Posts by amazeroth

    Ja, das denke ich auch. Dieser Raumtrenner zwischen den Göttern und den Borbaradianern sollte wohl die Sphärengrenze symbolisieren.

    Ebenso schien das Gespräch der Götter zeitlos, denn als die Götter sprachen, standen die Borbaradianer in der 3. Sphäre still.

    Ich weiß nicht inwiefern die Ereignisse vom Ritual des Kaiser-Raul-Konvents mit der Geschichte „Familientreffen“ zusammenhängen, aber diese spielt einfach explizit im Limbus, der Einleitungssatz beginnt wörtlich mit „Im Limbus“.

    Geron Sturmkind


    Auf seite 53. 43.


    "Spezielle Sonderfälle sind der Goldene Gott, der später der Namenlose genannt wird, und Nandus. Beide haben durch die schiere Macht ihres Namens, die auf unterschiedliche Arten in der Welt verankert sind, die Macht erhalten Priester zu ordinieren. Der Goldene durch die Teile seines Namens und Nandus durch die Rätsel und Wahrheiten, die er in der Welt verborgen hat. Beide hallen so in der heutigen Welt nach und eine Ordination erfolgt erst durch die sogenannten Weihegrade, die jeder erringt, sobald er den jeweiligen Wahrheiten ansichtig geworden ist. Diese Form der Ordination ist mit der solcher Götter wie Firun und Efferd vergleichbar, die gerne selbst Menschen zu Geweihten machen und dabei ihre Kirche übergehen."

    Die Spaltung von Nandus wird in der HA auch in den grauen Meisterinformationskästchen außerhalb von Chalwens Erzählung gleich beschrieben. Die Ordinationsprüfung erfolgt praktisch automatisiert durch von Nandus in der Welt zurückgelassenen Rätseln, die man verstehen muss um an das Restkarma "angeschlossen" zu werden.

    Warum das Mysterium um den Gott der Rätsel und Geheimnisse auf solch eine banale Art und Weise lüften?!

    Welches Mysterium meinst du eigentlich? Soweit ich weiß gab es bis zum Retcon in der Historia Aventurica keine Besonderheit zu seiner Göttlichkeit, und in der HA wird völlig klar dargelegt was passiert ist ohne irgendetwas mysteriös zu lassen.

    Ansonsten hat von den nicht-antidodekarischen Erzdämonen Heskatet, die über die Zeit und den Limbus gebietet, eine gewisse Affinität zu mächtigen Magiern. Dass der Spielercharakter noch keiner ist und trotzdem von ihr kontaktiert wird, könnte man dadurch wegerklären dass Heskatet weiß dass er in Zukunft einer sein wird, und ihn aus irgendeinem Grund kontaktieren muss bevor er mächtig wird. Manche behaupten die Erzdämonin würde tatsächlich versuchen grobe Zeitfrevel und Limbusstörungen zu verhindern, womit man auch einen Pakt rechtfertigen könnte.