Die Herren von Chorhop

  • EDIT Schattenkatze: Dies ist aus dem Thread "Abenteuer mit Ausgangsort Khunchom" ausgegliedert worden, nahm dort aber seinen Anfang:


    JackTRabbitt am 21.6.2009:

    Quote

    Ich bin gerade auf "Die Herren von Chorhop" gestoßen, von der Beschreibung her klang es schon sehr interessant und ich denke zur Not kann man den Ort ja auch von CHorhop woandershin verlegen, oder ich muss die Helden halt mit einem kleinen ZwischenAB dahin bringen.
    Hat jemand von euch schon erfahrung mit dem AB? (Sowohl als SPieler wie auch als Meister) Und kann ein Kommentar dazu abgeben?




    Schattenkatze am 21.6.2009:

    Quote

    Die Herren von Chorhop sollen zwar sehr gut sein, aber das AB basiert eben auf dem speziellen Setting von Chorhop, das auch sehr einzigartig ist. Daher würde ich das nicht auf eine andere Stadt übertragen (oder diese Stadt muss für immer diese Besonderheit behalten, was sich ja auch jeweils weiter auswirkt).





    Ich finde, dass dieses AB - 'Die Herren von Chorhop' - unglaublich geil ist. Zwar sind einige Dinge daran etwas wirr und naja, ziemlich blöd ausgefallen (kann ich dir gerne auch per PN beschreiben), aber es ist im Großen und Ganzen echt gut gelungen. Es macht Spaß zu meistern und die Spieler bekommen viel zu tun ^^.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • Nur bin ich jetzt schon voreingenommen, da ich "Die Herren von CHorhop" bereits habe und ich mri die anderen Abenteuer ja erst besorgen müsste :D
    Deshalb bin ich in eienr Art Zwickmühle ;)
    Ich hoffe du verstehst so in etwa wie ich das meine.

  • Sicher, sicher :zwinker:
    Ich hab selber das AB "Die Herren von Chorhop" noch nicht gespielt, also kann ich dir da leider nicht weiterhelfen, aber KampfGurke wird dir da sicherlich das ein oder andere per PM schicken.

    Packt der Zwerg das Äxtlein aus, sieht's für den Magier düster aus.

  • Tu ich auch mit größtem Eifer und Vergnügen.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • Ich spiele die "Herren von Chorhop" gerade, kann es eigentlich auch nur empfehlen.


    Es hat allerdings doch eher die Ausmaße einer Kampagne, finde ich. Wir spielen auf jeden Fall schon Ewigkeiten und sind jetzt erst so bei 50-70%, würd ich als Spieler schätzen.

  • Jack? Sry, wird heute nichts. Ich hab noch einiges zu tun und finde einfach die Zeit nicht, die ich bräuchte, um dir heute zu helfen. :trauer:

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • Ja klar kein Ding.

    Wie gesagt lass dir Zeit. Mach dir bloß keinen Stress deswegen ^^

    Ich freuh mich dann wenn irgendwann eines Tages eine nette PN eintrudelt ;)

    Hat ja eh noch Zeit, bis ich das AB meistern werde.

    @ Scaw.

    Das ist sehr interessant, darf ich fragen, wie es für dich als Spieler bisher war? Wenn du sagst, dass ihr etwa 50%-70% hinter euch gebracht habt..

    (Wenn du dir nicht sicher bist, ob ihr das schon habt, dann lies dir die MI lieber nicht durch.. Ist aber eher eine allgemeine MI als wirklich auf ein spezielles Ereigniss anspielend. Sollte also gehen.

    Die Herren von Chorhop:

    EDIT: Gibt es noch andere Abenteuer in der Region, die ähnlich wie der Anfang der Herren von Chorhop sind?

    Weil ich das AB prinzipiell genial finde, aber ein leichtes Zweifeln habe, ob die Gruppe so für diese Rollenspielfülle und die Verantwortung geeignet ist. Zumal wir eigentlich dadurch das ich meistere und mein Taugenichts dmait für einige Zeit Heim zu Vatern Geld pumpen geht keinen wirklichen Gesellschaftschar mehr haben. Wobei ich mir auch den Elf in unserer Gruppe gut als den Glücklichen vorstellen könnte.

  • Wie gesagt, mir macht es Spaß.

