Posts by Bosper_Bochsbansen

    Ich habe die Boxes selber nicht. Soweit ich verstehe hat jeder Charakter eine neue Hintergrundgeschichte bekommen die ohne die Geschichte der anderen funktioniert. In den Regelbüchern haben die Archetypen ja sonst immer eine Zusammenhängende Geschichte.


    Regelerläuterungen haben die Heldenbögen denke ich nicht (man kann bei dem PDFs ja die Vorschau ansehen). Regelerklärungen gibt es bei aber den Heldenbögen aus den beiden Einsteigerboxen.

    In meinem MSZ steht W6+3 KR.

    Danke stimmt das scheint meine Gruppe dann falsch zu machen (wahrscheinlich haben wir das wirklich mit Boxen verwechselt).

    Aber ab, nie auf. Das wird dreimal hingeschrieben. Oder steht das in v1 anders als v2???


    Kaufmännisch runden heißt, ab x,5 wird aufgerundet, und das steht auch so auf S. 62, als das Beispiel genannt wird, dass 7,4 auf Basiswert 7 abgerundet wird, 7,6 auf einen Basiswert von 8.

    Wenn man durch 5 teilt (At und Pa) wird immer echt gerundet wie Schattenkatze sagt. Wenn man durch 4 teilt (Ausweichen S.62 und Fernkampf S. 64 MSZ) wird immer abgerundet.

    Man musste bei DSA3 allerdings nicht gleichmäßig verteilen, wenn ich mich richtig erinnere. Man hätte bei den obigen Bespiel auch AT/PA=15/8 oder AT/PA=8/15 machen können.


    Für mich ist das das größte Manko von DSA 3. Abhilfe schafft die At+ Regel in Kombi mit einer Selbstbeherrschungsprobe erschwert um die erlittenen SP bei mehr als 15TP.

    Man hat bei DSA3 bei 10TP (und mehr) ein Punkt Abzug auf AT oder PA , bei +15TP ein Punkt Abzug auf AT und PA, und bei +20TP zwei Punkte Abzug auf AT und PA bekommen. Bei 15SP und mehr musste man eine Selbstbeherrschungsprobe erschwert um die erlittenen SP machen (also mindestens um 15 erschwert, was schwer zu schaffen war), ansonsten wurde man für 1W20 Kampfrunden bewusstlos. Ohne diese Regeln dauern Kämpfe sehr sehr lange. Aber auch mit den Regeln können die Kämpfe lange dauern, vorallem da Dämonen dagegen Immun sind.


    Insgesamt die AT/PA Werte zwischen DSA3 und DSA5 einiger Maßen ähnlich, zumindest ähnlicher als DSA3 und DSA4 AT/PA Werte. Da sich die Hintergrundwelt bei DSA kontinuierlich fortläuft ohne Zeitsprünge zu machen wenn eine neue Edition raus kommt, sind in der Regel alle Monster, Zauber etc. aus den alten Editionen auch in den neuen Editionen anzutreffen und für die meisten Sachen (wie Dämonen) die man in DSA1-3 und DSA4 Abenteuern findet müsste es mittlerweile DSA5 Werte geben. Und falls es keine Werte gibt kann man die alten Abenteuer trotzdem selbst nach Gefühl konvertieren.

    Scheint so, als sei ich nicht der einzige, der so irre war und mehr Geld denn je in ein CF investiert hat. Derzeitiger Finanzierungsstand: über 200.000 EUR von gerade mal 890 Backern.

    Zum Vergleich: Der Endstand beim Havena-CF waren 196.287 EUR bei 1525 Backern.

    Ulisses hat auf der Online Con gesagt dass die Preise erhöht werden mussten, vor allem wegen Corona. Papier, Transport, etc. ist alles teuer geworden. Das heißt bei gleicher Anzahl an Backern die das gleiche Level kaufen und der gleichen Zahl an Produkten und Bonuszielen(Bonusprodukten) muss/wird das Crowdfunding deutlich mehr einnehmen.

    Schwert & Dämonen/ Tunnels and Trolls, waren das erste Pen&Paper RPG das Soloabenteuer hatte, wie es sie ja auch zahlreich für DSA gibt. Die sind wohl von Trainingsheften für Flugzeug-Mechaniker inspiriert. Offenbar hatten die damals so Trainingshefte wo Sie Fragen bekommen haben wenn das und das an der der Tragfläche auftritt was machen Sie? Und dann konnte man wohl zu verscheiden Abschnitten gehen (oder so)... Ken St. Andre erzählt das in einem Interview (Interview with Ken St Andre (Creator of Tunnels & Trolls) GenCon 2016 - YouTube).


    Die englischen Rechte an Tunnels and Trolls werden wohl verkauft, angeblich wird der neue Besitzer viele alte englischen Sachen bei Drivethrurpg rausnehmen was die Sachen höchst wahrscheinlich aus der eignen Biblothek löscht (obwohl man bezahlt hat). (Flying Buffalo Being Sold? | EN World | Dungeons & Dragons | Tabletop Roleplaying Games)


    Es gib allerdings momentan 2 Bundels bei Bundels of holding wo man günstig vieles bekommen kann:


    Tunnels & Trolls 2


    Catalyst

    Man hat bei Hasbro jetzt die mehr als 20 Jahre dauernde strikte Trennung zwischen D&D und Magic: The Gathering aufgegeben und macht Mischprodukte. Auch wird jetzt die Zahl der D&D Bücher die pro Jahr erscheint erhöht. Ich denke daher dass es nicht um die Lizenzdauer ging. Es scheint eher ein genereller Strategiewechsel zu sein. Aber das es ein Vorbote für D&D 5.5 ist könnte ich mir auch gut vorstellen.

    Das Regelsystem (bzw. die Möglichkeiten die es den Helden gibt um die offiziellen Abenteuer zulösen) beeinflussen zu einen gewissen Grad den Metaplot. Und der Metaplot beeinflusst zu einem gewissen Grad das Regelsystem (am deutlichsten zusehen an neuen Zaubersprüchen, Monstern etc. So wurde in der neuen Einsteigerbox jetzt sofern ich es richtig verstehe eine neue Drachenart eingeführt: der „normale“ Lindwurm. Ein fliegender, intelligenter aber noch besiegbarer Drache. Quasi ein grüner Perldrache der aber im inneren des Kontinents lebt statt an der Küste. Er macht Sinn weil wenn es einen Riesenlindwurm gibt sollte es auch einen normalen Lindwurm geben und einen fliegenden Drachen der Größe gab es im inneren des Kontinents noch nicht. Ich denke aber der Lindwurm wurde vor allem aus Dramaturgischen Gründen für die Einsteigerbox eingeführt. Damit man einen gefährlichen aber besiegbaren Drachen töten kann.)



    Insgesamt denke ich, spielt jeder der das aktuelle DSA5 Regelsystem nutzt ein kleines bisschen den Metaplot. Selbst wenn man komplett seine eigene selbst gebaute Welt nutzt, wenn man dafür die (immer neusten) DSA 5 Regeln nutzt wird das Auswirkungen auf die selbst gebaute Welt haben. Und die DSA5 Regel wiederum werden vom Metaplot mit beeinflusst, wodurch man dann wieder etwas DAS5 Metaplot in der eigenen Welt hat…