Ctulhu Rollenspiel

  • Meine beste Freundin fragte mich mal zurecht woher ich das ganze Geld hernehme.


    Daraufhin antwortete ich, dass ich es selber nicht wüsste und scheinbar in diesem Punkt immer etwas Glück hätte. Naja so nichtssagend diese Anekdote jetzt auch klingen mag, so zutreffend ist sie im Grunde wenn man mein Anliegen bedenkt. Ich bin ja immer noch am mich neuorientieren und neben 7te See auf der Buchmesse, vorher Warhammer Fantasy, hat nun auch Ctulhu mein Blickfeld gestreift. Ich mag die großen Alten, was ich bisher von Lovecraft las war eher bieder, aber der Mythos liest sich ganz cool und das Spiel Eternal Darkness bietet ebenfalls ein sehr schickes Beispiel wie gut man ihn mit Historie verknüpfen kann. Dass bei Ctulhu scheinbart auch auf historisch korrekte Szenarien geachtet wird, ist für mich als Geschichtsfreund ebenfalls ein Faktor der es für mich einnimmt, wie auch die sehr günstige


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.amazon.de/Cthulhu-Spieler-Handbuch-Rollenspiel-Welt-Loevecraft/dp/3937826947/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1210072883&sr=1-2">http://www.amazon.de/Cthulhu-Spieler-Ha ... 883&sr=1-2


    zweite Auflage der Regeln(zwanzig Euro für einen Hardcoverband mit Spielregeln und einem Soloabenteuer. Meine Güte, da ist man beinahe gerührt).


    Ein weiterer Bonus: Es gibt auch Soloabenteuer für das Spiel. Soloabenteuer...seit im Rücken des Königs hatte ich keines mehr in den Händen! Ja es interessiert, ja ich habe mich auch informiert und was ich dem kostenlosen Downloadbereich "Ctulhu für Anfänger" entnehme sagt mir auch zu, genau wie die 1920er(das ursprüngliche Ctulhuszenario), aber trotzdem...trotzdem hadere ich noch mit mir und wende mich nun an die erfahreneren Spieler, die vielleicht neben DSA mit Ctulhu schon Erfahrungen gemacht haben.


    Was erwartet mich wenn ich mal wieder mein Portemonaie erleichtere? Wie verständlich sind die Regeln? Ist Ctulhu mehr wie WoD ein Erzählrollenspiel(also mehr handlungs- und Charakterorientiert) oder wie DSA ein "reines Spiel"(viel Aktionsbedingt, viel mit Charakterblättern)? Ist es mehr realistisch(hmm...WoD,Warhammer Fantasy) oder cineastisch(7te See) ausgelegt(jetzt im Bezug auf die Gesetze der Schwerkraft und so weiter nicht auf den Realismus der eigentlichen Szenarien und der darin vorkommenen Mentalitäten ect.).


    Denn ich kenne mich: Wenn mir Ctuhlhu gefällt habe ich bald neben dem Spieler- bald Spielleiterbuch in der Hand und dann kracht mir bald das Regal zusammen :rolleyes: .


    Da ich aber jetzt schon ein paar Ideen habe, jedoch nicht schon wieder nur im Kopf spielen(Wortwitz, wenn man das Genre berücksichtigt) möchte, hoffe ich dass ihr mir ein wenig die Entscheidung erleichtern könnt^^.


    Gruß Rogolan :laechel:

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Cthulu lohnt sich meiner Meinung nach, habe ich mir auch in größerem Umfang zugelegt....


    Was die Kosten angeht: sieh's Positiv, du tust was für die Wirtschaft....


    Und bezüglich des Regals: kauf ein zweites. Meine Rollenspielsammlung verteilt sich mittlerweile auch über 5 Regale....

  • Als Solo noch nicht gespielt, aber mit nem Meister der Stimmung verbreiten kann gibt es unvergessliche Erlebnisse in Bezug auf Horror (natürlich müssen sich die Spieler auch drauf einlassen). Man darf dabei zum Beispiel nicht alles hinterfragen, gerade weil vieles dabei absichtlich unlogisch ist......Treppen die immer nach oben gehen und am Anfangspunkt wieder ankommen und sowas. Was etwas stört ist die fehlende Charakterbindung, da man recht häufig stirbt. Dadurch bedingt kommt man auch selten in den Genuss von wirklich viel Wissen über Cthullu und die Alten.(gerade dadurch die andauernden Stabilitätswürfe^^). Naja, ne High-Fantasy Welt kannst du da natürlich nicht gerade erwarten, weil ja 20-er Jahre und so, aber spannend ist es allemal. Von mir ein deutliches JA zum kauf^^

  • Ist jetzt bestellt( 20 Euro sind noch zu verkraften). Mal sehen was bei rauskommt :laechel: .


    Gruß Rogolan :laechel:

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Zitat von &quot;Kvalor_Regar&quot;

    Was etwas stört ist die fehlende Charakterbindung, da man recht häufig stirbt. Dadurch bedingt kommt man auch selten in den Genuss von wirklich viel Wissen über Cthullu und die Alten.(gerade dadurch die andauernden Stabilitätswürfe^^).