  • Na wenn du diese Rolle spielst dann ist es klar, dass es dir sehr viel Spaß macht :lach:

    Ich frage mich nur, ob meine Gruppe (A.: von den Helden her und B.: auch von den Spielern her und C.: Ich als Meister) das ganze so gut hinbekommen, dass es nicht dem Abenteuer gegebüber unwürdig wäre ^^

    Ich denke mal ich werde weiter Informationen sammeln, weiter abwägen und mich dann irgendwann entscheiden :S

    Aber nochmal, kennt jemand vielleicht noch andere Abenteuer, die im Süden Aventuriens spielen, die etwas ähnliches beinhalten, wie der Anfag von den "Herren von Chorhop"

    Das war nämlich der Part des Abenteuers, der mich fast am meisten interessierte..

    Scaw, wie war es für euch als Gruppe so lange am selben Ort festzusitzen? Kam euch bzw. dir irgendwann der Gedanke es hinzuschmeißen und einfach weiterzuziehen?

    Ja... aufteilen ist auf jedenfall Pflicht, sonst wirds zu einem 2 Mann Spiel zwischen Held und Meister. Das wäre an sich auch sehr gut für so eine 2er Gruppe fällt mir gerade auf.. ^^

    Deshalb überlege ich mir vielleicht dem Elfen diese Rolle zu geben, da er dann auf die Hilfe der anderen (Thorwaler Braumeister/Pirat, Horasischer Schwertgeselle zu Adersin und vermutlich ein Novadischer Karawanenführer oder vielleicht ein Barde) angewiesen ist..

    Natürlich würde eigentlich der SG am besten passen (vom gesellschaftlichen Aspekt her).. Allerdings ist der Spieler ziemlich.. "machtgeil" und pg-gefährdet ;)

    Und ich denke, dass er, wenn ich ihm den Posten gebe zu totalen Aventurienherrschaftsplänen kommt :P (Nein etwas übertrieben.. ^^)

    Darf ich fragen, was für einen Charakter du hast, bzw. aus was für Charakteren euer Gruppe besteht? Und mit "böse" meisnt du das dein Charakter einfach korrupt bis zum geht nicht mehr ist?

  • Also vom direkten Anfang her - Nö.

    Ich persönlich kenne kein AB aber ich habs folgendermaßen gelöst, ohne wirklich in die Breduille zu kommen, da es sich einfach angeboten hat:

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • :lol2: Ist doch gut wen ndie Helden einem ausnahmsweise mal zuarbeiten ;)
    Nein ich suche kein AB für den Einstieg in die Herren von Chorhop.
    Vielleicht bringt ja deine Hilfe die Entscheidung für oder gegen das AB Kampfgurke ^^ (Ich hoffs mal)

  • Quote from JackTRabbit

    Scaw, wie war es für euch als Gruppe so lange am selben Ort festzusitzen? Kam euch bzw. dir irgendwann der Gedanke es hinzuschmeißen und einfach weiterzuziehen?

    [...]

    Natürlich würde eigentlich der SG am besten passen (vom gesellschaftlichen Aspekt her).. Allerdings ist der Spieler ziemlich.. "machtgeil" und pg-gefährdet ;)

    Und ich denke, dass er, wenn ich ihm den Posten gebe zu totalen Aventurienherrschaftsplänen kommt :P (Nein etwas übertrieben.. ^^)

    Darf ich fragen, was für einen Charakter du hast, bzw. aus was für Charakteren euer Gruppe besteht? Und mit "böse" meisnt du das dein Charakter einfach korrupt bis zum geht nicht mehr ist?

    Korrupt, Ich-bezogen und schnell bereit, Todesurteile gegen Gegner auszusprechen.

    Den Ort zu verlassen ist mir schon hin und wieder durch den Kopf gegangen. Und zuletzt musste ich den Char ein wenig biegen, damit er bei richtiger Bedrohung auch tatsächlich seinen Posten behält.

    Allerdings würde ich nicht sagen, dass der Posten zu viel Macht einbringt. Man ist trotzdem ein relativ kleines Licht und Chorhop ist nicht Al'Anfa und unterliegt zudem dem Kalifen von Unau. Also wenn dein SG wirklich solche Pläne haben sollte, würde ich ihn vielleicht gerade den Posten übernehmen lassen, das könnte besonders interessant werden. Lass ihn seine Pläne weiterspinnen und lass halt die Welt so reagieren, wie sie reagiert, wenn er es übertreibt kommt er eben zu Tode.

    Unsere Gruppe besteht aus einem horasischen adligen Stutzer (meiner), ein mittelreichischer SG, eine halbelfische Donnerbacher Magierin und einem wilden Moha-Krieger. Die beiden letzten Chars haben immernoch den Status eines Sklaven meines Chars, was natürlich das RP etwas schwieriger aber auch interessant macht.

