Drei ???

  • Ja, es ist soweit, "endlich" wird auch diese Serie mit einem Kinofilm bedacht.
    Ich habe den Film nicht gesehen, und werde mir den auch nicht ohne weiteres Anschauen.
    In einem Bericht stand frei formuliert: "Alte Hasen werden nicht so ganz mit den Kinoabenteuern der drei ??? einverstanden sein, das ist wohl eher für die neue Abenteurer-Generation"
    Naja...neue Generation hin oder her, aber wenn ich sehe, dass zumindest Justus Jonas komplett FALSCH besetzt ist...
    Nicht, weil ich eine andere Vorstellung von ihm habe, sondern, weil in so ziemlich jeder Folge erwähnt wiord, dass JJ ein Pummelchen ist...
    wo ist das Pummelchen im Kinofilm...
    Die Argumentation, dass dich ein Pummeliges Kind nicht vermarkten lässt, kann ich nicht gelten lassen, da es sich in diesem Fall um einen essentiellen Punkt der Abenteuer handelt...
    Ein Punkt, den viele Fans seit Jahren fest angenommen haben...
    Eure Meinung?

  • Also meine Zeit mit den Drei ??? liegt noch garnicht mal so weit weg.
    Die ersten Bücher die ich selbstständig gelesen habe, waren: Genau, Die Drei ???. Meine Lieblingshörspiele waren (und sind immernoch) eben diese.
    Ich habe jetzt erstmal im Internet ein wenig recherchiert, einen Artikel gelesen und ein paar Fotos gesehn.
    12 Jährige Jungen?
    Den von Narne bereits erwähnten Fakt betreffend JJ.
    Ein Bob mit roten Haaren und einem riesigen Rucksack mit Spezialausrüstung (aber merkwürdigerweise ohne Brille)?


    Nein, diesen Film werde ich mir ganz bestimmt nicht antun, eher krame ich mal in meinen alten Bücherkisten.


    Das wäre allerdings interessant: Soweit ich weiß existieren einige Undergroundfilme die Fan-Made sind. Die sollen sogar ziemlich gut sein.

    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

  • Ich habe schon vor Monaten eine Vorschau gesehen. Sie war abschreckend.
    Ich habe dann mal im Internet recherchiert. Das hat die abschreckende Wirkung deutlich unterstützt.
    Die Jungen sehen nicht so aus, wie sie beschrieben werden. Sie sind mir für meinen Geschmack auch zu jung. Das Alter war früher nie so richtig festgelegt, glaube ich, auch wenn um die 12 oder 13 wohl hinkomment, aber dann wurden sie ja 16 und jetzt wieder solche Kinder ...?


    Obendrein ist zwar der Titel einem bekannten Abenteuer entnommen, aber die Handlung hat damit nichts zu tun. Obendrein scheint der Film relativ actionlastig zu sein.


    Nein, den Film werde ich mir auch nicht im Kino ansehen, denn für Nostalgie muss Nostalgie auch zu erwarten sein und das erwarte ich bei dem Film eben nicht.

  • Sehe ich ähnlich...was die aus den guten alten Büchern gemacht haben...*schauder*

    Gelegenheits-Ork


  • Kann den Vorrednern nur zustimmen:


    Die Rollen sind völlig falsch besetzt.


    Ansehen werde ich mir den Film also frühestens auf DVD....

  • Gibt es hier eigentlich jemanden, der den Film gesehen hat und unsere festen Überzeugungen zum Teil widerlegen kann, oder auch völlig bestätigen? :lach:

  • Ich schaue ihn gerade in der TV-Ausstrahlung.
    Alt- und wohlbekannte Sätze zu hören (wie die bei der Kartenüberreichung), aber mit der "falschen" Stimme ist irgendwie sehr ... irritierend.^^
    Ja, Justus könnte etwas pummeliger sein, Peter etwas feiger, an Bobs roten Haaren (wobei Bob eher den Part des Angsthasen übernimmt) störe ich mich nicht so sehr, aber irgendwie wirkt er doch sehr jung/klein (alle drei eigentlich, aber so haben sie ja auch mal angefangen). Dafür redet Justus angemessen geschwollen, auch wenn ich das Alter und dann auch noch ausgerechnet Justus für den Kuss am Ende als weniger angemessen erachte.
    In der Tat sind sie technisch doch sehr gut ausgerüstet. Natürlich sind die aktuellen ??? einige Jahrzehnte weiter, aber auch unter diesem Gesichtspunkt sind sie doch erstaunlich umfangreich (und das auch noch einen Kontinent weiter) und "technologisch" ausgerüstet.
    Bezüge an Hugeny, ihrem beliebten Dauergegner, oder auch der Wachmann Faraday auf der Geisterinsel und Chris (hier als Mädchen) sind ganz nett, aber wozu halt diese sehr oberflächen Anknüpfungspunkte an die originale Geschichte um die Geisterinsel heran gezogen wurden, aber einen ganz anderen Ort und Handlung kreieren, weiß ich dann auch nicht.
    Vielleicht, weiß bei der originalen Geschichte jeder weiß, worum es geht und wie die Auflösung ist, aber warum dann eben bekannte Namen und Bezeichnungen heran ziehen? Doch bei vielen anderen Umsetzungen macht man es auch (z.B. Conan - der hat dann ganz besonders wenig mit seiner Vorlage zu tun).
    Dazu ist der Film vegleichsweise actionlastig, aber das kann man als Zugeständnis an Kinoerwartungen werten und ist ja so gesehen auch kein Manko. Es gab keine Leichen, also was für einen Jugendfilm begrüßenswert ist (und mit dem Original konform läuft)


