Die Bestie von Fairngard

  • "Gut, dann los Richtung Fairngard.", bekräftigt Fiana nochmals, während sie ihrem Hund über den nassen Kopf streichelt. Dann wendet sie sich an der Weggabelung Richtung Norden, immer darauf achtend, was um sie herum vor sich geht. Matz bleibt dabei folgsam an ihrer Seite.

  • Und so umfängt alsbald der Schleier der Nacht euch und schon nach kurzer Zeit seht ihr kaum die Hand vor Augen.

    Es sind nicht die wahrgenommenen oder die verpatzten Chancen, nicht die Sünden oder die guten Taten, nicht das Gelernte oder das Verlernte, nicht die Freunde oder die Feinde,die das Leben gewichten. Das einzige, was zählt, sind die Chancen, die man verpasst hat.[br]


    Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

  • "Wir sollten rasten, man kann ja nicht einmal mehr den Weg sehen bei Rondra", sagt Brin nun, da die Nacht sie vollkommen eingenommen hat.
    "Könnt Ihr einen geigneten Platz finden Frau Fiana, der hier in der Nähe ist und etwas Schutz vor den Tieren der Nacht bietet?" sagt er doch etwas gereizt, da sie vor lauter Aufregung des heutigen Tages vergaßen zu rasten.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Bei Einbruch der Dunkelheit hatte sich Darios Stab plötzlich und ohne Vorwarnung entzündet und erhellt seitdem den Weg vor der kleinen Gruppe. Das Pferd hatte ein wenig gescheut, war aber gleich darauf wieder ruhig geworden. Dario selbst scheint mitlerweile recht müde und schaut bei brins Frage hoffnungsvoll zu Fiana herüber


    "Das wäre wirklich langsam sinnvoll. Wir haben nicht zufällig ein Zelt hier, oder?"

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Nun ich trage ein kleines Zelt mit mir, aber das ist eigentlich nur für mich gedacht... Aber wenn wir eine geegnete Stelle finden und die Plane als Dach benutzen, sollten eigentlich wenigstens drei Personen einen trockenen Schlafplatz darunter finden können... Auf jeden Fall denke ich sollten wir wohl Wache halten, während wir schlafen..." meint Basilius.


    Zu Dario meint er weiter "hmmm vielleicht sollte ich versuchen unseren Lagerplatz mit einer Illusion zu verschleiern... Meint ihr dies würde eine solche Bestie vielleicht täuschen? Ich bin zwar recht erfahren mit solchen Licht und Schattentricks, jedoch nicht mit irgendwelchen Monstren!"

    Noctum Triumphat

  • Fiana bewegt sich trotz der Dunkelheit recht sicher und ohne Unruhe im Wald, beginnt nun aber wortlos, sich nach einem geeigneten Rastplatz umzusehen. Sie hat seit Einbruch der Dunkelheit ebenfalls eine Fackel in der Hand, mit der sie nun immer mal wieder zu beiden Seiten des Weges hin leuchtet.

  • Dario wiegt auf Basilius Frage den Kopf wiegend hin und her

    "Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube zu wissen, dass zumindest heptasphärische Wesenheiten, vulgo auch Daimonen genannt, gegen Illusionen allgemein unempfindlich sind."

    Antwortet er unsicher

    "Es gibt spezielle Schutzkreise, die mir aber nicht bekannt sind. Diese wirken aber auch nicht gegen Daimonoide Wesenheiten oder Chimären. Aber solange wir nicht wissen ob wir es tatsächlich mit einem solchen Wesen zu tun zu haben werden uns solche Maßnamen sicherlich nicht schaden..."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Brin, der das Gerede von den Illusionen nicht für sinnvoll hält mischt sich dann auch entsprechend ein.


    "Eine normale Wache sollte es auch tun, bisher hat uns keine Bestie angegriffen und durch eine Illusion wird sie davon sicher nicht abgehalten werden.
    Ich werde die erste Wache übernehmen, wir wechseln im 3 Stunden Takt, die zweite Wache macht Fiana und den Rest der Wache übernimmt Dario. Wenn wir dann einen geeigneten Platz für unser Nachtquartier gefunden haben".


