Posts by Bosper

    Zweifellos - nur dass nicht die angedachten Panzer darüberrollten, sondern extra Angereiste, um ihr Blech mal so richtig abgehen zu lassen. Wenn´s frei macht...


    Vielleicht wollte Kiesow als Endziel mit dem Zwölfgötterglauben das Christentum ausmerzen - und wie es hier scheint, teils mit Erfolg :D


    Phex zum Gruße und Rahja mit uns!

    Blut und Seelen für Rhazzazor.
    Ich habe ein Recht meine Religion auszuüben! Bei der Dunklen Mutter!

    Ich war auf der DreieichCon 2014 am Daedalic-Stand, wo gerade Blackguards 2 vorgestellt wurde. Dort hatte mir ein Entwickler gesagt, dass sich die Mechanik im Spiel selbst nicht geändert hat, sondern nur die Art, wie diese Werte nach außen dargestellt werden - da die jetzt dargestellte Weise einfacher zu verstehen sei (für nicht-DSA-Spieler) als die DSA-Werte.

    da muss ich mal genauer drauf achten habe aber DEn Eindruck das die Variabilität geringer ust . besonders beim schaden. Und die Kampfwerte sehen mehr nach DSA 5 aus hohe AT geringe PA

    ich kannte auch nichts andres. Hörte nur es gibt da so ein Spiel das DSA heißt und das is voll super wie genau es ablief hab ich gar nicht verstanden.hatte irgendwie ein blankospielfeld mit hexfeldern im Kopf das man beim spielen mit Landschaft füllt :D wurde wohl schlecht erklärt. Jedenfalls wurde ich im Vedes Spielwarenladen fündig und es hat mich direkt eingesogen und nicht losgelassen.ohne die schmidtspiele Ära hätten viele wie ich vlt nie von rollenspiel erfahren.oder erst Jahre später über Internet.und ohne Vergleichsmöglichkeit waren wir auch zufrieden und wollten alle Badiliskentöter sein.Und wenns drei Charaktere auf braucht.

    warum hat man dann nie etwas vom Machtwechsel in Mengbilla erfahren? Naja ich lass diesen verlockenden happen nicht ungenutzt rumliegen wenn ich neengbillarunde habe ;)

    Ich würde lieber (wie bei uns mittlerweile fast schleichend eingebürgert) einfach alle "unwichtigen" Ausgaben (Übernachtung/Essen/Instanthaltung) Ignorieren und das als Kleinkram und unnötige Verwaltung werglassen und nur den Überschuss in Belohnungen lassen. Dafür fallen die dann geringer aus aber man hat langfristig besseren Überblick und kann einfach sagen das immer genug zurückgelegt ist für Kost und Logis, Steuern und Zehnt.

    Habe in der Tat ähnliche Überlegungen für die aktuelle Fassung von DSA5 angestellt in der es noch unsinniger ist keine Parierwaffe oder Schild zu nutzen (da keine SoF dafür gebraucht werden) am Einfachsten wäre da eine kleine Billige SoF die den AT WM erhöht und es eben als offensiveren Stil darstellt der einem dadurch die Manöver erleichtert. Vielleicht Zwei oder Dreistufig. Muss aber gut durchdacht sein da es ja im Grunde einfach nur einen TaP im Kampftalent ersetzt. mh mh mh. Vielleicht löst man es über das Element der Bewaffneten Kampfstile alà "Duellstil (einhändig) (X AP): Kämpfer im einhändigen Duellstil erhalten dadurch einen Waffenunabhängigen WM von +2/-" Und schon ist es ein Flexibler-Offensiver Vorteil. (Der Effektiv "Gratiswuchtschlag/-Finte" ermöglicht). Wobei da natürlich auch die Möglichkeit über Halbschwert in kurze Reichweite zu wechseln nützlich sein kann.Aber das wird ja sicher auch einen AT-Malus mit sich tragen und wäre damit auch erleichtert.
    Mercenario wäre ein guter Kandidat für einen weiteren Stil mit Waffe. Mal gespannt was man daraus machen kann.

    Bosper (Auch Bosper Ranier, Bosper von Quer nach Durch, Bosper aus dem Süden, Hauptmann Bosper, Magister Bosper etc. etc) ist mein jahrelang immer wieder gern gespielter Schelm. Ich und ich glaube auch der Rest der Runde(n) hatten eine Menge Spass mit ihm. Doch dann kam eine Finstere Wolke auf die sich Spielleiterei nannte... und so verschwand Bosper und sein treuer Gefährte Maulrik ersteinmal im Hintergrund. Aber ich hoffe ihn mal wieder hervorkramen zu können und eine neue Berufung für ihn zu finden, sein Magierdasein ist ja jetzt schon lange genug gelaufen, Zeit Bilderbuch und Stecken an den Haken zu hängen, vlt packt er den Kriegerbrief wieder aus.Oder er lässt sich von dem nächst wichtigtuerischen dazu animieren zu beweisen dass "das" doch jeeder kann.

