Posts by Happydeathday87

    Ich verfolge die Diskussion hier jetzt ein paar Tage. Für mich scheint die Diskkusion sehr aus Mittelreichischer bzw. Bornischer Sicht geschrieben zu sein. Um erstmal da zu bleiben, mir ist keine Quelle bekannt die das führen von Schwertern oder Zweihandschwertern generell einschränkt. Ausgenommen sind natürlich einzelne Stadtrechte aber selbst die benennen nur das offene Führen von Standeswaffen. So zumindest die mir bekannte offizielle Setzung.

    Jetzt mal weg von der Mitte Aventuriens in den Norden, warum sollte ein Thorwalischer Schmied denen Standesunterschiede relativ egal sind so etwas nicht verkaufen? Oder im Süden beispielsweise Alanfa wo man vom Bettler zum Granden aufsteigen kann mit genügend Geld.

    Auch halte ich die Herstellerhaftung wenn man es so nennen möchte für sehr unwahrscheinlich, wie sollte der Gardist der es untersucht den Schmied überhaupt finden? Wenn in Oratal ein schwert erworben wird und in Romilys in einem Adligen landet wie soll rausgefunden werden welcher Schmied das war? Da liegen ungefähr 800 Meilen und mehrer Fürstentümer dazwischen.

    Nur mal so meine Gedanken dazu.

    BurbakiNaja zumndest bei uns kann nicht jeder Dorfschmied Endurium Verarbeiten was im enddeffekt bedeutet das dazu noch mindestens der faktor für den Namenhaften Meisterschmied kommt und Edel wird es auch noch aussehen sollen wenn man schon eine so teure Waffe in auftrag gibt als auch nochmal 1 bis 3. was dann schon ein bis zu 6, macht also waren das selbst ohne Verbesserung 606.

    Bei Waffen hast du auch eine mindestmenge von 25% weil alles andere auch keine Regeltechnischen auswirkungen hat.

    Generellkan man sagen sie konnen es nicht jedem recht machen als Anhaltspunkt für den Meister finde ich es einen guten komprmiss.

    Ich hab mir gerade Mal die Herstellung und die Modifikatoren angeschaut und interpretiere das ganze so: ein Stein Magisches Metalle ist der Faktor von 100 %.

    Wenn man jetzt einen Dolch betrachtet der 0,5 Stein wiegt müsste man den angegeben Faktor von 50% nehmen.

    Bei einer Rüstung die 10 Stein wiegt und mit einer 10%tigen Legierung hergestellt werden soll den Faktor für 100%.

    Man muss zwar etwas Rechnen aber ich finde es so doch recht praktikabel weil die Alternative wäre ein Buch das nur aus Tabellen besteht welches für jede Waffe und jede Rüstung die man mit magischen Metallen herstellen kann einzelne Werte hat.

    Da das "Ziel" des Zaubers ertmal er selbst ist sehe ich persönlich da kein problem das Ziel der Teleportation in die luft zu versetzen. Ich verstehe das so das mit wirken des Zaubers eine Kugel entsteht in der sich der Zauberer oder der Gegenstand frei platziert werden kann. Eher sehe ich das so das wenn du nah genug bist um durch eine schiecharte rein schauen kannst, kannst du auch von innen gesehen werden und ich dir mindestens einen Armbrust oder Bogenschützen hinstellen würde der den Robenträger direkt unter beschuss nimmt.

    Roglar Dämonenbann Zaubererwiterung VERSIEGELN FW14 4 AP es werden alle Zauber unterdrückt Dauer 1 Stunde also mehr als genug Zeit. in dem die Golems nur Unbelebter stein sind.

    Der andere Zauber ist der Desintegratus was immernoch ein Zauberspruch und kein Ritual ist.

    Ja es Funktioniert wenn man es schafft den Golem während der Zauberddauer in der gewählten Zone zu halten und wenn die QS hoch genug ist.

