Besprechnung Millenium

Orkenspalter Infokanal via Telegram
Für die demnächst anstehende Wartung (Aktualisierung der Forensoftware) als auch für gelegentliche Informationen rund um den Orkenspalter, Fantasy & Rollenspiel steht Euch ein kleiner Infokanal via Telegram zur Verfügung. Interessierte können diesen Kanal gerne betreten.
  • Skizzen und Bilder zum FAB:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.pictureupload.de/FAB%20Millenium-gid16539.html">http://www.pictureupload.de/FAB%20Mille ... 16539.html


    Homepage (danke, Fenia)
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.millenium.piraten-der-charyptik.de/">http://www.millenium.piraten-der-charyptik.de/



    Kampfregeln:
    Abgewandeltes DSA3
    Die Helden haben die von mir umgewnadelten Werte. (Wer will kann auch selbst konvertieren).
    Die SFs & so, die ihr in DSA4 hattet könnt ihr weiter anwenden. Man bekommt halt immer einen situationsbedingten Bonus.
    Die Werte für Magie/ Talente sind von den anderen Eigenschaftswerten etc. nicht beeinflusst. Auch MR nicht. Und INI. Das macht ihr alles wie gehabt nach alten Regeln.


    In eurem Stufenbereich hättet ihr in DSA3 höhere Attribute und LP. Die DSA3 Werte gelten hier für den Kampf.
    Dadurch erhöht sich bei kämpferischen Chars auch der Schaden durch KK Zuschlag.


    Der Kampfwert neben der Waffe ist der faktische, da sind BE und alles eingerechnet.


    Schilde werden nach der Hausrgel geführt: Sie verbessern den Kampfwert und geben Rüstungsschutz. Außerdem verkleinern sie die effektive Trefferzone gegen FK.
    Beispiel: normaler Schild: RS+1, AT+1, PA +1, BE+1
    Sehr großer Schild: RS+3; AT+1, PA+2, BE+3


    Den Kampfwert behalte ich mir vor, je nach Situation zu modifizieren: Gegen einen Oger sind beispielsweise Paraden stark erschwert bis unmöglich.
    Dann muss man ausweichen.
    Der Wert hierfür ist der Ausweichbasiswert vom Dokument, wenn man entsprechende SFs hat (gibt doch Ausweichen 1 und zwei, oder?) um die in DSA4 vorgeschlagenen Werte erhöht. Beim Ausweichen behindert die Rüstung voll.


    Jeder Held kann seine Attacke selbst um maximal KK/2 erschweren. Die Erschwernis ist zugleich der Schadensbonus. Wer Wuchtschlag hat, würd ich sagen, mach ab +3 automatisch einen gratis- Zusatztrefferpunkt.


    Stangenwaffen ab 1,5m haben den Vorteil, dass dem Gegner erst eine unparierte AT auf die Waffe gelingen muss. Pariert der Stangenträger bleibt der Kurzwaffenträger außer Reichweite. Waffe Unterlaufen uä. wird rollenspielerisch gehandhabt. Ihr könnt ja immer entsprechende Vorschläge laut DSA4 machen, aber ob ich das immer gleich Check?


    Alles andere wird immer irgendwie rollenspielerisch ausgehandelt. Im Allgemeinen gilt: auf 1-2 Punkte kommts nicht an. Wenn ich die Werte mal ungünstig finde- oder ihr- sagen wir uns das einfach.



    Milleninum


    Wir schreiben das Jahr 1000 nach Bosperans Fall.
    Der Kaiser Hal hat nun schon seit drei Jahren den Status der Göttlichkeit erlangt und das Mittelreich blickt auf einige friedliche Jahre zurück. Doch düstere Zeiten ziehen auf. Die im Dienste des KGIA stehenden Wahrsager sehen die Menschenwelt von Monstern bedroht, unmenschlichen Bestien unglaublicher Macht! Tausend an der Zahl, sagt man. Und dennoch intelligent genug, um verschlagen handeln zu können.
    Wahre Wogen schwarzbepelzter Monstren werden für das neue Jahrtausend prophezeit, und in noch fernerer Zukunft, noch viel schwammiger sehen die Prophezeiungen eine dichte Schwärze. Bestialischen Gestank beschreiben sie, und ein Gefühl des Unheiligen. Brennende Städte sehen die Wahrsager, und tapfere Helden.


