Posts by Lisbeth saba-es-Sulef

    Ich hab mal eine Frage, eine Freundin baut einen Charakter rund um den Tiergedanken auf (Begabung), fragt sich ob Adlerschwinge (Begabung) sinnvoll ist?

    Also von Konzept wäre es stimmig und harmonisiert mit den Tiergedanken, allerdings ist Adlerschwinge auch ein Zauber, denn man nie so hoch steigert das er sinnvoll ist.

    Ihr Charakter geht aber vorwiegend auf Verwandlung ins Tier ...


    Könnt ihr mir auch die Spielhilfe zukommen lassen für Verwandlungs ins Tier?

    Noch eine Frage, da man durch die eigene Aufzucht von Tieren viel rausholen kann bei Chimären. Glaub das war eine +3 Erleichterung soweit ich des noch weiß.

    Welche Tiere würdet ihr empfehlen?

    Meine Überlegung sind momentan zwischen Hund und Falken, da man dort sehr viel über Ausbildung erreichen kann.

    Würdet ihr dann Anfangs die Talentspezialisierung mitnehmen?

    Also ich hab mich für folgende Nachteile entschieden.

    Bin mir allerdings bei einem Nachteil noch nicht so sicher, was würdet ihr davon halten?


    Arroganz (war von Start an gegeben)

    Goldgier (Hab mich doch dafür entschieden)

    Körpergebundene Kraft

    Neid (allerdings als konstruktiven Neid ausgelegt, zusammengehörig mit Goldgier)

    Neugier (von Start)

    Randgruppe (von Start)

    Schlafwandler

    Schulden (1.000)

    Stigma 1 (unterschiedliche Augenfarbe)

    Verpflichtungen

    Verwöhnt (von Start)


    Ich bin mir wegen den Nachteil Verwöhnt noch nicht ganz sicher, ob ich diesen drinnen belassen soll oder lieber Kleinwüchsig reintue.

    Allerdings passt das glaub ich ganz gut zusammen.


    Ich hab mir für Verwöhnt nämlich einige Fluffzauber rausgesucht. Sapefecta, Flim Flam und Weihrauchwolke. Ursprünglich war auch mal Silentium angedacht, aber dadurch das Sefira eher wenige Schüler aufnimmt meistens nur einen. Hat sich aus den Gründen bewältigt.


    Meine Vorteile sind auch eher auf Fluff ausgelegt und weniger auf Relevanz:


    Affinität für Dämonen

    Begabung Chimaeroform

    Begabung Herr über das Tierreich

    Gutes Gedächtnis

    Gut Aussehend

    Herausragende CH (aufgrund Ausstrahlung)

    Lizenzierter Zauberer

    Tierfreund


    Was meint ihr dazu?

    Ich weiss eine Astrale Regeneration ect. wäre nicht schlecht gewesen, aber ich dachte das ein Hoher Wert in Herr über das Tierreich bei Chimären auch nicht schlecht ist mit Tierfreund und hohem Charisma.

    Davon bin ich schon abgewichen, weil Adelig zu hohe GP kosten wären. Inklusive der SO-Steigerung, dass wären zuviele.

    Die man woanders nötiger brauchen könnte.


    Ich hab das ganze mal verdreht und lasse sie aus einer Familie von Viehzüchtern kommen (Schafe, Ziegen).

    Also eher Ärmlich, dachte da an Mhanadistan.

    Von der Persönlichkeit würde ich sie mit einen starken Ehrgeiz darstellen, dass sie immer weiter will und höher hinaus.

    Dadurch das sie selber nie viel hatte, ist sie auf alle Eifersüchtig die durch ihr Geburtsrecht an die Stellung gekommen sind.

    Sie will einfach so weit hinauf kommen.

    Da in Mhanadistan Geld = Macht ist, auch wenn sie eine Frau ist will sie ihrer Familie und vorallem ihr selber ein besseres Leben gönnen.


    Bin noch am überlegen wegen Schlechten Eigenschaften, dachte an Neid und Größenwahn.


    Hab mich übrigens für die Körpergebundene Kraft entschieden.

    Eine ganz dumme Frage:

    Über die Thesis wird das Aussehen der Chimäre bestimmt richtig?

    Nehmen wir mal an man macht eine Hasen-Bären Chimäre legt in der Thesis fest das die Größe des Hasen bestehen bleibt.

    Wie sieht das dann mit der Auswirkung in LeP, AuP ect. aus?

    Hat dieses Wesen dann einfach enorm mehr Lebenspunkte, Ausdauer und so weiter oder passt es sich der Größe an?


    Ist die Kosten Tabelle die in Liber erwähnt ist noch aktuell?

    Oder gibt es dazu auch eine Errata?


    EDIT Schattenkatze: Das Thema um den Fulminictus und seine Verwandlung von DSA 4 nach 5 wurde ausgegliedert.

    Also,

    von mir persönlich aus wäre ich ja mehr für die Körpergebundene Kraft.

    Da ich diesen Nachteil als stimmungsvoll sehe. Auch wenn dieser sehr selten Einfluss findet, wenn aber dann ziemlich einschneidend ist.


    Von den Startpunkt als als Beschwörer/Chimärologin aus:

    Wie mehr ASP desto besser, da die meisten Sachen richtig viel ASP Kosten.

