Beiträge von Teebigboss

    Hi,

    ich bin grad über den Thread zur Musiksammlung gestolpert und dachte mir, das könnte hier passen:
    Ich bin großer Metallica-Fan und würde ihre Musik auch echt gern beim Rollenspiel einsetzen,

    jetzt ist nur Metal nicht unbedingt das geeignetste Genre.
    Meine Frage also: kennt irgendjemand einen/mehrere Künstler, die umfangreiche und/oder sehr gute Metallica-Cover machen,

    am besten acoustic/mit passenden Instrumenten (z.B. Apocalypticas Cello-Covers)

    Mein Ziel wäre es, damit ein/mehrere ABs zu unterlegen


    Grüße und Danke im Voraus,

    Teebigboss(Felix)


    p.s. Danke für die Versetzung, Orkenspalter

    Der Allvogel hat das Karmakorthäon eingeläutet, wie wir wissbegierigen Meister alle wissen, haben sich in ALLEN bisherigen Karmakhorthäen (?) die Sitze in Alveran verändert; alte Götter werden verdrängt (z.B. die letzten echsischen - mmn insbesondere HESinde, aber dazu später mehr), neue Götter erkämpfen sich einen Platz in Alveran (Brazoragh duch einen gelungenen Aikar-metaplot) und manche - wie einst Charypta - fallen den Niederhöllen anheim (hier kommen mmn Kor, HESinde infrage).

    Wenn man sich nun den Metaplot von DSA5 betrachtet, springt einem förmlich entgegen, dass RONdra keine schöne Zeit haben wird, von "Strategie" aus kommt Shinxir, von "Krieg" aus Kor, da bleibt wenig Platz für den ehrenhaften Zweikampf. Ich bin allerdings noch absolut unsicher, ob RONdra (bzw ihre Geweihtenschaft) ruhmreich aus dieser Prüfung hervorgehen wird (und damit ein selbstloses Heldentum entsteht) oder von ihren Gegnern, die nicht viel von Ehre halten, hinterrücks überrumpelt und aus Alveran geworfen (Famerlor wäre vllt noch interessant)

    Was oben erwähnten Sturz HESindes' in die Niederhöllen angeht, kann ich nicht viel mehr als Vermutungen aufstellen, aber fest steht: (vermutlich ausgelöst durch Borbele) Das magische Gefüge Aventuriens verschiebt sich (Erwachen des Bornlands, Sternenfall, Kraftlinienverschiebungen,...) und es würde mich nicht wundern, dass das Auswirkungen auf die (ehem. echsische) Göttin der Magie HESinde haben könnte, deren Sicht einer symmetrischen, rationalen Magie wie der der Gilden und Kristallomanten vllt überholt sein könnte (reine Spekulation auf Basis des Gedanken, dass HES fallen könnte). Erstmals aufgefallen ist mir diese Entwicklung durch den Botenartikel, dass das Auge des "Drache" sich geschlossen hat. HESinde ist ja unzweifelhaft an Athene/Minerva angelegt und da diese ebenso die Göttin der klugen Voraussicht ist, könnte ich mir vorstellen, dass sie (frei nach dem Mythos von Nandus' Teilung) zusammen mit Amazeroth einen Deal macht -> entweder beide Götter oder beide Erzdämonen.

    Vielleicht auch einfach nur Wunschdenken...

    Aber dass der Aikar die Primärliturgie findet und die Orks in eine neue Blüte (vllt nicht ganz so krass wie unter Nargazz Blutfaust) führt, steht glaub ich recht sicher fest.

    Was den NL angeht, der an seinen Ketten rasselt, seine Zähne nach Aventurien schleudert (Tionnin?), glaube ich, dass der so langsam mal einen festeren Plan als "Wenn ich hier wegkomme, können die sich auf was gefasst machen" braucht.

    Und da es irgendwie zum guten Ton gehört, so wie die römischen Eliten alle Rhetorik in Griechenland gelernt haben, dass (Hoch)Geweihte des NL eine Studienreise nach Myranor machen, um von den Draydal über ihren "Schädelgott"/NL zu lernen, glaube ich, dass sich da was anbahnt...

    Ich habe zwar keine Myranorboxen gelesen oder so, aber in meinem Verständnis sind die Draydal in etwa die "Horde", die von den Optimatenhäusern zb mit dem Blakaharz-Splitter in Schach gehalten werden und nur durch den Efferdwall nicht nach Aventurien können.

    Was aber, wenn ein paar fähige Kultisten die Efferdkirche langsam unterwandern (Numinoru-Kult und derartiges), um langfristig den Efferdwall abzuschwächen.

    Wenn dem aber so wäre, dann würde der evtl. Efferd-Auserwählte (stand in einem der neuen Boten (von 172 aufwärts oder so)) auch ziemlich gut Sinn ergeben -> Kampf gegen die Unterwanderung


    Das ist jetzt erstmal, was mir so einfällt, wenn ich mich mal näher damit beschäftigt habe, könnte noch was kommen...


    Grüße,

    Teebigboss(Felix)

    Hallo Orkenspalter,

    ich, Felix, bin 17 Jahre alt und ein begeisterter DSA-Spieler,

    der unbedingt einmal die Phili spielen möchte.

    Langfristig ist es mein Ziel, sie selbst einmal zu meistern und ich möchte das Flair,

    das sie verbreitet, wenigstens einmal selbst als Spieler erlebt haben.

    Ich mag Charaktere mit Hintergrund und einem Charakter,

    Aventurien ist für mich wegen der umfassenden Welt so spannend,

    allerdings habe ich auch keinerlei Probleme mit Abwandlungen.

    Ich als Charakter mag Rätsel, Abenteuer, Entdeckungen und Geheimnisse und genau all das bietet die Phili(oder soll sie bieten).

    Am liebsten wären mir neue Regeln, da ich mit DSA5 eingestiegen bin, aber auch DSA4.1 gefällt mir sehr gut, alles darunter bin ich nicht 100% regelfest...


    Ich könnte mir gut vorstellen, auch erst später einzusteigen

    und würde mir wünschen, dass sich eine Gruppe findet, die mich aufnimmt,

    also fragt eure Spieler/euren Meister, ob ein gemeinsamer Probeabend OK wäre, wenn ihr euch das vorstellen könntet.


    Viele Grüße und danke an alle, die bis hier gelesen und dadurch gezeigt haben, dass sie grundsätzlich interesse hätten...

    Faringor(Felix)