Posts by Taliesin Sandstroem

    Ich glaube nicht, dass der Reversalis auf Grund von Balanceproblemen gestrichen wurde... sein Exploitpotenzial ist doch eher harmlos, er machte andere Zauber langsamer, schwieriger und teurer, war schwer zu bekommen und teuer zu steigern. Auch wenn er bei Elementarsprüchen das Gegenelement herbeirief, hatten die doch in der Regel den gleichen Effekt, andere Resultate waren auch eher kurios oder nutzlos als gamebreaking, es ist also nicht unbedingt so, dass man das doppelte Zauberrepertoire erhielt. Da hat man mit selbstzaubernden Golems, Tiersuppe kochenden Hexen o. ä. mittlerweile ganz andere Probleme geschaffen - von "Entrümpeln" im Zuge der neuen Edition kann also keine Rede sein.


    Dass es bis heute noch keinen Reversalis bei DSA 5 gibt, liegt möglicherweise daran, dass man neue Regeln und Zauber on the fly erfindet und (noch) keine abschließende Tabelle über Reversalis-Effekte vorlegen kann.


    Dass die Reversalis-Lücke ausgerechnet Punin trifft ist Ironie des Schicksals, da Punin ja regelmäßig ingame für alle möglichen Neuschöpfungen herhalten muss. Aber auch Brabak, Perricum und Kuslik dürften traurig sein.

    Interessanterweise wird der Zauber zur Selbstverwandlung (früher "Adlerschwinge...") in den Phileasson-Romanen bei den Hochelfen als eher schmerzhaft / unangenehm mit knirschenden Knochen und allerlei Zuckungen empfunden. Möglicherweise wird er erst bei den Waldelfen zu der harmonischen Seelentiergeschichte.


    Edit: da es ja eigentlich keine Berührungspunkte mit den Waldelfen gab, hatten die vermutlich die bessere Eigenentwicklung...

    Ich hatte ja eigentlich gehofft, dass das Projekt bei dem Thorwal-Crowdfunding offizielle Berücksichtigung findet... daraus wird wohl leider nichts, deshalb werde ich wohl demnächst hier oder im Scriptorium den finalen Stand veröffentlichen.

    Hallo, ja, mittlerweile habe ich mich wieder ein bisschen darum gekümmert und nähere mich der Fertigstellung. Hier eine Ansicht aus dem Hörsaal mit den berühmten farbigen Glasfenstern, wo eine Gastmagistra Nachhilfe erteilt im Oculus-Astralis-Cantus (vermutlich unterstützt durch eine Illusion aus ihrer Kristallkugel).

    Hoersaal_final.jpg

    Was wir aber bei den 3d-Projekten einst gelernt haben - halte dich eher na die Beschreibung anstatt nur auf die Karte (und oft paßte die Karte nicht auf den Stadtplan). Je mehr Material du zu einem Projekt hast, um so mehr kannst du es passender umsetzen. Aber, es ist deine Interpretation.

    Danke, ich bin schon fleißig am Sammeln. Ich halte mich vor allem an die "Hallen Arkaner Macht", Schicksalsklinge HD ist leider nicht so brauchbar in der Hinsicht :) Auf die Karte würd's schon passen.


    Hier als kleines Update das Treppengangsystem der unfassbar großen Akademie - das macht's mir immer leichter, wo später die Türen und Fenster hinkommen.Schule der Hellsicht Treppen.jpg

    Hallo zusammen,


    es juckte mich mal wieder in den Fingern, eine Magierakademie in 3D zu erstellen, da habe ich von dem Foren-Umzug gelesen. Nun, wenn das der erste inhaltliche Beitrag sein soll, ist es mir recht :)


    Ich habe mich für die "Magische Akademie zur Erforschung seherischer Phänomene sowie deren Umsetzung Neu-Hjaldingard" aka "Schule der Hellsicht" zu Thorwal entschieden.


    Anhand der Grundrisse von "Hallen Arkaner Macht" bin ich dabei, sie in Sketchup hochzuziehen, anbei ein erster Eindruck. Dabei fällt auf, dass die Akademie SEHR großzügig und trutzig gebaut ist... Die meisten Teile sind noch Platzhalter, denke aber, die Dimensionen kommen so ganz gut rüber. Gefühlt ist die Akademie riesig für Thorwalsche Verhältnisse...


    Muss mal schauen, wie ich die "überdachten Bürgersteige" integriere...


    Über Feedback und Vorschläge freue ich mich jederzeit.


    Schule der Hellsicht.jpg


    Schule der Hellsicht Dimensions.jpg

    Ich kann den Aventurischen Boten # 141 empfehlen, wo sehr ausführlich auf die Stagnation der magischen Forschung an den Akademien eingegangen wird.


    ... Doch bleibt die Erkenntnis, dass viele Aka­demien nicht mal aus Unwille wenige lnfor­mationen beizutragen vermochten, sondern dass die große Mehrheit der Akademien neben der Ausbildung ihrer Scholaren und Privatforschungen der Magister kaum Zeit und Geld in die Verfolgung großer Projekte investiert... mangelnde Mittel... unzureichende personelle Ausstattung... "müssen Magier ausbilden und uns nicht um irgendwelchen Firlefanz kümmern, der vermutlich nie auch nur irgendeinen nennenswerten Effekt hervorrufen wird"... "nicht, solange die Schwarzkünstler derart leicht auf alles Wissen aus Kuslik zugreifen können"


    Nur Punin, Kuslik (IAA), Methumis, Festum sowie mit Einschränkungen Olport, Brabak, Perricum und Fasar (Al'Achami) werden als forschende Akademien hervorgehoben. Der Rest hat eher andere Prioritäten.