    Die Ansprache Brin´s lässt darauf schließen, dass er zumindest zur Wacheinteilung keine Widerrede zulässt.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • "Da muss ich Einwände erheben. Wenn wir tatsächlich in kämpferische Auseinandersetzungen verwickelt werden sollten werden Basilius und ich unsere astralen Kräfte voll brauchen. Dafür ist eine komplette Nachtruhe unabdingbar. Die Canti zum Wärmen meiner Person und Yanuins sowie der Beleuchtung unseres Weges mittels meines Stabes haben mich einiges an Kraft gekostet und eine Nachtruhe unter diesen Bedingungen wird auch so schon nicht erholsam genug sein um mich wieder in den Vollbesitz meiner astralen Kräfte zu bringen. Eine magische Sicherung des Lagers erscheint mir daher insbesondere aus der Perspektive, dass heptasphärische Wesenheiten sich aufgrund der ihnen eigenen Fähigkeiten vor einer einzelnen Wache mit größter Wahrscheinlichkeit problemlos verbergen können oder aber eine einzelne Wache schnell genug beseitigen könnten und wir dadurch mindestens zwei-Personen-Wachen bräuchten und es somit im Falle, dass wir es tatsächlich mit einer solchen zu tun haben völlig unwichtig ist, ob das Lager magisch oder profan bewacht ist, sinnvoller eine Illusion zu unserem Schutze zu nutzen, da dies uns die Möglichkeit zu einer, in anbetracht der Umstände, optimalen Regeneration gibt. Und selbst wenn die Mehrheit sich für eine profane Sicherung entscheidet sollten Basilius und ich die erste und die letzte Wache halten, bei einem zweistündigen Wachrhytmus übrigends, da zumindest sechs Stunden ununterbrochener Schlaf für eine Regeneration der astralen Kräfte unabdingbar sind."


    wiederspricht Dario trotz der offensichtlichen Überzeugung Brins

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Brin schaut Dario, ob der zugegeben gekonnten Ansprache, verdutzt an. Dann setzt er zu einer Antwort an.


    "Werter Adeptus, auch wenn ich Euren Ausführungen über die Bewachung unseres Lagers mit magischen Mitteln in keinster Weise teile und auch in keinster Weise dem zustimmen kann was Ihr da erzählt, so will ich natürlich nicht darüber bestimmen, ob wir diese Illusion nutzen oder nicht, denn ich bin nicht Eurer Anführer. Jedoch wusste ich nicht, wie lange man für die Regenaration Eurer astralen Kräfte benötigt. Somit werde ich Euch zustimmen, wenn Ihr und der Herr Basilius die erste und die letzte Wache untereinander ausmacht. Ich werde dann die zweite Wache übernehmen und Frau Fiana die dritte".
    Etwas leiser führt er dann noch direkt an Dario gewandt hinzu. "Doch bitte ich Euch Adeptus im Kampfe meine Entscheidungen nie in Frage zu stellen. Dieses eine mal werde ich Euch entgegenkommen, sei es nur wegen Eurer Regeneration, denn wir alle brauchen unsere Kräfte. Aber wagt es nicht, militärische Entscheidungen im Kampfe gegen dieses Wesen von mir zu kritisieren, denn dazu bin ich ausgebildet, genau so wie ein Lager schützen zu können."
    Dann lächelt er ihm freundlich zu und deutet eine leichte Verbeugung an.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Bei Brins letztem Absatz lächelt Dario


    "Ich denke wir sollten dies gleich klären. Denn der Kampf gegen heptasphärische Wesenheiten ist geneu genommen eher mein Gebiet, als das eure. Beispielsweise werdet ihr mit euerer Waffe nur wenig ausrichten können, wenn ich sie jedoch vorher mit einem Adamantium-Cantus beispielsweise stärke wird dies euch die Möglichkeit geben ein solches Wesen ernsthaft zu verletzen.Auch die Kampfesweise von Daimonen unterscheidet sich doch stark von der derischer Gegner, beispielsweise können sie einfach so verschwinden und kurz darauf wieder auftauchen. Deshalb bin ich gerne bereit mich in jedwedem Kampf gegen derische Gegner eurem Kommando zu fügen, sollten wir es aber tatsächlich mit einem Daimon zu tun haben wäre es sinnvoll wenn ihr auf meine Ratschläge hört."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Dieser Adeptus mag es scheinbar zu diskutieren", denkt Brin und setzt erneut zu einer Antwort an.


