Posts by Miltiades

    Ärgerlich sowas - da hätte ich noch nicht mal Auswahlmöglichkeiten gebraucht... Mit der Kohl hätte ich den Ork gekauft, und alle User gebannt, die mir die Beantwortung der Fragen immer vor der Nase wegschnappen! https://www.orkenspalter.de/wc…s/smilies/orklacher_1.gif" class="smiley


    Gut, weiter geht's. Meine letzten Fragen wurden immer sehr schnell gelöst. Hier kommt mal eine, die ich vom Schwierigkeitsgrad überhaupt nicht bewerten kann, denn wenn man es einmal weiß ist es sehr offensichtlich:



    Welches Detail an diesem weltberühmten Bild wurde in der Nachkriegszeit gerne retuschiert?


    http://upload.wikimedia.org/wi…s/f/f9/Reichstag_flag.jpg

    Das hätte ich gewusst, verdammt! :boese:


    Die Ägäis. Theseus hatte sich nicht an die Absprache mit seinem Vater Aigeus gehalten und so dachte dieser, sein Sohn wäre vom Minotaurus getötet worden.



    EDIT: Äh, das machte ja so gar keinen Sinn! :zwinker:
    Es war eben abgesprochen, dass das Schiff Theseus' ein schwarzes Segel trägt, sollte der Prinz sterben. Theseus hat überlebt, aber seine auf der Reise gefundene Liebe (Name fällt mir momentan nicht ein) starb dafür. Theseus zog die schwarzen Segel auf - und Aigeus missverstand diese Geste. Aus Gram stürzte er sich dann ins Meer.

    Quote

    ich denke lesben werden unter männern bestimmt nicht so kritisch gesehen wie schwule.


    Kommt auf die Lesben an. In den Köpfen vieler Männer schwirren bei Lesben die Bilder irgendwelcher Porno-Lesben im Kopf umher, was natürlich wirklichkeitsfern ist.

    Ich hatte überlegt, ob nicht vielleicht die Taucher irgendwelche Entdeckungen bei ihrer Tätigkeit machten, die dann später bei Erschaffung des ersten Weltraumanzuges hilfreich waren - aber das hat ja nichts mit den Schiffen an sich zu tun...

    Über Scapa Flow hatten wir ja schonmal was... damals versenkten die Deutschen ihre Kriegsmarine, sie wurden aber sowohl zwischen den Kriegen, als auch nach dem Zweiten Weltkrieg geborgen. Hm, waren Engländer aktiv an der Raumfahrt beteiligt oder erst mit der ESA?
    Ich tippe doch eher auf die NASA. Meine These: Das Königreich hatte nach dem Ende des Krieges enorme Schulden bei den USA angehäuft; als Alliierte nahm man das natürlich nicht so genau und die Amis nahmen auch gerne Materiallieferungen an. Auf diesem Wege fand deutscher Stahl (der für seine gute Qualität berühmt ist) den Weg in den Weltraum. Wilhelm wäre stolz! :zwinker:



    EDIT: Hatte gepostet, bevor Jilocasin geschrieben hatte. Also eigentlich schon erledigt.

    Ich kenne die Bücher nicht, aber im Film wird eine Romanze zwischen Eowyn und Aragorn höchstens angedeutet, soweit ich mich erinnere.


    Ansonsten: Episode I hat als Zielgruppe Zehnjährige; Die Geister die ich rief ist nur eine verhunzte A Christmas Carol-Version; Casino Royale war einer der besten Filme dieses Jahres (für mich der beste) - und die Rettung für das ganze Franchise!


    Einen wirklich schlechten Film, von dem ich mir zumindest mehr erwartet hatte war Unterwegs nach Cold Mountain. Mann, war der langweilig. Ansonsten gehe ich so selten ins Kino, da war 2006 mit vier Filmen schon sehr ereignisreich für mich! :zwinker:

    Es sind zwei Fragen, nämlich auch nach dem Namen des Bieres. Ich wollte es dich ja eigentlich machen lassen, aber so... :gemein: :zwinker:


    Die Stadt ist Pilsen, das Bier ist Pilsner Urquell. Und heißt es nicht auch so in Tschechien? Zumindest auf den Speisekarten steht es als solches, kann aber für die Touris sein.

    Das ist die damalige deutsche Stadt Budweis, dass Bier heißt demnach schlicht Budweiser (auf tschechisch Budvar) und darf nicht mit einem gleichnamigen amerikanischen Bier verwechselt werden. Neben Pilsner Urquell (auch aus Tschechien), dass mE beste Pils!



    EDIT: Mööp, vergesst es. Siehe Bren-Madadh! :zwinker:

    Es scheint auch sozusagen "Gruppen" zu geben, zu bestimmten Suchbegriffen also bspw. fallen "Laptop" und "Mobile" in eine Kategorie Technik. Von daher:


    -history
    -what the fuck?
    -Steven Spielberg (scheint aber allgemein was zu Filmsuchen zu sein)
    -Will Smith (auch unterschiedlich; erst was zu Schauspielern allgemein, dann etwas zu Ghetto-Kultur - zweiteres seeehr lustig)
    -Ms. Dewey :zwinker:

    Quote

    Rock und Hart verkaufen sich nur grade gut, außerdem sind Tokio Hotel keine gecastete Band, sondern eine, die mit ihrer Musik anscheinend gerade den Geschmack von vielen Zuhörern getroffen haben.


    Nein gecastet sind sie nicht, sie sind tatsächlich seit Jahren eine Band. Allerdings wurden sie in gewisser Weise schon gecastet: die Bandmitglieder wurden umgestylt um verschiedene beliebte Nischen auszufüllen; der Bandname wurde geändert; ein Logo entworfen, dass dem von Take That verblüffend ähnlich sieht und vor allem: ihnen wurden Lieder geschrieben. Von erfahrenen Leuten ohne Zweifel, denn die hatten schon die meisten Blümchen-Hits (die Älteren mögen sich erinnern! :zwinker:) kreiert.


    Ich bin wirklich kein TH-Hasser, erstens kann ich Menschen die ich nicht kenne ohnehin nicht hassen, zweitens wird die Begrifflichkeit "Hass" sowieso inflationär benutzt und überstrapaziert (genauso wie "Liebe" - scheint aus dem angelsächsichen Bereich zukommen, wo man mit diesen Begriffen schon länger wesentlich lockerer umgehen).
    Was die meisten Leute stört, ist eben, dass TH als "Garagenband" und "hart" dargestellt werden. Zurecht, wie ich finde.

    Quote

    Ein Atheist schleißt, wie gesagt, die Existenz eines Gottes nicht aus; er glaubt nur nicht an ihn/verehrt ihn nicht.


    Ein Agnostiker betreitet die Existenz eines Gottes bzw. dessen Beweisbarkeit und damit dessen Relevanz für das Leben.


    Nein, das kann man so nicht sagen. Atheismus kann eben auch die Behauptung sein, dass es keinen Gott gebe - und damit wie gesagt selber schon eine Glaubensrichtung. Agnostizismus bestreitet die Existenz eines göttlichen Wesens eigentlich nicht, da eben die Diskussion müßig sei.

    Es ist ja nach Glaubensrichtung gefragt, und wie du sagtest, ist der Atheismus eine ebensolche Glaubensrichtung, da man eine Existenz Gottes eben nicht ausschließen kann. Der zweite Grund ist vermutlich, dass "Atheismus" und "Agnostizismus" oft fälschlicherweise .synonym gebraucht werden. :zwinker:

    Ich kann mir die Frage noch hundertemale durchlesen - da wird nicht nach Hitler gefragt. Lasst mich hier doch nicht zum Rechthaber mutieren! :zwinker:

    Quote

    Und ehrlich gesagt der Begriff Homos an sich, den finde ich persönlich schon diskriminierend.


    Gutmensch?
    Die meisten Homos empfinden das sicher nicht so... Ursprünglich war "schwul" auch eine Beleidigung; und jetzt nennen Homos sich selber so.



    P.S.: Jeder Homo darf mich Hetero nennen! :lach: