Posts by the_BlackEyeOwl

    Der neue Bösewicht ist doch Tionnin. Vielleicht erlangt er den Diamant von Brig-Lo und macht sich zum NL-Erwählten. Wahrscheinlich ersetzt Tionnin die gute Pardona als Legatin des NL, während Pardona entweder auf dem Abstellgleis geparkt bleibt oder von irgendeinem Gott (Rahja?) gerettet wird. Der Horas kämpft gegen Tionnin, der sich Leute aus Myranor und Aventurien zusammengesammelt hat. Vermutlich macht auch das 50-Mann-Reicht der nichtlichtscheuen Nachtalben mit.


    Der Aikar baut seinen bekloppten Turm fertig und stellt irgendwas mit der eigeborenen Achazschamanin an. Außerdem erlangt er natürlich die Primärliturige Brazoraghs. Die neuen orkischen Firun-Geweihten spielen auch eine Rolle.



    Beides wünsche ich mir keineswegs, aber befürchte Entwicklungen in diese Richtung.

    Bei uns ist es ähnlich wie bei Caledor. Spieler schreiben ihren Kruscht selbst auf - so viel Vertrauen sollte es unbedingt geben. AuP ist fast immer egal, relevant wird die eigentlich nur bei Langstreckensachen, überfetter Rüstung, waffenlosen Nahkämpfen und Paktierern. DK ist manchmal auch egal, Erschöpfung meistens.


    Kämpfe sind bei uns nicht so häufig und werden mit Erfahrung deutlich schneller. Langwierig kann es werden, wenn sehr viele Akteure in ein Gefecht verwickelt sind, die mehr als einen Treffer aushalten.


    Die tierformspezifischen Trefferzonen mit hübschen Bildchen aus DSA5 kann ich übrigens empfehlen.

    Nö, Marus!

    Vorsicht, die Marussen kommen! Ich sehe schon ihre krimmigen Gesichter, während giftiges (Sumpf)Gas ihnen Krokodilstränen entlockt...


    Atrax Robustus ist süß. Fragt mich nicht, warum ich den lateinischen Namen auswendig weiß... *flöt*

    Das für Menschen gefährlichste Tier ist die Malariamücke.


    Warum bin ich eigentlich schon wieder unlustig?:paranoia:

    Nur Punin, Kuslik (IAA), Methumis, Festum sowie mit Einschränkungen Olport, Brabak, Perricum und Fasar (Al'Achami) werden als forschende Akademien hervorgehoben. Der Rest hat eher andere Prioritäten.

    Ich würde hinzufügen, dass Mirham in den letzten Jahren ziemlich aktiv an der Kristallomantie geforscht hat. Allerdings ist der entsprechende Akademiequellband auch neuer als der Bote oben.


    Ist jetzt vermutlich aber sowieso alles geretcont (ja, das ist ein Wort:lach:).

    Man sagt auch, dass Männer teilweise erstarren sobald sie ihrer menschlichen Gestalt ansichtig werden.:lol2:


    Gemeint ist Serania - eine Sphinx mit Fähigkeiten, die Sphingen eigentlich nicht haben, die den Plot aber doch SO schön weiterbringen. Sie wurde von Borkenmann McSeelenwanderung in einem Zeitgefängnis gefunden und hat ein sehr spezielles skillset, dass zufällig genau in diesem AB gebraucht wird.


    Ich gebe die Runde frei.

    Die Trance ist für Haie eigentlich kein Problem, weil sie dabei kaum Energie verbrauchen.

    Kurzzeitig sicher nicht, das ist wohl wahr - gerade bei kleineren Riffbewohnern, die schwimmen häufig langsam. Für mich klang dein Vorschlag nach dem Hai-Äquivalent zur Meditation, und die fände so ein Tiger dann wohl atemberaubend schön.:lach:


    Ich denke aber auch, dass Orktai hier fast vollständige Handlungsfreiheit hat, zu so etwas esoterischem hat nicht einmal DSA4.1 Regeln.

    Ich denke auch, dass es prinzipiell funktionieren kann. Wobei du vielleicht bedenken solltest, dass Krakonier nicht besonders gut auf Elementarwesen zu sprechen sein dürften und umgekehrt. Je nachdem, wie dein Dschinntyp drauf ist könnte ihn das stören.

    nur was meinst du mit:

    Er ist der Herr der irdischen Anspielungen. Irdisch gibt es keine Dschinngeborenen.:zwinker:

    In jedem Fall denke ich das es damit anfängt sich einen Junghai zu suchen, ihn umzudrehen und in Trance zu streicheln. Der Hai verfällt dabei in eine tiefe Starre und es gibt Haie die finden das richtig super. Die kommen dann immer wieder an und wollten das man sie umdreht.

    Wenn wir bei den irdischen Anleihen sind - ein großer Raubhai (von denen reden wir wohl) sollte tunlichst nicht in Trance auf der Stelle stehen, denn dann kann er nicht atmen. Solche Haie atmen durch Vorwärtsfahrt, Stillstehen ist für sie weit anstrengender als Schwimmen.:blaeh:

    In Aventurien kann das jeder halten wie er will.

    "Pauschal" war vielleicht das falsche Wort. Normal steht bei einem Wandlungszauber/ritual/liturgie dabei, dass er nicht auf magische Materialien wirkt. Analogie. Jeder Zauber, der den Geist eines unfreiwilligen Wesens betrifft geht gegen die MR - es sei denn, es ist explizit anders beschrieben.

    Bei einer Liturgie *könnte* das anders sein, aber ich sehe keinen Anhaltspunkt dafür.

    Ungewiss ob du das gelten lässt, aber: Die Reinheitsskala aus WdZ wird in MyMa 15 als kompakte Tabelle aufgeführt; Dort tauchen magische Metalle auch nicht auf.

    Dann solltest du die entsprechenden Rituale (und vieles mehr) in WdZ finden. Generell können Schamanen sehr mächtig sein, aber bei ihren Ritualen zahlt sich Vorbereitungszeit enorm aus, da kann man schnell mal -10 auf eine Probe ansammeln. Hektik dagegen schadet in gleichem Maße.

    Das hier war ein Zitat aus WdZ.

    Quote from Fortpflanzungsfähigkeit WdZ 233

    Das Wesen ist trotz seines künstlichen Ursprungs in der Lage, mit einem Wesen der gleichen Art Nachkommen der gleichen Art zu zeugen oder auszutragen. Eventuelle Empfindlichkeiten solcher Wesen werden pro Generation um eine Stufe reduziert.

    Es muss Chimären extra verliehen werden und ist zauberisch aufwendig, aber klärt die Problematik (für DSA4.1) aus meiner Sicht.