Posts by Salaza Lautenspieler

    Hi!
    Das ist soweit bewusst drin, da der Bogen keine Auswahl prinzipiell einschränken will - alle Professionen werden also unabhängig von der Genuswahl angezeigt. Das führt bei einzelnen dazu, dass da eine in dem Zusammenhang seltsame Anzeige auftritt, wenn es keine passende Bezeichnung für das Genus gibt, wie bei der Amazone bei nicht-femininer Wahl oder bspw. der Derwisch bei nicht-maskuliner Wahl. Immer dann, wenn mir keine passende Bezeichnung im entsprechenden Genus bekannt ist, steht da dann die Bezeichnung im alternativen Genus. Bei den beiden Amazonen-Varianten (Bogenschützin und Kundschafterin) kann ich das aber zumindest für die Bezeichnung in der Klammer noch anpassen.

    Hi! Danke für das Lob! :)
    Das mit der Schrift ist eine bewusste Anpassung. Die Bezeichnung war vorher uneinheitlich: Im Regelwerk "Imperiale Zeichen" für Aventurien, im Aventurischen Kompendium in Myranor für die gleiche Schrift "Alt-Imperiale Buchstaben". in Aventurische Meisterschaft wird nun für Aventurien und Myranor einheitlich von Alt-Imperialen Buchtstaben gesprochen. Da das jetzt die neueste Ausgabe von Angaben dazu ist, gehe ich davon aus, dass das eine bewusste Anpassung ist, vermutlich auch, um Verwechslungen zu vermeiden. Für das Aureliani ist die Schrift damit nun "Alt-Imperiale Buchstaben".

    Hi!
    Danke für den Hinweis, da hat sich in der Neustruktur ein kleiner Fehler eingeschlichen, weswegen die anderen beim Filtern ausgesiebt werden. Du kannst aber die Bezeichnung per Hand in der zweiten Spalte eintragen, sie wird dann ordnungsgemäß verrechnet (also z. B. Fachpublikationen (Brett- & Glücksspiel) eingeben). Ich behebe das in der nächsten Version dann wieder.

    So, Dank Feedback von Tiro habe ich noch ein paar Kleinigkeiten behoben, darunter einen Bug, der verhinderte, dass die Schamanen-Liturgiestile angezeigt werden. In V2.7.1 ist das behoben. Dazu sind inzwischen auch alle andere DSA5-Heldenbögen von Ulisses aktualisiert (Standard, Deluxe, Havena, Thorwal/Gjalsker und Cthulhu) - diese tragen allerdings die Nummer V.2.7D und V2.7E ohne die 1, da der Fehler dort noch vor dem Hochladen behoben wurde.
    Das nächste Update wird hoffentlich nicht so lange wie das letzte dauern - die Kiste mit dem Optolith-Import/Export hat am Ende doch ordentlich Zeit gefressen. Das fällt dann nächstes Mal ja weg.

    So, die neue Version 2.7 der "Selbstrechnenden Dokumente" ist oben. Die schicken anderen Varianten sollten in der Woche folgen.

    Übersicht zu den Änderungen:


    Import und Export

    Optolith-Import und -Export

    Der Bogen bietet nun eine zwar noch in der Testphase befindliche, grundsätzlich aber funktionierende Import- und Export-Funktion für das JSON-Format des Optolithen. Für den Import muss der Text aus der JSON-Datei im Infofeld auf der ersten Seite stehen, beim Export wird er dort eingetragen und muss in eine Datei gespeichert werden.

    Import von Werten aus Textblöcken

    Wer bspw. einen Archetypen in den Bogen eingeben will, muss viele Werte ablesen. Dafür gibt es nun eine Erleichterung: Den Kampftechnikblock, den Talentblock, den Zauberblock und den Liturgieblock kann man nun einzeln per C&P in das Infofeld der ersten Seite kopieren und über Klick auf eines der letzten vier Lesezeichen importieren. Dabei müssen vorher keine Zeilenumbrüche entfernt werden, der Bogen sollte das meiste erkennen. Die Werte werden dabei auf die bestehenden addiert – man sollte im Fall der Fälle also mit einem leeren Bogen starten.

    Automatisierung

    Dringende Vor- und Nachteile

    Per Option kann bestimmt werden, ob dringend angeratene Vor- und Nachteile (betrifft aktuell nur bestimmte Spezies) bei der Auswahl ebenfalls direkt aktiviert werden sollen.

    Größe, Gewicht, Haarfarbe und Augenfarbe

    Wenn bei der Auswahl der Spezies die entsprechenden Haken gesetzt sind und es im Regelwerk dazu Angaben gibt, werde Größe, Gewicht, Haarfarbe und Augenfarbe entsprechend der Vorgaben zufällig ausgewählt und eingetragen.

    Listeneinträge

    Genus-Erweiterung und -Auswahl:

    In den Listeneinträgen gibt es nun die Möglichkeit, als Genus der Begriffe maskulin, feminin und divers auszuwählen – einzeln und in Kombination. Die Auswahl des Genus erfolgt auf der Seite mit der E/S/K/P-Auswahl.

    Die Zwölf Segnungen

    Wenn man bei der Auswahl der Segnungen den Eintrag „Die Zwölf Segnungen“ auswählt, werden automatisch alle 12 eingetragen.

    Vor- und Nachteile

    Bei Waffen und Rüstungen werden Waffen- bzw. Rüstungsvorteile und ‑nachteile als Tool Tip angezeigt.

    1W20-Proben aus Aventurische Meisterschaft

    Bei Talenten, Zaubern und Liturgien werden die 1W20-Probenwerte nach Aventurische Meisterschaft zum einen als Tool Tip des Fertigkeitswertes angezeigt, zudem kann man sie sich auch direkt auf dem Bogen anzeigen lassen.

    Strukturpunkte von Objekten

    Sind dem Bogen die Strukturpunkte eines Objekts bekannt, werden diese als Tool Tip bei der Bezeichnung angegeben.

    Eine Angabe "Das wird zukünftig nicht mehr behandelt" wird vermutlich so nicht mehr kommen. Ich verstehe, dass man solche Sachen aus SL-Sicht erstmal gut findet. Sobald das dran steht, ist so etwas aber halt für die weitere offizielle Entwicklung tot, da man es als Autor nicht mehr aufgreifen kann, ohne das gegebene Versprechen zu brechen. Ich ärgere mich da häufiger über Sachen, die ich total gerne aufgreifen würde, aber nicht kann, da da ein Sternchen dran ist. Ich finde es viel besser, wenn eine klare Perspektive aufgezeigt wird, in wieweit man etwas in der eigenen Runde nutzen kann, ohne mit dem Metaplot zu kollidieren, ohne es gleich für alle Zeiten zu sperren.

    Mit Zaubertäzern und Zauberbarden hast du außerdem bereits zwei neue mag. Professionen, die zudem mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurden...

    Um genau zu sein: Beide sind nicht völlig neu, nur Teile von ihnen.

    Die Sharisad gab es schob bei DSA3 (siehe Die Magie des Schwarzen Auges Seite 85), bei DSA4 dann die Repräsentation der Zaubertänzer (siehe WdZ 329), in der Sharisad, Majuna und Hazaqi auch bereits explizit aufgeführt wurden.
    Mit den Derwischen sind auch die Zauberbarden schon in DSA4 vorhanden (siehe WdZ Seite 344). Sonstige Zauberbarden werden da ansonsten als Magiedilletanten verortet. Da hat sich tatsächlich schon stärker was verändert.


    @Spielerhelden: Es sind mit Sicherheit keine Professionen als Spielerhelden prinzipiell ausgeschlossen. Aber die Professionen für Orks, Goblins und Achaz sind halt sehr speziell. So viel ich weiß, sollen die deshalb nicht in Werken der roten Kernreihe auftauchen, aber durchaus in entsprechenden Regional-Spielhilfen. Was den großen Vorteil hätte, dass ihre kulturellen und regionalen Besonderheiten im gleichen Band beschrieben werden können, was in einem Regelband der roten Reihe vom Konzept her eher nicht passen würde.

    Kurz OT zu Vademecum/Vademekum:
    Das Lektorat nutzt im Normalfall die gültige deutsche Rechtschreibung, nach der ist es klar Vademecums (bzw. alternativ Vademekums). Tatsächlich steht Vademecum/Vademecums aber auch explizit drin (also im Lektoratsleitfaden). Dass es kein-a am Ende gibt, hat aber auch einen Grund: Auch wenn im Lateinischen -um als Endung der sächlichen o-Deklination im Plural zu -a wird, funktioniert das hier nicht, da der Begriff sich lateinisch aus "vade mecum" (geh mit mir) zusammensetzt. "mecum" heißt aber "mit mir", wobei das "cum" mit bedeutet. Von "cum" gibt es aber keinen Plural. Man könnte natürlich statt "geh mit mir" "geh mit uns", das wäre "vadenobiscum", oder "geht mit uns", das wäre dann "vaditenobiscum", nehmen, was beides als Wort aber so nicht existiert ;)

    Hi Finjarel !
    Entschuldige, dass ich so spät antworte, wollte das schon längst gemacht haben und bin dann irgendwie nicht dazu gekommen ...
    @1.: Ja, die Änderungen werden in der neuen Version drin sein. Ich lasse allerdings die beiden Professionen Sklavenjäger und Zuhälter drin, die in der 4. Auflage ja gestrichen wurden.

    @2.: Das ist prinzipiell denkbar, allerdings gibt es aktuell ein paar Punkte, die ich vorher noch auf der Liste habe, insbesondere eine möglichst vollständige Import/Export-Schnittstelle zum Optolithen. Die wird erstmal das sein, was ich nach der neuen Version angehen werde.

    Liebe Grüße
    Thorsten/Salaza