Posts by Nepolemo

    Aves zum Gruße,


    kann mir jemand erklären, was der Titel des Werkes denn bedeuten soll?

    Also Nekromant ist ja klar, aber thäum? Dazu finde ich einfach nichts. Ist das eine Anspielung die ich nicht verstehe?


    Vielen Dank schonmal

    Deshalb Ilaris. 3w20 Median-Probe und gut einschätzbare Wahrscheinlichkeiten je nach Wert der Fähigkeit und der Erschwernis.

    Von der 4.1 halte ich wenig, von der 5er gar nichts, die ist ein Albtraum.

    Am schlimmsten sind aber 1w20 Proben, die Streuung ist abartig.

    Dieses ist "Kritik und Lob bzgl. Ulisses: Was geht und was geht nicht?"

    Dann frage ich nochmal:


    Quote from Nepolemo


    Und das Thema ist? Ich bin mir ehrlich nicht mehr sicher was man denn noch kritisieren darf. "Das Bild ist schlecht" anscheinend nicht, "Das Bild ist schlecht, weil es mir nicht gefällt" anscheinend schon - und "Das Bild ist schlecht weil es rassistisch/sexistisch etc. ist" ist verboten, weil es ein realpolitisches Thema ist? Oder wie?

    Und ich frage Dich ob es das besser macht, dass es noch immer so ist. Du musst ja nicht auf meine Frage antworten, aber bei mir kommt es so an, als glaubtest Du, Du hättest sie beantwortet.

    Meine Meinung zum WdV ist dem Beitrag eindeutig zu entnehmen. Wenn du darüber hinaus nach Rechtfertigung für deine Aufregung suchst: Die bekommst du von mir nicht und du brauchst sie auch nicht.

    Gut, Du möchtest meine Frage nicht beantworten. Ist ja auch Dein gutes Recht! Nur so schnippisch muss man nicht sein.

    Ich antworte auch nicht auf Bekenntnisfragen.

    Was? Du schreibst:

    Das Problem begleitet DSA quasi seit der Anfangszeit.

    Und ich frage Dich ob es das besser macht, dass es noch immer so ist. Du musst ja nicht auf meine Frage antworten, aber bei mir kommt es so an, als glaubtest Du, Du hättest sie beantwortet.


    Es steht dir frei, da nichtanekdotische Beweismittel herbeizuschaffen. Ich habe leider nicht die Ressourcen eines Meinungsforschungsinstituts.

    Ich dachte nur Du hättest Beiträge oder ähnliches aus diversen Foren und nicht nur Bekannte von Dir. Kein Grund schnippisch zu sein.


    Man hört da auch selten, dass neue SL im laufenden Spiel angebrüllt werden oder dass von ihnen verlangt wird, OoP-Material zu benutzen, dass auf eBay für 100 Euro weggeht.

    Stimmt, das hört man selten - auch bei DSA schätze ich.

    Quote from Sachse

    Erstens sollte man, falls irgend möglich (ja, es gibt Ausnahmen) wenigstens für sich im Kopf erstmal die Arbeit, welche mit dem zu kritisierenden Werk einherging, ab- und wertschätzen und erst DANN anfangen zu schreiben - das nimmt die Schärfe meist ganz gut heraus.


    Dieses Argument habe ich noch nie verstanden. Wieso macht die Tatsache, dass jemand viel Zeit in eine Sache investiert diese Sache weniger kritikwürdig?

    Es gibt Leute, die DSA prinzipiell nicht mehr mit Fremden spielen, weil sie Sorge haben, wer da in die Gruppe kommen könnte.

    Das gibt's aber mEn in allen Rollenspielsystemen.


    Und ansonsten, ja anekdotische Evidenz ist so ne Sache, ich glaube Dir jedenfalls, dass Du das glaubst.


    Okay, die Mods wird das nicht freuen, aber ich beiße an: Im Jahre 2001 wurden mit DSA4 "menschliche Rassen" in die Kernregeln zur Charaktererschaffung aufgenommen. Das fand ein junger weltanschauer bereits damals ziemlich seltsam. Fast anderthalb Jahrzehnte lang führte dann in unserem Spiel kein Weg mehr an der Rasseideologie vorbei. Es reichte nicht, sich einfach nur das "Fickbuch" nicht zu kaufen. Anders ausgedrückt: Das ist nicht einfach nur ein WdV-Problem (da hat man einfach nur den Vogel abgeschossen) oder ein Ulisses-Problem. Es geht tiefer, und es ist absolut kontraproduktiv, da bestimmten Personen einfach nur etwas "nachweisen" zu wollen. Damit erzeugt man nämlich genau die Verhärtungen, die hier kritisiert werden.

    Das ist ja hinlänglich bekannt, aber inwiefern machen Verfehlungen aus der jüngeren Vergangenheit Verfehlungen in der Gegenwart weniger schlimm?

    Was ist den genau die Kritik? Steht da der Moha hat einen größeren oder steht da, der Moha hat wie im richtigen Leben eher einen größeren als zum Beispiel Deutsche?