    Ich bin sehr von der Story von Blackguards 2 (dem Nachfolger des Taktik-rpg auf DSA Basis) angetan. Und denke ich überarbeite die Geschehnisse in eine Kampagne. Soweit ich weiss ists aber sehr inoffiziell oder? Aber der Putsch in Mengbilla auf Golem/Chimärenbasis ist einfach zu gut um ihn nicht zu verarbeiten.
    Hats jemand gespielt und vlt ne Meinung?

    Nach heftigen Treffern verpasst man einer Rüstung gerne RS-1 oder BE+1, Parade von Kritischen Treffern können den BF erhöhen, das alles frist kleinere Beträge. Dann: Bezahle sie nicht zu gut. Warum sollten dahergelaufene Fremde mehr für einen Dienst erhalten als ein Herzog im Monat durch sein Land erwirtschaftet? Wenn sie Erfahrene Recken sind kann man in Richtung 1 D /Tag oder Equivalentem gehen, sobald sie Herausragende Spezialisten sind geht auch mehr.Eine Startgruppe kann sich freuen wenn sie insgesamt nach langem Abenteuer 20D verdient hat, kaum einer von denen wird je soviel gesehn haben. Aber Generell ist Geld immer eine miese Motivation, zu schnell kann man entscheiden "das es das nicht wert" ist und es einfach sein lassen.

    Gary Gygax mag ich seinen gottgleichen Status auch kaum aberkennen, ohne ein D&D-Fan zu sein. Pioniere müssen ja nicht perfekt sein, gilt überall. Metallicas erstes Album würde, heute veröffentlicht, niemand hinter dem Ofen hervorlocken...

    Gygax hat allerdings '79 schon gut funktionierende Sandboxen mit verschiedenen Fraktionen mit eigenen Motiven und "Was tun sie wenn X/Y/Z mit Fraktion 1/2/3/4 passiert" veröffentlicht. Hab vor einigen Monaten Keep on the Borderlands mit D&D 5 nachgespielt und es funktioniert super.

    Nachdem ich endlich mit dem ersten Teil durch bin und sehr positiv überrascht war. NIcht nur vom allgemeinen Flair sondern das ich gleich mehrmals dachte "so das wird wohl das Finale sein" und dann gings doch wieder ein paar Stunden weiter, bin ich nun mitten im 2. Teil. Ein wenig Schade find ich das man etwas vom DSA-Kern abgerückt ist was die Mechanik betrifft, aber das Ausmaß ist zu verschmerzen. Die nochmal düsterere Story gefällt mir sehr, die Kämpfe auch, nur ziehen sie sich mit vielen Beteiligten manchmal etwas, dafür kann man Flächenzauber mal endlich voll auskosten :D
    Die Story gefällt mir sogar so gut das ich sie in meiner Mengbilla Runde übernehmen will. Ich vermute nur das sie völlig ab vom Offiziellen ist. Ein solches Ereignis ist mir zumindest unbekannt. Aber wen kümmerts :P Der Chimären/Golemputsch ist einfach zu gutes Kampagnenmaterial.

    wichtig ist wo wir uns befinden. In Thorwal,Uhdenberg,Donnerbach und einigen weiteren Gegenden sind Orks einfach Bürger. Da würde ein Weissmagier der den Titel verdient den Teufel tun und Magie als alles ausser letztem Mittel einzusetzen. Er hat da ja neben der Gesetzestreue an sich damit zu leben das alles was aus seiner Handlung resultiert zB der geblendeten ORK sticht aus versehen einen unschuldigen ab, dann seine schuld und als vorsätzliche tat zu ahnden ist. So würde aus dem Blitz ein Mord.

    Als die Helden spontan entschieden mal kurz Erzschurken Erzschurken sein zu lassen und ihren ersten Sommerbesuch an der Südhorasischen Küste zu geniessen und es lang und genüsslich auszuspielen mal am Meer rumzulümmeln. Schließlich entdeckte man das Bedürfnis Wein mit obststücken zu versehen und in Eimer zu füllen. "Wolltet ihr nicht eigentlich einen Adligen befragen?" "Ja ,morgen. Heute bleiben wir am Strand." " Voll wie die Strandhobbitse"

    Die meisten Fragen haben wir schon anhand der aktuelleren Gammaregeln geklärt. Aber in Hinsicht auf die alte Beta hast du recht. Aber da hat sich ja gerade im Kampf extrem viel geändert.

    In meiner G7 ist die gute nur einmal in der Schlacht aufgetaucht, hat einen scheinbar unwichtigen 0815 Soldaten vor Karmoth gerettet und ist wieder verschwunden. So konnte ich die seltsamen undurchschaubaren Pläne der verhüllten Meisterin einbauen ohne jemandem Spotlight zu klauen. Besagter Soldat wird in einer der Folgenden Kampagnen dann vllt als Offizier/Kommandeur auftauchen.