    Die fetten Jahre sind vorbei, da ist man sich einig. Kriegsherren in ganz Aventurien treffen sich, offen wie geheim, und versuchen, die Fülle an Vorzeichen zu entschlüsseln. Schwärze. Monster. Ja, die Hinweise sind doch recht eindeutig, zumindest für manchen Veteranen: Die Schwarzpelze sind wieder am Erstarken!


    Schwarzpelze. Ein Rat wird einberufen. Experten erscheinen, Experten sprechen. Ja, wilde Monstren, die aus den unerforschten Steppen im Nordwesten über die zivilisierten Länder herfallen wollen! Kaum einer hat mehr über diese Monster zu berichten. Ja, gelegentlich streifen Gruppen von Orks überall in Aventurien durch die Lande und unternehmen kleine Plünderungen. Doch die Gefahr ist nicht sehr groß, die Behördlichen Truppen werden mit diesen Angreifern locker fertig. Ja, selbst an den Unruhen in Nostria und Andergast wird diesen sagenhaften Orks von vielerlei Seite die Schuld gegeben, sind diese Länder doch direkte Nachbarn der Schwarzpelze!
    Von wo mag eine Bedrohung also kommen? Natürlich, von der Quelle, aus dem Orkland selbst!


    Graben wir uns ein, fordern die einen, und bereiten uns darauf vor, einen Ansturm abblocken zu können. Stellen wir die Truppen auf, und marschieren wir ein, rufen andere. Tragen wir den Krieg zu ihnen!
    Und schließlich, wie immer in der Politik, einigt man sich auf einen Kompromiss.
    Was getan werden muss gilt es erst herauszufinden. Man muss also eine kleine Gruppe losschicken, in Erfahrung zu bringen, was da jetzt genau los ist! Eine schlagkräftige Gruppe, die auch wieder zurückkommt. Sie sollen herausfinden, was sich bei den Orken tut. Sie sollen die Schwachstellen der Orks finden, ihre Hauptstädte und Angriffsmöglichkeiten in Erfahrung bringen!


    Oder sind die Schwarzpelze doch nur Tiere, die eher wie eine Rattenplage über das Land kommen werden? All dies soll Aufgabe einer Spezialistengruppe sein! Und man schaut sich nach geeigneten Leuten um...






    ###OT


    So, nach langem Hin- und Her mal ein von mir gemeistertes FAB, wenn Interesse besteht.
    Dies soll mal ein etwas anderes Abenteuer sein. Viele Kämpfe hatte ich eingeplant. Und richtige Helden, gerne höherstufig, weil das Abenteuer wird doch voraussichtlich recht hart! Aber auch herzlich. Die ersten Jahre der Halzeit sind, wie wir alle wissen die Periode, als Orks noch im allgemeinen als wilde Tiere angesehen werden. Dieses FAB soll darstellen, wie sich diese Ansicht auch entwickeln kann! Mit rein feindlicher Einstellung sollte sich das FAB schon auch meistern lassen, leichter und eleganter aber sollte es sich mit einer gewissen Menschlichkeit lösen lassen!


    5-7 Leute (bei vielen Bewerbungen auch mehr), Ausstieg ist jederzeit möglich, späteres Dazukommen wohl nur für Orks, Goblins oder Oger, dann aber gerne machbar. Das ganze kann von mir aus eine Endloskampagne werden, weil sie IT Jahre laufen wird, was sich, wie alle FABler hier wohl wissen OT wohl nicht zu unseren Lebzeiten beenden lassen wird! Ich plane mal einen KLEINEN Subplot, der sich an absehbarer Zeit (1 Jahr?) lösen lässt, inclusive Endschlacht und allem drum und dran, was mir in P&P Runden immer besonders viel Spaß macht. Mal sehen, ob sich sowas auch als FAB umsetzen lässt.


    Die Helden sollten bitte DSA3 sein, weil ich mich in DSA4 nur rudimentär auskenne, und dem gesunden Menschenverstand folgen. Außerdem sollten sie sich gut ergänzen und miteinander kompatibel sein! Die Spieler bitte ich, entsprechende Charakterkonzepte so zu wählen, dass es hier nicht zu mehr Reiberreien als nötig kommt, weil ich leider feststellen musste, dass IT Konflikte schnell auch OT das Blut in Wallung bringen.
    Auch von einzelgängerischen Helden bitte ich abzusehen.


