz normal als Wurfkeule benutzt
    zum Werfen eines Boomerangs mit dem Ziel das er zurückkommt (wenn es ein solcher ist) macht man einfach en Aufschlag von 2 und es ist erst ab einer bestimmten entfernung möglich.


    bitte nicht auf Punkt und komma setzung und auf gross und klein schreibung achten danke

    nur mal so weil einer in meiner gruppe jetzt en
    Rauschkraut süchtigen spielt
    kann mir jemand da Werte nehnen??
    also wie das Zeug sich auswirkt (hallus und aufen Körper)
    was es fürn en Zeug gibt und
    was passiert wenn er es nicht nimmt..


    den imo will der sich mit denn Zeuch vor allem Dopen.....

    ich weiss es nicht kann mir das vieleicht mal jemand erklären??
    denn mit vorausetzungen wie : einmal in der Woche verwandelst du dich in einen NPC der marodierend Leute zerfetzt.
    Für diesen Nachteil kriegst du dann 10GP. für en werwolf hatte ich auch schonmal drüber NAchgedacht


    praktich das man las SC sich regelmässig ine Fleischsüchtige Kampfmaschine mit Krallen und Zähnen verwandelt und alles was Lebt und aus Fleisch ist versucht zu fressen ...


    als NAchteil extrem
    als Vorteil maybe Stärkere Sinne auch als nicht Wolf
    und für en runden Character mit nem Dunklen Geheimniss auch ziemlich stark..

    so zur antwort auf fragen ich versteh die Erschwerniss nicht , vor allem da in MBK auch das Wurfbeil nicht sehr anders aussieht wie die Schneidzahn bis darauf das es am hinteren Ende des Kopfes noch einen Dorn hat, also müssten theoretich die selbe voraus setzungen gelten wie für das Beil wie für die Schneidzahn...
    oder??

    neben bei wieso hat der Schneidzahn en Maulus das Teil orientiert sich wahrscheinlich an der Fränkichen Wurf- undKAmpfaxt (Franziska) und die fliegt ziemlich gut und trifft gut ..
    ausserdem guck einfach mal bei google nach Wurfäxten ich stell mal das erste Bild das ich finde rein


    so
    http://www.trekbasar.de/images/wurfaxt_pro_thrower_axe.jpg

    seht ihr das is ne moderne Wurfaxt und nicht überall scharf ist ja auch ne axt und kein komiches zacken ding und die Franziska kommt hier
    http://www.rent-an-archer.de/p…lagwaffen/big/wurfaxt.jpg

    also meiner Meinung dürfte es keinen Aufschlag geben für das Teil
    ausserdem sieht das so viel kuhler aus


    so das ist meine Beweis führung es wird seinen grund haben warum Wurfäxte bis heute ausehen wie Äxte und nicht wie Zacken dinger


    was meint ihr??

    also mein unerfahrener senf dazu was ich mir denke....


    Wurfhammer =wuchtwaffe =quetschungen und brüche also worst Case ins Gemächt oder über die Rüber gezogen (es sei den zu zertrümmerst die Rippen und die Bohren sich in die Lunge.... aber so spielen nur Mediziner......)
    Wurfaxt =VIEL SCHARF =schnittwunden und Löcher worst case Kehle durch oder das Teil landet im Kopf (bleibt ein Beil eigentlich stecken?? ein Hämmer wurde es nämlich nie tuhen..) Prinzipiel ist ne Wurfaxt auch geeignet um im Flug was abzutrennen...


    also zwei unterschielichdliche schadens arten
    ergo zwei unterschiedliche Talente...

    was macht eine Waffe zur Persönlichen Waffen???


    bei uns ist Hausregel alle 100 Gegner einen Positiven Maulus auf At oder PA mit nur dieser Waffe weil man sie dann einfach so lange führt das man was mit ihr verbindet...
    (klar ein Troll oder Drache zählt mehr las ein Wolf oder Gobo.....)

    also die Frage


    Körpergröße zusamenhang mit KK??


    ist so gemeint
    Meiner Meinung anch sollte ein KK14 Thorwaler (2Schritt) mehr Power haben als
    ein KK14 Garether(1 Schritt 87) vor allem da der Thorwaler noch eineige Unzen mehr wiegt....
    wie seht ihr das?? über haupt mir den Körpermerkmalen und eine einfluss auf GE.KK und Lep ??

    also ich aheb die Frage auch schon mal im Chat gestellt , und will nun ne neue Idee vorstellen


    bei dem ganzen gehts mir darum einen Kampf schnell zu beenden indem man Gegner verstümmelt...(ich weiss Brutal aber genau darum in meiner Gruppe beliebt) :zwerghautelf:


    also
    bei einen AT, Wurf von 5 oder nidrieger (irgenwas am Wort ist falsch weiss aber nicht was und ich hoffe ihr wisst was ich meine )


    würfelt man Nochmal auf KK wen das gelingt trennt man ein Körperteil ab
    und zwar folgende



    1(nur wenn bestätigt) Rübe ab (sofortiger Exitus)
    2 Waffenarm ab (bei zwei Waffen aussuchen )=Wunde und INI -7 (oder eher Flucht oder Aufgabe)
    3 der andere Arm +Wunde und INI-5(GE probe bei richtigen Schildern (also keine Faustschilde)
    4 linkes Bein ab =Wunde und INi-3(gegner Fällt um ) :gemein:(KK+GE Probe +7 zum Aufstehen)
    5 daselbe fürs rechte Bein


    gut das alles funzt nur bei Waffen mit einer schneide die mindestens so lang ist wie das zu durchtrennende Glied...
    bei Rüssis entsprechender zuschlag auf die KK Probe


    was haltet ihr davon??
    es führt auf jedne Fall zu mehr Blut und trotzdem(bei schlauen Gegnern )zu weniger Toten



    (grosse Ausnahme der Schwarze Ritter aus Ritter der Kokusnus)