    "Werter Adeptus es vermag wohl zu stimmen was Ihr im Kampfe gegen diese Dämonenwesen zu sagen habt. Doch meinte ich nicht damit, dass ich alleine gegen dieses Wesen kämpfen werde, obwohl ich mir sicher bin dieses mit dem Willen Rondras besiegen zu können, vielmehr meinte ich damit, dass die Anweisungen wie wir uns aufstellen und wie wir gegen dieses Wesen vorgehen eher meine Aufgabe ist, denn ich lernte es Tag um Tag militärisch korrekt gegen jeden möglichen Feind vorzugehen. Dies betrifft auch schon die Ankunft in Fairngard, denn einfach dort heireinzumarschieren wäre vielleicht nicht die sinnvollste Art, wer weiss ob der Dämon nicht im Dorfe sein Unwesen treibt. Deshalb ist es meine Aufgabe, die, nennen wir es, taktische Vorgehensweise, zu bestimmn. Was der Kampf dann bringen wird und wer mehr Schaden ausrichten kann, dass mögen im Moment nur die Göter zu wissen werter Adeptus. Ich denke in dieser Sache werdet Ihr mir zustimmen. Selbstverständlich bin ich für jeden Eurer Ratschläge was das Besiegen des Dämons angeht dann auch sehr dankbar, wenn es unserer weiteren Vorgehensweise dienen kann."


    Den letzten Satz fügt er noch hinzu, damit Dario sich nicht zu eingeschrenkt und vor allem nicht gekränkt fühlt. Doch von seinen Worten ist er weiterhin überzeugt.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • Dario schmunzelt leicht


    "Wenn ihr der Meinung seid werden wir es so halten."


    sagt er mit einem Nicken


    Wenn er meint...


    "Aber denkt daran, dass noch lange nicht bewiesen ist, dass wir es mit einer Daimonischen Wesenheit zu tun haben!"


    Er wendet sich Basilius zu


    "Beherrscht ihr irgendwelche Canti, die imstande sind ein Wesen aufzuspüren, wie zum Beispiel den Exposami oder den Odem Arcanum in einer Stärke die einen vollständigen Rundumblick erlaubt?"

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • Basilius versucht ein wenig zwischen Dario und Brin zu schlichten, gewohnt, das Streit in einer Gauklergruppe niemandem hilft und nur der Show schadet. "Ein jeder von euch hat sein Spezialgebiet! Lasst uns einfach damit begnügen wenn ein jeder in seinem Spezialgebiet der Anführer ist einverstanden? Ich als Zauberkundiger befolge mit Freuden jede Anweisung und jeden Rat den Adeptus Dario zu geben vermag und ich bin sicher das alles nicht magische zweifellos am besten von euch, Edler Brin entschieden wird, einverstanden?" Beschwichtigend sieht er die beiden an.



    "Nun ich sollte vielleicht etwas konkreter sein... Ich bin nicht in der Lage unser Lager eine ganze Nacht lang zu verschleiern, wenn es mir gut gelingt vielleicht für eine Stunde.... Aber wenn wir merken das sich etwas nähert, sollte der Wachende mich wecken so dass ich meinen Zauber weben kann. Die ist zumindest einen Versuch wert, sollte sich die Bestie nähern."


    Bei der Erwähnung des Wortes Canti muss Basilius ein wenig überlegen, sein Bosparano scheint nicht sehr gut zu sein, schließlich versteht er jedoch vom Sinnzusammenhang her Darios Frage. "Ich beherrsche in der Tat den Odem mit dem ich oft anderen Mitgliedern meiner Zunft bei ihren Vorstellungen zusehe, doch muss ich zugeben, dass sich meine Künste vor allem auf Verschleierung Unterhaltung und Täuschung beschränken... Ich fürchte ich wäre keine allzugroße Hilfe in einem Kampf..."

    Noctum Triumphat

  • Basilius letzte Worte entlocken Dario ein Lächeln


    "Ich auch nicht. Und euer Vorschlag trifft genau meine Aussagen. Ihr beherrscht keinen Cantus..Zauber der Schadensmagie? Ich nämlich jedenfalls nicht. Das könnte uns vor Probleme stellen. Allerdings beherrsche ich den Applicatus recht gut, ein Zauber um einen anderen Zauber an ein Objekt zu binden, sowie den Adamantium, die beide die Möglichkeit beinhalten eine profane Waffe zu einer magischen zu machen."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Ich beherrsche fast ausschließlich Canti Illusionis" Basilius lächelt ein wenig als er das neugehörte Wort einbaut. Der Klang scheint ihm zu gefallen, zweifellos lässt sich das gut in eine Bühnenshow einbauen. "Ich beherrsche auch noch einen Zauber welchen die Gildenmagier Attributo nennen und den Motorivus? Movimentos? Motoricus? ähh... nun ja eben Telekinese.... Doch werden wir schon irgendeine Möglichkeit finden... Wenn dieses Wesen irgendwelche Sinne benutzt, kann man es auch täuschen, und dies ist mein Spezialgebiet, wohlgelehrter Herr"
    Auch zu Brin gewandt meint er: "Falls wir angegriffen werden, lasst euch bitte nicht von mir ablenken, Edler Herr... konzentriert euch dann auf das Wesen und ignoriert was sonst passiert... Ich werde in diesem Fall versuchen es mit meinen Illusionen abzulenken und zu verwirren, mit Hilfe meiner Telekinese mit Dingen bewerfen oder uns Nichtkombatanten tarnen, doch bin ich nicht im geringsten in der Lage eine Waffe zu halten, also nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich im Zweifelsfall leiber ersteinmal die Flucht antrete..."

    Noctum Triumphat

  • Lächelnd antwortet Dario

    "Wir nennen den Cantus Motoricus. Res pare vocis mea et moli te arbitrio meum ist das Mantra, das mir in Festum nahegelegt wurde."

    An Brin gewandt fügt er hinzu

    "Dasselbe gilt übrigends auch für mich."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu

  • "Das werde ich tun meine Herren, ich habe schon von anderen Illusionen gesehen, auch wenn ich mich immer wieder darüber wundere was man da alles erschaffen kann. Doch soll und wir dies meine Konzentration auf den Feind nicht schmälern, doch habt Dank für diese Information", antwortet Brin leicht süffisant.

    ~~you never see him comin´~~


    Wo ich aktiv bin:


    FAB Meeresrauschen

  • "Nun gut, dies wäre geklärt. Kommen wir zurück zur Frage des Nachtlagers. Also ich habe eine zeltplane dabei und wenn wir es geschickt anstellen kann man bestimmt auch noch unsere Regenmäntel zur Herstellung eines Unterstandes benutzen. Hat sonst noch jemand eine wasserdichte Stoffbahn irgendeiner Form dabei?" Fragt er freundlich in die Runde. Man merkt das Basilius selbst unter der Anspannung der Bedrohung noch recht pragmatisch denkt.
    "Ich habe noch Proviant dabei der für mich für etwa 5 Tage reicht, ich hoffe auch ihr habt jeweils noch etwas da.Auch habe ich noch ein kleines Schinkenstück mit Knochen, letzteren kann euer Hund dann haben werte Fiana. Wir sollten jedoch vielleicht überlegen lieber kein offenes Feuer zu machen. Adeptus Tannhus, könnt ihr vielleicht in unserem lager angekommen einen Stein oder etwas ähnliches aufheizen das er uns wärmt, ohne verräterisch zu glimmen?"

    Noctum Triumphat

  • "Ich weiß leider nicht ab was für einer Temperatur ein Stein zu glühen beginnt. Und ausserdem würde er höchstens etwa zwei Stunden Wärme geben. Zudem würde es mich auch noch, selbst wenn ich den Cantus mit größmöglicher Effektivität sprechen würde, was die Dauer der Wirkung auf vielleicht eineinhalb Stunden senken würde, meine gesamte restliche astrale Kraft kosten. Ach wo ich gerade dabei bin, beherrscht ihr den Unitatio?"


    erklärt Dario bedauernd warum das nicht funktionieren würde


    "Ich habe auch keinen Proviant bei mir. Mein letztes Stück Brot habe ich vor zwei Stunden gegessen. Der Wirt bei dem ich nachgefragt habe hatte mir versichert es sei nur eine Tagesreise zum nächsten Weiler. Auch mein Mantel ist nicht regenfest."

    Requiro hoc vesperi res calidas / Etiam res calidas ista noctu / requiro hoc vesperi res calidas / Da mihi calida, da mihi amorem noctu