    Wir spielen zwar nach DSA3 Regeln und zu noch früherer Zeit, aber dennoch sind die Orks uä. bei mir natürlich denkende Wesen. Wer einen solchen Nichtmenschen spielen will kann sich gerne entsprechende Vorschläge von mir erbitten oder einfach selbst präsentieren. Bitte schickt mir doch Charakterblatt plus Hintergrund. Wer auf ein Charakterblatt verzichten will schicke mir einfach eine genauere Beschreibung der Fähigkeiten. Für solche Mitspieler lassen sich Kampf und ähnliches ja rollenspielerisch erledigen. (Ich würfele dann natürlich trotzdem für euch)
    Optimierte Charaktere ("PG ;)") sollten in diesem AB kein Problem sein, solange es mit dem Hintergrund vereinbar ist. Das letzte Wort, was die Zulassung entsprechender Vorschläge anbelangt behalte ich mir als Meister natürlich vor.


    Charaktere können in diesem FAB durchaus sterben. Wir spielen in einer tödlichen Welt, wenn auch im "fantastischen" Maßstab ;)


    An Postingrate hätte ich an etwas wie ~1Post täglich gedacht. Normalerweise sollte es dann immer weitergehen, nur wenn wir im Kampfrundenmodus sind wird halt gewartet. Von Leuten, die nichts geschrieben haben wird halt dann davon ausgegangen, dass sie passiv mitgehen.



    Und hier präsentiere ich:
    Die ersten zwei Charakterrahmen, die wenn möglich enthalten sein sollten:


    Anführer
    Eine Person guten Einflusses mit Führerqualitäten. Der Held sollte sich in allen relevanten Sachen zumindest soweit auskennen, dass er die Qualität der Beratung seiner Spezialisten- Kollegen einschätzen kann (Vielseitigkeit lässt sich in DSA3 leicht umsetzen). Der Spieler, der den Part des Anführers übernehmen soll hat folgende, wichtige Aufgaben: Er ist der Wortführer der Gruppe. Bei IT Entscheidungen hat sein Charakter als der Einflussreichste meist das letzte Wort. Der Spieler sollte sehr erfahren (in FABs) sein und öfter online sein, da oftmals das Weiterspiel von seiner Interaktion abhängt.
    Prädestiniert sind für diese Rolle beispielsweise: (adeliger) Krieger, Rondrageweihter, Praiosgeweihter, Magier, Söldnerhauptmann etc.


    Gelehrter
    Jemand, der wissenschaftlich an die ganze Sache rangeht. Ein Held, der Reiseberichte schreibt und für Fragen auf geistiger Ebene zuständig ist. Optimalerweise (aber nicht zwingend) sollte sich dieser Charakter auch auf geistlicher Ebene auskennen. Die Hauptaufgabe des Spielers dieses Helden ist es, ein Tagebuch über die Erkenntnisse zu führen, damit den Helden keine wichtigen Hinweise entgehen. Je übersichtlicher und vollständiger desto besser ists natürlich für die Gruppe ;)
    Dieser Spieler sollte auch überdurchschnittlich oft online sein und muss natürlich alle Beiträge recht genau lesen.
    Besonders bieten sich hier natürlich Magier, Gelehrte, Hesinde- oder Avesgeweihte an.


    Orkprofi
    Eine Person, die ein paar orkische Dialekte und vielleicht ein paar Goblinische Sprachfragmente oder mehr diesbezüglich beherrscht. Könnte für die Kommunikation notwendig sein, ist aber nicht zwingend. Das kann natürlich ein Orksöldner, ein entlaufener Goblinsklave aus Al'Anfa oder einfach ein Sprachgelehrter sein.


    Das Kennenlernen und die Bewerbung wird wohl ab morgen oder so "Hier und dort und jederzeit" in der Taverne möglich sein. Das aknn, je nachdem, wie ihrs wünscht, durch einen von mir gelenkten Werber oder durch den späteren 'Anführer' geschehen.



