Das Fest

Orkenspalter Downloads - Rezensionswettbewerb
Derzeit läuft ein Rezensionswettbewerb bis Ende Mai. Zu gewinnen gibt es eine Hardcover-Vollfarb-Variante des "Großen Orkenspalter Kochbuchs Band II". Details gibt es hier. Wer nicht weiß, was er bewerten soll: im Download-Bereich sind rechts Infoboxen, was zuletzt bewertet wurde, aber auch wo noch Rezensionen fehlen!
  • Das Innere der Taverne bietet sich in ganzer Pracht da: der Boden wurde gefegt, die Tische je zu zwei zusammen geschoben (einer steht dabei dann immer noch mit seinen 8 Plätzen für sich), so dass nun mehr Raum im Innern vorhanden ist und die Wände sind mit Girlanden und grünen Zweigen beschmückt. Auf den Tischen stehen zur Zierde Kerzern in Tonkrügen, die bei der Herstellung mit Mustern und Reliefs verziert worden sind.
    Um das Podest für die Gauklerauftritte ist extra etwas Platz gelassen worden, so dass da genügend Raum vorhanden sein sollte, ebenso kann problemlos der Tisch für das Trinkspiel und Armdrücken heraus geholt und aufgestellt werden, denn das ist bei der Aufstellung und Formierung der Tische im Vorfeld bedacht worden.
    Raskir und Neraida stehen bereit, die bestellten Getränke zu bringen und Gorbas steht wie fast immer hinter seiner Theke, um die Krüge zu füllen.

  • Kysira betritt gut gelaunt das innere der Taverne und schaut sich zuerst einmal kurz um, damit sie sich einen kleinen Überblick verschaffen kann. Alles sieht richtig gemütlich aus und auch die Dekoration ist hübsch, soweit Kysira das beurteilen kann. Mit einigen weiteren Schitten in der Taverne entscheidet sie sich dann spontan für einen Tisch der eher mittig im Raum ist. So hat man einen guten Blick auf das Podest, ist nah an der Theke und kann so auch leicht mit den Tischnachbarn ins Gespräch kommen. Sie legt ihre Sachen neben sich und lässt sich dann auf einen der freien Sitzplätze sinken. Dann winkt sie zu zu einer der Bedienungen "Einen starken Tee und etwas herzhaftes zu essen bitte.", streckt ihre Beine von sich und schaut sich dann nochmal etwas genauer um.

    "Homer, hier ist ein Mann, der glaubt, dass er uns helfen kann."
    "Ist es Batman?"
    "Nein es ist ein Wissenschaftler."
    "Batman ist Wissenschaftler!"
    "Es ist nicht Batman!!"

  • Zusammen mit Lea betritt Arve das Innere der Taverne um sich schonmal umzuschauen. Diese Tischaufteilung kannte er ja noch nicht. Doch lange hält er sich damit nicht auf. Beim Vorübergehen zu einem der Tische (Tisch 1) fragt er aber den Wirt nach dem Essen, was da vorhin schon so geduftet hat. Langsam hat er Hunger. Gut, er hat immer Hunger...aber nun schon etwas mehr.

  • Runde 1


    Lea lässt sich schon einmal an dem Tisch nieder, während Arve mit dem Wirt redet, und schaut sich derweil neugierig im Raum um. Das Schild und die Skraja lehnt sie hinter sich an die Wand, ihre Tasche hängt sie an ihren Stuhl.
    Dann beobachtet sie Arve, und lächelt leicht, als er zum Tisch gelaufen kommt.

  • Murax betritt den Schankraum und blickt sich erst einmal kurz um. Als er den schwer beladenen Arve sieht, geht er zu ihm herüber. "Kann ich dir meine Sachen abnehmen?" Nach diesen Wort knurrt Murax' Magen einmal richtig laut.

    Er ist wieder da...

