Posts by Sir Gawain

    Ich kenne im Moment keine andere Möglichkeit, als Proben händisch in die Notizbucheinträge reinzuschreiben; also so wie du es machst. Für unmodifizierte Talentproben (Einzel-, Gruppen- und Sammelproben) hat Shahynrox hier im Download-Archiv eine Tabelle in Form eines Notizbucheintrags veröffentlicht. Vielleicht hilft dir diese schon mal ein wenig.

    Ich kann nur mit einer Fürbitte zum Ernte(dank)fest dienen, das in einem meiner kommenden Abenteuer verwendet werden wird. Die Vorlage habe ich im Web gefunden und musste ich nur ein wenig auf DSA anpassen.


    Gütige Herrin Peraine, Hüterin des Lebens.

    Wir danken Dir für alles, was du in diesem Götterlauf hast wachsen und werden lassen.

    Für die Früchte des Feldes, der Weinberge und der Bäume, für die Luft, die wir atmen, das Wasser, das wir trinken und genießen, den Boden, der uns hält und erhält.

    Wir danken Dir für unser Leben, das du uns geschenkt hast und in das du so viele Möglichkeiten und Gaben gelegt hast.

    Wir danken Dir für die Kinder, die unser großer Reichtum sind.

    Wir danken Dir für ihr Lachen, das uns ansteckt, für ihre Heiterkeit, die uns mitreißt, für ihre Sorglosigkeit, die uns zu leben lehren kann.

    Wir danken Dir für die Menschen, die bei uns sind, uns lieben und begleiten.

    Wir bitten Dich: Lass uns lernen, sorgsam mit deinem Geschenk der Schöpfung umzugehen, mit Tieren sowie Pflanzen.

    Lass uns nicht vergessen, dass alle Geschöpfe das Wunder des Lebens in sich tragen.

    Wir bitten Dich für die vielen Menschen, die ihr Auskommen durch die Arbeit auf dem Felde bestreiten:

    Gib ihnen Kraft für ihre verantwortungsvolle Aufgabe und lass sie den Mut nicht verlieren, auch wenn ihr Tun und ihre Früchte oft viel zu wenig gewürdigt werden.

    Dann kann ich auf diesem Wege mal ein dickes DANKE! für deine Arbeit loswerden.

    Ich habe diese Karte damals sofort ins Herz geschlossen und es auch geschafft, deinen Javascript-Code um eine Kategorie für die vielen inoffiziellen DSA5-Abenteuer zu erweitern. (Ist mir bis heute schleierhaft, wie das gelingen konnte, denn ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von Javascript. :iek: ) Und wenn ich jetzt auch nur noch ansatzweise wüsste, wir ich das seinerzeit zustande gebracht habe, würde ich die Karte auch noch um eine Kategorie für DSA4-Abenteuer erweitern. :idee:

    Falls du also irgendwann noch einmal eine neue Karte mit erweiterten Möglichkeiten veröffentlichen solltest, wäre es mein Top-Wunsch, dass sie eine Zusatzkategorie für inoffizielle Abenteuer von Haus aus mitliefert.


    Meine Abenteuerkarte sieht derzeit so aus:

    Was man meines Erachtens unabdingbar zum Spielen braucht ist - neben der Foundrylizenz (im derzeitigen November Sale für rund $45 zu haben) - das DSA5-Grundregelwerk, das derzeit 13,95 Euro anstatt den üblichen 19,95 kostet, um nicht jeden Kram, jede SF etc. selbst eingeben zu müssen. Letzteres ist nämlich, wie HansGrubenhuber schon richtig schrieb - wirklich zeitaufwändig. Wenn mann magische (Standard-)Charaktere in der Gruppe hat, sollte man imho auch zumindest über Aventurische Magie I nachdenken (17,95).


