Posts by Xerwer

    Wichtig ist einfach, dass deine Spieler den Dschungel nicht kennen. Stell dir einfach mal vor, wie es dir ergehen würde wenn man dich im Dschugel aussetzten würde?! genau so geht es deinen stadtverwöhnten Spielern.


    Der Angroschnoviz wird sich nach Bergen sehen und auch versuchen Naturvölker zu bekehren.
    Der Leibwächter ist vermutlich besseren Hauses entsprungen und hat damit nichts mit der Natur am Hut. Er wird unter seiner Lüstung schwitzen. Ist es eine aus Metall kann sie rosten - ist sie aus Leder.. schonmal nasses leder gerochen *uargs*
    Deine Tochter der Erde kann evt. ein paar nette Kräuter für irgendwelche Pasten finden. aber mit fliegen ist im Dschungel nicht viel. Und Magie kann mitunter bei manchen Völkern des Dschungels komische Reaktionen hervorrufen. Sei es Vergötterung oder Verbrennung.
    Dein Herr der Erde sollte in Sachen Magie wie die Hexe aufpassen. Gerade von Wurzeln zerquetschte Steine dürften ihn belasten. Auch er wird sich wieder in die Berge sehnen. Und in seinem bart könnte sich ja ne Spinne einnisten.
    Der Waldmensch dürfte sich wohl fast wie im Supermarkt fühlen. Er wird der ganzen Gruppe "davonhopsen" und sie im Dschungel in jeder Hinsicht übertrumpfen.

    Das leben lehrte einen ungeahnte Dinge.


    Und so kam ich irgendwann zu der Erkenntnis, dass zu viel Planen nichts bringt. Ich denke, das liegt auch am Meister, der jeden Helden bereits nach 2 oder 3 ABs komplett umgekrempelt hat.

    Nichts besonderes, aber halt auch etwas nettes:


    Während eines netten Spieleabends mit vielen Leckereien, hatte scheinbar ein Spieler etwas zuviel gefuttert, denn:
    SC ist ein Garether Edelmann mit den ganzen ritterlcihen idealen und soweite blabla
    NSC ist ein widerwärtiger Al'Anfaner böse schlecht blablabla
    Kurz.. zwei die sich nicht leiden können :)


    SC:"Sagt Fremder, wo kommt ihr her?"
    NSC:"Mein Feund, ich stamme aus der Gegend der Perle des Südens"
    SC:"Al'Anfurgs (genau in dem Moment ergoss sich ein Schwall Halbverdautes aus seiner oralen Öffnung)"

    So:


    @ Fossy: Leider hast du recht. Oft hilft leider wirklich nurnoch die "non-verbale" Komunikation. Ich kann sehr gut empfehlen einfach seinen Charakterbogen zu zerreißen, ihm das Regelbuch und einen leeren Bogen in die Hand zu drücken. In 30 Minuten kann er wieder mitmachen. Aber bitte nutzt sowas nur als Notlösung!


    @ Hasumar: Tja, man lern nie aus. Lass dann mal hören, wie es deiner Gruppe geht. Ich stehe gern epersönlich zur Verfügung und erstelle einen Strafen- und Hinrichtungskatalog. :lol:

    Das sowieso, schließlich sind meine Vorschläge nur die letzte Lösung! Also, der "finale Rettungsschuss" :cool2: Schließlich sollen die Spieler nicht :heul: oder :iek: werden. Auch wenn der Meister etwas :gemein: ist, sollte er die Spieler nicht sofort, sondern lieber reden, dann haben sich alle wieder

    Hohoho :iek:
    Klingt nach einem klaren Fall für "blöde Unfälle". Gegen soclhe Helden helfen neben obig beschriebenen Methoden auch noch folgende, finale Lösungen. Man sollte sie jedoch nur anwenden, wenn es keine weitere Möglichkeit gibt anwenden, da es Spieler leicht verärgern könnte, aber mal ehrlich... haben sie es nicht besser verdient? Wer nicht hören will muss nunmal fühlen: Und nun folgend exklusive spezial Tipps von Meistern für Meister mit Erfolgsgarantie. Zu Risiken und Nebenwirkungen schicken sie ihre Spieler zu mir oder nach Hause!


    - Lass entsprechenden Helden von einer Kuh erschlagen. Bei Fragen wo die herkommen soll: Nicht antworten sondern auffordern einen neuen Charakter zu machen!
    - Mach ihnen das Leben schwer. Auch Überhelden müssen essen. Und, ähmm.., das muss man in der Wildniss erstmal finden; außerdem können Pilze giftig sein :lol:
    - Lass sie für Alles eine probe amchen. Sei gemein, irgendwann trifft das Würfelpech auch den besten Helden. Kletterprobe beim Treppensteigen is nur ein Beisspiel!
    - Notfalls hilft immernoch der gute alte Blitz, der Steinschlag, das Seebeben oder die Seuche ihrer Wahl


    :boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese::boese:

    Hej! Es gibt Charaktere die trotz Ritterüstung zu Fuß einen gut trainierten Moha im Sprint besiegen. Da soll doch mal einer sagen sowas wie Würfelglück gäbe es nicht :rolleyes: oder soll ich lieber sagen, dass es obiger Char war, der bei besagtem Wettlauf seine gesammte Ausrüstung (also alles) mit sich rumtrug und ohh wunder trotzdem siegte :lach: Tja.. PG ist ein Lebensgefühl wie damals in den 70er :iek::lach:

    Fröhliche Weihnachten euch allen da draußen!
    Frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Stunden mit euren Liebsten wünsch ich euch allen. Geht wirklich mal wieder in nen Gottestdienst (ob nun katholisch oder protestantisch liegt mir fern) und denkt daran was Weihnachten eigentlich ist. Lasst euch schön beschenken und beschenkt selbst die anderen. Lasst es euch bei einem traditionellen Abendschmaus gut gehen und verbringt die Zeit gemeinsam. Verbreitet Liebe, Wärme und Geborgenheit und denkt nicht an Streit, Zwist oder Ärger. Betet für die, die kein schönes Weihnachten haben und ganz wichtig: Lasst PC und Fehrnseher mal aus und lasst gleich noch eure Würfel und Charaktere in der Ecke liegen

    Herzlichen Dank.
    Wir waren damals halt noch jung. Außerdem ahbe ich das Vieh nie erschaffen. Ich habe ihn auch nie gespielt. Ich war nurTeil der Gruppe. Lediglich der Nahe des Viehs ist nun auch meiner. Aber ich habe mit dem soviel zu tun wie ein Blinder mit Licht. Kannst ja mal bald vorbeischaun. Ich poste den netten Kerl mal!

    Jo.. Werte etc hab ich alles. Bzw. ich kann mal meine Gruppe fragen, an was man sich da noch erinnert. Allerdings .. wo ist diese PG-Ecke?
    Es war übrigens DSA3 noch, allerdings bereits mit Einflüssen aus DSA4 was manche Regeln betraf.

    Nun, ich habe mal alte Daten durchwühlt und miene Gruppe befragt, und da sind wir zu folgendem Ergebnis gekommen..
    Laaaaaaaadyyyyyyyyyyyys aaaaaand Gentlemaaaaaaaaaaaaaan, we are proud toooo present the incredibile, most powerful, extreeeeeeeeeeeem PG-Charakter of 2004, Pleaseeee welcome Mr. Xerwer Shadjeff !!!


    Den folgenden Charakter hat es tatsächlich gegeben. Alles hier geziegte beruht auf Fakten und Erkenntnissen!


    Xerwer Shadjeff, ein merkwürdiger Charakter wie aus dem Lehrbuch "So spielt man kein RGP".
    Allein die Proffesionen und Herkunft gibt uns zu denken. Ein boronischer Schelm? Ja! genau.. ein boronischer Schelm. Eine faszinierende Kombination wenn sie mich fragen. Aber weiter: Nicht nur, dass diese Gattung von Charakter eigentlich schon von vorne herein in den nächsten Mülleimer gehört, nein dieser Charakter kann auch noch kämpfen wie kein Zweiter. So mancher starker und bekannter Krieger würde sich vor dieser Waffenkammer fürchten. Ob nun im Kampf mit seinen 2 Barbarenschwerter, seinem Kriegsbeil und dem Turmschild, der Barbarenstreitaxt, dem großen Sklaventod, seinem Andergaster, dem Pailos oder der Helebarde, einer Sturmsense, Stoßspeer, auch die Zweililien, den Brabakflegel gleich zweihändig oder die Ochsenherde und nicht zu vergessen sein Degen mit einer Linkhand konnte er führen. Dazu sowohl in der rechten alsauch in der Linken je eine Veteranenhand und die Neunschwänzige am Gürtel nicht vergssen. All dies trug er mit sich - zum Nahmkampf um sich zu rüsten! Kommt der feind auf Distanz so griff er stehts zu siener Arbalone oder schoss gleich zweihändig mit einem Eisenwalder, aber auch der umgang mit Wurfaxt und Wurfmesser war ihm nicht unbekannt. Damit ihm aber nichts passiere war er stehts in seine Ritterrüstung gehüllt.
    Aber auch das normale Leben muss man leben. Neben all diesem Gerümpel aus Waffen und Rüstung trug er stehts mit sich
    Hängematte
    4-Mann-Zelt
    Banner mit Hauswappen
    Seil (30 m) mit Haken
    Seil (100m)
    Seil (100m)
    Sturmlaterne mit Öl
    Waffenpflegeuntensilien
    Purpurblitz (Gift)
    Schwarzer Lotus (Gift)
    reiner Alkohol
    Regenbogenstaub
    Sonnenuhr mit Kompass
    Trinkhorn
    Fackeln (5 Stück)
    2 Decken (Wolle)
    Proviant (10 Tage )
    Teer/Pech/Schwefel
    6 Praiosschellen
    Kupferkessel
    Elfenbeipfeife
    Schwarzer Topaz
    Feuerstein/Zunder
    Phiole Gegengift
    Süßer Tod (Gift)
    Jod
    3 Verbände
    Nadel/Faden/Skalpel
    Morphium
    Spielkarten
    Heilkräuter (2W6)
    Heilkräuter (W20)
    Heilkräuter (W20)
    Tabak aus Punien
    Tabak aus Gareth
    Teeblätter
    Arganwurzel
    Wirselkraut
    Trinkschlauch Wein
    Trinkschlauch Schnaps
    Trinkschlauch Wasser
    Trinkschlauch Phexmet
    Stoerrebrandt Privat Bier
    Trinkschlauch Tee
    Trinkschlauch Fruchtsaft
    Praios geweihtes Wasser
    Notverpflegung (3 Tage)
    Beutel Goldstaub
    Dünne Kette (10 Schritt)
    Strickleiter (25 Schritt)
    Chirurgenbesteck
    etwas Verbandsmaterial
    Phiole Schlafgas
    Elfenbeinring
    Goldkette
    Silberring
    Zwergengoldring
    Zwergengoldring
    Söldneruniform (Kämpfe)
    Söldneruniform (Festtage)
    Söldneruniform (Ehrungen)
    Pokal aus Gold
    Spaten
    Spitzhacke
    Säckel mit Goldstaub
    Silberklumpen
    Drachenkopf
    Ballanzug



    Unglaublich, oder?

    Nun dieser Sammel-Wahn tritt häufig während der ersten paar ABs eines Spielerlebens auf. Man neigt einfach mehr zu PGing.. ohne es jedoch bewusst böse zu mienen. Anfangs war auch für mich nur ein muskulöser und waffenbehangener Charakter ein guter Charakter. Immer auf jede Situation vorbereitet sein..
    Allerdings kommt mit dem Alter auch die Vernunft und so spiele ich heute einen typischen Firnelfen, der außer 1 Bogen, ein paar Pfeilen und einem Robbentöter nichts hat. Nur noch etwas Kleidung und einen Kräuterbäutel. Ansonsten eine kleine Zauberpalette und fertig. Geld besitzt er keins, und ansonsten hat er auch nichts weiter. Und einen klassischen Söldner der trotz seines SO 9 nicht gerade viel hat.
    Ich denke so ein Spielverhalten ist damit ganz klar auf Unerfahrenheit zurückzuführen.

    Mh.. mal mit System an die Frage:



    "Mein Bruder herrscht über den ersten,
    ich über den dritten,
    dennoch ist unsere Zahl die gleiche.
    Wer sind wir?"



    Es muss sich hier nicht zwangsläufig um Brüder handeln. Allerdings zwangsläufig um ein Geschwisterpaar. einer von beiden ist männlich, über die andere Person wissen wir nichts. Weiterhin herrscht (!) die männliche Person über den Ersten, die andere Person über den Dritten. Folglich muss es sich um Teile handeln. Und zwar mindestens 3, allerdings ohn eobere Begrenzung bis jetzt. Dennoch ist ihre Zahl die gleiche. Nun kommt eine der entscheidenen Informationen: Sie haben eine arithmatische Gemeinsamkeit. Worauf sie sich doch bezieht ist auch nicht gänzlich klar.
    Wer sind wir? Hier wird nochmal deutlich, dass wir mehrere Personen suchen oder es sich um den Pluralis Majestatis handeln muss.


    Die Lösung fällt mir jedoch noch nicht ein ... ohh Hesinde steh mir bei!


    edit:
    Nach längerem Nachdenken erscheint mir die Praios- und Efferdlösung recht plausibel, aber ich kann es mir trotzdem nicht so wirklich vorstellen.

    Hehe.. jap! Das kennt doch jeder, oder? Spätestens wenn mal ein neuer in der Gruppe ist erlebt man solche Fälle! Es ist teilweise wirklich amüsantt. Aber auch ehrfahrenen Spielern kann sowas passieren *hüstel* Nach einem netten und längeren Abenteuer haben unsere lieben Charaktere mal ne kleine Inventur gestartet um zu sehen, was sie so in dem AB erbeutet, erlebt und erfahren haben, was sie erlernt und gemeistert haben und nicht zuletzt, was sie denn nun schlichtweg besitzen (Ist bei uns in der Gruppe normal so, dass wir nach jedem AB die Helden in ein "mimi-mimi-mimi-AB stecken um eben eine "Inventur" vor dem nächsten AB zu amchen und evt. noch ein wenig Spaß zu haben). Allerdings staunten wir nach diesem AB nicht schlecht, als wir feinsäuberlich mit allen Regelwerken uns unsere Lasten errechneten, als da teils Krieger mit 5000 Stein rumliefen, der Elf trotz eines negativen Pfeilvorrats von 60 erst am Tag zuvor einen Orken erschoss und mein Magier mit 11 Stäben rumlief oder der der kleine und flinke Streuner Diebesgut von rund 1000 Stein mit sich schleppte.

    Auch wenn es ein makaberer Vergleich ist, es ist so!


    Der Vergleich hinkt gewaltig, und wurde von mir gelöscht. Bei FRagen bitte PN Der Eggy


    Und das mein ich auch so. Wir haben mal eine Seereise mit 2 Zwergen versucht. Kann sich einer von euch vortsllen mitten im Perlenmeer zu treiben? Nein? Dann nehmt den Zwerg mit!

    Ich wüsste gerne mal wie es unter euch Orks so mit ehrenamtlichen Arbeiten aussieht? Egal was, nennt es! Ob Feuerwehr oder Altenpflege, was amcht ihr?


    Also ich bin ehrenamtlich im DRK beim Sanitätszug seit 3 Jahren und mache es eben aus Übereugung. :iek:

    Âlso wir haben da so eine Spezies "gewaltica killerchar" in unserer Gruppe.


    -Goldgier
    -Jähzorn
    -Aroganz
    -Blutrausch
    -Vorurteile


    Also eine klasse Mischung. Der Typ tickt regelmäßig aus und ist kaum zu besänftigen. Wir handhaben das dann meistens so:


    In der Natur/Gelände/weit weg von Zivilisation geht mein Söldner an den Freak rn gemeinsam mit einem Sreuner. Während der STreuner im Hip-Hop Style ausweicht trktiert mein Söldner (gelernter Leibwächter) den Beblutrauschten mit Schlägen un Tritten. Dreht er sich um zu mir machen wir das Spiel andersum.. cih weich aus und der Streuner boxt ihn ein wenig. So schaffen wir es meistens. Anschließend stecken wir ihn in eine Zwangsjacke, die wir uns mit diversen Handwerklcihen Proben gebastelt haben. Wenn er den Eindruck amcht wieder "normal" zu sein kommt er raus.


    Wenn wir aber in einer Stadt sind.. dann lassen wir ihn seinen Rausch ausleben und alles zerschlagen und festnehmen. Erst danach befreien wir ihn, was ihm wiederum ein paar GP bringt, da er bereits in 6 Städten Gesucht II bis III hat.


    Allerings sind solche Helden zum Teil auch lustig. Wenn man sie gezielt reizt ^^
    :lol: