Posts by Slephnir

    Würde ich persönlich so handhaben, dass das Tier ausschlaggebend ist.


    Regionstypische Tiere würden bei mir keine Einschränkungen erleiden wogegen Tiere, die nicht an das Klima angepasst sind mit den selben Stufen Kälte zu kämpfen haben wie auch die Spieler.


    Eine Regel dazu fällt mir derzeit nicht ein.

    Sollte das so sein korrigiert mich bitte.


    Mit freundlichen Grüßen

    Ein Marbo Geweihter ist ja in erster Linie jemand der Sterbehilfe leistet aber auch versucht zu retten was möglich ist und in Visionen das Schicksal mancher zu erfahren.

    Ich verstehe nur nicht, wieso diese Sachen nutzen wie "Aussaugen". Irgendwie passt das doch nicht. Die wollen doch helfen und wenn nötig den Gnadenstoß versetzen. Für mich passt das vampirische trotzdem nicht richtig da rein.


    Und leben die Ihren Glauben dann im geheimen aus und geben sich als Boron geweihte aus oder verkünden die das offen? In einem kleinen Abergläubischen Dorf kann man da doch fast für ne Massenpanik sorgen :)


    Das ist jetzt das erste mal das ich etwas von Marbo in den Unterlagen lese.

    Evtl kann mich jemand aufklären.


    Mit freundlichen Grüßen

    Tiro


    Auf der Seite 351 steht bei dem Reiter Maximalwerte und maximaler Zukauf


    Schicksalspunkte steigen nur durch einen höheren

    Erfahrungsgrad. Sobald ein Held genug AP gesammelt

    hat, bekommt er für den nächst höheren EG einen

    Schicksalspunkt und der Höchstwert steigt ebenfalls

    um 1. Der absolute Höchstwert ist 7 +/– Vor- und

    Nachteile.



    Irgendwie nicht leicht das ganze. Zauber könnten höher sein, Eigenschaften auch, Talente sollten die Kernkompetenzen auch etwas herausragender sind.


    Uff. Eigentlich bleibt mir da fast nur noch das ganze nich fokussierte aufzubauen.

    Da finde ich das meistern irgendwie einfacher als einen vernünftigen Charakter auf die Beine zu stellen ;)

    Famburasch


    Ich danke dir für die groben Richtlinien.


    Und vielen Dank für diese ausführliche Schilderung. Das wirft ein schönes Licht auf das ganze.

    Jähzorn als Nachteil finde ich etwas zu hart aber um es spielerisch am Tisch zu vermitteln finde ich sehr gut.

    Mit dem Gemüse kochen hast du natürlich recht.

    Dann müssten da auf jeden Fall doch noch ein paar Punkte in die Lebensmittel Bearbeitung zwecks sieden


    Tiro


    Ok super. Habe es gefunden. Steht auch so in der ersten Auflage. Ich habe nur auf der falschen Seite geschaut.


    Die anderen Spieler haben auf 1100 begonnen und ich darf den nach Absprache auch so basteln. Also mit 1100 Ap erstellen und von da bis 1400 aufbauen.das mit den zusätzlichen Vorteil ist bekannt. Das hatte ich soweit schon abgesprochen das der Held auch erst später merken kann das er eine Begabung dafür hat. Am Anfang war es einfach zu teuer.


    Ich hätte die Eigenschaften auch gerne höher aber ich weiß nicht was ich da noch umlegen kann. Die ap sind so schnell weg wenn man da auf 15 und höher geht.


    Mit den kampfwerten ist es korrekt. Mehr als einen Dolch wollte ich nicht nutzen. Und den hab ich auf das Maximum gesetzt.


    Der Merkmal für Elementarzauber ist gekauft und eingetragen.


    Bsching


    Vielen Dank. Dann hat mir mein Gedächtnis in dem Punkt doch keinen Streich gespielt.


    Vielen Dank für eure Zeit :)

    1. Gut, da habe ich wohl wirklich etwas missverstanden. Dass korrigiere ich auf jeden Fall und meiner Gruppe muss ich das auch noch beibringen:)


    2. Diese Passage ist mir wohl entgangen. Dann muss das ja auf jeden Fall noch rein.

    Da wird es nochmal teuer. Muss mich noch mal in Ruhe davor setzen. Dachte der Weg wäre soweit ganz gut.