    Mein Urteil als jemand, der die Regeln und die damit zusammenhängende Rechenarbeit, die z. B. durch Ausrüstung, Waffendistanzen, Sonderfertigkeiten, etc. pp. bei DSA5-Proben fast immer anfällt, nie und nimmer behalten wird und früher sehr viel auf Roll20 gespielt hat: Ich möchte FoundryVTT nicht mehr missen! Aber die Kritiker haben auch nicht ganz Unrecht, wenn sie bei Foundry VTT von einem Euro-Grab reden, ein Schnäppchen ist es defintiv nicht. Diesbezüglich ist Roll20 mit seinem kostenlosen Angebot einfach unschlagbar. Und es hat einen weiteren Vorteil: Man kann ein technischer Noob sein und es trotzdem bedienen. Bei Foundry sollte man, wenn man es selbst hosten will, schon technisches Wissen mitbringen, vor allem, wenn man das Foundry-eigene Audio und Video nutzen möchte. Ansonsten bleibt nur der Weg über einen externen Hoster, der nochmal zusätzlich (monatlich) Geld kostet, sich dafür aber um den ganzen technischen Kram kümmert.

    Das bedeutet 8000 bis 14.000 AP, wenn ich mich recht entsinne.

    Ich kann keinerlei Fakten benennen, aber 8k bis 14k AP erscheint mir extrem hoch.

    Gab es da nicht mal ne Formel für die Umrechnung von AP in Stufen? Oder war das DSA3?

    Umrechnen war meines Wissens DSA3. Für DSA4.1 habe ich im Hinterkopf: 1000 AP = eine Stufe.


    Nachtrag: Hab's im Wiki Aventurica gefunden: Stufenberechnung für alle DSA-Versionen

    Scheint so, als sei ich nicht der einzige, der so irre war und mehr Geld denn je in ein CF investiert hat. Derzeitiger Finanzierungsstand: über 200.000 EUR von gerade mal 890 Backern.

    Zum Vergleich: Der Endstand beim Havena-CF waren 196.287 EUR bei 1525 Backern.

    Es gibt doch ein Paket, das nur die beiden Hauptbücher ohne Schnickschnack enthält?

    Kostet aber 100 EUR, was nicht gerade schmal ist.

    In vorherigen CFs gab es immer ein wesentlich preisgünstigeres Digital-Pledge (Thorwal-CF: 45 EUR, Sonnenküste-CF: 52 EUR), aber diesmal eben nicht. Das einzige Digital-Pledge kostet - weil alles enthalten ist - auch 100 EUR.

    Wobei gerade Digitalpakete keinen nennenswerten logistischen Aufwand erzeugen sollten. Wieso es also kein billigere Paket gibt, liegt vermutlich daran, dass Ulisses meint, so insgesamt mehr Geld zu machen. Ob das stimmt...wer weiß.

    Ein Digitalpledgezu verwalten ist imho genauso viel Aufwand wie bei den "physischen Pledges". Mit geht geht es tatsächlich um die Verwaltung, sprich: das Nachhalten, welcher CF-Teilnehmer am Ende welche Produkte und in welcher Form bekommt, nicht um das Handhaben (also Zusammenpacken und Versand) der verschiedenen Pledges.

    Ich fand die 100 Euro "Einstiegshürde" auch happig, bin aber in der glücklichen Lage, es mir leisten zu können. Trotzdem habe ich erstmal geschluckt. Ich nehme immer nur das Digitalpledge, wenn ich mich an DSA-CFs beteilige; nicht aus finanziellen Gründen, sondern um den Haussegen zu wahren und um nicht für noch mehr Bücher irgendwo in der Wohnung einen Platz finden zu müssen. Aber auch hier muss man diesmal satte 100 EUR hinblättern.

    Für mich sieht es so aus, als ob sich Ulisses den logistischen Aufwand sparen möchte, etliche verschiedene CF-Pakete (wie sie in der Vergangenheit vorgekommen sind) zu verwalten, und dass dies zum Nachteil derjenigen mit schmalerem Geldbeutel ausgefallen ist.