Posts by Brennil

    Nein. Es ist das -wie schon erwähnte- Silvesterabenteuer. Normalerweise sind unsere Abenteuer völlig normale aventurische Standardsachen.


    Davon ab habe ich Gwendelins Dieb noch nicht gemeistert. Wäre also nett, wenn du mir sein Unwissen diesbezüglich nicht auf diese Art und Weise vorwerfen würdest. Ich meistere zwar erst seit etwa 16 Monaten, bin dabei allerdings laut meinen Spielern nicht so scheiße, dass sie keine Ahnung haben, wie sie ihre Charas spielen. Wir haben einen recht gut ausgebauten Alchimisten, neuerdings auch einen Artefaktmagier, weiterhin einen Achaz. Das klappt alles gut soweit.

    Schmerzempfinden wird nicht vorhanden sein.
    Weiterhin werde ich das Setting schon so anlegen, dass ich hinterher keinen Haufen traumatisierter Noionitenklosterkandidaten vor mir sitzen habe.
    Weiterhin: Das ganze ist KEIN ernst gemeintes Abenteuer. Es wird mit den aktuellen Charas gespielt, aber weder von Spielern noch von mir ernst genommen. Wir befinden uns in unserem Aventurien, aber wir biegen uns die Regeln und die Logik dementsprechend ein wenig zurecht. Das stand aber auch nicht zur Diskussion. :)



    Von den Göttern auf die Feen/Kobolde umzuschwenken sehe ich ein. Danke!

    Das klingt gut, ja. Wo finden sich Informationen zu Kobolden (außerhalb von der WdH)/Feen etc?



    Es ist auch anzumerken, dass es sich um das Silvesterabenteuer handelt. Ganz so ernsthaft ist das auch nicht. Wir streifen da einfach ganz Aventurien eine Neujahrsstimmung über. :)

    Es geht nicht darum, dass das eine Strafe ist - meinen Spielern nach werden die Charaktere das auch nicht so empfinden.
    Zudem ist das ganze keim Zwang - wer nicht möchte, kann sofort gehen.


    Und, was nicht ganz rüber gekommen ist - sich selbst. Nicht andere töten.


    Xeledon und Tsa wären also Alternativen, okay.

    Guten Tag!

    Ich plane gerade ein wenig an einem Abenteuer, das ich an Silvester meistern möchte. Das ganze soll ein deutlich humorvolleres Abenteuer werden, als wir es normalerweise haben. (Achtung, Gwendelin, ich werd hier spoilern. Nicht weiterlesen.)

    Nun steht noch zur Debatte, welcher Gott hierfür geeignet ist. Bisher fällt mir nur Phex ein, da ich keinen Gott kenne, der direkt für (morbiden) Spiel und Spaß steht. Irgendwelche Ideen? :)

    Ich würde dir raten, dass du einfach mal machst. Fehler sind völlig normal und okay - ich hab eine Weile lang relativ viele DSA-Neuzugänge gemeistert, auch in eigentlich erfahreneren Gruppen. Es wird dich niemand für dumm halten oder Stress machen, wenn du Fehler machst - mit unkonventionellen Charakteren kannst du sowieso relativ viel "Mist" anstellen, ohne dass es die inneraventurische Logik komplett bricht, und falls dann irgendwas mal zu sehr aus dem Ruder laufen sollte, kann man dich immer noch drauf hinweisen - von Beginn an fehlerfreies Play erwartet definitiv niemand.

    Ich schau mir das auch mal an, meine Runde hat auch schon (wenn auch nur in Teilen, glaub ich) seit einiger Zeit vor, mal andere Systeme auszuprobieren. Mal schauen, wie sich das so liest/vorstellungsmäßig macht. Dankeschön! :)

    Willst du wirklich einen Chara spielen, der weniger Sex hat als Yrki und Alphonske zusammen? :D



    Finde davon abgesehen die Kastrationsstory ziemlich gut. Stell mir das ausgespielt recht gut vor und hoffe, dass du den Herren bald mal bei uns spielen kannst.


    Was für Kampfwerte hat er denn? Und Etikette? Davon würde imo hauptsächlich abhängen, ob du die Story so rüberbringen kannst.

    Guten Abend,


    ich wage mich gerade an eine Nauokenkriegerin heran und habe dementsprechend noch einige Fragen. Ich habe -genau wie hier beschrieben ist- keine Werte zu der Wolfsgestalt gefunden: hat jemand irgendwelche aktuelleren Informationen (immerhin ist der Thread hier schon gut zehn Jahre alt)?



    Ansonsten haben wir in meiner Gruppe (für heute abend zumindest) erst mal die Werte für Rauwölfe herangezogen, was ja folgende wären: AT 10 PA 7 W6+3, sämtliche anderen Werte haben wir als die des Charakters festgelegt, da es imo nicht ganz schlüssig ist, wenn die MR oder die LE plötzlich sinken, wenn sie in einer anderen Gestalt ist. (Vor allem weil sich dann die Frage stellen würde, wie das bei der Hin- & Herverwandlung aussehen würde - skaliert der Schaden mit oder sind die SP fix? Ersteres würde sich mit den Kommazahlen recht ungenau darstellen, letzteres würde dazu führen, dass der Wolf auf einem LE sich in einen Menschen mit mehr LE zurückverwandeln könnte... Auch MR hängt ja eher vom "Wesen" als von der Hülle ab.)
    RS haben wir auch übernommen, sprich 1. Wobei ich dazu noch die Frage hätte, ob man den (aus unten aufgeführtem Grund) irgendwie inneraventurisch logisch auf 2 anheben könnte.


    Ich halte sowohl PA als auch AT für zu niedrig, weil es sich bei den Nauoken um Krieger handelt. Sie sind ein Kriegervolk, das eng mit seiner Wolfsgestalt verbunden ist (immerhin ist das da bei allen so). Dementsprechend finde ich 10/7 deuuutlich zu niedrig. Wir haben uns jetzt erst mal auf 13/11 geeinigt, und die TP auf W+4 erhöht.
    Regeltechnisch gerechtfertigt wurde das ganze durch den Beisatz "Einzelne Rauwölfe können bisweilen deutlich bessere Werte aufweisen als oben angegeben." im ZBA.



    Hat/Kennt hier eventuell jemand einen Nauoken und kann aus Erfahrung berichten? Oder sonstige Anregungen?


    MfG
    Brennil

    Es gibt durchaus auch eine Hintergrundgeschichte, und die Dämonen sollten soweit auch ganz gut eingebettet sein. Mehr verrrat ich noch nicht, weil'a das evtl. mal als AB hier gibt. :)

    EDIT Schattenkatze: Dieses Thema wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.


    Guten Tag,


    Ich meistere morgen ein Abenteuer, in dem ich meine Truppe das erste Mal mit Dämonen konfrontiere. Ich habe das Tractatus quergelesen, allerdings nur die allgemeinen Beschreibungen und die Zusammenfassungen der freien Dämonen, da mich die Erzdämonen weniger interessieren. Daher entschuldigung, wenn das da irgendwo stehen sollte. Wäre auch für andere Quellen dankbar. :)


    Gibt es irgendwelche Anzeichen von Dämonen (die nicht durch ihre spezifische Gestalt entstehen), die man bspw. bei der Beobachtung eines Hauses bemerken könnte? Wenn ja, haben Geweihte da irgendwelche Vorteile und ist das von der Göttertreue bzw. der generellen Glaubensart abhängig?


    Danke im Voraus,
    Brennil