    Ist nicht meine Vorstellung einer filmischen Umsetzung meiner Jugenderinnerungen, aber ganz so schrecklich, wie ich es damals erwartet habe, ist er dann auch nicht. War/ist (die letzten 10 Minuten kommen noch) jetzt beim tippen streckenweise ganz lustig, aber in der Tat auch nichts, was ich im Kino hätte sehen sollen, oder auf DVD kaufen möchte.

  • Also ich hab vorhin auch angefangen den zu schauen und ne.. ging gar nicht, weg damit. Ich bin ja wirklich ein großer ??? Hörspiel Fan seit ich alt genug war die hören zu dürfen bis heute und das sind einfach nicht meine Jungs, so!
    Als Peter in den ersten Minuten mit einem Schwert rumwedelte wars bei mir einfach vorbei. Und Bob geht ja mal gaaarrrr nicht!


    Da lausch ich lieber weiter und frage mich ob Point Whitmark nun ein fahler Ort ist.

  • Ja, bei dem Schwert habe ich auch gestaunt. Ausgerechnet der Angsthase des Trios soll in einem Gerichtssaal einen der dortigen Angestellten mit einem Schwert bedrohen?


    Die Hörspiele höre ich noch heute manchmal (*flöt*), daher habe ich da auch ganz andere Erwartungen dran als "einfach mal schauen". Diese Erwartungen wurden so halt nicht erfüllt, aber ganz so schrecklich, wie ich damals gedacht habe, fand ich ihn dann nicht.
    Eine an der Vorlage näher Verfilmung in jeglicher Hinsicht wäre mir auch lieber, da diese so weit weg ist, dass man ihn schon getrost in eine (fast) ganz andere Schublade stecken kann - leider.

  • Also, wenn man den Film für sich betrachtet, dann ists ein typischer Kinderfilm. Es ist was los, Action, die Grundzüge der ? ? ? stimmen überein und man sieht keine Toten (und keiner stellt doofe Fragen wie "Wie sind die am Ende eigentlich Boot und Auto gefahren?^^).


    Wenn man sich an kA wieviele - 100? - Romane zurückerinnert (was hab ich die damals verschlungen...) und an die guten alten Kassetten, dann kamen die mir auch etwas jung vor. Aber gut, irgendwo haben die drei ja auch in den Romanen ne Wandlung durchgemacht von jung nach alt. Was solls.


    Irgendwie hat sich bei mir während dem Film der Vergleich mit Nightwish aufgedrängt: Kommt immer noch was Ähnliches raus, noch ganz ok, aber nicht das Gewohnte.^^

    Gelegenheits-Ork


  • Auto sind sie gar nicht gefahren, sondern sie hatten einen Fahrer, Bill, bzw. sind zweimal (oder so) Taxi gefahren. Und so einen Außenborder werden sie wohl bedienen können, nehme ich an.
    Viel erstaunlicher fand ich es, innerhalb einer halben Stunde überdie Insel zum Boot zu laufen, mit dem Boot zum Festland zu kommen (das nicht gerade einen Steinwurf entfernt ist) und da auch das Denkmal per Taxi aufzusuchen, an dem in genau diesem Moment gerade sonst kein Besucher da ist.
    Und erstaunlich war es auch, mit ihrem Fallschirm dem Drachenflieger hinterher zu segeln, in die Stadt abgedrängt zu werden, durch die Straßen zu kommen und den Drachenflieger im Grunde dann auch noch einholen zu können. Doch das ist dann typisch Kino.


    Und mal ehrlich - niemand lacht die ganze Zeit so dämlich triumphierend, wenn man noch gar nicht in Sicherheit ist. *g*


    Ja, früher waren die in den Büchern und Hörspielen auch sehr jung, bis sie dann mal "erwachsener" gemacht wurden, mit 16, Führerschein, Auto und Freundin(nen). Aber diesen Film-Bob fand ich von seiner Größe und Auftreten (Teddybär?! :huh2: ) her doch ausgesprochen unpassend kindlich.

  • Quote from "Schattenkatze"

    Auto sind sie gar nicht gefahren, sondern sie hatten einen Fahrer, Bill, bzw. sind zweimal (oder so) Taxi gefahren. Und so einen Außenborder werden sie wohl bedienen können, nehme ich an.
    Viel erstaunlicher fand ich es, innerhalb einer halben Stunde überdie Insel zum Boot zu laufen, mit dem Boot zum Festland zu kommen (das nicht gerade einen Steinwurf entfernt ist) und da auch das Denkmal per Taxi aufzusuchen, an dem in genau diesem Moment gerade sonst kein Besucher da ist.