    Neumond Ich vermute mal du möchtest mich absichtlich falsch verstehen. Ich habe nie gesagt das Physikalische Gestze überhaupt nicht gelten. Meine Aussage war das sie in Teilen ignoriert wird. Was auch gut so ist weil sonst niemand den Magierturm versuchen müsste zu zerstören weil auf den meisten untergründen einfach umfällt.

    Aber nur um das klarzustellen, nur falls der Eindruck entstand ich versuche Golems schlecht zu reden. Mit nichten im gegenteil habe ich bei uns die Hausregel eingeführt das pAsP von zerstörten golems mittels astraler Meditation zurückgewonnen werden können

    Eine Rechnung die die Physik mit einbezieht? Ich glaube da bist du bei eine Fantasy rollenspiel etwas falsch. Allein bei DSA gibt es so vieles was reell physikalisch nicht ganz sinn ergibt. Dafür ist es ein Spiel mit eigenen Regeln.

    Aber gut dann eben ganz ohne Physik dafür mit Magie. Ein halbwegs fähiger Magier macht mit Dämonenbann und Desintegratus Staub aus deinem Turm. Mit dem Arkanovi und einem Bogenschützen sogar aus sicherer Entfernung.

    Wenn du das auch nicht willst, alles Ok ist euer Aventurien, eure Regeln.

    Also bei der größe des Turms würde ich ihn nicht aufteilbar machen sondern einen riesiegen Golem nehmen (bis 10 Schritt) machen. die gelenke Türen, Treppen und alles sind teil des Golems und müssen nicht extra mit anderen golems beweglich gemacht werden.

    Die Unzerstörbarkeit sehe ich allerdings eher nicht da eine Mittelschwere rotze 3w20 plus 3 TP macht.

    Bei mir wäre das wohl anders geendet, und zwar entweder mit dem Tod der Gruppe oder mit einer epischen Schlachtgeschichte.

    Wer so wehement einen Kampf möchte soll einen bekommen. Allerdings haben Handlungen Konsequenzen, hier vermutlich der Tod der Gruppe.

    Und sollten sie dennoch Siegreich sein werden sie a) von jedem Ork der umgebung gejagt (grundregel bei Massekern: einer überlebt immer) und b) würden die Helden wohl nicht mehr für solche Aufträge angeheuert werden weil sie Ihren Schützling in gefahr gebracht haben.

    Btw mein Söldner hätte wohl den Jäger niedergeschlagen und aufs Pferdgebunden weil seine Dummheit meinen Auftrag gefährdet.

    Da möchte jemand der Priaos Kirche aufs Takar treten.

    Da der Dolch durch das Ritual unzerbrechlich wird ist auch die Stabilität kein Problem.

    Die Frage die ich mir als SL und damit auch dir stellen würde wo hat sie das Material her und wo hat sie das geld dafür her?

    Bernstein wird zmindest meines wissens nach nur in der Bernsteinbucht gefunden und die Priaoskirche hat das Monopol auf den Handel

    Bernstein kostet 90S pro 10 Karat also 2 Gramm der Druidendolch wiegt ca 500 Gramm oder 0,5 Stein macht einen Materialwert von 22500 Silber

    E.C.D. warum Rüstungsteile keine Rüstungen sind musst du mir jetzt mal erleutern.

    Bitte korregiert mich wenn ich flasch liege aber bei DSA gibt es meines Kenntnisstandes nach drei Arten bzw Möglichkeiten wie ein RS zustande kommen kann.

    1. natürlicher RS also dickes Fell, harte Schuppen etc. sachen welche angeboren sind

    2. übernatürlicher RS, also RS der durch übernatürliche Quellen entstehen wie durch Magie oder Götterwirken

    3. RS der durch das anlegen von Kleidung bzw. Rüstungen verursacht wird.

    Wenn jetzt Rüstungsteile keine Rüstung sind was sind sie dann?

