Posts by dart1609

    Quote from Grumbrak

    Schöne Kiste, das könnte mir gefallen... Spielt Deine Frau auch DSA, oder kann man ihr unterstellen, dass Deine Sachen ihr im Weg lagen?

    Ich denke es trifft beides zu. Meine Frau spielt auch DSA, aber sie wollte die die Sachen mal alle kompakt zusammen halten und so das sie in's Büro verfrachtet werden können. :- )


    Woraus ist das Ding gemacht? Wie groß ist es?

    Zitat meiner Frau:"Das verrate ich doch nicht!" :D Aber sie könnte dir auch eine machen hat sie angeboten. :thumbsup:


    Spaß bei Seite, sie sagt: "Falls er/sie das lieber selbst machen möchte dann ist es die Box „tjena“ von Ikea in 25x35x20 und der Einsatz „fullfölja“ in 33x24x6 (da gibt es aber eh nur den einen)"


    Um einen Eindruck der Dimensionen zu bekommen. Ich bewahre im großen Teil einen Ordner, ca 15 Heldnebögen, einen Haufen Schmierzettel, meine Dokumente von vorherigen Abenteuern, meinen Meisterschirm (Klein), das GRW und den Almanach auf. In dem Einlegerfach habe ich nen haufen Stift (Siehe Bild) Radiergummi und Spitzer drin. passen locker noch Würfel und andere Sachen rein.

    Hier noch ein paar Details. :)

    Sie wollte jetzt doch mehr verraten.


    -Bemalt ist das ganze mit Acrylfarbe in schwarz und weiß.

    -Der Deckel ist mit silbernem Lackstift und schwarzen Permanentmarker beschriftet.

    -Der Deckel ist mit Filz in 0,2 cm dicke ausgelegt, befestigt mit doppelseitigem Klebeband (für die Ränder) und Klebestift (für den „Innenraum“ des Deckels) weil der sonst in der Mitte nicht Plan ist und die Würfel auf Kante stehen bleiben könnten.

    -Die Nieten sind die Deckel von Musterbeutelklammern und das Silber an den Seiten ebenfalls Lackstift

    -Geklebt ist alles mit Heißkleber.

    Hi zusammen,


    wie der Titel schon sagt geht es um meine Frau. Um genau zu sein geht es um ihre Bastelkünste. Sie hat für mich eine DSA-Box gemacht und die Bilder möchte ich gerne mit euch teilen.


    In der Außenansicht sehr ihr das Design, wie ich finde wirklich schön geworden. (Hat was von einer steinernen Optik)

    Der Erste Einleger bietet mehrere Fächer für Stifte, Würfel und anderes Zubehör.

    Im Innenraum ist massig Platz für Heldenbögen und Bücher.

    Der Deckel ist von Innen mit Filz verkleidet und dient gleichzeitig als Würfelteller.

    Da hast du auf jeden Fall Punkte gebracht, die bei uns auch nur selten mal ausgegraben werden. MIr ist beim letzten Abenteuer auf jeden Fall mal wieder brühwarm eingefallen, dass SK und ZK ja auch mal zum tragen kommen sollten. Ansonsten vergessen die Spieler meistens ihre Boni und Mali durch ihre Vor und Nachteile, da muss man als Meister immer hinterher sein.

    Hi zusammen.


    Ich würde gerne wissen, ob ich Riposte und Verteidigungshaltung kombinieren kann? Da es sich bei Riposte um ein Spezialmanöver handelt, wäre ja eigentlich eine Aktion notwendig. Jetzt geht es hier aber um eine Parade, die ja voraussetzt das der Gegner zuschlägt.


    Jetzt kann man die Riposte auch mit einem Basismanöver kombinieren. Mache ich dann in meinem Zug eine Riposte udn hoffe drauf das ich angegriffen werde, oder werde ich durch die Riposte automatisch angegriffen? Alles hört sich irgendwie seltsam an.


    Ich fände es Sinnvoll, das ich meine Parade wenn ich angegriffen werde mit einer Riposte vollführen kann. Dann wäre meine Parade um 2 Erschwert. Da es eine Parade war, war es keine Aktion, also behalte ich den Bonus der Verteidigungshaltung. Könnte aber auch Wunschdenken sein. Was meint ihr?

    Eine verdorbene Fee, verflucht von der Macht des Namenlosen. Sie führt einen erbitterten Kampf um's Überleben und versucht sich zu verteidigen. Im Kampf unterliegt sie und mit der letzten Kraft und unter Tränen bietet sie der Gruppe an - im Austausch für ihr leben - ihnen zu helfen. Die Fee wurde mit der FAUST erschlagen...

    Ich gebe dir recht, dass die passiven Spieler schwer zu knacken sind. Ich mache das ganze jetzt noch nicht wirklich lange, aber damit wurde ich auch schon konfrontiert. Da ich bei meinen Leuten aber weiss, dass sie vom Wesen her introvertiert sind versuche ich das Abenteuer dementsprechend an zu passen. Ich nehme an, du sprichst von einer anderen Art von SC.