    Da geht's schon wieder los. Ich verweise Dich mal auf diesen Thread. Rassismus in WdV?


    Zum Rest Deines Beitrages:
    Du scheinst nicht zu verstehen, dass es nicht um Rassismus in Aventurien geht sondern um rassistische Klischees, die echte, reale Autoren dazu verleiten in Aventurien, der fiktiven Welt, eben jene Klischees zu reproduzieren. Aber lies den Thread, da ist das gut aufgeschlüsselt.

    Das Problem begleitet DSA quasi seit der Anfangszeit

    Und das macht es weniger Schlimm?


    Okay, hier mal eine harte Wahrheit: Die DSA-Community - und ich meine da nicht nur den Orkenspalter und nicht einmal nur die Foren - gilt in der weiteren RPG-Szene sowieso schon als Minenfeld, in das man sich lieber nicht hineinbegibt.

    Kannst Du Deine "harte Wahrheit" auch mit Quellen füttern? Interessiert mich wirklich!


    Quote from Fahles
    Mal die Gegenfrage: Wieso ist es Outgame wenn es in einem Ingamebuch steht

    Ist das eine ernst gemeinte Frage? Wo glaubst Du denn kommt der Text her? Aus Aventurien

    Am besten mit kostenpflichtiger Mitgliedschaft? Dann gibt Ulisses für ein Lektorat nicht nur kein Geld aus, nein, sie nehmen auch noch welches ein. Genial 😁

    Zum Rassismus möchte ich gezielt etwas hervorheben. In einer Spielwelt wo Rassismus vorkommen kann, sei es durch Regelelemente wie Vorurteile oder Settings wie Sklaverei und Sozialstatus, welcher Menschen oder andere Wesen in Schubladen steckt, gehört meiner Meinung nach genauso dazu wie der Würfel zu P&P

    Ich glaube es ging um den OUTGAME Rassismus, der bei WdV bemängelt wurde - zumindest geht meine Frage in die Richtung, falls sich so etwas wiederholen sollte. (zB, was ich aber nicht annehme, weil in der nächsten RSH Mohas wieder einen längeren Penis haben) Darf das dann hier kritisiert werden oder nicht?

    Wir sidn hier nicht mit Mekcerforum dasforum ode laveran.org - ja, ich bin Schuld das ich diesen Link eins Spiel brachte - und es war dumm von mir anzunehmen, das hier es Leute gibt die so eine Behauptung für bare Münze nehmen

    Jetzt geht's ja schon wieder los, dass das andere Forum, und damit deren Mitglieder angegangen wird. Ist das okay von Seiten der Moderation? Die Frage ist ernst gemeint, denn ich habe null Ahnung was hier erlaubt ist und was nicht. Verstößt das schon gegen die Regeln "Es ist nicht erwünscht, Beiträge zu verfassen, die Unruhe stiften oder bewusst schlechte Stimmung erzeugen. Darunter zählen u.a. auch Beiträge, die darauf abzielen, andere Benutzer zu demotivieren oder Grundsatzdiskussionen auslösen."?


    Also, laßt uns im Orkenspalter hier beim fiktiven DSA bleiben - und laßt weltliches draußen.

    Ulisses gehört aber nicht nur DSA, es gehört auch ZU DSA. Das ist mMn untrennbar verwoben.

    als Fan darf diese Form von Kritik hier nicht aufgegriffen werden, dann ist dies das gute (Haus-)Recht der Forenadmins und Moderatoren.

    Ja schon, aber mit dem Hinweis auf's Hausrecht ist jede Debatte tot und der Faden kann geschlossen werden. Darum geht der Thread ja auch, glaube ich? Ich bin mir nicht mehr sicher.




    Andererseits ist der Orkenspalter, als einziges Forum, das sich aufs Hobby und nicht auf das Drumherum fokussiert, aber auch ein sicherer Hafen für all jene, die wirklich "abschalten" und sich mal nicht mit Politik beschäftigen möchten

    Im dsaforum darf laut den Regeln auch nicht mehr über Realpolitisches diskutiert werden, alle entsprechenden Threads sind zu bzw gelöscht.

    Und das Thema ist? Ich bin mir ehrlich nicht mehr sicher was man denn noch kritisieren darf. "Das Bild ist schlecht" anscheinend nicht, "Das Bild ist schlecht, weil es mir nicht gefällt" anscheinend schon - und "Das Bild ist schlecht weil es rassistisch/sexistisch etc. ist" ist verboten, weil es ein realpolitisches Thema ist? Oder wie?

    (Auch wenn ich weiß, wie das vermutlich wieder wirken wird. Und Berufshater wie Sumaro können sich auf die Schulter klopfen und sagen: Ich hab's euch doch gesagt.) :rolleyes:

    Wie sinnvoll so eine Aussage ist ist natürlich auch fraglich.


    Bezüglich des Schlussstriches:

    Naja, das Thema zu sperren, damit dann nicht mehr über Kritik gesprochen wird ist dochter genauso albern. Ich sehe hier nur eine Lose-Lose Situation, Du hattest es ja schon geschrieben Thorus84 , der Bann hat jedenfalls nicht geholfen.