  • Runde 2


    Isida hingegen geht erst einmal noch Kysira hinterher, denn jeder gute richtige Kämpfer konnte schnell von ihr umschwärmt werden, wenn er sich nicht all zu abweisend verhielt. Mit großen Augen betrachtet sie die Dekoration und schaut schon mal leicht nervös, aber dennoch lächelnd, zu der Bühne für die Auftritte herüber. Das würde sicherlich gemütlich und unterhaltsam. Jetzt musste nur noch alles klappen...


    Die Umhängetasche wird unter dem Tisch verstaut, während der Becher mit Saft natürlich auf dem Tisch seinen Platz findet. "Sieht ja schon mal gut aus", sagt sie dabei mit einem Lächeln.

  • Auf dem Weg zu Runde 1

    "Ja, bitte...mir passen sie eh nicht"
    Arve überreicht dem Zwerg das Zeug. Ganz schön schwer...für so ein kleines Kerlchen. "Kommste mit zum Tisch?" Ein weiteres Knurren stimmt in das des Zwerges ein. "Ich hab dem Wirt schon gesagt dass wir bestellen..."


    Runde 1


    Wie auch immer der Zwerg sich entscheidet, Arve begibt sich zum Tisch. Er lächelt leicht, als Lea ihm entgegenblickt. "Ich hab' mir mal gedacht dass man bei den Schauspielen auch gleich dazu essen kann. Gorbas schickt gleich jemand wegen den Bestellungen."

  • Runde 2


    Als Arve und Lea sich an den gegenüberliegenden Tisches setzen nickt Kysira den beiden natürlich mit einem lächeln zu. Als dann Murax an den Tisch tritt und Arve wegen seinen Sachen fragt, ist das laute Magenknurren des Zwerges selbst bis zu ihr nicht zu überhören. Das verdeutlichte Kysira direkt das sie selbst so langsam ziemlichen Hunger bekommt und sich auf das bestellte Essen sowie das Getränk freut.


    Nachdem sich Isida gesetzt hat lässt Kysira sie sich erstmal umschauen. Als ihr Blick dabei anscheinend ein wenig nervös auf die Bühne trifft, mustert Kysira sie einen kurzen Moment etwas genauer. Sie weiss ja immer noch nicht genau was Isida vorführen wird und ist doch ein wenig neugierig. Einfach so zugeben würde sie das natürlich nicht. Als Isida dann meint das alles doch recht gut aussieht nickt Kysira zustimmend. "Ja das finde ich auch. Ist auch alles recht hübsch dekoriert. Wie allerdings eine Bühne gestaltet sein sollte, weiss ich nicht. Aber sie scheint euch ja zuzusagen. Wisst ihr denn nun schon genau was ich zeigen werdet, oder ist dies eine Überraschung?"

    "Homer, hier ist ein Mann, der glaubt, dass er uns helfen kann."
    "Ist es Batman?"
    "Nein es ist ein Wissenschaftler."
    "Batman ist Wissenschaftler!"
    "Es ist nicht Batman!!"

  • Runde 2


    Isida nickt auch Arve und Lea kurz zu, verspürt allerdings jetzt noch keinen Hunger im Gegensatz zu den anderen am Tisch. Dafür ist sie einfach zu aufgeregt und würde auch gar nichts herunterbekommen. Kysiras Frage macht sie auch noch mal darauf aufmerksam, dass es ja wirklich jetzt bald ansteht.


    Sie schnauft einmal kurz durch, ehe sie antwortet. "Ach. Eine Bühne muss eigentlich wirklich nur gute Sicht geben. Wenn es in einem Gasthaus ist, reicht es da meistens wirklich, wenn die Bühne ein bisschen höher als der Boden ist und man ein bisschen Platz hat. Aber auf ein paar Dinge muss man immer in Gebäuden verzichten", sagt sie und nickt für sich wieder einmal bestätigend. "Ansonsten will ich wirklich nicht zu viel sagen, aber man muss schon gelenkig sein, etwas Kraft und einen guten Gleichgewichtssinn haben", meint sie dann grinsend. "Aber ich glaub ich sollte auch schon mal so langsam anfangen, mich etwas vorzubereiten", meint sie dann noch und würde erst mal wieder aufstehen, um hinter der Bank sich anfangen etwas zu dehnen. Dabei federt sie mit einem Bein etwas ein, während das andere weit vom Körper weggestreckt ist. "Aber zumindest fallen schon mal alle Dinge heraus, die man all zu hoch werfen muss..." Sie scheint durchaus Spaß daran zu haben, Kysira etwas auf die Folter zu spannen.

