Posts by Eraklion

    Da ich die nächsten Tage unterwegs bin löse ich hier mal auf.

    468BF wurde der Magus Eran Valirios nach einem verheerenden Brand zur Spektabilität. Ohne Zugang zu einem Labor oder einer Bibliothek begann der von Ehrgeiz zerfressene Magus todkranke Menschen bei lebendigem Leibe zu sezieren um die Anatomie, Organfunktionen und das Fortschreiten von Giften und Krankheiten zu Beobachten. Dies hat er akribisch dokumentiert, bis deine Kollegen dahinter kamen und ihn vergiftet haben um das alles unter den Teppich zu kehren. Die Aufzeichnung gibt es noch immer und sind nur der jeweiligen Spektabilität zugänglich. Diese kann jedoch von dem unglaublich detaillierten Wissen lernen und dieses, ohne den Ursprung preiszugeben, weitergeben. Weiterhin wurde auf Basis der Erkenntnisse von Eran Valirios die Statue des Lebens gefertigt. Ein lebensgroßes anatomisches Modell des Menschen, dass mittlerweile Teil jeder Lehrveranstaltung zu dem Thema ist, sodass jeder Scholar von dem Wissen profitiert, ohne den grausigen Ursprung zu kennen.

    Elsurion Sternenlicht ist nicht gemein. Ihre Spektabilität gibt das Wissen nur weiter. Aber es gibt ein Grund warum sie selbst und ihre VorgängerInnen so herausragend waren. Dieser Grund ist hier gesucht.

    Puh, jetzt muss ich mir wieder irgendwas aus den Fingern saugen. Dabei rate ich einfach nur gerne mit. :D

    Die Halle des Leben zu Norburg hat einen exzellenten Ruf kompetente Heilmagier hervorzubringen, die ebenfalls eine hervorragende Ausbildung in profaner Heilkunde erfahren. Worauf fundiert dieses umfassende Wissen in der profanen Heilkunde?

    Ich würde sicherlich in Punin im Pentagrammaton hausen und hätte dort mit ach und krach die Prüfung zum Adepten bestanden. Dort würde ich Geld verdienen in dem ich bei der Herstellung aufwendiger Artefakte mitwirke (als AsP Spender) und meine eigenen obskuren und völlig unterfinanzierten Studien zu Arcanoglyphen, dem Wechselspiel mit Applicatus und Arcanovi und magisch potenten Schriften betreiben. Die meiste Zeit wäre ich also in der Bibliothek lese Bücher zur Artefaktmagie und zu Zauberzeichen und prüfe beständig Sigille für Sigille und Ligatur für Ligatur um zu lernen was jeder Bestandteil der zur Protoglyphe hinzugefügt wird für einen Einfluss auf die Wirkung hat. Alles akribische Dokumentiert und zu einem Funktionskatalog zusammengestellt.

    Ziel ist es so natürlich vorkommende „freie“ Astralenergie nutzbar zu machen und semipermanente Wirkungen zu erschaffen oder zu verstärken, die dann nicht große Mengen AsP und pAsP fressen. Zum Beispiel durch die Kombination eines Arcanovi Artefaktes mit dem Zusatzzeichen Kraftquelleneinspeisung.

    Ansonsten genieße ich das angenehme Klima in Almada, die Madathermen.

    Da würde ich widersprechen Eisenhower. Das hängt vom Spielstil ab. Manche Gruppen sind viel unterwegs und überspringen einfach mal ne Woche Reisezeit und sind dann quasi nach vielen Szenen immer wieder voll. Da bringt es mehr einen höheren AsP Pool zu haben.

    Es gibt auch Zauberkundige die stark davon abhängig sind viel AsP zu haben. Antimagier, Artefaktmagier und Beschwörer fallen mir hier ein.

    Wenn man aber nicht diese oben beschriebenen Sonderfälle hat, dann ist mehr reg. tatsächlich besser.

    Ich sehe das auch so. Um so mehr man den Fokus des Charakters auf Magie legt um so häufiger wird noch was dazu gekauft. Ich finde es vom Gefühl her okay, aber ich bin auch absolut nicht in so mathematischen AP Balancing Themen drin. Von von daher wäre eine andere gut begründete Sichtweite interessant.

    Gildenmagier haben bei uns fast immer AsP dazugekauft. Die können schließlich offen damit umgehen und haben ein ordentliches Repertoire. Einmal hatte ich eine Tochter der Erde. Die konnte fast besser profan heilen als magisch. Da war der Fokus auf das heilen können und nicht auf das zaubern können. Die hatte keine Extra AsP. Aber die hat wegen der Verschwiegenheit als Hexe auch weniger gezaubert.

    Im Süden ist das Regengebirge und im Osten die Goldfelsen, sowie die Wüste Khom. Es ist also am einfachsten sich dorthin auszubreiten, wo man logistisch leicht hinkommt und auch siedeln kann.

    Kleine Frage zur Thaumaturgie: Ich möchte mittels ARCANOVI eine Spruchrolle herstellen, die einfach nur mit einer einmaligen Ladung einen ATTRIBUTO auslöst.

    Laut WdA. S. 86 betragen die permanenten AsP-Kosten 1/20 der gesamtkosten, wobei abgerundet wird. Sehe ich es richtig, dass ich bei Gesamtkosten unter 20 AsP (Arcanovi 10 AsP + Attributo 7 AsP = 17 AsP) keinen pAsP aufwenden muss?

    (Vorausgesetzt natürlich, ich schaffe das ganze mit nur einem Arcanovi, was aber nicht schwer sein sollte, da bei nur einer Ladung und einem B-Zauber nur 1 ZfP* benötigt wird und auch nur 2-3 Punkte Erschwernis für den Auslöser anfallen oder übersehe ich hier etwas?)

    Das stimmt so nicht. Wenn man den Abschnitt zu Ende liest dann steht da, dass man immer mindestens einen pAsP ausgeben muss.

    1. Ist es nun möglich auf einen Kistendeckel, bzw einen Sack dieses Zeichen fest einzuschnitzen/einzunähen und dann nach Wirkungsende immer wieder aufzuladen (was mit den anderen Glyphen ja geht) oder muss es immer direkt an der Öffnung sein und wird dann bei jedem öffnen zerstört? :trauer:


    2. Wenn das der Fall ist, verliert das Siegel dann nur bei zerstörung seine Wirkung und man könnte prinzipell auch Dinge in die Kiste reinlegen/rausnehmen ohne jedes mal neu aufladen zu müssen?

    Wege der Alchemie (S. 146) gibt da mehr Aufschluss. Ich würde bei dem Thema sowieso WdA zur rate ziehen, da es viele solcher Unklarheiten beseitigt hat. Dort wird eindeutig davon gesprochen, dass das Gefäß versiegelt wird und die Wirkung endet, wenn das Siegel gebrochen wird oder die Wirkungsdauer endet. Ich persönlich finde es so aber echt untauglich und würde mit dem SL/der Gruppe sprechen, ob man das nicht so wie von dir erhofft nutzen kann, da es mMn der auch der Sinn dieser Glyphe ist.

    3.wenn ich die Außen auf ein Alchimistenlabor anbringe, so dass kein Feuerschaden in diesem Raum entsteht, gibt es dann Probleme was die Hitzewirkung von Feuer angeht?

    Ich würde sagen ja, es verhindert auch erwünsche Einwirkungen von Feuer aber auch hier würde ich das mit der Gruppe absprechen, da die elementaren Glyphen sehr schwammig in der Formulierung sind.

    4. auf ein Tongefäß für Hilaier Feuer angebracht, dürfte dieses zeichen dann ja auch die vorzeitige Entzündung verhindern, oder

    Ja, würde ich so unterschreiben.

    5. Inwieweit zählt ein Zelt dann als "behältnis oder Raum" wenn man eine Glyphe der elementaren bannung- kälte anbringen will? :idee:
    analog: die Arbeitshandschuhe und Schutzkleidung eines Alchimisten, Rüstungen, Schilde usw.

    Nach WdA zählen Objekte und Zonen als Ziel der beiden elementaren Glyphen. Ist also erlaubt.

    6.Variante Erz: geht das mit RS+1, BF-2 auch in Bezug auf Rüstungen/Waffen? :zwerghautelf: Kann man in diesem Fall auch mit der variante Humus den RS von Lederrüstungen steigern?

    Ich bin bisher davon ausgegangen, dass es sogar explizit dafür gedacht ist. WdA bestätigt das sogar noch mal ausdrücklich. Andere Gegenstände erhalten +x% Strukturpunkte.

    7. Wieviel AsP würdet ihr insgesamt veranschlagen um so ein Siegel permanent zu machen?

    Auch hier bietet WdA schon eine Lösung: Zusatzzeichen: Kraftquelleneinspeisung. Aber diese Lösung ist meines Erachtens ziemlich mau, da man erstmal eine Kraftquelle haben muss, wie ein entsprechenes Arcanovi Artefakt (Kraftspeicher) oder eine Kraftlinie, etc. und dann noch pAsP in höhe der halben Komplexität investieren. Ich persönlich würde es so handhaben, wie das Zusatzzeichen: Kraftquelleneinspeisung nur ohne das eine Kraftquelle notwendig ist. Also Komplexität +5, pAsP = Komplexität/2 einschließlich aller Zusatzzeichen aber ohne die +5 vom Zusatzzeichen: Kraftquelleneinspeisung selbst. Ich muss aber gestehen, dass ich gerade nicht weiß wie viele Zusatzzeichen es im SRD schon gibt.

    Ich würde auch empfehlen Stäbe auf einen TaW von 10 zu bringen und dann defensiv zu agieren da übersteht man zumindest die Kämpfe gut ohne völlig teilnahmslos zu sein und braucht keine teuren Kampf-SFs kaufen.

    Ich kann mir auch gut Kochen (Tränke) vorstellen, da man damit Heilsalben und ähnliches aber auch Schwadenbeutel und Stinktöpfchen herstellen kann und mit Pflanzen kennt man sich ja ohnehin schon gut aus, also kann man die Zutaten auch selber sammeln.