    Weitere Formalitäten in Stichpunkten:
    Spieltempus: Präsens;
    Wörtliche Rede in Anführrungsstrichen,
    Abmeldung im OT Thread ab 3 Tage Abwesenheit.
    Stufe 4-12, DSA3
    Bevorzugte Form der Unterlagen: PDF



    Und das wichtigste zum Schluss: Anregungen und Wünsche sowie konstruktive Kritik sowie natürlich Bewerbungen sind gerne willkommen.
    Meine Emailadresse ist <!-- e --><a href="mailto:beug@gmx.net">beug@gmx.net</a><!-- e -->

  • Meld!


    Ganz ehrlich - ich find, das klingt sehr sehr spannend.


    Wenn das Tempo nicht über 1 Post / Tag hinaus läuft und man mir verzeiht, dass ich hin und wieder auch mal einen Tag lang nicht poste, würd ich sehr gern mitspielen.
    Über ICQ bin ich dennoch recht oft zu erreichen - und wenn über ICQ, dann meist auch über mail (für ICQ-Hasser).



    Aber...
    Ich hab niemals DSA3 gespielt. Falls ich also hier Bezug auf etwas nehm, was in DSA3 anders heißt oder anders läuft - bitte verzeihen ;)
    Hab auch keine Charas, die vor 25 Hal spielen.


    Müsst also ein neuer Chara sein...
    Was mir am liebsten wär, wär, wenn ich mir Hintergrund und Konzept ausdenk und du, Beug, den Chara generieren würdest. Evtl. auch aufstufen (bin ich nich so der Freund von, aber lieber aufstufen und spielen als nicht spielen ;) )
    Ansonsten müsst man überlegen, wie man das gemeinsam timet.




    Spontan würd ich mal einen Kämpfer/Kampfmagier mit einbringen wollen - durchaus auch den Anführer. Hät zumindest ich kein Problem mit. Kann aber auch sehr gut verstehen, wenn du jmd. nimmst, der hier schon länger unterwegs ist und mit dem du besser planen und arbeiten kannst ;)



    Kämpfer wäre als erste Idee jmd. aus Gareth, Schwert und Stab, wie stereotyp müsst ich noch entscheiden.
    Kampfmagier wär jmd. aus Andergast. Dabei sei vermerkt, dass für mich ein Großteil der Andergaster Kampfmagier Führer sind. Ausgebildet für Dienst im Militär, als Leutnants od. mehr. Die sind nicht ausgebildet, um nett oder nachdenklich oder forscherich zu sein, sondern um mit Befehlen zu arbeiten.


    Dritte Variante wär ein Kämpfer, der weniger Führer ist. Warscheinlich auch Krieger, evtl. Schwertgeselle, mit Hang zur Natur. Über den würd ich mir aber erst Gedanken machen, wenn dir obiges nicht so gefällt.

    Der Barde steht vor der Amazonenfestung.
    &quot;Hey - eine Burg voller Frauen, was soll da schon schief gehen?&quot;

  • MELD!


    Edit: Puh, das musste raus...


    Ich will gar nicht verbergen, dass ich gewisse Lieblinge hier im Forum habe, aber Beug gehört auf jeden Fall dazu. Was ich bisher von ihm gelesen habe, läßt auf jeden Fall... AUF JEDEN FALL auf ein gutes, stimmungsvolles und interessantes FAB erhoffen. Aber genug der Lobhudelei, ein GZ an alle Beteiligten muss reichen.


    Zu meiner Bewerbung.... Silk wäre natürlich ein Kanidat. zu Details wie Zeitraum, Lebensabschnitt (ja, ich spiele Helden auch in ihrer eigenen Vergangenheit), Aufgabe und Stellung in der Gruppe schreib ich dir, Beug, ne PN.


    Alternativ.... Würde ich vielleicht einen neuen Char erschaffen, der Kundschafter / Übersetzer sein könnte... mäßiger Kämpfer, vielleicht einige Skills am Bogen, eher der Jäger-typus vom Berufsbild her, aber sozialer, deutlich mehr menschliche Kontakte. Und orkische natürlich auch.