    Hmmm.... ich würde nicht sagen, dass die Mortalitätsrate bei CoC höher ist als bei anderen Rollenspielen. Allerdings hängt das auch ein bisschen vom Spielstil ab. Wenn die Spielercharaktere so vorgehen wie in einem Fantasysetting (DSA oder D&D) darf man sich über plötzliche Tode nicht wundern. Das Kampfsystem bei CoC ist ziemlich tödlich. Kampf sollte allerbestenfalls als allerletzte Option gewählt werden.


    Bis jetzt hatte ich selbst in diversen CoC-Runden/Abenteuern (7 oder 8) nur einmal einen Charaktertod erlebt - und der resultierte aus purer Dummheit.

  • Ich habe mal wieder eine Frage.


    Das Spielerhandbuch liegt jetzt vor mir und ich habe sogar zwei wirklich gute Ideen für Figuren. Der eine soll Buchhalter sein, der andere bereitet mir gerade etwas Kopfschmerzen. Im Regelwerk wird abgegeben, dass eine Figur durchaus zwei Berufe haben kann, bei manchen ist das sogar gefordert, da diese nur ein Hobby oder ähnliches sind(zum Beispiel Bergsteiger).


    Der zweite soll ein Kopfgeldjäger sein, der gleichzeitig sich auch als Amateuerboxer ein paar Dollar verdient und vorhat seine eigene Boxerschule aufzumachen, wenn er denn mal genug Geld hat(und der Mythos ihn leben lässt).


    Jetzt frage ich mich: Kann er in diesem Fall tasächlich BEIDES(Kopfgeldjäger und Boxer) sein oder kann ich ihn als Kopfgeldjäger nur auf guten Faustkampf poolen?


    Hoffe mir kann jemand weiterhelfen.


    Gruß Rogolan :laechel:

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Ich habe etwas zu verkünden:


    Das Einsteigersoloabenteuer im Spielerhandbuch ist vorbildlich :lol2: .


    Der Spieler wird behutsam ins Rollenspiel eingeführt und kann WÄHREND des Abenteuers seine gesamten Attribute und Fertigkeiten ermitteln ohne dass der Spielfluß unterbrochen wird.


    Das hat mir ungemein den Einstieg erleichtert und mir die wirklich einfachen Regeln von Cthulhu nahegebracht.


    Finde ich sehr vorbildlich von Pegasus, genau wie ich es zu schätzen weiß, dass sie zu den bestellten Charbögen noch ein kostenloses Abenteuer und einen Spielleiterschirm hinzugepackt haben.


    Das nenne ich Service :lol2: .


    Lässt mich glatt das Games-In Desaster vergessen :zwinker: .


    Daumen hoch :lol2: hoch :lol2: hoch :lol2: !


    Begeisterte Grüße Rogolan :zwinker:

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Ich mal wieder und wieder habe ich eine Frage:


    Mein Charakter ist jetzt ein deutscher Vertreter für Enzyklopädien, die er natürlich an den Mann bringen muss. Frage: Muss er den Vorrat den er mit sich schleppt von seiner eigenen Barschaft bezahlen oder kann ich die einfach unter Ausrüstung zusammenfassen?


    Gruß Rogolan:-)

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Mal wieder ich.


    Ganz kurz, ganz knackig.


    Es ist jemand im Cthulhuforum von Pegasus angemeldet?


    Wenn ja könnte dort jemand bitte ausrichten, dass es dem User Henry nicht möglich ist sich einzuloggen? Zwar kriege ich die Nachricht dass dem so, aber wirklich nutzen kann ich es trotzdem nicht.


    Und da ich mich nicht einloggen kann, kann ich auch die Cookies aktivieren(woran es wohl hauptsächlich liegt). Würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand helfen könnte.


    Gruß Rogolan :laechel:

    Das Leben ist hart, unnachgiebig, brutal, langweilig, kurz, tränenreich, gefühllos,
    arm an Freude und Wundern, aus kosmischer Sicht nutzlos und schlichtweg schön.
    Gibt es einen besseren Grund um zu lächeln?

  • Moin moin,


    ich wollte mir als zukünftiger absoluter Cthulhu-Neuling die 7. Edition zulegen und bin vor allem aufs Mittelalter fixiert. Habe gesehen, dass das GRW nur 20, der Keeper-Schirm nur 13€ kosten, und das Mittelalterzeug schon ein paar Jahre alt ist, sodass man die beiden Bücher (normale Settingbeschreibung und Kreuzzüge) nur noch eher selten bekommt (aber noch erschwinglich und neu). Dazu gibt es noch so ein 17€ Buch, mit dem man die neueren Regeln auf die anderen Cthulhu-Settings anwenden kann. Gleichzeitig hatte ich aber gelesen, dass das GRW der 7. Edition mit den älteren Versionen kompatibel sein soll. Kann mir jemand Empfehlungen geben, bevor ich was falsches kaufe etc.? ^^ Welche Grundregeln brauche ich für Cthulhu: Mittelalter?