  • Runde 2


    Kysira wirft der Bühne bei den Erläuterungen von Isida nochmal einen etwas genaueren Blick zu. Platz genug gibt es da wohl. Dann schaut sie zur Decke und nickt fast unmerklich. Alles was wirklich nit zuviel Höhe zu tun hatte ging hier wohl wirklich nicht. Als Isida dann anfängt sich du dehnen und warm zu machen, schaut Kysira ihr interessiert zu. Das sah schonmal vollkommen anders aus als das warm machen vor einem Kampf. Nun da Isida anscheinend nicht verrate möchte was sie gedenkt vorzuführen überlegt Kysira ob sie noch weiter nachfragen soll. Scheint ja etwas besonderes zu sein. Was kann das bloss sein? Beim nachdenken legt Kysira ihr Kinn in die rechte Hand und versucht es diesmal auf andere Art. "Lasst mich raten, ihr spuckt Feuer. Dazu brauch man Platz un der ist hier ja gegeben. Oder seid ihr gar so etwas wie eine Entfesslungskünstlerin?" So einfach will Kysira da nicht aufgeben.

    "Homer, hier ist ein Mann, der glaubt, dass er uns helfen kann."
    "Ist es Batman?"
    "Nein es ist ein Wissenschaftler."
    "Batman ist Wissenschaftler!"
    "Es ist nicht Batman!!"

  • Runde 2


    Isida schüttelt grinsend den Kopf. "Feuer spucken würde ich gerne lernen, aber das kann ich leider noch nicht. Letzteres müsste ich zwar auch mal probieren, aber ist es ebenfalls nicht", antwortet sie und wechselt nachdem sie ein paar mal die Bewegung mit beiden Beinen durchgeführt hat die Übung. Nun greift sie hinter ihrem Rücken nach dem Knöchel des nach hinten gezogenen Beines. "Es wird sogar etwas einfacheres sein, aber Akrobatik verrät ja praktischerweise alles und nichts." Weiterhin hat sie wohl Spaß daran.

  • Runde 1


    Auch Grummi betritt nun den Festsaal und sieht sich ersteinmal drinnen um. Anschließend steuert sie auf den Tisch zu an dem schon Lea sitzt und Arve sich gerade hinbegibt. Die beiden hatten nett gewirkt. Fürs erste setzt sie sich still zu ihnen und beobachtet was auf der Bühne vor sich geht.

  • Mit einem kurzen Blick entscheidet sich der gerade hereinkommende Tsajan dafür sich zu Kysira zu setzen und kommt zu Runde zwei herüber, wo er sich auch gleich hinsetzt und seinen Tee vor sich abstellt.


    "'Ne Ahnung wen man hier für was zu Essen ansprechen muss?"


    fragt er in die Runde

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Tsarian kommt, einige Zeit später auch ins Haus hinein. Gar nicht mehr so niedergeschlagen, wie 'kurz' zuvor, aber doch nicht 100%ig glücklich. Wer weiß was in seinem Kopf vorgeht?! Er schaut sich langsam um und entscheidet sich dafür, sich noch nicht der zweiten Runde zuzugesellen.
    Und bei Runde 1 wäre es zwar interessant, wieder mit Arve und Lea zu reden, vor allem auch mit Grummi und dem Zwerg, doch jemand neues wäre ja nicht schlecht. Somit macht er an einem freien Platz die Runde 3 auf und wartet, bis sich alle geordnet haben, damit er sich ein Plätzchen suchen könnte.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • Runde 1


    Lea begrüßt Grummi mit einem freundlichen Nicken, und schaut auch den Zwergen kurz an, als dieser sich mit Arve unterhält, wird dann allerdings von Arves Ankunft und seinen Worten recht zielsicher abgelenkt.
    "Hm...was zu Essen klingt doch gut. Hat der Wirt auch verlauten lassen, was es denn gibt?"