  • @ All
    Bewerbungsstand:
    - Haqim Kampf/Magier, evtl. Anführer
    - Levi Soziales/Wildnis, evtl. Orkkundler
    - Grifter (per PM)


    @ Haqim
    Sehr schön, dass du dir da gleich so viele Gedanken machst. Die von dir vorgeschlagenen Charaktere würden meiner Meinung nach allesamt sehr gut ins FAB passen. Ich würde sogar so weit gehen, dass ich alle Magier, die an einer Universität für Kampfmagie studiert haben als potentielle Anführer ansehen würde. Wenn du den Anführer übernehmen willst wäre das aber auch mit Verpflichtungen verbunden. Dann musst du echt regelmäßig mal im AB vorbeischauen und so. Aber das hast du bei deiner Bewerbung ja sicher schon bedacht. Als Anführer sollte der Charakter auch über gewisse Fähigkkeiten in der Wildniskunde verfügen, was sich aber, gerade bei einem extra für das FAB entworfenen Char, sicherlich umsetzen lässt.


    Ob ich aber einen so krassen hochgestellten (und wahrscheinlich eingebildeten ;)) Charakter zulassen kann hängt natürlich von den weiteren Bewerbungen ab. Wie oben beschrieben mag ich im Vorfeld jedes Konfliktpotential soweit als möglich vermeiden. Aber eigentlich sollte es gehen!


    Das System ist eigentlich nicht so wichtig. Wie gesagt, von mir aus können die meisten Proben auch rollenspielerisch geklärt werden (dann lege ich einfach gedanklich eine Erfolgswahrscheinlichkeit fest, je besser und sinnvoller beschrieben desto leichter und würfele dagegen an.) Um guten Überblick darüber zu haben, was dein Char kann fertige doch einfach einen DSA4 Heldenbrief + Charhintergrund an. Die ganzen DSA4 Regeln sind ja eh nur ausgearbeitetes meisterliches spontanmodifizieren ;)



    @ Levi
    Silk würde definitiv gut passen und könnte auch ein wenig als Vermittler zwischen den ganzen adeligen und dem Pöbel dienen. Er müsste halt für dieses FAB, obwohl recht früh, doch schon relativ erfahren sein. Der Jäger- Kundschafter Typ würde mir auch sehr gefallen. Optimal wäre es natürlich, die Entscheidung von weiteren Bewerbungen abhängig zu machen.
    (Vielen Dank für die Blumen)

  • Nachdem ich jetzt nochmal genauer geschaut hab, muss ich meine Charas, da ich da was verwechselt hab, etwas korrigieren.


    Was ich mir vorstellen würd:
    1) Fähnrich aus Wehrheim oder Krieger aus Bilaho
    2) Magier aus Andergast oder Stab und Schwert


    bei den beiden hier muss ich dann auch sehen, wie stereotyp die werden. Dachte erst, Stab und Schwert wären Krieger und nicht Magier ;)


    3) Krieger / Schwertgeselle mit Touch zur Natur



    Was genau es wird werd ich sehen, wenn hier (hoffentlich) weitere Bewerbungen eintrudeln.

    Der Barde steht vor der Amazonenfestung.
    &quot;Hey - eine Burg voller Frauen, was soll da schon schief gehen?&quot;

  • :)


    Ja, ich hab mich schon ein wenig gewundert. Aber wenn mich nicht alles täuscht stand ja gerade bei der Schwert- und Stab Akademie dran, dass die Absolventen automatisch einen bestimmten Rang in der Armee bekommen (den ich nicht mehr weiß, und der auch in der Enzyclopedia nicht beschrieben war- klang aber gut ;))



    Dass hier noch Bewerbungen eintrudeln will ich auch schwer hoffen. Da aber an Wochenenden im allgemeinen und in der Vorweihnachtszeit im Speziellen der Orki eh immer recht verwaist ist mach ich mir mal da noch keine akuten Sorgen :)

  • Klingt sehr interessant, nur leider hab ich zu wenig Zeit.


    Naja, ich werde die weitere Entwicklung zumindest hier beobachten. Vielleicht ist der von dir angebotene späte Einstieg etwas für mich. Ich schick dir mal ein Konzept, das ich in anderem Zusammenhang bereits ausgearbeitet (ok, ausgerabeitet ist vielleicht übertrieben) hab.

  • Also, wie auf deine Email hin schon geschrieben: Das Konzept find ich gut!
    Wenn du erst im Orkland, und dort vielleicht erst später auf die anderen Helden triffst könnte sogar das Hintergrundwissen sehr sinnvoll sein.

