Scharlatan in 4.1

  • Ich habe nach einer seeeeeeehr langen DSA-Durststrecke endlich mal wieder ne runde gespielt. Dafür habe ich mir einen Scharlatan ersonnen, der mir wirklich spass macht. Aus zufall habe ich mal in "Wege der Zauberrei" nachgeschaut, obs irgendwelche Änderungen für den Scharlatan gab und siehe: seit neustem sind die Zuschläge für Varianten und Modis in scharlatanischer Representation halbiert(!) ich finde diese Änderung wunderbar, kann man doch endlich einen Scharlatan spielen, der mit Auris Nasus auf 14 seinen Illus jetzt auch "Geschmack & Tastsinn" einhauchen kann und das für nur +6 auf die Probe. Ich finde das super :)


    Was meint ihr? Wird der Scharlatan dadurch zu stark? Kann ich jetzt zum beispiel eine Treppe erschaffen, die auch Personen hält? Oder gar eine Wand aus dem Nichts, damit ein fliehender dagegen läuft?
    Wenn ja, bitte nehmt mir das nicht weg :D

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Quote from "Zottel0Negative"

    Kann ich jetzt zum beispiel eine Treppe erschaffen, die auch Personen hält? Oder gar eine Wand aus dem Nichts, damit ein fliehender dagegen läuft?


    Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, aber ja, Tastsinn impliziert das irgendwie.
    Hmm... das müsste mit der Realitätsdichte von Illusionen zusammenhängen, davon hab ich allerdings keine Ahnung.


    Ich würds mir aber mal so vorstellen, Beispiel Treppe: Wenn jemand vorsichtig die Stufe antestet, fühlt er sie. Will er aber tatsächlich darüber laufen, landet er auf dem Boden.


    Beispiel Wand: fühlt jemand die Wand, so scheint sie da zu sein. Läuft er aber einfach dagegen (zB weil er sie nicht bemerkt oder weil er buchstäblich 'mit dem Kopf durch die Wand will'), so kommt er durch.


    Sprich: es bleibt weiterhin eine Illusion. Glaubt der getäuschte, es ertasten zu können, so wird er das auch können. Stellt er es allerdings wirklich auf die Probe, scheitert er. Er überlastet dann die Realitätsdichte der Illusion oder so ähnlich.

  • Also wir haben einen 4.1 Scharlatan in der Gruppe.


    Ich wills mal so sagen: Er wird in Sachen Illusionistik schon deutlich stärker, aber meines Erachtens auch nicht übermäßig stark. Wir empfinden es eher als Bereicherung, dass sich der Scharlatan nun in Sachen Illusionen wirklich deutlich von z.B. Zorganer Magiern abhebt, da ihm einfach die Varianten leichter von der Hand gehen. Und in Sachen Übermächtigkeit kommt es wie so oft auf den Spieler an, sicherlich kann man Illusionen missbrauchen, aber das kann man bei den meisten Sachen machen.

    Noctum Triumphat

  • Quote from "Zottel0Negative"

    Was meint ihr? Wird der Scharlatan dadurch zu stark? Kann ich jetzt zum beispiel eine Treppe erschaffen, die auch Personen hält? Oder gar eine Wand aus dem Nichts, damit ein fliehender dagegen läuft?

    Dazu gibt es seitenweise Diskussionen in anderen Foren, ich persönlich stimme aber mit Scaw überein, die Illusionen werden niemals Auswirkungen auf die Realität haben.

    Freiheit vor Ordnung

  • Quote

    Dazu gibt es seitenweise Diskussionen in anderen Foren, ich persönlich stimme aber mit Scaw überein, die Illusionen werden niemals Auswirkungen auf die Realität haben.


    Ich gucke nicht in anderen Foren :P


    Ich kann mir da trotzdem noch kein so richtiges Bild von machen. Ein Bild von einen Stein sollte sich auch wie einer anfühlen und dann ja auch das gewicht vermitteln. Was nutzt es mir Geschmack auf eine illu zu legen, wenn der Apfel sich beim reinbeissen auflöst, weil die Illusion nicht stabil genug ist, um die Konsistenz des Apfels darzustellen?

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Dass ist so eine Sache:


    Die Illusion ist nunmal keine Realität, beeinflusst aber sehr wohl den Geist des Opfers.


    Beispiel Apfel: Der getäuschte beißt in den illusionären Apfel und schließt natürlich seinen Mund ohne Material aufzunehmen, wird aber - eine genügend hohe Realitätsdichte vorausgesetzt - voll überzeugt sein gerade in einen Apfel gebissen zu haben (Tast) und ihn ja auch zu schmecken (Geschmack), weil eben jene Sinne getäuscht werden.


