Posts by Rogolosch

    Fine ich schade, das der Aufwand als zu hoch eingeschätzt wird, die Infos via Copy & Paste auch auf der Ulisses Homepage zu veröffentlichen.

    Die Navigation auf Facebook ist besonders umständlich wenn man keinen Account besitzt. (Was sollen erst Leute machen die Facebook via Browser-Erweiterungen komplett gesperrt haben)


    Gerade als das Ulissesforum mit Orkenspalter zusammengewachsen ist, habe ich mir mehr Aktivität des Verlags hier gewünscht. Ist es doch wie bereits beschrieben gerade hier die Community stark vertreten.


    In den letzten Wochen gingen bei uns in der Runde einige interessante Angebote von Ulisses an uns vorrüber.

    Gut für den eigenen Geldbeutel schlecht für den Verlag.

    Gibt es vielleicht auch für die nicht Facebookanhänger eine offizielle Aussage, wie es um die PDF´s steht?

    Oder vielleicht ein Email an alle Vorbesteller?

    Letzte Woche gabs n kurzen Teaser auf Facebook, wo man von wenigen Tagen sprach ....für neue Infos nehme ich an.

    Wir warten weiter gespannt auf Neuigkeiten.

    Der Hintergrund soll ein anderer werden, für mehr Lesbarkeit in der deutsche Version.

    Hoffentlich bekommen wir noch ein bisl mehr Lektorat dann glaube ich wird das n guter Deal der uns am Ende des Jahres erwartet.

    Quote

    BardDM schrieb:

    Und dafür diese Hintergründe auf die eigene Kampagne und aufs eigene Spielgeschehen anzuwenden da gibt es etwas das nennt sich Kreativität. ;)


    Aber dafür spiele ich doch gerade DSA und nicht ein anderes beliebiges Mittelalter Pen&Paper, wegen der "zusammenhängenden" Geschichte.

    Das ist doch das was DSA ausmacht und auch immer wieder als herrausragende Eigenschaft dieses Pen&Papers angeführt wird.


    Der Sternenfall und auch ein paar Stellen in der Theaterritter-Kampangne waren sehr interessant aber die Auswirkungen fehlen.

    Meine Gruppe und ich können momentan nicht sagen, wo die Reise gehen soll.


    Wenn ich ein Pen&Paper spielen will wo es an mir ist, die Geschichte fortzusetzen, dann spiele ich Fragged Empire. (ich weis anderes Setting)

    Ich warte auch noch auf den angekündigten Knaller welcher nur mit den Bakern ermöglicht werden kann und eine Verzögerung des Produktes im Vorhinein rechtfertigt.


    Die Produktflöte war bei den Vorgänger Bänden recht „reich“ an Zusatzprodukten.


    Ich nahm anfangs an dass Havena ein Band wird welches so reich an Inhalt wird, (doppelt sich viele Seiten) dass dies nur über ein CV gestemmt werden kann/soll.

    Die Prämien sind mehr als schwach.

    Ich dachte man hat sich so viele interesante Sachen überlegt für das CF.


    Na ja vieleicht kommen die guten Sachen ja noch. Die Ziele gehen ja nur bis 35.000€.


    Frage:


    Und warum hat Havena weniger Seiten als die bisherigen Regionalspielhilfen?

    Ich dachte man nutzt die Gelegenheit und wollte den Havenaband besonders gut machen.


    Geht es am schluss doch nur um die Nostagiebox?


    Was positiv ist:


    - Der E-Book-Roman klingt spannend
    - Es wurde darauf verzichtet ein Lets Play als Prämie zu machen. (bisher)

    Thorus84


    Dann aber auch bitte ohne das Gewäsch von der Markt könnte sich unvorhergesehen ändern in den kommenden Jahren bei Produkten als sicher gelten.


    Delux Edition kein Problem meinerseits.


    Es wird so getan als gäbe es keine Community oder P&P Interessenten. Gerade die vergangenen Crowdfundings wo es nicht um DSA ging, haben das Gegenteil gezeigt.

    Sollten CF´s eigentlich nicht dafür ein Projekte möglich zu machen wo man sich nicht sicher ein kann, ob das Produkt genug Abnehmer findet?

    Bei einer Deluxversion lass ich mir das noch ein gehen, aber normale Versionen sollten doch normal erscheinen finde ich.

    Das Augment man behält sich vor, weitere "normale" Produkte als CF herauszubringen, weil man nicht wisse wie sich der Markt verändert, halte ich für sehr überzogen.

    Im Vlog bekommt man doch immer wieder mit, dass sich manche bereits erschienene Produkte im Nachdruck befinden.

    Wenn man befürchtet, dass Havena sich nicht verkaufen wird und man deshalb ein CF braucht der liest hier im Forum wahrscheinlich nicht was die Leute schreiben.

    BardDM du hast recht, dass Mitarbeiter des Verlages hier keine Unternehmensinterna von sich geben werden. Das verlange ich auch gar nicht.

    Aber man aber ewig nur die selben Antworten auf Nachfrage erhält, warum es zu so starken Verzögerungen bei den Produkten kommt, dann kann es passieren, dass die Leute anfangen zu spekulieren.

    Ich verlange gar keine detaillierte Aufklärung weshalb und warum, sondern nur ein Statement, wie lange sich die Produkte noch verzögern werden.

    Ja Ulisses ist ein kleiner Verlag und hat nur begrenzt Recurcen zur Verfügung das sehe ich ein, aber man hat im letzten Jahr die Expansion in die USA gewagt und hat dort reißenden Absatz gefunden und auch die CF´s sprießen munter weiter.


    Wenn man ein Produkt vorbestellt, dann kann man bei Verzögerungen erwarten, dass man über die Verzögerung informiert wird und wann der neue Release zu erwarten ist. Wir aber müssen die bekannten Netzwerke abklappern und die Infos selbst ausgraben. (Falls es welche gibt)


    Wenn das Produkt immer wieder verschoben wird, dann erwarte ich auch eine umfassendere Erklärung, denn immerhin hat man das Produkt ja schon gekauft.

    Für die CF´s werden ja auch immer wieder Updates bei verzögerungen verteilt. (siehe Hexxen)

    Ich vermute inzwischen, dass wichtige Autoren den Verlag verlassen haben und deshalb nix weiter geht im Hause Ulisses, außer bereits bestehende Bücher in Spielkartensetz zu verwandeln.

    Da sich der Release von Donnerwacht II erneut verschoben hat. Von April auf Mai was dann 10 Monate zwischen den Bänden bedeutet.

    Dieser Thread ist auch inzwischen 6 Seiten lang und viele haben ihre Sorgen zur Sprache gebracht.

    Da wir hier ja im offiziellen Ulissesforum sind wäre es ein leichtes mit einem einfachen Statement seitens des Verlages einige diese Sorgen auszuräumen, da dies bisher aber nicht passiert ist, sehe ich mich in meiner Vermutung bestätigt.

    So etwas gab es schon in der Vergangenheit und hieß „Verlagsplan“ wenn ich mich nicht irre. 8o

    Was mich stört an der momentanen Releasepolitik von Ulisses ist, dass man zu wenig Informationen über ausstehende Produkte erhält.
    Auch das Informationen auf verschiedensten Plattformen wie Facebook, Twitter usw. verteilt werden finde ich nicht gut.


    Havena wurde auf der letzten Ratcon (2017) vorgestellt und sollte wahrscheinlich schon veröffentlicht sein. Das es aufgrund von erkrankten Mitarbeitern zu Verzögerungen gekommen ist, ist inzwischen ja bekannt und auch in Ordnung. Aber dann braucht es schon mehr Informationen als nur " dass es zur Verzögerungen kommt".


    In den vergangenen Aventurischen Boten war dann auch noch ein Beiblatt dabei wo auch wieder groß und schön die Regionalspielhilfe Havena zu sehen war.

    (Ich fühle mich besonders was den Havena Band angeht wie ein Hund vor dem man mit einem dicken Steak herum wedelt) ;(

    Ein etwaiger Release-Termin wäre schön, auch wenn dieser dann wieder Verschoben wird. Immerhin weis man was vor sich geht und das sich was tut.



    Wir beenden in wenigen Sitzungen die Theaterritter und möchten mit der Donnerwacht fortfahren.

    Die Theaterritter haben uns gezeigt, dass man am besten im Vorfeld mehrere Bände im Besitz haben sollte, damit man Probleme welche die Bücher aufwerfen könnten als Meister im Vorfeld umschreiben (beseitigen) kann.

    Zeichen der Macht (Donnerwacht I) erschien am 26. Juli 2017=O und hat bis jetzt noch keine Fortsetzung bekommen.

    Auch hier sind Informationen sehr spärlich verfügbar, außer die Information es dauert noch.

    Es fühlt sich für mich im Moment einfach so an, als werden DSA5 Regelbände und Abenteuer ein bisschen Stiefmütterlich behandelt.