  • Ok, das mit dem Wissensstand kann man ja variabel halten, je nach Einstiegszeitpunkt und Meisterentscheid. Aber wie gesagt, in trockenen Tüchern ist das Kind noch nicht. Mal sehen, wie es hier, bei mir und in meinen anderen FABs weiter geht.

  • MELD!


    Mir geht es ähnlich wie haqim, ich habe eventuell manchmal meine Probelem wirklich JEDEN Tag onzukommen,und für dieses FAB was zu schreiben, denn wir ist RL einfach wichtiger als der Ork, außerdem kenne ich wie haqim nur DSA 4.


    Das Settings gefällt mir Seeeeeeeeehr! Ich kenne Beug bisher nur aus dem Mord auf Burg Tannenfels, aber er schreibt definitiv gut.


    Meine Charaktervorschläge wären:
    -Praiodan aus Mord auf Burg Tannenfels, wenn du kein Problem damit hast ihn in eine Zeitmaschine zu stecken und seinen Hintergrund zu kennen und du dich nicht von der bisherigen Spielweise abschrecken hast lassen.
    -ein orkischer Söldner/Kundschafter, der noch zu erstellen wäre, aber ich habe noch nie einen Ork gespielt und das wäre definitiv eine Möglichkeit.
    -ein Orklandachaz ebenfalls noch zu erstellen auch eher Kundschafter und Kämpfer.
    -einen garethischen Entdecker, ebenfalls noch zu erstellen, würde m ehesten in die Richtung Gelehrter der Gruppe gehen.
    -wenn es dich interessiert auch einen Söldner/Berittener Schütze aus dem Mittelreich mit Naturqualitäten.


    Du siehst ich habe viele Ideen, will mich also nicht festlegen auf eine Rolle in der Gruppe, nur dne Anführer will ich eigentlich nicht machen, zumal ich glaube, dass ich für den kaum geeignet bin.
    Was ich allerdings dir vorschlagen will, ist die sogenannte 3 Zeilen- und stimmig- Regel, die ich mit Schattenkatze in deren FAb habe, die eine gewisse Qualität und Länge bei meinen Beiträgen garantiert.


    dein Ecu

    mfg ecuvaro


    Qui labores, pericula, dubias atque asperas res facile toleraverant, iis otium, divitiaeque, optanda alias, oneri miseriaeque fuere. (Sallust, Cat 10)

  • Diese Regel besagt O-Ton:

    Quote from &quot;Schattenkatze&quot;

    Dann aber nur mit einem richigen Charakterbogen, anständigen Beschreibungen, keine Beiträge unter 3 Zeilen.


    *g*

  • Finde ich aber ne gute Sache und hat mich angespornt in Denen man nicht verzeiht öfter mal einen für meine Verhältnisse Mammutbeitrag zu schreiben^^

    mfg ecuvaro


    Qui labores, pericula, dubias atque asperas res facile toleraverant, iis otium, divitiaeque, optanda alias, oneri miseriaeque fuere. (Sallust, Cat 10)

  • Naja, ich hoffe, diese Regel aufzustellen ist nicht nötig. Sollte ein Mitspieler sich nicht instinktiv daran halten würde ich ihn entsprechend per PM mahnen ;)
    Ich stelle ja auch keine Regel auf wie: Überfahrt keine kleinen Kinder!
    [Spaß bei Seite. Diese Regel ist sicherlich eine, die im FAB-Knigge ganz weit vorne drin stehen muss!]


    Ecu, deine letzten beiden Vorschläge gefallen mir ganz gut. Einen Orkischen Kundschafter hätte ich ganz gerne nicht in in Startmannschaft, weil wenn man auf so einen zurückgreifen könnte wäre der Sinn des Abenteuers nicht mehr gegeben. Auch der Achaz schließt sich aufgrund der Welt momentan aus. Schließlich schreiben wir das Jahr 1000, Orks und Achaz haben zwar eine Kultur, sind aber nur den aller, aller wenigsten als kulturschaffend bekannt. Prems Tierleben führt sie in der Kategorie Schadmonster auf ;)
    Sicher, wir wissen, dass man mit solchen reden kann. Aber hat das schon einmal jemand versucht? In die menschliche Gesellschaft sind jedenfalls Orks und so nur ganz, ganz selten integriert. Und dann welche, die unter Menschen aufgewachsen sind.
    Das soll einen wichtigen Teil der Entwicklung ausmachen. Dass Orks (und Orklandachaz- deren Existenz bei mittelreichischen Gelehrten nur Gerüchteweise diskutiert wird) intelligente Wesen sind soll eine der wichtigen Erkenntnisse sein, die die Helden erst in diesem AB machen!