    Aso, das war ein Taxi am Ende...hab ich nicht mitbekommen. Und ja, als ich noch ein Teddy hatte hab ich keinen Außenborder bedient *g*


    Bob ist aber in der Tat der unpassendste der drei Charaktere. Aber gut...Kinderfilm halt. So können sich mehr Kinder verschiedener Altersstufen identifizieren schätze ich.


    Alles in Allem wars jedenfalls gut, dafür kein Geld im Kino ausgegeben zu haben^^

    Gelegenheits-Ork


  • Ich muss mich outen. Ich war im Kino mit nem Freund von mir. :D
    Aber zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass das ja auch schon ein paar Jährchen her ist und sich mein Geschmack seitdem wohl ein "bisschen" verändert hat. ^^

    Dies Schrieb, Im Vollbesitz Seiner Geistigen Kräfte, Der Ehrenwehrte Beherrschungsmagier Aus Den Tulamidenlande Alricio Gravura

  • In Deinem Alter ist das völlig legitim. *g*
    Immerhin haben wir, äh, Älteren ihn letztes Jahr im TV geschaut. :lach:


    Die Frage ist: wie fandest Du ihn?

  • Naja, ganz okay. Den Kuss ganz am Schluss den Justus Jonas bekommt, fand ich natürlich am besten. :lol2:
    HALLO!? Ich war 10 oder so! :rot:

    Dies Schrieb, Im Vollbesitz Seiner Geistigen Kräfte, Der Ehrenwehrte Beherrschungsmagier Aus Den Tulamidenlande Alricio Gravura

  • Ich hab es vermieden mir den Film an zu schauen. Ich bin mit den Jungs aufgewachsen und wollte mit kein Bild machen. Ich höre die Tapes immernoch mit begeisterung und nutze sie als Einschlafhilfe Nummer 1. Wenn man jede Story 10 mal gehört hat dann wirkt das WUnder :D


    Was ich empfehlen kann ist, sich mal ein "Live Tour" an zu schauen. Da sieht man mal die Sprecher und Soundleute usw in Aktion ist echt super. Wenn ich mich nicht ganz irre gibt es davon auch DVD´s. 2 Titel die mir dazu gerade einfallen ist
    1. Live and Ticking Tour
    2. Master of Chess

    - Aneignen nennt es der Gebildete -

  • Irgendwie hatte ich keine drei ???-Kassetten, nur fünf Freunde. Ich liebte die drei ??? und wollte immer einen Freund wie Justus, ich war so verliebt in ihn. Deshalb habe ich zu lesen aufgehört, als er plötzlich Auto fuhr und eine FREUNDIN HATTE!
    Demnach war ich vom Trailer sehr enttäuscht, obwohl ich mich nach der Ankündigung so auf den Film gefreut hatte.
    Na, vielleicht erwische ich ihn mal an einem regnerischen Samstagnachmittag.
    Letztes Jahr haben mir meine Schülerinnen erzählt, dass es zu den drei ??? offenbar eine abgekupferte Mädchenreihe mit dem Titel - 3x dürft ihr raten - die drei !!! gibt. Sehr kreativ! Jetzt lesen die Mädchen also !!! und die Jungs ???. Schön was Marketing alles machen kann.

    I am what I am. I would tell you what you want to know if I could, for you have been kind to me. But I am a cat, and no cat anywhere ever gave anyone a straight answer.
    - Peter S. Beagle

  • Psst.. seit Folge 119 ist Justus wieder solo ;)
    Aber da liefs schon länger nicht gut.. ich denke er ist drüber weg!


    Ja das die drei auf einmal groß werden war schon seltsam.. aber man gewöhnt sich dran! Eher als an diese Jupiter Jones Sache *brr* aber ist ja zum Glück auch vorbei :)


    Hab gerade ? ? ? und der drei Tag durchgehört. Nett! Die lassen sich immer schöne Specials einfallen. Die Hörspiele sind klasse. Point Whitmark ist auch gut.. die Folge wo sie ein Crossover zu Gabriel Burns schlagen, super! Ach, ich quatsche :)


    Master of Chess hab ich auch live gesehen, super, jederzeit wieder! "Ich lege ein Haar auf die Tür" - :D

  • Ja das war der Brüller, ode wo "Peter" den Tanz zu den Fließen gemacht hat ^^
    Aber soweit ich mich erinnern kann hatte Justus eher Tächtelmächtel (schreibt man das so?? ) Also nichts ernstes ... was im Film war weiß ich gar nicht .

    - Aneignen nennt es der Gebildete -

  • Doch die waren richtig zusammen.. Justus und Lys de Kerk.
    In den Hörspielen spielt das aber nicht so eine große Rolle. Die Bücher kenn ich nicht.. den Film verweigere ich.