    Ich finde übrigens das der Einstieg des ABs grenzwertig ist, da es doch schon starkes Railroading ist.

  • Achso in dem Sinne.
    Na ja nicht unbedingt wirklich politische Macht, aber nunmal die Macht zu unglaublich viel Geld zu kommen.. ^^
    Ja ein Taugenichts (Stutzer) ist denk ich ne ganz coole Besetzung für den Posten.
    Hat sich bei euch in der Gruppe jemand von den anderen beschwert, zu kurz zu kommen oder ähnliches? Beziehungsweise, dass es zu einseitig ist?


    Auch wenn ich deine MI nicht so ganz verstehe..
    Ich finde es einfach gut den Spielern/Helden ihre Grenzen aufzuzwingen. Jetzt nicht unbedingt in dem Sinne "muhahaha ich bin der Meister, ich "herrsche" über euch" sondern wirklich vom Rollenspielaspekt her, da es ja doch eine sehr krasse Erfahrung für Spieler und Helden dastellt.
    Bin z.Z. diesbezüglich etwas verzweifelt, da ich nicht genau weiß, ob dieses AB wirklich so gut für uns ist, und ich es auf keinen Fall durch schlechtes SPielen verhunzen will :S

  • Quote from JackTRabbit

    Hat sich bei euch in der Gruppe jemand von den anderen beschwert, zu kurz zu kommen oder ähnliches? Beziehungsweise, dass es zu einseitig ist?

    Ich glaube nicht. Bzw. ich war glaube ich der erste, der die Themen: "zu viel Playtime" und "ich kann über andere SCs bestimmen - kommen die Spieler damit klar?" angesprochen hat.

    Bezüglich des Einstiegs:

    Mit dem aufzwingen ist das immer etwas riskant. Ist man mit der Spielweise seiner Spieler unzufrieden, würde ich eher ein Gespräch anstreben.

    Vielleicht solltest du mit den Spielern darüber sprechen, was für einen Grad an "harter Realität" ihnen gefällt. Ich spiele zB mit Spielern, die gerne auch mal halblegale Dinge tun bzw. sich raubeinig benehmen. Gleichzeitig finden sie es aber auch gut, wenn sie deswegen in Schwierigkeiten gelangen.

    Außerdem könntest du gegenüber deiner Gruppe auch andeuten, was für eine Art AB du geplant hast und ob sie sich soetwas vorstellen könnten (also längere Zeit an einem Ort, feste Aufgaben).

  • Ja das ist eine der vielen im AB angesprochenen Einstiegsmöglichkeiten. Wenn auch eine schon sehr spaßige ^^
    Ja vielleicht rede ich mit den 2 Spielern, die rollenspieltechnisch ect etwas "vernünftiger" sind (Elf und Karawanenführer)
    Na ja ist die Frage wie man "Halblegal" definiert.. Wir haben mal aus ienem Dorf 5 Pferde gestohlen, drahtzieher war mein Taugenichts.. Das war zu geil mit dem Elf..
    Der Thorwaler Brauer woltle ihn mit Schnaps betrunken machen (Elfen bauen eigentlich Alkohol fast gar nicht ab)
    Hat aber die GE Probe, um seinen Mund zu öffnen versaut und ihn aufgeweckt..
    Also hab ich gesagt, er soll ihn KO schlagen.. Raufen-Probe.. 18
    Also hab ichs selber gemacht.. 17
    Noch ein Schlag.. 1 und bestätigt.. War zu geil, erst 2 lasche Ohrfeigen und danach der Schlag ins Jenseits..
    Na ja, nachdem es sich nach 3 tage ausgerauscht hatte haben wir ihm sozusagen eine neue Erinnerung eingepflanzt.. Der Wirt hat wohl mit Schnaps verfeinert... *hust*
    Alle haben gelacht :D (Auch der Spieler vom Elf ^^)

  • tut mir leid wegen dem Doppelpost..
    Aber danke für das Ausgliedern des Threads Schattenkatze.
    Ja wir sind wohl etwas vom eigentlichen Thema abgewichen ;)
    So dürfte es wohl besser sein :)

  • Also beim Einstieg in die Kampagne würde ich sehr viel Fingerspitzengefühl empfehlen. Ich dachte meine Spieler nehem so eine Gefangennahme nicht so persönlich, und da sie hochstufig waren hab ich auch gedacht sie wären langsam bereit für ein paar AbenteurerPermanentschäden (in diesem Fall war es eine Wunde am Bein die die GS permanent um eins verringerte und ein Magierstab der an einem bestimmten Punkt mit ner Kiste im Meer versenkt ist), vor allem da man ja danach richtig dick absahnen kann (und ich hatte ne kleine Tauchedition vorbereitet). Na ja jedenfalls hatte ich Chorop total ausgestaltet, ungefähr einen Ordner an Zusatzmaterial zusammengestellt.
    Tja und dann stand ich da.Die ersten beiden Spielabende eine bombenmiese Stimmung (ich hab irgendwann echt gedacht sie fangen an mich zu schlagen) und als sie dann die Möglichkeit hatten so freies Rollenspiel wie noch nie zu gestalten konnten sie damit auch nichts anfangen. Für hochstufige Chars und Spieler mit 6 jähriger Spielerfahrung war das echt trautig. Wir haben das Abenteuer dann relativ schnell abgebrochen.


    Hab es dann nochmal mit einer anderen Gruppe gespielt die relativ rollenspielunerfahren war (einige ein halbes Jahr, einer mit drei Jahren). Das hat zeimlich gut geklappt sie waren motiviert und warteten nicht das ich ihnen alles vorsetze. Haben das Abenteuer dann trotzdem ziemlich straff und schnell runtergespielt, allerdings mit ein Haufen spielspass und einigen echt guten Eigeninitiativen. Doch auch hier gab es Nebenwirkungen: Um die Gefangennahme schnell abzuwickeln (man lernt ja schließlich dazu) habe ich sie in einer Taverne mittels zuviel Alkoholkonsums und Rauschkräutern ausser Gefecht gesetzt. Diesen Trick jedoch NIEMALS zweimal hintereinander anwenden. Den Fehler begieng ich in einem zweiten Abenteuer, da es beim ersten Mal so gut geklappt hat. Die Gruppe hat getobt. Wirte gehören bei Ihnen inzwischen zu Verdächtigen Nummer ein (der Mörder ist immer der Gärtner war mal....) . Und wenn ich sage: "Die Schankmagd bringt euch eure Getränke", mustern mich die Spieler jedesmal mit einem Misstrauen, das fast schon paranoid ist.
    Das größte Problem war aber das die Spieler der Meinung waren das so eine dekadente Stadt vernichtet gehört und sich am Ende unbedingt als Brandstifter versuchen wollten.... das endete blutig weil einer dagegn war und sie an Adnan Zerforika veriet. Was dann wieder eine ziemlich gr0ße Wut auf den Spieler und mich erzeugte ("wir hätten was merken müssen Gefahreninstinkt 8 !!!!"), va. da der Verräter entkommen konnte.


    Also beschäftige dicbh ernsthaft mit der Frage ob ALLE deine Spielr so eine Kampagne spielen wollen , ansonsten agieren nur wenige und der Rest schaut zu. Ich persönlich habe dann vier Wochen später das Angebot bekommen genau bei diese Kampagne mitzuspielen und hätte heueln können, weil ich die Kampagne schon kannte es aber trotz allem für eine der besten ever halte die ich als Spieler wahrscheinlich sehr genossen hätte.

    Wenn du dich nicht um mich kümmerst, werde ich dich verlassen.
    Viele Grüße
    Deine Demokratie

  • Ja, so ähnliche Gedanken habe ich mir auch schon gedacht..
    Ich denke für 2 Spieelr wäre das Abentueer vom rollenspielerischen Aspekt her sehr itneressant, aber die passenden Helden fehlen einfach.
    Mittlerweile bin ich auch auf grund der Tatsache, dass Kampfgurke wohl keine Zeit oder Lust hatte mir die PM zu schreiben (verständlich ^^ ) und da der Anfang des ABs sehr bald stattfinden würde, habe ich mich entschieden, dass Kapitel Die Herren von CHorhop, doch auf später zu verschieben.
    Erstmal gehts durch die Khôm nach Gareth :)

  • So.... Da ich das Projekt Die Herren von Chorhop nun doch endlich in die Tat umsetzte wollte ich einfach mal fragen, ob irgendwelche Leute, die das Abenteuer bereits gemeistert haben über ein wenig Zusatzmaterial (Umgebungspläne/-karten; Wochenpläne; ect) verfügen, die sie mir vielleicht freundlicherweise zur Verfügung stellen würden.
    Darüber wäre ich sehr dankbar, da es ja doch immer eine Heidenarbeit ist so etwas herzustellen.
    Jack