    Hallo zusammen,



    für einen kleinen Exkurs in die Vergangenheit suche ich nach Titeln für die Schöne Kaiserin Hela nach ihrer Vergöttlichung und vor Bosparans Fall.



    Dabei bin ich auf die beeindruckende Titelsammlung von Kaiser Hal gestoßen:



    "Seine Allergöttlichste Magnifizienz, Hal I. von Gareth, Kaiser des Neuen Reiches, König von Albernia, Almada, Darpatien, Kosch und Maraskan, Großfürst von Almada, Fürst der Tulamiden, Beherrscher der Meere, Protektor der Nivesen und Norbarden, Geheime Weisheit des Reichsordens vom Auge, Graf der Kaiserlichen Mark Gareth, Baron von Harringen, Sertis, Hiraquell, Südalder, Oberarpatien und Weidleth, Reichsbaronet von Phecadien, Edler von Gareth, Rommilys, Wehrheim, Havena und Gugelforst, Bezwinger von Tuzak, Sieger über die Ogerhorden, Träger des Reichsordens I. Klasse am purpurnen Bande, Träger des Jergan-Ordens, Bewahrer der Zivilisation, Protektor von Mengbilla (ruht), Drol (ruht) und Chorhop (ruht ebenfalls), Ehrenmagister des Rechtsseminars zum Greifen in Beilunk sowie Ehrenspektabilität des Informationsinstitutes zu Rommilys".



    Auch Khadan-Horas' Titel sind durchaus ansehnlich:



    "Seine Imperiale Majestät Khadan Firdayon aus dem allgewaltigen Geschlecht des Heiligen Horas, Kaiser des Alten und Wiedererstandenen Reiches, zweiter König seines Namens im Lieblichen Feld, König des Südmeers und der transthalassischen Gestade, Großfürst von Kuslik, Graf von Morbal und Khômwacht, Baron von Holdan und Hussbek, Herr von Horasia, Aldyramon und Baliiri, Souverän von Cyclopea, Harodien, Chababien, Yaquirien und Phecadien, Monarch von Achan und Virinlassih, Gebieter der Vier Unverzehrten Siegel, Großmeister des Ordens vom Goldenen Adler, Oberhaupt des Hauses Firdayon, Purpurgeborener Prinz, Sohn des Sieges und Sonne des Ruhms, Wahrer des Weltenkreises, Erwählter Ucuris, Verteidiger des Glaubens."



    Hier ein erster Versuch zur Hela-Horas:



    “Ihre Göttliche Majestät Hela-Horas, Kaiserin des Bosparanischen Reiches, Heliodana, Trägerin des Szepters zur Rechten und Linken Hand, Maga Maxima et Archomaga, Wahrerin des Weltenkreises, Erwählte Ucuris, Erste Königin ihres Namens im Lieblichen Feld, Principatin der Nordmarken, von Vadocia ... INSERT Provinztitel here ... und Marustan, Bezwingerin der Tulamiden, Beherrscherin der Meere, Bewahrerin der Zivilisation, Protektorin der Elfen- und Nivesenvölker, Spektabilität der Imperialen Oktogon-Akademie zu Bosparan”.



    Ergänzungen / Widersprüche / Einwände? Ich hatte jetzt noch nicht so viel Zeit, mich in die komplette Feudalstruktur der Post-Dunklen Zeiten einzulesen, wäre daher für jegliche Expertise dankbar.

    Früher bei 4.1 war der Invercarno mit der langen Zauberdauer, den hohen Kosten und dem Abwehr-Risiko (IN-Probe, erleichtert um einen Teil der heranrasenden AsP) auch eher ein Fall für Zauberspeicher oder Artefakte. Aber WENN mal alles gepasst hat, war das schon beeindruckend.

    Liber Cantiones, S. 6:


    "Antimagische Zauber wirken nicht auf ihresgleichen, auch wenn sie natürlich jeweils ein passendes Merkmal aufweisen, d.h., eine Zone des EINFLUSS BANNEN erschwert nicht das Wirken eines gezielten EINFLUSS BANNEN (zu Zonen siehe oben)."


    und


    "Antimagische Sprüche können nicht ‘gestapelt’ werden, d.h., die Wirkung von zwei Zonen des X STÖREN addieren sich nicht – es wirkt immer die stärkste Variante (die mit den meisten ZfP*)."

    Wozu dann überhaupt die Technik beschreiben? Wozu jahrzehntealte Klassiker zitieren, voller Unregelmäßigkeiten und Copy-Paste? Einfach weglassen oder drüber hinwegsetzen, dann kann sich das jeder nach seiner Regeltreue deklinieren. Ach richtig, das versucht ja die 5. Edition, und irgendwann weiß die aktuelle Spielergenerstion dann eben nicht mehr, dass man besser aufpassen sollte, wenn der Zeige- und Mittelfinger zur Schulter wandert...


    Es ist Magie und nicht das Periodensystem, und wenn die Autoren Ausnahmen vorgesehen haben (auch ausdrücklich), so what.


    Es gibt stumme Sprüche, es gibt laute, leise, gesungene, gebrüllte, gesäuselte, gemurmelte, rückwärts gesprochene, getanzte. Gab es nicht mal einen ganzen Magiezweig, der sich mit musikalischer Harmonisierung beschäftigte? Mut zur Vielfalt!