    Ganz klar nein solche Nachteile beziehen sich nicht auf Gegner mit natürlichem Rüstungsshutz.

    Die zitierte Stelle sagt es ganz klar: Gegen Rüstungen... heißt externe Rüstungen

    Wenn etwas anderes gemint wär wurde wohl eher dastehen: Gegen Gegner mit einem RS von 4 oder mehr ...

    Beispiel Waldwachter Armbrust:

    Waffennachteil: Bei Schüssen auf die Distanz weit und bei Zielen mit RS2 oder mehr sinken die TP um einen weiteren Punkt.

    E.C.D.  Sturmkind Was das verbergen in gegenständen angeht. Ich habe mal der Redaktin als das Elemtarium raus kam genau diese frage gestellt, Genau genommen war die frage ob sich ein Elementarwesen egal ob Geist, Dschinn oder Meister in einem seinem Elemtzugehörigen Edelstein verbergen kann und wenn ja wie groß dieser sein müsste.

    Quote from Email der Readktion

    danke für deine Geduld! Es stimmt, das bestimmte Materialien, etwa Edelsteine, mit bestimmten Elementen assoziiert werden, was nicht zuletzt in der alchimistischen Äquivalenzlehre zutage tritt. Allerdings sind Edelsteine dadurch nicht identisch mit dem Element, das ihnen zugeschrieben wird. Aus diesem Grund würde ich in meiner Spielgruppe nicht erlauben, dass sich ein Elementar in einem assoziierten Edelstein verbirgt - vielmehr sind Steine alle erstmal dem Element Erz zugehörig und daher wohl vor allem für Erzelementare als Rückzugsort interessant. Aber nach Meisterentscheid und in Sonderfällen sind sicher Ausnahmen denkbar. Ich würde es nicht als Regel sehen, aber außerdem kann ich mir vorstellen, dass Dschinne und höhere Elementarwesen auch Elementvorkommen höherer Reinheit und Menge bevorzugen, schon aus Eitelkeit.


    Liebe Grüße,


    Zoe von der DSA-Redaktion


    Sturmkind ich habe nirgendwo behauptet das meine Beispielrechnung alles abdeckt was ein 1200 Magier kann, Meine Aussage bezog sich lediglich darauf das es schon viele AP kostet einen einen Beschwörer auf die gewünschte stärke zu bringen. Und das dann nicht mehr viel übrig bleibt für andere sachen hast du mit deiner Rechnung noch eindrucksvoller bewiesen als ich. Ob man jetzt Bindung mit rein nimmt oder die eSF Elementarmeister bzw kundiger Sphärologe bleibt Geschmackssache.

    Du hast jetzt nichts geschrieben was etwas an meiner These ändert:

    - So ein Magier kann außer Dschinnen nicht viel,

    - Wenn die Dienste weg sind kann er erstmal nicht viel machen.

    -Btw eine Rutine probe kannst du in den meisten Fällen vergessen weil du die Erschwernis Anrufungsschwierigkeit eerstmal auf -1 reduzieren musst. und das nur im günstigsten Fall.

    Was hier (scheinbar) auch vergessen wird ist die erschwernis beim Beschwören, was das ich spare Zeit und Kosten und beschwöre einfach einen neuen etwas schwieriger macht.

    Die Beschwörung von Dschinnen ist ja von vornherein um -3 Erschwert wenn jetzt noch der Falsche Ritualplatz (-3) hinzukommt sind wir schon bei einer Erschwernis von -6. Packen wir noch die zum Spaß die flaschen Sterne(-1) hinzu dann ist Probe um -7 erschwert.

    Und wenn es sich nicht gerade um einen Luft Dschinn handelt ist auch eine Enrsprechende Menge des Jeweiligen Elements nötig. So ein Humusdschinn in der Wüste/Gebirge/Ewiges eis dürfte schon schwierig werden.