Posts by Heming

    Ich glaube wir reden aneinander vorbei, sry.


    Ich habe die genannten Beispiele nur als Experimentgrundlage genommen.


    Das eigentliche Ziel ist die Verzauberung eines Raums, oder Kutsche, mit der man die nächtliche Regeneration erhöhen kann oder sogar aps per stunde also auch tagsüber regenieren kann. Sprich den Magiewirkenden als Ziel genommen und eine semipermanenz auf menschen, oder so.

    Angenommen ein sehr morbider Alchemist würde sich überlegen einen lebenden menschen als Lachemsiches Rezept zu verarbeiten.


    Was für Werte und Besonderheiten sollte das entstehende ALchemikum haben? Und wie würde ein Alchemist am ebsten eine lebende kulturschaffende Person verarbeiten können? Alles kleinmahlen unter Madaschein?


    Ideen sind erwünscht.

    Es hat ihr einfach Spaß gemacht einen alten Mann zu verführen und zu versuchen möglichst noch pädophile Reize auszuloten? Oder es hat ihr Spaß gemacht, sich von Dämonen schwängern zu lassen?Ich halte beides nicht für sonderlich wahrscheinlich. Zumal nicht wenn man mit dem ästhetischen Prägung der Hochelfen erzogen wurde. Aber in dem Kontext, in dem es aufkommt, bin ich mir sicher, dass die Autoren ähnlich argumentieren würden. Denen hat es nämlich offenkundig Spaß gemacht... *seufz*

    Ja wieso nicht? Pardona ist auch nur eine Frau, die sehr viele Jahre lebt und eben auch mal nen Mann/Dämon braucht :D


    Und was meinst du mit pädotendenzen? oO Schonmal geschaut wie alt die Helden meist sind wenn sie ins Abenteuer starten bzw. wie alt man im Mittelalter war als man sex hatte verheiratet wurde? klar ist 15 jetz dem kontext nach hart an der grenze aber im kontext gesehen nicht wirklich pädo...

    Tatsache ist man könnte über Auge des Limbus Variante Niederhöllen sehr wohl in die Niederhöllen reissen.


    Zurück zu kommen dürfte jedoch unmöglich sein da:
    1. Dämonen keine Luft brauchen und aus dem Chaos entstehen, die Niederhöllen sind menschenfiendlich und nicht so "harmlos" wie der Limbus in dem man wenigstens ne zeit existieren kann. Wenn du nicht erstickst wird dich die niederhöllsiche verderbtheit mutieren lassen...
    2. Gibt es in den dunklen zeiten einen zauber mit dem man einen blick in die neiderhöllen werfen kann und dabei sauber verrückt wird, und das nur bei einem blick. Nun stelle dir vor du bist da persönlich ;)
    3. Die Niederhöllen sind die Domänen der Erzdämonen und jeglcihe göttliche EInmischung ausser des Namenlosen ist so hart erschwert dass du der ausserwählte selbst sien müsstest um auch nur den hauch einer chance zu haben da was anrihcten zu können, vorausgesetzt die götter riskieren was für dich oder du bist geweihter.


    Fazit Niederhöllen ist wenn du nich gerade Pardona bist ein one-way-ticket!

    ...
    Es wird das Ende aller Zeitalter sein und alles was Wirklichkeit ist, wird erschüttert und letztlich werden die Sphären gesprengt, während Götter Seite an Seite mit den Seelen der Sterblichen streiten. Und dann kommt das Urfeuer, jene Energie mit der die Schöpfung einst geschaffen wurde, wird Sumus Leib verzehren und die Welt umhüllen, bis es nichts mehr gibt außer das Feuer und Los und Sumu werden wiedergeboren, um vielleicht eine neue Schöpfung zu kreieren. So zumindest predigt es ja die Tsakirche. Am Ende kommt der Untergang und dann das reinigende Feuer und ein neuer Anfang. ...

    Hmm da kommt mir doch glatt eine verrückte Idee :D Wäre es möglich dass aus dieser schlussfolgerlichen "Erneuerung" heraus Teile des alten Aventuriens als Globulen erhalten geblieben sind und von Aventuriern entdeckt werden können?
    Wenn ja wäre das ja mal richtig cool für Abenteuer :D

    Also wie findet ihr bisher Zaubertricks?
    Welche Zaubertricks nutzt ihr?
    Nutzen nur eure Magier Zaubertricks?
    Habt ihr schon eigene Zaubertricks erfunden? Und wenn ja welche?
    Würdet ihr Zaubertricks auch in älteren DSA Regelsystemen begrüßen?


    Hoffe das wird eine anregende Diskussion über ein großartiges Thema, nämlich Zaubertricks! :D


    ps: ihr köntn auch so über zaubertricks diskutieren, die fragen dienen nur dem einstieg isn thema. <3

    Hallo liebe Meisterle und willkommen zum Brainstorming!



    Also ich
    lese recht viel und kam letztens auf die glorreiche Idee wir haben
    Karma, Magie und profane Kämpfer. Alos was fehlt auf Dere?
    Richtig! Die Nutzung der speziellen Lebenskraft angelehnt an das Chi aus fernöstlichen Kreisen.



    Nun is das Problem, wo sollen diese Chi Nutzer plötzlich herkommen und wie könnte man das in Regeln giessen?