  • Runde 1


    "Laut Gorbas wie immer, also so ziemlich alles" erwiedert Arve. "Ich esse hier immer Hammel auf tulamidische Art, aber es gibt hier auch gutes Geflügel und Fisch."


    Bevor er jedoch sich weiter über Speisen auslässt - was er offenkundig ganz gern sonst macht - kommt Neraida an den Tisch und fragt nach Bestellungen. Selbstverständlich dem Rang und Ansehen nach wie in jedem guten Gasthaus, und so wird Lea auch zuerst angesprochen: "Euer Gnaden wünschen?"

  • Runde 1


    Lea lächelt der Bedienung freundlich zu. "Hm... Huhn wäre toll, eine scharfe Soße dazu, wenn möglich, und Reis."


    Während die anderen ihre Bestellung aufgeben, grinst Lea vor sich hin, und meint dann, wenn Neraida wieder gegangen ist: "Hauptsache, kein Fisch, und nichts thorwalsches... Nichts gegen die Küche dort, ich mags, aber nach den letzten Wochen bei Edoin kann ich es echt nicht mehr sehen. Keine süße Fischsuppe mehr, kein Fisch mit roter Beete, und vor allem kein Wolfsfrühstück..." Sie lacht leise bei der Erinnerung an die letzte Zeit.

  • Runde 1


    Wie schon angekündigt bestellt Arve Hammel tulamidisch. "Schön knusprig gebraten auf Khunchomer Art mit Reisbällchen und süß-scharfer Soße"


    Lea muss er zustimmen. "Fisch ist gut, ja...aber wenn man wochenlang auf Fahrt gegen Mengbillar oder die Zyklopen ist, dann gibts da genug Fisch. Und tulamidisch ist einfach super..."


    Rote Beete, bäh. Etwas das er noch nie gemocht hatte. Genauso wie Kohlsuppe...

  • Runde 1


    "Mengbillar, bäh. Das ist vielleicht ein elendes Drecksloch...da kriegen mich keine zehn Pferde mehr hin. Lea schüttelt sich leicht, was ihre Haare zum Fliegen bringt.

  • Runde 1


    Als die Runde an Grummi ist bestellt sie schließlich ebenfalls. "Kannst du mir bringen Gekochte Kohlrabis, Möhren oder Rüben oder alles zusammen? Ganzer Teller voll Bitte, schmecken lecker!" Wieder merkt man das Grummi einen Hang zu sehr bodenständigen Essen besonders aus Wurzelgemüse hat, das dafür auch zweifelsohne sehr sehr billig ist. "Und vielleicht noch einen Fisch wenn du hast, aber nicht so groß, ich bin ja auch ganz klein" Lächelt sie die Bedienung an

    "Fisch ist wirklich Lecker, aber schwer zu fangen die kleinen Biester. Ich nicht so gut bin mit dem Jagdspeer, aber in dem jahr vor dem letzten Jahr mir hat einer Geziegt wie man benutzt kleine Haken an Schnur um die zu fangen... Das sein tolle Erfindungen, Menschen wirklich sehr sehr schlau."

    Zum Ersten mal ein respektvolles "Menschen" statt dem Wort Glatthaut. Sobald es um Dinge geht die den Goblins das Leben erleichtern scheint Grummi sehr wohlgestimmt zu sein.



    Runde 2


    Rhajeed betritt ebenfalls den Raum und begibt sich zur zweiten Runde wo er sich nach einem kurzen "Salam" Hinsetzt und ersteinmal schweigend den Einstieg ins Gespräch sucht.