    Bei den ganzen Pflichten ist es ja fast unmöglich den geoden mit 1100 AP zu erstellen.


    Bei den Archetypen wurden selbst in der Eratta diese Vorteile nicht mit aufgenommen.


    Im Regelbuch finde ich diese Angabe jedoch nicht. (1. Auflage)Dort ist bei den Zwergen unter den Vorteilen "keine" angegeben.


    Auf welche Stelle bezieht sich die Regelwiki in dem Text? Ist da eine Quellenangabe dabei?


    Mit Richtig hoch, beziehst du das auf Werte um die 16? Nur damit ich eine ungefähre Richtung habe.


    Ich habe mich für das Feuer entschieden da es für mich ein sehr faszinierendes Element ist. Also einfach nur eine persönliche Vorliebe.

    Und so fällt es schwer bestimmte Talente dem Feuer zuzuordnen.

    Wenn ich danach gehe würde wohl, egal welche Richtung ich einschlage, immer das Gefühl bleiben andere Elemente wären besser geeignet.


    Kochen würde wohl noch so gerade da rein rutschen. In Angroschs Kinder habe ich aber gelesen das Geoden eine Abneigung gegen das erlegen von Wild haben. Also wozu kochen :)


    Vielen Dank für deine Zeit.


    Mit freundlichen Grüßen

    Hey Famburasch,


    Danke für dein Feedback.


    Könntest du pauschal sagen wo es deiner Meinung nach dran mangelt?


    Die mehreren Schips beruhen ja auf der Tatsache, das es nach jedem erreichen eines neuen Ap Grades einen weiteren Schip dabei gibt wenn ich nicht irre.


    Der geode ist ganz sicher kein Freund von Wasser aber in Notlagen hat er auf jeden Fall die Chance es zu überstehen.


    Dunkelsicht habe ich weggelassen, da er mit seinem Lehrmeister im Wald lebt und das einfach nicht so ausgeprägt ist wie bei den "Stollen" Zwergen.


    Steinempathie habe ich weggelassen da er damit kaum noch etwas zu tun hat. Dafür hat smer sich auf Kräuter und den Anbau von Nutzpflanzen spezialisiert.


    Die Immunität habe ich weggelassen, da es ja auch nur als empfohlene Vorteil angegeben.

    Findest du das so unpassend ?


    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

    Hallo zusammen,


    bei mir hat es sich nun ergeben, das ich nun das erste mal als Spieler in DSA5 agieren darf.


    Ich habe mich für einen Diener Sumus entschieden, der dem Element Feuer zugetan ist.


    Ich steige bei 1400 AP ein, damit ich nicht ganz so stark abfalle im Vergleich zu den anderen Spielern. Das Ziel ist auch in dieser Gruppe das Leonardo Abenteuer zu absolvieren.


    Ich habe mir nun einen Charakter erstellt und auch wie ich in gerne entwickeln würde.


    1400AP - https://docdro.id/SfXUp7G


    2100AP - https://docdro.id/eH3RJWd


    Bei meinem Vetrautentier habe ich noch keine Punkte verteilt. Da muss ich mir noch ein paar Gedanken zu machen was passend und sinnvoll wäre.


    Vielleicht habt ihr ja mal Zeit und Lust über den Bogen zu schauen und eure Meinungen abzugeben was ich besser machen könnte.

    Elementare Meister hätte ich noch gerne rein genommen aber das ist ja fast nicht zu bezahlen :)


    Mit freundlichen Grüßen

    guten Abend zusammen.


    Ich bin aktuell an einem Feuergeoden zugange.

    Das erste mal etwas mit Vertrauten.


    Nun habe ich die Sonderfertigkeit Vertrautenbindung gewählt. Wenn ich nun in die vertrauten Liste gehe finde ich unter den Katzen keine Wildkatze sondern nur die "normalen".


    Unter der normalen Tierliste wird die Wildkatze aber geführt. Wenn ich diese nun auswähle zeigt das Dokument eben jene nur mit den Standartwerten an.

