Posts by Kra3h

    Quote

    Antwort:



    Wenn die Stile die genutzte Kampftechnik unterstützen, sie beide passiv sind und sich nicht widersprechen, sollte das möglich sein.

    Umrennen geht allerdings nicht in Kombination mit den genannten Fähigkeiten.

    Bezog sich auf die Antwort der Redax. Finde ich etwas verwirrend.


    Auch nach RAW unterstützt der Thorwal-Stil also nur:

    Hiebwaffen, Schilde, Schwerter, Wurfwaffen, Zweihandhiebwaffen, Zweihandschwerter.


    Und nicht ALLE Kampftechniken außer Raufen, wie es in dem Abschnitt zu den Kampfstilarten formuliert wird.

    Der Thorwalstil unterstützt ja Schilde, daher kann man natürlich solange man ein Schild in der Hand hält auch lustig mit der anderen Hand zuschlagen, oder sogar ein umrennen machen und den Vorteil des Stils nutzen. Dies wollte ich einfach nur noch einmal verdeutlichen. Ist ja mit anderen Stilen ähnlich wo es nur Sinn macht wenn man die bestimmte Waffe auch nutzt. ( außer beim Mengbilla Stil - der ist bekloppt! Sobald der Krieger kein Schwert mehr in der Hand hält verfällt er in Schreckstarre? Naja in so machen Fantasy Filmen durchaus so dargestellt.. )


    Auf Seite 145 AKO soll glaube ich nur gesagt werden, dass die Kriegerakademien eben kein Raufen lehren oder keinen besonderen Wert drauf legen.

    Wieso sollte Umrennen nicht mit dem Boxer Stil gehen? Das ist RAW nicht korrekt. Wieso sollte die Fähigkeit des Stammeskriegers nicht mit Umrennen gehen? Und wieso sollte ich nicht den Berserkerangriff mit Umrennen nutzen können. Der macht schließlich TP/2. Beim Schwitzkasten kann man das noch verstehen aber beim Rest wird sich schlicht widersprochen. Dann geht ja Boxer Stil mit Wuchtschlag auch nicht? Oder mit bspw. Blutgrätsche? Außerdem würde das den Phexcar Gossen Stil sinnbefreit machen.

    Mir gefällt Angbar am besten ^^ zumal bei mir alle Hügelzwerge einen bayerischen Akzent haben. Die Stadt kann man sich sehr gut vorstellen und auch die Mentalität die dort vorherrscht. Jedes Geschäft ist eigentlich von einem Meister Eder besetzt und auch das Abenteuer "Angbarer Bock" ist sehr schön dort zu spielen. Immerhin wird dort auch das beste Bier gebraut!

    Also so oder so muss ich ja das Abenteuer anpassen und eben verhindern, dass der Dschinn oder der Einflußmagier am Anfang des Abenteuers das Abenteuer beendet. Sonst braucht man doch auch nicht spielen, oder was ist die Intention dahinter?

    Pilzbier, natürlich aus Rattenpilzen, wird bevorzugt in den Nächten zwischen dem 30. Rahja und dem 1. Praios gebraut und danach unauffällig unters Volk gebracht

    Zwerge machen Pilzbier :sleepy:


    Hinrich Spaßvogel, google hab ich schon befragt. So weiß ich bereits, dass man früher Bier aus altem Brot gebraut hat.

    Der Zauber geht doch auf jeden Leichnam. Also sobald der erste Gegner gestorben ist, kann man einen Zombie beschwören und dann sieht die Sache schon wieder anders aus.

    Hab ich weniger, erscheint der dämon, Elementar, etc. dennoch, ist aber unkontrolliert und richtet wahllos Schaden an (Mehrung seines Elementes, Verbreitung von Chaos, ....). Das wäre wenigstens spannend beim würfeln der Probe

    Da gab's doch mal eine PC Version wo man einen Zant beschwören konnte. Der hat auch nie das gemacht was er sollte 😀 find ich gut.


    Ansonsten finde ich ( es auch schön), dass es ja immer von der Situation abhängig ist. Ein Beherrschungsmagier mit einem Bannbaladin überzeugt, dann den Dämonenbeschwörer einfach davon, dass sie gute Freunde sind. Andersrum zerlegt der beschworerne Dämon vermutlich den Beherrschungsmagiernrecht schnell 😉

    Interessante Idee. Vielleicht klau ich die sogar mal, wenn ich darf. :blush:

    Klar, selbst wenn würde ich es nicht mitbekommen 😄 regeltechnisch habe ich es so gemacht, dass jeder einen Ring, Statue oder sonst einen persönlichen Gegenstand dabei hatte welchen er "vergessen" hat. Dieser Gegenstand löste immer mal wieder einen "Erinnerung verlasse Dich" aus.

    Danke schön mal für die Tipps. Ich möchte ein Abenteuer spielen /meisterm, welches in der Vergangenheit stattgefunden hat. Die Helden wissen dies nicht mehr ( Magie ) . Hintergrund sind politische Interessen ^^ es geht um Adelsansprüche. Idee ist jetzt, dass die Helden sich erinnern müssen und dazu gemeinsam eine Traumreise machen sollen. Dann beginnt das eigentliche Abenteuer.

    Die Boron Lithurgien sind schon mal super. Ich denke das Setting gefällt mir ganz gut. Mit den Schamanen hadere ich, da ich da schon ungeschickt gestartet bin

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne eine Traumreise darstellen. Gibt es hierzu eventuell Literatur?

    Ich möchte gerne so eine Art Flashback "darstellen", welches aber angeleitet wird.


    Vermutlich so wie in den Westernfilmen mit dunklen Hütten, viel Rauch und "Kräutern"? oder gibt es eventuell eine Karmale Möglichkeit?


    Bin über Tipps dankbar.

    Bei Durchbohrung steht explizit, dass ein "Hindernis" vorhanden sein muss. Würde ich beim Fixierungsschuß auch so anwenden. Ich glaube auch hier wird keiner sagen, okay, du bist von der Lanze durchbohrt, steht ja aber nicht da, dass es keinen Extra Schaden gibt, also erst in der nächsten Runde 1W3SP...


    Gibt übrigens einige Fähigkeiten bei denen nicht direkt da steht, dass diese normalen Schaden machen, bspw. Ballistischer Schuß.


    Bei Trefferzonen würde ich nur die Erschwernis dazu nehmen wenn bspw. eine Hand fixiert werden soll, oder ein Bein.

    Das jetzt nur als Beispiel, oder konkret diesen Vorteil?


    Da ich den Umstieg auf DSA 5 konsequent verweigere, weiß ich nicht wie dünn die Quellenlage genau ist, aber es erscheint mir aus rollenspielerischer Sicht ratsam, eine Quelle zum Thema Feen gelesen zu haben. Schließlich hat ein Charakter mit Feenblut eine Fee unter seinen Vorfahren, und die Familiengeschichte wird man ja schon kennen.

    Danke und auch danke an HansGrubenhuber - es geht mir jetzt erstmal nur um diesen Vorteil, generell natürlich aber um alle Ahnenblut Vorteile.


    Bin überhaupt auch nur durch das Wiki auf den Vorteil gestoßen :) eventuell muss ich mal bei der Siebenwindküste reinschauen. Gibt es denn in DSA 4 irgend eine Vorgabe dazu? Eigentlich muss es doch egal sein - wie HansGrubenhuber schon sagte, eventuell weiß ja Alrik gar nichts von seinem Glück und ist nur besonders "wasauchimmer"