    Zumindest bei den Dämonen ist es so und wenn man später mal mehr als nur Kleinigkeiten machen will. Ist es ein Muss, denn den Vorrat hoch kaufen geht in die AP.

    Allerdings weiss ich nicht ob des bei den Chimären so schlimm ist wie bei Dämonen.

    Eine Frage was würdet ihr eher für eine Chimärologin wählen um eine seltene Haarfarbe, magisches Haar zu wählen?


    Zauberhaar oder Körpergebundene Kraft?

    Zauberhaar gibt deutlich mehr ASP frei die evtl. bei Beschwörungen nützlich sein können. Aber birgt ähnliche Nachteile wie Körpergebundene Kraft.


    Was für Haarfarben wären möglich mit den Vor oder Nachteil?

    Naja schlecht steht sie nun auch nicht da mit ihren Kontakten.

    Der Savertin und sie verstehen sich ganz gut und auch der Vorsteher in Fasar ist nicht wirklich uninteressiert an ihr.

    Allgemein die Schwarze Gilde sieht sie mit ihrer Kunst hoch an.

    Es steht ja auch drinnen das Vermögende Familien dort erbitten das ihre Kinder ausgebildet werden von ihr.

    Es ist halt nur die Frage woher kommen diese Vermögenden Leute?


    Gibt es welche in Selem?

    Ich kenne nur die von Mirham, Brabak und Al'Anfa ...

    Also von den Adelsgeschlechtern.

    Ich werde Sefira nehmen, denn Chimäroform, Bannkreise und der Herrschaft über das Tierreich sind mit Chimären sehr gute Bedingungen.


    Elburum geht wie oben geschrieben nicht, da die Schule bei uns geschlossen ist wie Tuzak auch.


    Brabak hat doch keinen Chimäroform.


    Rafim Bey ist auch ein Dämonenspezialist, weniger für Chimären.


    Welche Kultur würdet ihr dann nehmen?

    Guten Abend liebes Forum,

    ich spiele mit den Gedanken mir eine Chimärologin zu erstellen.

    Allerdings hab ich noch leichte Probleme bei der Ausführung des Gedankens.


    Mein erstes Problem besteht zu aller erst aus der Herkunft.

    Ich würde sie gerne mit einer Adligen Abstammung erstellen, bin mir aber nicht sicher ob dies passt und woher...

    Am liebsten wäre mir ja Almada, aber ich glaube dies ist bei Sefira nicht möglich.


    Vorteile die ich mir vorgestellt habe sind:

    - Affinität zu Dämonen

    - Feste Matrix

    - Begabung in Chimäroform

    - Begabung Herrschaft über das Tierreich

    - Tierfreund (wenn sich das nicht zu sehr beißt)


    Bei Nachteilen:

    - Stigma (zwei unterschiedliche Augen)

    - Eitelkeit

    - Kurzatmig

    - Stubenhocker (wenn dies passt)


    Ich wollte sie Anfangs eher auf die Theoretische Chimärologie gehen lassen.

    Da ich Anfangs nur ähnliches mit ähnlichen Kreuzen werde zur Übung.

    Hund und Hund ect.

    Sie wird Anfangs eher in Richtung Zucht, Aufzucht und Ausbildung von Tieren gehen.

    Adlige Abstammung mit dem Hintergrund, dass man irgendwann vielleicht mal einen eigenen Zoogarten ect. hat...

    Wo man die Tiere hinparken kann, blöd gesagt ?.

    Aufbruchsgrund wäre Weiterbildung ihrer Fähigkeiten, mehr über Tiere, Pflanzen lernen und vorallem die Suche nach seltenen Formeln aus der Koptahzeit. Hexische wie Tiere besprechen, Elfische Haselbusch ...

    und natürlich irgendwann den Chimärenmeister und Zubaranstrinktur zu besitzen.


    Anfangs werde ich eher auf Verschiedene Adlerschwingen, Entfesselung und Herr über das Tierreich gehen, Salander ...

    Chimäroform wird sozusagen nebenbei geübt.

    Feldversuche und Theorie...


    Von den Talenten her:

    Tierkunde, Pflanzenkunde (aber mehr auf Tiere), Abrichten, Viehzucht (in der Theorie), Magiekunde, Heilkunde Wunden (Tiere), Heilkunde Krankheiten (Tiere)


    Noch Talente die wichtig wären?


    Was haltet ihr bisher davon?

    Mir scheint es so, dass du sehr großen Wert auf die Sonderfähigkeit Traumgänger legst. Wieso keine Seherin die sind keine guten Heiler, aber du legst dich auf Seele fest und irgendwie find ich in dem Bezug für die Seherinnen sehr passend.
    Kleinere Mixturen kann man mit denen auch herstellen, wie Räucherstäbchen und eher in Richtung Duftöle finde ich dort passend.
    Halt mehr Esoterik mit Geisteruf und Geisterbann ( den man am Anfang nicht hat glaub ich) könnte man somit auch für Zurückgebliebene eine sehr schöne Stimmungsvolle Seelenvorsorge machen indem sie mit ihren Verstorbenen den letzten Kontakt pflegen.


    Somit wären wir wieder bei Prophezeien, Traumgänger und Seelenheilkundige und kleine Mixturen.


    Statt Blutdurst wie wäre es mit einem Schlechten Ruf?
    Evtl. aufgrund der etwas unkonventionellen Mittel mit der Geisterbeschwörung auch noch Gesucht?