Posts by ANGRAX

    Ich empfehle dir die Dunkle zeiten Box...noch mehr Fluff und Hintergrundwissen /Regeln zu den Traditionen gibt es nicht.
    Das Zepter könnte man hervorragend in so einem Grab finden, und im laufe der nächsten ABs an sich gewöhnen. Informationen zu den Dunklen zeiten findeste Ingame am besten in besagten Gräbern und in den tiefen Abteilungen der Al`Achami. Beides ist mit hohen Risiken verbunden....

    Rashid scheint nicht zu wollen....


    Dann mache ich eben noch eins :


    Quote

    Du ereichst viel mehr mit einem freundlichen Wort und einem Gewehr, als nur mit einem freundlichen Wort.

    Ein Leitsatz, den sich meine Spieler zu oft ans Herz legen.....

    Kläre das mit dem Spieler und dem Meister. Das Gedächnis löschen geht soweit nicht, aber ein Rollenspieltechnisch gut genutzer Enzug von Nandus Gaben is sehr schön zu spielen, wenn beide Spieler einverstanden sind. Alles andere führt laut meiner Erfahrung zu einem OT -Streit, der dann meist in einen IT - Streit mündet. Und sowas versaut einem den Spielabend ganz gehöhrig.

    Soweit ich weiß kann man als Magier auch einfach die Kontrolle über einen fremdbeschworenen Dämon übernehmen und ihn dann einfach entlassen. Solange der Beschwörer nicht weiter weg als 13 Schritt steht werden dann abwchselnd Kontrollproben gewürfelt (WdZ S.192). Ist auch ne ganz nette Variante, auch wenn sie gegen Packtirer nicht wirksam ist, da müsste man selber schon einer sein.
    Ansonnsten würde ich sagen, dass Praioten sehr gute Dämonenbekämpfer sind. Die Goldenen Rüstung und der, wenn auch nur begrenzt einsetzbare, allzerschmetternde Bannstrahl sind ideal. Aber auch ein Magier mit HELLSICHT TRÜBEN und BEWEGUNG STÖREN kann Dämonen sehr schnell wesentlich harmloser machen.

    DSA 4.1 : Phileasson-Kampagne:


    -Andergaster Kampfmagier /Soldat (meiner einer), durch Einsätze als Spezialeinheit im Orkland nen bisl gestört und brutal, aber wenn man nicht grad nen Ork oder Nostrianer ist, sehr feiner Typ
    -Thorwaler Krieger (klische Thorwaler + Impulsiv)
    -Swafnirgeweihter (Pottwal-Prem Fan)


    DSA 4.1 G7-Kampagne:


    -Puniner Magier; Ein totaler Theoretiker und Nerd;1. Gezeichneter
    -Aranischer Hexer der verschwiegenen Schwesternschaft; hat mitklerweile seinen eigenen Internationalen Zirkel wieder Borbi.
    -Weidener Krieger; Ein alkoholabhänniger aber sehr treuer und gläubiger Weggefährte; 3. Gezeichneter
    -Zyklopäischer Aves-Geweihter; totaler Pazifist und Mystiker, ständig in Bewegung; 2. Gezeichneter
    -Schwertgeselle nach Marwan Sahib, Ninja Killer der unbesigbaren Ninjahaftigkeit in der Nacht, am Tag phexgefälliger Tulamide, stehts am lächeln; 4. Gezeichneter

    Ich find die Idee Klasse. Da könnte man eigendlich fast schon ne kleine Spielhilfe zu rausbringen/hochladen, mit ein paar geschichten um solche Wesen, verschiedene Arten der Entstehung und natürlich darf auch der Regelteil nicht fehlen.Aleiin schon wie viele Möglichkeiten es gibt:Ist es gut, chaotisch, böse (Mischungen wie bei D&D) was kann es, übernimmt es Eigendschafen des/r Ursprungswesen? Von den bisherigen hat mir der NUNTIOVOLO wegen der Dramatik am besten gefallen. Feenwesen sind halt gottseidank, wie Schattenkatze schon sagte, recht Regelfrei, da kanmn man sich ja praktisch alles ausdenken, muss nur immer im auge behalten, dass das Ding nicht zu mächtig sein darf....Und sowas sollte selten bleiben, nicht das irgendwann jeder Held nen Taschenimp oder Begleittier hat, das geht schon viiiiel zu sehr ins MMO rein :zwinker:

    Womit wir bei dem Punkt wären, den ich echt schlecht finde und deshalb in unserer Runde auch geändert habe. Die Typen geben meines Erachtens viel zu wenig AsP für den Beschwörer aus...ein Elementarer Meister sollte eine Burg einebnen, oder ein Schiff versenken können. Die AsP angaben finde ich lächerlich gering für die Macht, die ein solches Wesen haben sollte.Ich mache das von den Argumenten des Spielers und dem Charakter des Dschins/Meisters fest. Bei Elementaren Dienern ist es schon eher nen Festwert an AsP, der aber auch mal überschritten werden kann, wenn die Aufgabe dem Element gut entspricht.Für das basteln eines simplen Speers sollte meiner Meinug nach ein Elementarer Diener ausreichen, der das mit Elementarer Kubnstvertigkeit 8 (=holzbearbeitung 8 (mindestens)) auch locker schaffen solte...für nen gut modifizierten würde ich schon nen Dschinn verlangen. Letztenendes sollte das der meister entscheiden.

    Nein, dieser Halbgott des Films lebt nicht mehr.


    Nein, Torshavn, aber wenn du bei "dem werten Herrn verdanken wir sehr viel tolles" an Tarentino denkst, haste schonmal die richtige Lebenseinstellung :lol2:


    Nein, mit dem Herrn der Ringe /Hobbit hat er nichts zu tun gehabt.

    Einer der wenigen in seinem Fachbereich, die ich kenne...im Existenzialismus gibt es ja auch nicht viele bekannte, wäre es der nicht gewesen, wäre ich auch mit meinem Latein am Ende gewesen :lach:


    Finde ich immer sehr Ermutigend:

    Quote

    Wenn du durch die Hölle gehst, höhre nicht auf zu laufen!

    Ich würde das selbe tun wie Schattenkatze und meinen Spieler darauf hinweisen. Natürlich sollte das nicht jeder dahergelaufene Magier (in diesem Falle) auch können, aber in den großen Kampagnen (G7, Drachenchronik, Jahr des Feuers, ...) gibt es auch viele hochstufige NSCs, für die sowas nichts neues sein dürfte. Generell habe ich mit PGlern kein Mitleid, und lasse das die Helden auch Spüren; nach einer Vorwarnung natürlich.
    Wenn deine Spieler trotz Vorwarnung und Diskussion keine Einsicht mit deiner Lage haben kannst du ihnene entweder in einem Nebenquest zeigen, wie langweilig DSa ist, wenn man als Held übermächtig ist, oder du machst es auf die fieser-Meister-Art und gibst ihenne einen überlgelauntes beseeltes Artefakt (im falle des 3 fach gestapelten IMPERAVI mit 40 ZfP), das auch gern mal streikt, oder einen NSC Magier der auch mal nen 8W6 IGNIFAXIUS auf den Magier macht......

    OK, also schonmal ein Philosoph...ich schätze mal neu, weil die alten sich mehr drum Sorgen gemacht haben, warum wir menschen so toll sind...Satre?

    Richtig...ich wollte nicht sagen, dass er ein Vorreiter der Schwulenbewegung war, das wäre zu einfach gewesen.


    Traumweber, du bist!