Posts by WoltgarBodiak

    Isurandil, ein ganz ganz herzliches Dankeschön auch von mir und meinen Spielern an Dich und an all die Anderen, die in ihrer Freizeit den Roll20 Charakterbogen für die DSA4.1 Regelversion erstellt haben, pflegen und nun immer noch weiter entwickeln, weitere Regeln integrieren und Fehler beheben. :thumbup: :) :thumbup:

    Ihr habt uns Anfang letzten Jahres damit den Corona-bedingten Umstieg vom physischen Spieltisch in die Onlinewelt auf Roll20 massiv erleichtert und wir verwenden den Bogen sehr gerne.


    Vielen Dank auch für den Tipp auf Github mit dem aktivieren/deaktivieren von Wunden, um den Bug mit der PA=0 auf die Schnelle zu umgehen.


    Es würde uns alle sehr freuen, wenn ihr den DSA4.1-Charakterbogen für Roll20 auch weiterhin um noch fehlende Regeln und Funktionen erweitert und weitere Bugs behebt, soweit es eure Zeit zulässt.

    Herzliche Grüße

    Stefan aka Woltgar Bodiak

    ja, stimmt, die Würfelfunktion finde ich auch klasse. Mir fällt nur auf, dass die Spieler ständig auf die Grafik starren. "Normalerweise" spielen wir am Tisch. Corona bedingt nun aktuelle online. Unser Rollenspiel hat bisher von der Interaktion (Sprache, Mimik, Gestik) der Einzelnen gelebt. Das kommt aktuell etwas zu kurz.

    Hallo,

    das ist genau der Grund, warum unsere bisherige Tischrunde nun Coronabedingt auf die Kombination Skype (für Spielervideobild und den Sprach-ton) und Roll20 (für's Würfeln, Hintergrundbilder, Handouts und gelegentlich Spielfeld-maps) umgestiegen ist.


    Für mich als Spielleiter hat sich der Vorbereitungsaufwand dadurch etwas verschoben bzw. in der Tat erhöht. Von gelegentlichen nervigen Rechner- oder Verbindungsproblemen abgesehen haben wir uns ganz gut an dieses Vorgehen gewöhnt. Am Ende sehnen aber alle Spieler und auch ich uns wieder herbei, uns persönlich zu Treffen und um einen Tisch zum Spielen herumzusitzen.

    Ich spiele mit meiner Gruppe seit über 5 Jahren an der Phileasson-Kampagne im Jahr 1007 BF. (Im langjährigen Schnitt treffen wir uns ca. alle 2 Wochen je 3-4 Stunden)
    Ich kann mich mit den 7 Gezeichneten aufgrund des Dämonenhorrorsettings bis heute nicht wirklich anfreunden. Eine Spielrunde deutlich post-Borbarad, also die aktuelle Zeitlinie, kann ich mir aber nach Ende der Phileassonsaga dann wieder vorstellen.

    4 der 5 Mitspieler (Arbeitskollegen) waren damals zwar als völlige Rollenspielneulinge eingestiegen, wollten aber alle gerne möglichst viel von der Spielwelt erkunden und entdecken. Was bietet sich da besser an als eine leicht aufgepeppte Phileassonsaga?

    Da ich mit DSA2, 3 und 4.1 als Spielleiter aufgewachsen war, hatte ich sogar noch die ganzen zur Phileassonsaga passendenden alten Regionalbeschreibungen und fühle mich als Spielleiter mit der von uns genutzten 4.1er Regel-Edition in der original Zeitlinie 1006 bis 1008 zuhause.

    Hallo Alrik,

    du kannst im DereGlobus die Trapezverzerrung der Stadtkarten beseitigen, indem du entweder auf der PC-Tastatur die Taste <STRG> gedrückt hälst und dann bei gleichzeitig gedrückter <STRG>Taste solange die Cursortaste <Pfeil nach unten> drückst, bis die Karte sich nicht mehr bewegt. Dann ist die Perspektive auf 'flach' geändert.

    Mit der Tastenkombination <STRG>+<Pfeil rechts> oder <Pfeil links> kannst du die Karte drehen.

    Wenn du nur die <Pfeil rechts oder links>-Tasten bzw. die <Pfeil oben oder unten>-Tasten drückst ohne gleichzeitig die Taste <STRG> gedrückt zu halten, dann kannst du den Kartenausschnitt hin- und herschieben.


    Diese Änderungen der Ansicht lassen sich auch mit der Maus auf dem runden GoogleEarth Bedienfeld oben rechts (das mit dem Auge in der Mitte und dem 'N' oben) durch Anklichen der kleinen Pfeile nach unten / rechts / links bzw durch Festhalten und Bewegen des Ringes mit der Maus erreichen. Das Verschieben durch Anklicken des oben rechts direkt darunter befindlichen runden Bedienteils .