    Bei meinen Leuten, weiss ich, dass die Emotionen nicht auf der Zunge liegen, sondern tief vergraben sind. Diese heraus zu kitzeln ist nicht leicht, ich versuche dafür gezielte Aufgaben an ihre SC zu geben. Im Laufe der Runde tauen sie zwar nur semi auf, aber es macht ihnen - den Gesprächen im Nachhinein zu urteilen - auf jeden Fall Spaß.


    Was ich sagen möchte, manche können nicht aus ihrer Haut. Falls du Spieler hast, die das absichtlich tun, bin ich noch nicht auf solche gestoßen, fände das Verhalten aber auch demotivierend.


    Was den SL angeht der einfach spontan alles absagt, das fände ich wirklich doof und ich hätte mich auch distanziert.

    Hi,


    ich finde man sollte sehr, sehr sparsam mit solchen Artefakten sein. DSA ist jetzt kein High Fantasy, bei der man unbedingt magische Artefakte braucht um mächtige gigantische Kolosse zu erschlagen. Lieber ziemlich klein denken, ein Monokel mit einem Penetrizzel, was nur ein bis zwei mal genutzt werden kann, reicht schon aus finde ich.


    Ich persönlich finde zu mächtige Artefakte passen einfach nicht gut in das Konzept von DSA, natürlich kann das jeder halten wie er möchte, aber ich persönlich finde es etwas unnötig.

    Schwierige Frage. In der Regel hängt es von der Situation ab welcher Zauber wann Sinn macht. Einen Helden zu erschaffen, der alles abdeckt, ist meiner Meinung nach Unsinn. Lieber eine Gruppe aus verschiedenen Spezialisten, als ein Haufen von dem jeder Alles, aber nichts richtig kann.


    Zu deiner Frage. Bei uns sind einfache Zauber meist die, die häufig verwendet werden. Meist kosten diese nicht viel AsP und sind in ein bis zwei Aktionen gewirkt. Hat natürlich den Hintergrund, das man sich seinen mächtigen Zauber aufspart und dann häufig gar nicht einsetzt. Beispiel ein Ignisphäro ist unglaublich mächtig, aber mit 32 AsP ist es eher ein Zauber welcher seltener gewirkt wird. Ein Incendio, um beim Feuer zu bleiben, ist schnell mal für 1/4 der Kosten gewirkt. Da wird auch schon mal einem Rotpelz Feuer unterm Hintern gemacht.


    Eine 1A allgemeingültige Antwort wirst du aber nicht bekommen, alle Antworten sind rein subjektiv und du kannst dann das was dir gefällt auf dein Abenteuer anwenden.

    Quote

    Mein Zauberweber mit 17 Zauber ist also wohl die absolute Ausnahme :)

    Bei 17 Zaubern hast du aber auch einen viel höheren Erfahrungsgrad und mehr AP zur Verfügung. Ich habe überhaupt nur einen Magier gemacht, weil wir mit Erfahrungsgrad Meisterlich eingestiegen sind. Alles drunter sind echt wenig AP, da wird es finde ich schwierig einen "brauchbaren" Magier zu erstellen.

    Die Erfahrungen sind da unterschiedlich. Ich fande Hexenreigen optimal für den Einstieg. Keiner in der Gruppe hatta vorher DSA oder überhaupt etwas Ähnliches gespielt und ich hatte noch nie gemeistert. Die Story war nicht zu lange, wir haben es an einem Tag geschafft und für eigentlich jede Art von Held gibt es in dem Abenteuer etwas. Die Story bietet viele Möglichkeiten das Problem zu lösen, ohne das es unnötig kompliziert wird.

    Menschlicher Gildenmagier, Graumagier (Halle des vollendeten Kampfes zu Bethana) 1400 AP


    9 Zauber, ein Ritual


    Kommt am Sonntag zum ersten mal zum Einsatz, die Zauber sind maximal auf 8 gesteigert.


    Hauptsächlich plane ich mit dem Stabzauber Flammenschwert zu kämpfen, habe aber Attributo Zauber um den Kampfwert zu erhöhen. Einhändiger Kampf und Klingensturm helfen auch. Insgesamt also eher körperlich.

    Entfliehen klingt immer so negativ. Ich habe keinen Grund zu fliehen, aber ich mag es mich in andere Welten zu versetzen und ein Abenteuer mit meinen Freunden zu erleben. Die Fantasy wird angeregt und das Hirn muss richtig arbeiten. Andere physikalische Gesetze, andere Interaktionen miteinander, all das ist es was in der Fantasywelt reizvoll ist. Ich glaube nicht das ein Hobby Radfahrer von sich behauptet er würde der Realität entfliehen. Es ist eben ein Hobby.


    Das Hirn erschafft Bilder, die kein Film je erzeugen könnte, jeder Mitspieler hat sein eigenes Bild der gedachten "Realität" und doch sind wir alle zusammen an einem Ort und folgen unserem Weg.


    Ob als SL oder als Held, es ist die wahrhaftige Interaktionen mit meinen Freunden, die das ganze zu einem Erlebnis machen, an die keine andere Aktivität herankommt. Für mich ist es das beste Hobby der Welt.

    Würde ich auch so verstehen. Er schrieb mir ja auch


    Quote

    Unser Myranor wird auf jeden Fall auf DSA5 aufbauen und nach den selben Regeln funktionieren, es liegt aber noch eine Weile in der Zukunft.


    Fände das auf jeden Fall super.