    Danke

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

    Einmal editiert, zuletzt von Famerlors 3872ste Schuppe ()

  • das schöne an Ctulhu ist, das es sich wie GURPS auf alles Anwenden läßt. Ich habe ein Mittelalterbuch, das ist sehr schön, mit vielen Infos, aber wenig Regeln, die braucht man kaum. Die neuerung der 7ten Edition gegenüber der Alten ist im grunde nur, das nun auch Attribute in % angegeben werden, und nicht mehr als 3w6. Wobei sich die Prozente aus 3w6*5% errechnen, womit man fast beim gleichen ist. Das GRW läßt sich bequem portieren, man mus halt nur einzelne Talente nach eigenem ermessen wechseln. Computer und Autos machen im MA Setting halt keinen Sinn, höfische Etikette dagegen schon. Ich hab die 7te edition nur als PDF, und ehrlich gesagt, ich denke es ist recht egal, welches Buch Du kaufst.

    Of course she's gay!


    Mod-Mode Farbe

  • das schöne an Ctulhu ist, das es sich wie GURPS auf alles Anwenden läßt. Ich habe ein Mittelalterbuch, das ist sehr schön, mit vielen Infos, aber wenig Regeln, die braucht man kaum. Die neuerung der 7ten Edition gegenüber der Alten ist im grunde nur, das nun auch Attribute in % angegeben werden, und nicht mehr als 3w6. Wobei sich die Prozente aus 3w6*5% errechnen, womit man fast beim gleichen ist. Das GRW läßt sich bequem portieren, man mus halt nur einzelne Talente nach eigenem ermessen wechseln. Computer und Autos machen im MA Setting halt keinen Sinn, höfische Etikette dagegen schon. Ich hab die 7te edition nur als PDF, und ehrlich gesagt, ich denke es ist recht egal, welches Buch Du kaufst.

    Danke! =) Nur so aus Interesse, welche Edition wäre denn diejenige, die es zur Zeit des Mittelalter-Settings gab?


    Ich weiß nicht, ob du das 'Cthulhu Investigatoren-Kompendium' hast, aber wenn ja bzw. wenn du was darüber weißt, würde dieses Buch nützlich sein, wenn man im Mittelalter spielt?

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

    Einmal editiert, zuletzt von Famerlors 3872ste Schuppe ()

  • Also das Quellbuch zum Mittelalter das ich habe hat keine Editionsnummer angegeben. Warum auch immer. Vielleicht weil keine Zahlen drin vorkommen :p Ich hab auch nichts über die Editionshistorie gefunden, das Buc ist aber von 2009.


    Das Investigatoren Kompendium habe ich nicht.

    Of course she's gay!


    Mod-Mode Farbe

  • Da ist nichts zum Mittelalter drin, nur ein paar Verweise zum Spiel in unserer Zeit.

    Sehr gut, dann müssen die Spieler das nicht kaufen, danke!

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Lohnt sich das Kreaturen-Bestimmungsbuch, wenn man schon das GRW der 7. Edition hat? Bzw. was ist in der Kreaturendarstellung der Unterschied in den Büchern?

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Lohnt sich das Kreaturen-Bestimmungsbuch, wenn man schon das GRW der 7. Edition hat? Bzw. was ist in der Kreaturendarstellung der Unterschied in den Büchern?

    Da ich zur Zeit nicht aktiv Cthulhu spiele fehlt mir der Vergleich. Aber das neue Monsterbuch ist einfach große klasse. Herrlich anzusehen und gut zu lesen. Das war für mich der Grund es zu kaufen. Als Lovecraft-Leser finde ich es rundherum gelungen.

  • Okay, hatte gehört, dass da nicht alle Kreaturen des GRW drin sind.

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Ich schließe mich hier auch mal an, da ich mit der Überlegung spiele, das Regelbuch der 7. Edition zu kaufen. Das kostet ja wirklich kein Geld im Vergleich zu vielen anderen Systemen.


    Bei meinen Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass Pegasus 2014 die PDFs der 3. Edition kostenlos zum Download bereit gestellt hat (Spielleiterhandbuch und Spielerhandbuch). Leider sind alle Links tot.

    Hat die also zufällig jemand gespeichert und könnte sie mir zur Verfügung stellen? Da soll nämlich einiges mehr an Hintergrund zum Cthulhu Mythos drin stehen und diese Ausführungen interessieren mich brennend.

    Danke im Voraus!

  • Frage:

    Ist es im Kampfsystem des Cthulhu GRW so gemeint, dass man jede Runde einen Gegenschlag machen könnte? Bei Ausweichen steht ja extra dabei, dass es keine Beschränkung gibt - bei Gegenschlag findet man nichts dazu. Wäre schon krass wenn vier Kultisten einen Investigator angreifen, der aber bei jedem einzelnen Kultistenfaustschlag noch zurückschlagen dürfte...

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere