Beiträge von Asleif-Jorgason

    Hassen ist vileicht ein zu starkes Wort. Es ist mehr so, das ich sie wirklich, wirklich nicht leiden kann.
    Die letzte DSA Produktion (soweit ich weiß) von Fanpro war das DSA4.1 Basis Regelwerk in Vierfarbdruck. Die anderen Regelwerke waren schon in der gleichen art vorbereitet. Ulysses hat alles in Schwarz Weiß gedruckt, weils billiger ist, aber den gleichen Preis verlangt. Bei einigen Regelwerken, wie zB dem Demonicon sieht das echt bescheiden aus. Ulysses hat den Druck nach Polen (oder sonstwohin) verlegt.
    Ulysses hat die richtig bescheidene ersten Auflage des Shadowrun 4 Regelwerkes rausgebracht mit offensichtlichen fehlern und fehlendem Index, gedruck auf billigem papier in SW Druck. Vergleicht man das mit der letzten Auflage von Pegasus dann merkt man, was eigentlich möglich wäre.


    Ulysses hat die DSA Redaktion in einer Weise umegabaut die ich weder verstehen noch gutheißen kann.


    IMHO wir Ulysses DSA zu Grabe tragen. (und es ist mir egal wie sie geschrieben werden. )

    Ich hab dsa 4.1 komplett übersprungen und mir kein einziges Regelwerk davon gekauft. Halte ich für Geldmache.
    Ich hätte gerne ein DSA5, weil ich die Regeln für überhohlt halte und es auch Jahre her ist, das ich mir ein DSA Regelwerk zugelegt habe.
    Aber bitte nicht bei Ulyssis. Ich hasse Ulyssis.

    Chrez ist zwischendurch eingeschlafen und wacht jetzt erst auf, wobei er einmal wie ein Schwein grunzt, als er einen tiefen Atemzug nimmt.
    Er blinzelt mit den Augen und mustert dann die zurückgekehrten?
    "Was haben gehört von Frau hier?" fragt er neugiering und setzt sich auf.

    Nachdem die beiden Frauen geganen sind, macht sich Chrez erstmal sein Lager gemütlich und legt sich hin.
    Auf die Frage von draußen reagiert er dann auch nicht sofort. Nach einigen Augenblicke ertönt dann ein fragendes "Hoh?" aus der Hütte, falls Mjesigold nicht vorher geantwortet hat.

    Als Neetya anbietet mit auf die Jagt zu kommen, schaut sie Chrez einige Augenblicke mit großen, erstaunten Augen an, wie einen bunten, fünfbeinigen Hund. Dann kann man einige Weitere Augenblicke fast das Winden seiner Hirnwindungen hören, als er sich selbst wieder den Unterschied zwischen Suulak und Glatthäuten verdeutlicht. Natürlich Jagen bei Glatthäuten auch die Frauen. Hat nicht auch Tunjuul mit ihrem Jagdgeschick geprahlt? Aber bedeutet das auf der anderen Seite nicht auch, das Glatthäute sehr schlechte Jäger sind, wenn ihre Frauen auch Jagen müssen. Ist der Rabenmann ein schlechter Jäger?
    Schließlich wird der gesammte Gedankengang Chrez zu absurd und er vergisst ihn einfach und beginnt sein Fell zu läusen.

    "Clan hier jeden Stück Fleisch brauchen, wir können bringen." Bekräftigt Chrez nochmal seine Idee.
    Er zuckt mit den Schultern.
    "Warum gehen zu Fluss? Clan wo hier gewesen dort. Nichts mehr dort zu sehen sein."

    Chrez rollt sich rücklings über die Schulter und setzt sich im Schneidersitz hin. Er funkelt den Rabenmann aufgebracht an und deutet energisch mit der Hand auf ihn.
    "Mesigod naha rak nik Oargkse!" schmipft er und schlägt sich vor die Stirn.
    "Sagen wir wichtig Ding machen und wissen nicht was! Nichts wichtig zu tuen wir haben, du ich und Godwesen! Tunuul, Neeta reden mit Mensch hier. Wir nichts tun, nicht jagen Schein!"