    Das ist zumindest die Spielwelt, die ich Mitspielern in meinem FAB auf-oktruiere.

  • So, um das Thema mal aktuell zu halten:


    Bisher haben sich gemeldet:
    - Haquim
    - Leviathanas
    - Scaw (will erst später dazustoßen)
    - Ecuvaro
    - Grifter (will auch erst später dazukommen)


    Das wären bisher leider erst drei Helden.
    Das halte ich für ein FAB für sehr wenig- ich hatte ehrlichgesagt mit ein bisschen mehr Resonanz gerechnet, weil das andere "PelztierFAB" so großen Andrang hatte. Hätt ich wohl früher inserieren müssen ;)
    Außerdem liegts wohl auch daran, dass ja bekanntlich gewisse Spielerkonstellationen eher zustande kommen. Naja, was will man machen.



    Wärt ihr denn einverstanden, wenn jeder seinen Char schonmal fertig plant und wir, bis sich hier vielleicht noch ein, zwei Helden eingefunden haben in eine Kennenlerphase bzw. IT-Rekrutierungsphase gehen, zB. in der Taverne Hier und Dort und Jederzeit?
    Und Details an den Charakteren können wir dann ja während dieser Phase besprechen.


    Außerdem würde der Werber dort einen kleinen Wettkampf veranstalten. Das brauche ich, um einschätzen zu können, wieviel Vergleichbarkeit gegeben ist.


    Sehe ich das richtig, das bisher eigentlich allen Beteiligten DSA4 lieber wäre?
    Dann spielen wirs halt in DSA4, da müsst ihr euch dann halt umso besser auskennen ;)

  • Also mir sind die Regeln vollkommen egal, von mir aus brauchen wir gar keine. Wenn du aber viel kämpfen willst, sollte es da vielleicht schon eine gemeinsame Grundlage geben, aber die kann von mir aus auch DSA3 sein.


    Reicht dir der Planungsstand meines Chars? Ich könnte den auch mal fix mit dem Heldenprog generieren, dann ist er aber DSA 4.0

  • Ja, dann tu das doch. Der Charakter scheint mir auf jeden Fall sehr passend. Bisher haben alle ihre Chars auf DSA4 Basis eingereicht (oder angekündigt, das zu tun.).


    Allgemein brauch ich ja auch keine Werte, weil sich ja wie gesagt auch alles rollenspielerisch klären lässt, aber für Vergleichbarkeit sind sie doch ganz gut. Der Vorteil von einem Charakterbogen ist halt, dass ich als Meister genau sehe, welche Sachen der Charakter gelernt hat und welche nicht. Aber bis auf die Kampfwerte ist so ein Charakterblatt wohl eher eine Ergänzung zum viel wichtigeren Charakterhintergrund :)

  • Ich werd wohl diese Woche kaum zum Chara-Fertigen kommen, auch wenn ich schon diverse Gedanken hab.


    Wie wir das mit Regeln machen is mir wurscht, ich werd den Chara allemal in DSA4 generieren.


    Taverne und so hab ich auch nichts dagegen.


    Aber zur Zeit sind wir mit 3 Leuten echt arg wenig...
    Will da denn keiner noch in diesem tollen FAB mitspielen ???
    *umschau*

    Der Barde steht vor der Amazonenfestung.
    &quot;Hey - eine Burg voller Frauen, was soll da schon schief gehen?&quot;

  • Mit etwas nachdenken muss ich noch ergänzen - wenn wir hier nicht noch mind. 2 Leute reinbekommen, halte ich es für besser, dass wir gar nicht erst anfangen. Mit 3 Leuten - das wird kaum laufen.


    In dem Falle, dass also keiner mehr dazu stößt, würd ich wohl eher, so leid es mir tut, nicht spielen.

    Der Barde steht vor der Amazonenfestung.
    &quot;Hey - eine Burg voller Frauen, was soll da schon schief gehen?&quot;