    Für
    Ersteres hätte ich die Idee einen eigenen Kontinent Richtung Süden oder Norden einzuführen der an unser Japan und China angelehnt ist, in dem
    sich Magie höchstens als Zauberzeichenersteller durchgesetzt hat und die Bevölkerung sonst Wert auf körperliche STärke und Agillität setzt und
    stolz auf ihr Chi sind (name änderbar der Kraft).



    Zum zweiten hätte ich auch schon ein paar ideen und zwar Folgendes:
    Das Chi ist unterteilt in Stufen die der Chianwender trainieren und erreichen muss, ich würde 13 vorschlagen http://www.drachenzwinge.de/fo…s/Lots_O_Smileys/wink.gif
    ,
    die von der ersten Stufe das Chi zu erspüren bis hin zu eins mit dem Chi zu sein und Flüsse mit einem Schlag teilen können reicht.
    Die Stufen können wie Sonderfertigkeiten erworben werden und kosten auf
    Stufe 1 etwa 25 AP und werden mit jedem weiteren lvl vom preis her verdoppelt. Ideen sind erwünscht.
    Die Stufen sind gespalten in
    passive und aktive Boni, wobei passiv soetwas ist wie etwa stufe 1 +1 auf alle Sinnenschärfenproben, stufe 2 +1 auf Körperkraft oder
    Geschicklichkeit und so weiter.
    Und aktiv bedeutet man hat wie karma und mana einen pool namens Chi(ENtwicklungsname) der genutzt werden kann um
    kurzzeitig körperliche attribute zu steigern oder kampfschaden oder sprungreichweiten oder laufgeschwindigkeiten zu erhöhen.
    Zusätzlich
    kann man sagen wir ab stufe 5 etwa mit dem Chi auch ausserkörperliche Effekte erzeugen die als Technicken? zu bezeichnen sind und über eine
    Wahrnemung mit dem Chi, was einem in einem raum zum beispiel geheime räume und verstecke finden lässt die man sonst nicht mit den sinnen
    gefunden hätte auch wenn sie durch illusionen oder andere magie verhüllt ist, bis hin zu Chiattacken reicht und vielleicht sogar das
    schweben/fliegen/teleporten? kurzer Strecken ermöglicht, hier sind Ideen gefragt.
    Ich setze bei den Attacken wie bei einigen meiner lieblingsnovel an und schlage vor dass das Chi zum beispiel zu einem
    angriff genutzt werden kann der wenn man ihn nutzt wie ein nahkampfangriff mit einer der stufe angebrachten waffe zu werten ist der
    aber auf entfernung einsetzbar ist und eine automatische parade/ausweicherschwernis hat.



    Das sind nur grobe Ideen und vielleicht kommt es ja auch garnicht gut an, aber ich hoffe ihr diskutiert mit mir und miteinander freundlich und unvoreingenommen über
    die Möglichkeiten und habt mit mir zusammen spaß.
    Da Projekte wie Myranor und Rakshazar und Uthuria funktionieren hoffe ich das stößt auch auf offene Ohren. http://www.drachenzwinge.de/fo…Lots_O_Smileys/smiley.gif


    Ich möchte auch nicht dass sie mit Lebenskraft bezahlen sondern die "Lebenskraft" Sumus die um uns herum ist und ein Teil von uns wie in fernöstlichen Kulturen beschrieben in Legenden in Aventurien als Kraft nutzen. Keine Asp die sich X Punkte pro Tag auffüllt und unter dem Bann des Eisens leidet und von ejdem Magier mit nem Occulus ansehbar ist, sondern eine mystische greifbare aber nicht erklärbare Kraft die einen Hauch von Mystik in Aventurien reinbringt.


    LG https://www.orkenspalter.de/wcf/images/smilies/thumbsup.png" class="smiley

    Heming

    wenn ich ein element mittels Glyphe der Elementaren Wandlung in element feuer verwandle, kann das element dann erlöschen und wenn das feuer erlöschen kann und es tut, wird es sich trotzdem zurück verwandeln? da ja erloschen und somit element nicht mehr da.


    für die die mein problem nich verstehen, der letzte satz der glyphe:
    Verlässt das Element den Einfl ussbereicht der Glyphe,
    nimmt es wieder seine ursprüngliche Form an.

    Da Dschinne eher Elementarzauberer aufgrund ihres Wesens sind und man zum bannen bzw. exorcieren eine Liturgie oder den Pentagramma braucht würde ich mal stark davon ausgehen dass ein Dämon von einem Dschinn nicht gebannt werden kann.


    Erkennen is die schwierigere Frage. Dämonen die einen Menschen besessen lassen wenn sie nich gerade einen schleier der unwissenheit benutzen Spuren in der Matrix eines Wesens so meine Auffassung der Regeln und Dschinne können dauerhaft occolus sehen meines verstehens nach. ALso gäbe es die möglichkeit des erkennens.

    Hi vielleicht kann mir das einer beantworten.


    Wenn zum Bleistift ein Ingerimmgeweihter am maximum entrückt ist und vielleicht noch Liturgie Meisterstück oder Handwerksliturgie einsetzt, wäre er in der Lage ein göttliches Artefakt zu schaffen das entweder eine göttliche Aura hat und gegen Dämonen wirkt ohne Weihe?


    Oder gäbe es vielleicht sogar die Möglichkeit einen Gegenstand herzustellen der wenn ein Geweihter ihn trägt die tägliche KaP Regeneratione rhöht solange sich der Gewiehte gefällig im Namen seines Gottes verhällt?


    Was meint ihr?