Posts by Miltiades

    Einen Zwerg mit größerer Rolle findet man auch im Kiesow-Klassiker \"Die Gabe der Amazonen\". Der is aber was... urtümlicher, trotzdem lesenswert!

    Ich glaube, dass Imman so selten beschrieben wird, liegt daran, dass es absolut unglaubwürdig ist!
    IMHO ist doch ein geregelter Liga-Betrieb in Aventurien kaum möglich; sowohl finanziell als auch von der Logistik kaum durchfürbar. Mal ganz von den militärischen Konflikten abgesehen, die den Kontinent in den letzten Jahren erschütterten :?


    Das gilt natürlich nur für die Profi-Ligen (Also sowas wie die Havena Bullen) , zwischen Dörfern ist ein gelegentliches Spiel bestimmt sehr stimmungsvoll.

    Quote

    Zitat:
    gibt es keinen skrupel in dere?



    Doch, aber nur bei Schurken, Gesindel, Jüngern des Namenlosen und anderen bösen NSC\'s. Spielercharaktere sind (zumindest nach dem offiziellen Credo) nunmal \"HELDEN\", und die sind nunmal nicht Skrupellos.


    \"Skrupel haben\" bedeutet aber gut und ehrlich zu sein. Der Skrupel ist eine kleine israelische Einheit, ein Händler der keine Skrupel kennt, handelt also unehrlich!

    Quote

    Wieso muss es für Geheimagenten Ausbildungslager geben, nur weil es die Profession gibt? Schon mal ein Ausbildungszentrum für Streuner gesehen?


    Schon mal in einer Großstadt gewesen 8) ?



    Erststufige Geheimagenten scheinen mir etwas unrealistisch. Am ehesten muss man die sich wie in \"Das Jahr des Greifen\" vorstellen:
    Fähige Recken mit besonderer Begabung, die speziell in Kursen auf die baldige Mission vorbereitet werden.
    Es wird wohl kaum \"professionelle\" Agenten geben (kenne aber nix offizielles dazu!). Eher kommen die Oberen auf die Mitglieder zu, wenn sie benötigt werden.

    Zu dem Wild West Szenario:
    In der Orklandbox wird das Svelltal als möglicher Standpunkt für so was gezeigt! Nach dem Orkensturm fast gesetzlos, mit Orks als Indianern (dann natürlich/leider eher als Bösewichte), Kopfgeldjäger gibt es auch und ein Treck liegt sogar als AB bei (\"Tal der tausend Blumen\").

    Mal gänzlich unaventurisch gesagt: Der Dämonensultan ist ein Relikt aus vergangener DSA-Zeit, dass die Redax wohl los werden wollte. In der Mysteria Arkana wird er leidiglich als \"literarische Figur\" bezeichnet.
    Und das Pardona-Beispiel:
    In der Neuauflage (\"Phileasson-Saga) wird nicht erzählt, Pardona sei vom DS entführt worden (\"Folge dem Drachenhals\"), sondern von einem ungenannten Erzdämonen!