Beiträge von Maeve

    OK...die Probleme zwischen meinem Computer und dem Ork hatten sich doch noch nicht erledigt, heute hat es endlich geklappt mit dem Einloggen...allerdings muss ich mich erstmal in den neuen Look einfinden *puh*...

    da ich gerade mal reinkomme ins Forum, melde ich mal, dass ich auch zu den Problemfällen gehöre...hatte allerdings auch mit anderen Foren Schwierigkeiten, das ist also eher ein Problem bei mir, ich hoffe, es hat sich jetzt langsam wieder eingerenkt.

    Nein, ich hoffe, nicht ;)
    Ich versuche gerade einen Übergang hinzukriegen...die Zeit des Redens ist wohl vorbei. Geht mir gerade nicht leicht von der Hand, zeitlich wie inhaltlich, aber ich bin zumindest noch da...

    Hallo Uthruban,


    so, etwas länger hats gedauert, aber jetzt sind alle beisammen (zumindest hat jeder, der jetzt noch kommt, halt Pech gehabt ;))
    Wir hätten gerne 22 Aventurienkarten (das reicht dann wohl nicht mehr mit dem Paket bis 2 kg, oder?).

    Erst nichts eingefallen, dann vergessen, trotz Erinnerungs-PN...ich geb hier mal frei für den nächsten, der grad eine hübsche Frage parat hat, sorry für die blöde Wartezeit.

    Also, aktuell steht der Zähler bei 12, könnte sich aber am Freitag nochmal erhöhen, wenn noch eine Runde gefragt wird - bisher ist in meinen beiden Runden die Quote jeweils 100% für "ja, ich will auch eins" ;) Man findet deine Idee allgemein hervorragend, auf jeden Fall schonmal großen Dank dafür :)


    Ich denke, 20 reichen dann aber für die Testzwecke, mehr werdens wohl nicht werden insgesamt. Fürs Paket ist dann glaube ich noch die kg-Anzahl wichtig - es gibt Paket bis 2 kg, was du glaube ich auch im DSA4-Forum als die Option umkringelt hast, die es sein sollte, und Paket bis 10 kg. Lustigerweise auch Päckchen bis 2 kg, mit gleichen Abmessungen wie Paket bis 2 kg - wenns doch gleich groß und gleich schwer sein darf, wo liegt da der Unterschied?
    Aber das nur am Rande - eigentlich ist nur wichtig, ob bis 2 kg, oder doch mehr ;)

    Hallo Uthruban,


    bpoint und ich werden auf jeden Fall eine Sammelbestellung für die Plakate machen, aktuell sind wir bei 8 Stück, aber es könnten noch ein paar dazu kommen. Ich wollte das nur hier schonmal kund tun, nicht, dass du denkst, wir hätten nun doch kein Interesse.
    Eine Frage hätte ich auch noch - wie viele Plakate gehen denn in eine Rolle, und ab wann wird das ganze dann schwerer als 2 kg, so dass mehr Porto anstünde?

    Naja, unerfahren in solchen Ermittlungen seid ihr ja alle, das ist nicht das Problem ;)


    @Pyro: Den Dolch hattet ihr nicht mitgenommen, Aurew hat ihn euch jedenfalls nicht aus eigenem Antrieb mitgegeben. Die Unterhaltung hattet ihr auch schon mit den Norbarden, als ihr am Anfang versucht habt, ihnen zu erzählen, ihr hättet einen Dolch gefunden und wolltet wissen, ob das ihrer ist - erste Frage war, ob sie ihn anschauen können, und das ging nicht, da ihr ihn nicht dabei habt.

    Mikail wiegt bedächtig den Kopf hin und her. "Naja, da sind schon Zeichen drauf, ja, aber unterschiedliche. Wir in unserer Sippe haben zum Beispiel keinen, der Dschaleks schmieden kann, wir machen nur die einfachen Sachen wie Nägel und Hufeisen selbst, alles andere tauschen wir bei anderen Sippen ein...und das dann eben auch bei verschiedenen Sippen, nicht immer bei der gleichen, entsprechend sind auch die Dschaleks von unterschiedlichen Schmieden. Wir können aber mal einen Blick drauf werfen, dann kann ich dir zumindest sagen, von welchem Schmied der Dolch ist", bietet er an.

    Hm...scheint, die von mir verursachte Pause war zu lange, oder? Wollt ihr nicht mehr, braucht ihr noch irgendwelche Infos zum Weitermachen, oder woran hängt es? Daran, dass jeder denkt, der andere soll mal zuerst was schreiben? Bitte aktuell solche Sachen hintenan stellen, sollte es der Fall sein...einfach posten, damit es weitergeht - eben vorausgesetzt, dass ihr überhaupt noch wollt.

    Die Geistererscheinungen beschäftigen sich auch weiterhin mit sich selbst, während Oswin mit dem nun an ihn weitergegebenen Seil das Schwert durch die Engstelle zieht. Dann schaut der junge Magus selbst noch einmal durch die Öffnung, winkt dabei den beiden anderen Männern. "Rasch, bitte...nicht, dass doch noch einem der Geister auffällt, was wir hier machen..."
    Es wäre nun an Lucan und Marcello, sich ihrer Rüstungen zu entledigen, um die Engstelle passieren zu können.

    Turajin wollte hier eigentlich am Wochenende weitermachen, allerdings liegt er momentan krank im Bett.
    Schade, dass du aussteigst, Scaw, vor allem, weil wir eigentlich kurz vorm Ende sind.

    Uff, ich habs endlich hinbekommen. Den Post kürzer halten, anstatt alles in wörtlicher Rede schreiben zu wollen, hat dann doch geholfen.
    Tut mir leid, dass es überhaupt so lange gedauert hat, gerade, wo wir eh nur noch so wenige sind...dafür seid ihr aber nicht mehr weit vom Abenteuerende entfernt, auch wenn das in einem FAB natürlich sehr relativ zu sehen ist. Ich hoffe, wir kriegen nochmal etwas mehr Elan rein...

    Fetanka nickt langsam, dann erhebt sie die Stimme, um die Mitglieder ihrer Sippe zusammenzurufen. Recht schnell scharen sich die Männer um sie, die Frauen brauchen etwas länger, Dascha und Tjalva bleiben nach kurzem Blickwechsel zwischen Fetanka und der Sippenältesten an Daschas Wohnwagen zurück. Auch die Kinder, die dem Ruf gefolgt sind, schickt Fetanka erst einmal wieder zum Spielen.


    Als sich alle versammelt haben blickt die Zibilja langsam durch die Runde, bevor sie fragt, ob jemandem in der letzten Nacht etwas aufgefallen ist. Nach etwas hin und her stellt sich heraus, dass ein sehr verlegener Kolaj durchaus gemerkt hat, dass Tjalva in der Nacht verschwunden ist und lange weg war, allerdings hat er sie auch zurückkommen sehen und meint, dass sie gut gelaunt war, entspannt und nicht aufgeregt. Von den anderen Erwachsenen hat niemand etwas bemerkt, was Fetanka allgemein auch zu glauben scheint. Die Norbarden wirken betroffen, hatten sie Danjow doch kennengelernt und durchaus gemocht.
    Keinem der Norbarden fehlt ein Dolch, das ergibt auch die erneute Frage danach. Mikail, der in der Kiste mit den überzähligen Dolchen nachgesehen hat, ob dort einer fehlt, ist sich auch sehr sicher, dass dort keiner fehlt, hatte er doch erst vor kurzem einen der Dolche verkauft und dabei gezählt, wie viele noch da sind.


    Eine gesonderte Befragung Tjalvas fördert genauere Erkenntnisse der letzten Nacht zu Tage. Die junge Norbardin hatte mit Danjow verabredet, sich in der Nacht zu treffen, um noch ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen, bevor die Karawane weiterzieht. Sie spricht unter Tränen davon, dass man sich, nach etwa einer Stunde Beisammensein in Danjows Zelt, wieder verabschiedet hat - mit dem Versprechen, dass Danjow auf dem Rückweg der Karawane am Winterlager vorbeischaut und dort zumindest Nachricht für Tjalva hinterlässt, sollte die Sippe bereits wieder weitergezogen sein. Als sie ging, versichert sie glaubwürdig, ging es Danjow gut.
    Dascha und Fetanka runzeln leicht die Stirn, als Tjalva davon erzählt, dass sie und Danjow sich wiedersehen wollten, kommentieren dies jedoch nicht weiter, da es ohnehin keinen Sinn mehr hätte, Tjalva wegen der Liebelei mit einem Nicht- Norbarden zu schelten.


    Nach den Befragungen wendet sich Fetanka wieder an Jucho und Hannes. "Wollt ihr noch etwas genaueres wissen, oder reicht euch das?", hakt sie nach. "Insgesamt bin ich immernoch der Meinung, dass das keiner von unseren Leuten war, es gibt einfach keinen Grund, warum einer von uns das hätte tun sollen."