    Gibt es eine Möglichkeit diese Werte nun so zu ändern ohne das sich das Dokument verrechnet? Wenn ja, wie stelle ich das an?


    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

    guten Abend zusammen,


    Im Am3 gibt es bei den Archetypen einen erzzwergischen Feuergeoden mit einem kurzen Rollenspiel Text.


    Da hätte ich nun ein paar Fragen zu.


    1. Wieso ist ein Feuerelementar als flüssiger Form in einer Flasche? Heißt es nicht, das sich solche Wesen lieber in Feuer zurück ziehen?


    2. Wieso ist der Elementar überhaupt in der Flasche? Wird das über einen Dienst geregelt ?


    3. Wieso hilft das Elementarwesen nicht als er darum gebeten wird? Laut Text handelt es sich um eine Verräterin. Laut den Regeln gibt es bei den elementaren aber nur die erfolgreiche Beschwörung mit den Diensten die einem zur Verfügung stehen oder der Fehlschlag bei dem aber nichts weiter passiert.




    Würdet ihr einem Feuergeoden sich einen Hund als Begleiter zugestehen?


    Dann noch eine Frage zu dem Trank des ungehinderten Weges.


    Wenn ich diesen Herstelle, wie lange darf ich diesen aufbewahren ohne das er seine Wirkung verliert? Oder zählt die Wirkdauer gleichzeitig auch als Haltbarkeitsdatum?



    Vielen Dank für eure Zeit.


    Mit freundlichen Grüßen

    Natan

    So würde ich es dann wohl auch angehen. Dämonen zum Aufräumen. Find ich super. :)


    Ich habe schon öfter den Begriff daimon gelesen. Das wiki meint dazu das es eine Bezeichnung des namenlosen ist. Aber die dämonen in yol ghurmak gehören doch einer anderen Sparte an. Oder bringe ich nun etwas durcheinander?


    Edit:


    Kann der ausgebildete Yol Ghurmaker Magier einfach so die Stadt verlassen? Muss er nicht damit rechnen von Dämonen verfolgt zu werden ob er auch keine Dummheiten macht.


    Ich nehme jetzt mal das Beispiel des Magiers der auszieht und sich dann einer Gruppe anschließt. Absolut böse würde ich diesen nun nicht einschätzen da er sonst ja für kein wirkliches offizielles Abenteuer geeignet wäre.


    Sollte dieser in seiner Ausbildung schon eine art Abneigung zu der Stadt und allem entwickeln würde das doch sicher auffallen und Stände dann unter erhöhter Beobachtung?


    Denn bevor ein potenzieller Streiter gegen das gute überläuft oder dergleichen sieht man ihn doch sicher lieber tod.


    Das sind natürlich nur meine Gedankengänge mit meinem begrenzten Wissen über diesen Ort. Ich würde gerne eure Meinung dazu hören

    Psiren


    Vielen Dank für deine Erklärung.


    Aus der Perspektive habe ich das ganze wirklich nicht nicht betraute. so macht es schon eher einen Sinn.


    Aber ein etwas bitterer Beigeschmack hält sich noch.


    Denn auch der 12 Göttergläubige sucht wohl meistens Schutz bei Regen, Sturm oder extremer Sonne.


    Und auch die Magier, die keinen Pakt eingegangen sind, werden trotz Glauben die Gefahren erkennen.

    Und als Theoretiker, warum sollten man nicht vorsorgen. Insbesondere wenn man auch mal Dämonen aus einer anderen Domäne beschwört.

    Ich vermute das nicht jeder so stereotypisch aufgestellt ist.

    Vielleicht ist das in yol ghurmak aber auch anders. Dafür kenne ich zu wenig über die Stadt.

    Ich denke auch das Furcht oder Respekt Eigenschaften sind, die bei dem ein oder anderen erhalten bleiben auch wenn man in so einem Umfeld aufwächst.


    Gibt es denn Romane oder ähnliches die in yol ghurmak handeln ?