    Beispiel Treppe:
    Auch hier wird er überzeugt sein dass dort eine Treppenstufe ist, auch wenn sein Fuß sobald er die Stufe belastet einfach durch geht und den Boden darunter berührt wird sein Hirn denken (ob der Sicht und Tastillusion) dass es gerade auf eine Stufe gestiegen ist und alles in Ordnung ist.


    Natürlich werden aber die Sinnesschärfeproben um die Illusion zu überwinden leichter, wenn so drastische Unstimmigkeiten auftreten.



    Bei Tast und Geschmacksillusionen sollte man vielleicht beachten dass diese klassischerweise nicht einfach so "in die Luft" gesprochen werden, sondern auf Objekte. Also um z.B. den angebrannten Braten doch köstlich schmecken zu lassen oder dafür zu sorgen, dass die Seide die man beim Händler kaufen will sich wie grobes Leinen anfühlt um den Preis zu drücken.

    Noctum Triumphat

  • Warum Illusionen nie materiell werden sollten? (Übertriebenes Beispiel, welches Einige empören wird.)


    Ich sehe die Armee der Orken auf mich zukommen. Ich erschaffe einfach eine 5 Meter dicke Marmorplatte, groß genug, um die gesamte Armee unter sich zu verstecken und lasse sie auf die Orks fallen. Ende der Armee.


    Ich sehe es so, wie Pyroalchi. Man glaubt es sei echt, da der Sinn getäuscht wird, aber es ist nicht echt.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • okay drastisches beispiel, aber einleuchtend ;)


    dann wird wohl nichts aus meinen plan, für viele dukaten schönheiten zu verkaufen :D
    aber gebt mir mal tipps, was man damit alles machen könnte.

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Ekliges Beispiel:
    Der Held versteckt sich auf der Flucht vor einem Gardisten in einem niedrig gelegenen Mauerspalt, unter einem Schrank, etc.
    Der Gardist tastet blind in dem Versteck umher und wird wohl über kurz oder lang den Scharlatan erwischen.
    Auris Nasus! Der Gardist ertastet etwas weiches, glitschiges. Als er die Hand hervorzieht, ist sie von oben bis unten mit einer übelriechenden, warmen und klebrigen, braunen Masse überzogen (den Geschmack lassen wir mal aussen vor...).
    Der Gardist flucht, denkt er doch dank der Illusion, in Hundekot gelangt zu haben. Während dieser weiterzieht, hört man noch mehrere Straßenzüge weit dessen Gefluche...

    Schattenkatze schrieb am Freitag, dem 9. Januar:


    "Schatten-Tigerwatzi-tatzikatzi "


    "Das gibt den Punkt für die bislang innovativste Verballhornung an Urjel (ist sogar länger als der originale Name). *g*"

  • Den Vormarsch der Orkarmee für die wenigen Minuten, die man noch braucht seine Schlachtreihe aufzustellen aufhalten indem man sie glauben lässt, eine riesige Marmorplatte würde ihnen auf den Kopf fallen :lach:
    Dem anstürmenden Feind eine riesige Feuerwand in den Weg stellen, so weit entfernt von ihm, dass er noch bremsen kann bevor er durchgeht
    "Dämonen" "beschwören"
    Gold machen
    Leute glauben lassen, sie würden eine Schönheit kaufen
    Als Autoritätsperson erscheinen
    Ein Puplikum unterhalten
    Einen Wächter glauben machen, der Gang durch den er dich verfolgt sei eingestürzt
    Trinkwettbewerbe haushoch gewinnen



    das mal so die Dinge, die mir ganz spontan und ohne nachdenken einfallen

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Ah schonmal ein paar gute Hinweise :lach:


    Wie läuft es eigentlich mit dem kapf gegen illusionen? Bin ich als Spieler je in der Lage, eine kämpfende Illu zu erschaffen? Regeln für den Schaden gibt es ja...

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Auf kämpfende Illusionen haben wir bisher stets verzichtet. ich Persönlich glaube dass die Regeln für den Schaden sich eher auf Traumwelten etc. beziehen, aber da es nunmal so formuliert ist mit der Realitätsdichte kann das denke ich jeder selbst entscheiden.


    Unser Scharlatan hat - dank einer recht kreativen Spielerin - schon öfters interessante Ansätze gefunden seine Illusionen zu nutzen.
    z.B. trafen wir einmal auf einen Namenlosgeweihten (oder sehr mächtigen Magier, bin mir grade nicht sicher), dem der Scharlatan eine Illusion anhexte sein Mantel würde in Flammen aufgehen, mitsamt Wärmeempfinden und knistern des Feuers. Natürlich tat das nicht wirklich weh, aber es lenkte ihn einige wertvolle Sekunden lang ab.
    Erst letztens hat er in einer Seeschlacht eine komplette Schivone mitsamt wegfliegenden Rotzenkugeln gezaubert, welche dann dazu führte dass sich das feindliche Schiff zurückzog.
    Das eigene Schiff überzog er auch einmal für eine kurze Zeit sozusagen mit einer "Tapete vom Hintergrund" will heißen einer Art einfachen Tarnung. Auch hier wurde das natürlich schnell wieder durchschaut, aber zumindest für eine kurze Zeit reichte es die Richtschützen des anderen Schiffes genug zu verwirren dass sie das unsrige nicht ins Visier nehmen konnten.


    Da gehen schon einige sachen, gerade wenn man vortäuschen will z.B. in der Überzahl zu sein, bzw. etwas anderes zu sein als man ist. Auch ein klassiker ist wohl sich in einem Raum zu verstecken indem man sich an eine Wand drängt und dann etwa 30 cm von dieser entfernt eine zweite Wand "erschafft", welche wie eine Wand aussieht, sich wie eine anfühlt und auch so klingt, wenn man dagegen klopft. Muss nicht klappen, kann aber klappen, grade in großen Räumen.

    Noctum Triumphat

  • umhänge bringen eh nur unglück ;)


    das problem bei kämpfenden illusionen ist wohl, das man ihnen etwas intelligenz beibringen müsste, da man ja nicht die ganze zeit den puppenspieler machen kann. von daher könnte das wohl eher nicht klappen.

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Um genau zu sein, kann man überhaupt nicht den Puppenspieler machen.
    Da ein Illusionszauber kein (A)-Zauber ist, entfaltet er sich nach Ausführung ohne weitere Kontrolle durch den Zauberer.
    Somit müsste man seinem 'Monster' schon vor dem Kampf mit auf den Weg gegeb, wie es wann zuschlägt. Ein nachträgliches Korrigieren wäre nicht mehr möglich.
    Sofern ich mich da täusche, korrigiert mich.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Hmm ja da hab ich mich blöd ausgedrückt. Aber das wär ja mal etwas, andem mein Scharlatan arbeiten könnte, wenn er Zeit hat sich solch einer Herausforderung zu widmen ;) Müsste ja "nur" ne (A)-Variante der "Bewegte Bilder" Modifikation sein...


    Kann man eigentlich unter Tastsinn ein Beben der Erde verstehen? Wenn ich z.B. ein Pferd gallopieren lassen will?

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Würde ich so sehen, ja.
    Der Boden vibriert nicht wirklich, aber der Tastsinn der Beobachtenden gibt dies wieder.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Hätte auch noch ne Frage, Scharlatane betreffens: Was haltet ihr von den Hauszaubern der Trickbetrüger?
    Ich persönich finde die Hauszauber nämlich in sofern eher unpassend, dass sie keine Möglichkeit bieten eine wirkliche Trickbetrügerei zu vollführen, einzig zum Weglufen vor eventuellen Verfolgern scheinen sie mir gedacht... Was haltet ihr davon? Sollten sie vieleicht zb Penetrizzel gegen auris Nasus oder Aureolus oder foramen oder oder oder tauschen dürfen?

  • du musst dich ja nicht sklavish an den trickbetrüger für einen trickbetrüger halten. nimm ne andere variante, wo dir die hauszauber mehr gefallen. falls du unbedingt darauf bestehst, sehe ich keinen grund einzelene zauber nicht zu tauschen :)

    funktionless art is simply tolerated vandalism - [br]i am a vandal.

  • Zauber gleicher Komplexität könnten (rein Punktetechnisch) ohne Probleme getauscht werden. Ansonsten kann man die Profession ausrechnen und selbst gestalten, dafür ist das beigefügte Erstellungsregelwerk ja da.
    Denke auch nicht, dass Scharlatane einen festen Lehrplan haben, der sich aventurienweit in allen Scharlatanischen Lehrstuben findet.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Ich bin gerade ueber diesen artikel gestolpert und eigentlich muesste dein Gegenueber (genuebend Realitaetsdichte vorausgesetzt) gegen die wand rennen, da kaempfende Illusionenauch echten Schaden anrichten, auch wenn der Betroffene die Illusion nacher durchschaut

    Gruss Logain
    http://en.wikipedia.org/wiki/Buffalo_buffalo
    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen bei denen es darum geht, wer den coolsten imaginären Freund hat.
    "Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."


    Steine die einem in den weg gelegt werden kann man zurück werfen