    Edit:


    Wäre die Beschwörung an sich dann nicht schon Blasphemie? Ich beschwöre etwas um dem Dämon meine Bitte aufzutragen. Dieser muss diese ja dann ausführen. Gefällt diesem ja sicher nicht

    guten Morgen


    Sehe ich das richtig, das in yol ghurmak kein Pentagramma oder ähnliches gelehrt wird? Ich beziehe mich auf die Fokusregeln. Das scheint mir, wenn es denn so ist, etwas dumm.


    Ich weiß nun nicht genau wie das in der Stadt läuft. Rufen die Dämonenbeschwörer nur Dämonen aus der Agrimoth Domäne ? Aber wollen diese dann nicht trotzdem auf Nummer sicher gehen? Oder passiert da nichts da es eh ein pervertierter Ort ist?

    so hatte ich das nicht aufgefasst. Ich lese immer gerne andere Meinungen.


    Gab es schon Verurteilungen eines Mitglieds der schwarzen Gilde wo selbige Stellung bezogen hat und sich für Ihr Mitglied eingesetzt hat? Also Romane oder dergleichen.


    Die Zweckgemeinschaft scheint mir wohl erstmal am sinnvollsten für den Magier. Glaube es gibt sonst wenig Gründe warum der magier im Mittelreich Anschluss suchen würde bei einer solchen Gruppe

    Das ist in erster Linie meine Ansicht das jeder ruhig mal andere Charaktere ausprobieren darf. Die Spieler wussten bis vor kurzem nicht einmal was Dämonologie für ein heikles Thema ist. Musste da erst mal etwas aufklären. Aus dem Grund liegen die meisten Entscheidungen auch bei mir da ich etwas mehr Hintergrundwissen besitze.


    Die Charakter wurden zb erstmal ohne Geschichte erstellt. Nun bin ich daran das jeder einen Hintergrund für seinen Charakter ausarbeiten. Die nehmen das also noch nicht so eng bzw haben noch nicht so das Verständnis dafür. Deswegen ist es mir aber wichtig das vernünftig einzubauen so das sie auch alles etwas authentischer mit erleben

    Tiro


    Das hast du richtig erkannt. Begeisterung sieht anders aus :)

    Aber verbieten mag ich es halt nicht. Wie in einem anderen Thema ja schon geschrieben, sind wir drei befreundete Pärchen. Da drückt man ja schon mal beide Augen zu. Aber passen muss es ja trotzdem irgendwie.

    Aber ich denke mir auch das die Spieler ruhig mal alles testen sollen wenn die mögen.


    Er will nicht bluffen, er würde die Beschwörung gerne können.


    Mein Vorschlag war, das er die Beschwörung als Mittel zum Zweck ansieht um dämonen damit zu bekämpfen. Ob das dann wirklich so klappt steht auf einem anderen Blatt:/


    Die Gruppe würde ich eher als gut beschreiben.

    Die Kriegerin macht rondra alle Ehre, die zwergin ist ein liebevoller Dickkopf (muss meine Frau nichtmal spielen:p ), der absolute magische Theoretiker


    Also alle freundlich und hilfsbereit angehaucht..


    Der dieb, der auch gerne wechseln mag, geht eher in die graue Richtung.


    Selbst wenn er seine Beschwörungen so nutzt, das es niemand mit bekommt, frage ich mich wieso sie ihn mit nehmen sollten.


    Oder natürlich auch noch die Frage, wieso sollte er sich solchen Gesellen anschließen.

    aktuell sind wir im Jahr 1039 Bf. 1038 haben wir mit dsa begonnen.


    Etwas schade mit dem neuen Splitterband ist die terminierun. Bis meine Gruppe den Level hat ist es vermutlich 1043 oder später.


    Entweder muss ich umbauen und anpassen was mir etwas missfällt oder es muss gesondert gespielt werden. Aber ich schweife ab.


    Ich verstehe worauf du hinaus willst. Aber ich finde es unwahrscheinlich das die Charaktere freiwillig mit so jemandem reisen möchten. Da fehlt mir irgendwie die Begründung um den stimmig einzugliedern.


    Ich habe ihm auch Stätten okulter Geheimnisse empfohlen auch wenn das zeitlich nicht ganz hin kommt. Gibt es noch Empfehlungen bzgl der Stadt Yol Ghurmak? Also Romane, Hintergrundbücher etc.